weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 16:59
@tudirnix
tudirnix schrieb:ich glaube da unterscheiden sich die hiesigen Menschen grundsätzlich von einander, was die Gedankenwelt betrifft.
Ja, das ist ja auch schön und gut so.

Integration bedeutet für mich Sprache lernen, Beruf erlernen und/oder ausüben, im Idealfall Familie gründen und glücklich werden.
Das meine ich mit Integration in die Gedankenwelt.

Und da interessiert mich weder Hautfarbe, Religion, kulturelle oder nationale Herkunft.

@Realo

dann halt nicht :)


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:08
@Deepthroat23
Deepthroat23 schrieb:im Idealfall Familie gründen
so so, und wenn einer lieber Single bleiben möchte? Was dann, ist er dann weniger integriert?

Und Sprache lernen und Beruf ausüben ist nicht Gedankenwelt. Das sind Dinge worüber man sich zwar Gedanken machen muss, aber mit Gedankenwelt im wesentlichen nichts zu tun haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:09
Deepthroat23 schrieb:Wer hier her kommt muss sich anpassen und kann nicht erwarten und erst recht nicht einfordern, dass sich die Bevölkerung an ihn anpasst.
Die Mehrheitsgesellschaft stellt Angebote zur Verfügung oder sollte es zumindest, die ja erst zu einer vernünftigen Integration gebraucht werden können. Und die Inanspruchnahme ist Aufgabe derer, die ins Land kommen, stimmt schon. Ist auch ihre Aufgabe, sich um eine Integration zu bemühen. Wenn man Menschen zwingen muss zum mitmachen, geht was schief.

Das aber auf Migranten oder deren Kinder zugegangen wird speist sich eben aus der Tatsache heraus, dass man sie nicht kunterbunt ausgrenzen kann und sollte. Es spricht im Prinzip auch nix gegen einen muslimischen Friedhof. Nur, muss von beiden Seiten was kommen, das was mich stört ist, dass der muslimische Friedhof steht und man als Gesellschaft selten ein danke dafür bekommt. Es sollte nicht genommen werden ohne was zu geben, vielleicht wolltest du es auch so sagen.

Wenn eine Mehrheitsgesellschaft gibt, muss sie auch was dafür erwarten können, stimmt schon. Nur geben aber nix bekommen is nix.

Aber ich hab Beatrix von Storch bei Anne Will gehört. Ihr Verständnis von "Integration" ist echt, echt daneben. Geht gar nicht.
AfD will Flüchtlingen die Integration verweigern
Einen Einwurf hatte von Storch dann aber doch noch. Sie erklärte, weil Flüchtlinge nur so lange in Deutschland blieben, bis die Kriege in der Heimat vorbei seien, "müssen wir keine Integration für Flüchtlinge machen".
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76735468/fluechtlinge-talk-bei-anne-will-afd-will-integra...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:11
@tudirnix
Es liegt wohl im Interesse eines Landes, dass die Leute die dort hinziehen, die Sprache lernen, einen Job haben und evtl. eine Familie gründen.
Was ist daran jetzt schlimm?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:13
kofi schrieb:Du möchtest Menschen gleichschalten und assimilieren. Manche Deutsche glauben fest daran, dass sie Menschen wie einen Roboter programmieren können. Migranten und ihre Kinder sollen aufgehen in die Ideologie von Grünen, SPD, die Linke oder AfD?
Schön wärs. Aber daran glauben nur die Kommunisten.
kofi schrieb:Vollkommene Assimilation und Gleichschaltung in die deutsche Art und Weise zu denken wird niemals funktionieren.
Das weiß man nicht. Irgendwie ist das ja so seit 1000 Jahren der Fall gewesen. Nie hat das Auswärtige sich kulturelle durchgesetzt.
kofi schrieb:Du kannst auch von Palästinensern nicht erwarten, sich an dich oder dein Land zu assimilieren. Die israelische Politik ist in vielen Punkten sehr kritisierbar, und als Betroffene kann man wohl schlecht sachlich sein.
Du ich brauch den Palistinänser gar nicht in Deutschland, wenn er allerdings hier leben will gelten andere Spielregeln, und sein Antisemitismus sollte er sich abgewöhnen.

Wenn man eins in nahen Osten wohl über die Palistinänser teilt, dann das sie nicht einfach sind. Fragen wir mal in Jordanien nach.
kofi schrieb:Als Patriot könnte/sollte Lutz Bachmann das deutsche Rechtssystem anerkennen und das Urteil akzeptieren. Er steht nicht über dem Gesetz, und kann es nicht so drehen, wie er will.
Dein Fitkvier Palistiänser oder sontige Antisemit auch nicht.
kofi schrieb: Und du solltest das Rechtswesen deines Landes auch akzeptieren. Das Recht hat gesprochen und Bachmann schuldig gesprochen. Punkt.
Erzähl mir nix über das Rechtswesens meines Landes. Ich finde auch gar nicht das Bachmann unschuldig ist (Wobei es noch Berufungen geben wird) aber dein Palistänser ist genauso so Schuldig.

Nur das du ihm Logik und Verständniss entgegenbringst, aber nicht einem Bachmann.

Aber Langsam erkennst du das jeder seine Begründung oder Ausrede für Antisemistimus oder Hass findet, dadurch wird sie aber nicht zwingend Legal oder Menschlich im Positiven Sinn..


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:17
Realo schrieb:Denn dadurch wird unsere Kultur ja auch mit bereichert. Und komm mir jetzt nicht wieder mit Islam an, das ist inzwischen ein rechtextremer Kampfbegriff geworden.
Ob Einwanderung eine Bereicherung ist hängt immer davon ab wer Einwandert. Archaische Menschen, aus Arachaischen Kulturen mit Archaischen Weltbild sind eher selten eine Bereicherung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:21
Fedaykin schrieb:Ob Einwanderung eine Bereicherung ist hängt immer davon ab wer Einwandert. Archaische Menschen, aus Arachaischen Kulturen mit Archaischen Weltbild sind eher selten eine Bereicherung.
Wegen so was wird dir schnell Kulturrassismus (warum eigentlich Rassismus?) vorgeworfen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:34
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ob Einwanderung eine Bereicherung ist hängt immer davon ab wer Einwandert. Archaische Menschen, aus Arachaischen Kulturen mit Archaischen Weltbild sind eher selten eine Bereicherung.
Ist immer Ansichtssache, was denn archaische Kulturen eigentlich sind...wurden nicht die eingewanderten Iren im 19. Jahrhundert von den "alteingesessenen" Amerikanern auch so bezeichnet?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:34
@Durchfall

Nein, das nennt sich Kulturchauvinismus.
Kulturrassismus ist was leicht anderes, da werden die Menschen die kommen grundsätzlich als zweitklassig gesehen und behandelt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 17:49
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Das weiß man nicht. Irgendwie ist das ja so seit 1000 Jahren der Fall gewesen. Nie hat das Auswärtige sich kulturelle durchgesetzt.
das stimmt so nicht, kartoffell, tabak,sonnenwendenfeiern, osterfeuer, christentum usw usf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:13
Realo schrieb:Nein, das nennt sich Kulturchauvinismus.
Und warum?
Ist doch schlichte Logik.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:20
@Durchfall

Kulturchauvinismus legt das zentrale Augenmerk auf die "Leitkultur", die sich so definiert, dass sie allen anderen Kulturen überlegen sei.

Kulturrassismus greift sich eine spezifische anderen Kultur heraus (z.B die der Türken) und behauptet, diese Kultur könne nicht an die eigene heranreichen, etwa weil der Islam rückständig sei, weil sie wirtschaftlich rückständig sei, weil sie andere Ethnien, z.B. die Kurden im eigenen Land, unterdrücke, weil die Türken sich in Deutschland nicht anpassen wollen und überhaupt undankbar seien usw. Hier wird die "unterlegene" Kultur also runtergemacht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:21
Fedaykin schrieb:Warum sollte Ausgerechnet ein Dorf in Sachsen Anhalt "für Syrische Flüchtlinge" sein.
Es gibt auch Stories von Dörfern, deren Einwohner vorher das (zukünftige) Flüchtlingsheim vehement bekämpft haben, aber nach dem Einzug der Flüchtlinge positiv von ihnen überrascht wurden.

Was der Bauer nicht kennt ... Gerade der Populismus trägt oft Früchte und die 'Volksmeinung' grenzt an Paranoia ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:29
@Realo
Achso. Beides ziemlich komische Konzepte und nicht wirklich erkenntlich, was einem diese Begrifflichkeiten bringen sollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:30
Durchfall schrieb:Wegen so was wird dir schnell Kulturrassismus (warum eigentlich Rassismus?) vorgeworfen.
Mag sein, aber ist doch so. Wenn du zuviel Kaltes Wasser in Warmes Wasse kippst kanns du nicht erwarten das am Ende noch nen guter Kaffee bei rumkommt.
canales schrieb:Ist immer Ansichtssache, was denn archaische Kulturen eigentlich sind...wurden nicht die eingewanderten Iren im 19. Jahrhundert von den "alteingesessenen" Amerikanern auch so bezeichnet?
Wie kommst du darauf das es nicht der Fall war?

Der Unterschied in den damligen USA war aber eben das jeder selbst die Konsequenzen Tragen musste. Der Anpassungsdruck war wohl größer


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:31
dasewige schrieb:das stimmt so nicht, kartoffell, tabak,sonnenwendenfeiern, osterfeuer, christentum usw usf.
Also Sonnenwende und Osterfeuer sind wohl äter als das Christentum.

Und Nutzpflanzen sind nicht zwingend an Einwanderung von Menschen gebunden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:32
@Durchfall

Naja, nur zur Unterscheidung, obwohl's im Endeffekt ungefähr aufs Gleiche rauskommt. Im ersten Fall sonnt sich die "Leitkultur" in der eigenen Wichtigkeit und Superiorität, im anderen Fall prügelt sie verbal auf eine andere Kultur ein, erklärt sie und deren Angehörige für minderwertig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:33
Issomad schrieb:Es gibt auch Stories von Dörfern, deren Einwohner vorher das (zukünftige) Flüchtlingsheim vehement bekämpft haben, aber nach dem Einzug der Flüchtlinge positiv von ihnen überrascht wurden.
Was der Bauer nicht kennt ... Gerade der Populismus trägt oft Früchte und die 'Volksmeinung' grenzt an Paranoia ...
Klar gibt es diese Beispiele. Aber es geht ja im Fall von Kofi um das Verständnis und Nachvollziehbarkeit.

Die hat er ja für Palistinänser sprich er kann menschlich nachvollziehen warum der Antisemisch ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:37
@Realo
Ja aber einen Menschen für minderwertig erklären macht ja niemand hier.
GEht ja um die Frage, was stellt man sich für die Kultur hier vor und wie soll die sein oder besser, wie soll sie nicht sein.
Und Kultur hängt nunmal an den Menschen.
Ein Nazi Land hätte auch eine Kultur. Würde jemand wollen, dass viele Leute aus einem Nazi Land hier einwandern?


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

04.05.2016 um 18:50
Durchfall schrieb:Ja aber einen Menschen für minderwertig erklären macht ja niemand hier.
Naja, hier im Forum nicht. Das würde sofort die rote Karte nach sich ziehen. In der Bevölkerung teilweise schon, da heißt es die zwingen ihre Frauen dazu, mindestens Kopftuch zu tragen, marschieren in der Stadt vor der Frau statt neben ihr, unterdrücken die Frau, weil sie das angeblich aus dem Koran haben, sind selbst polygam, während sie von der Frau strikte Monogamie fordern, sind insgesamt also rückständig, so dass man das auf deren ganze Kultur beziehen muss. Und diese Sprüche hört man halt überwiegend bei Pegida und auch in der AfD, und auf Facebook usw. wird das alles noch etwas deutlicher ausgesprochen.

Man erwartet wohl indirekt, dass diese Leute die hierherkommen, all jene Teile von ihrer Kultur ablegen, die nicht zu unserer passen. Aber man kann nicht Teile aus einer Kultur herausreißen, ohne sie insgesamt zu zerlegen. Andererseits kann niemand von einem Türken oder Syrer erwarten, sich deswegen zum Christentum zu bekennen. Um den Ansprüchen der Deutschen voll zu genügen, würden sie also abspringen müssen von ihrer Kultur, ohne auf irgendeinem Boden zu landen, die hängen dann voll in der Luft. Kultur ist auch was personenbezogenes, das die Persönlichkeit mit prägt, und genau diesen Teil würden sie dann verlieren.

Daher erscheint mir die einzige Möglichkeit Integration und nicht Assimilation oder Unterwerfung, wie einige hier sich das wohl wünschen. Daran würden sie zerbrechen.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hinken die Linken?30 Beiträge
Anzeigen ausblenden