weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 00:52
@Aldaris

Ich weiß zwar nicht, was mit dir los ist, aber manchmal kann ein Urlaub ohne Internetzugang wahre Wunder wirken.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 00:53
Aldaris schrieb:Bei dir war es, was? Crystal Meth?
Geht´s noch?
Schalte mal zurück über die Gürtellinie, oder ich erinnere mich daran, dass ich Mod bin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 00:57
@FF

@Warhead und ich diskutieren immer unter der Gürtellinie. Das ist so 'n Cowboy-Ding.

@Realo

Alles gut. Ein bisschen Wahrheit tut nicht weh, hoffe ich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 01:36
Ich verabschiede mich mit dem verlinkten Beitrag. Nachzusehen ein , zwei Seiten zuvor. Luckes Behauptung, jedwedes/r Gegenbehauptung. Vielleicht ergibt sich ja noch was.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 01:37
Aldaris schrieb:Ich habe euch trotzdem lieber als die rechtsradikale Seite. Aber nur deshalb, weil ihr dagegen steht.
Ja, und weißt Du: Das ist ganz natürlich. Denn linksradikal ist wenigstens radikal tolerant, auch wenn das eine ungemütliche Position ist, denn: wie kann man radikal tolerant gegenüber intoleranten Positionen sein? Das erfordert einiges an intellektueller Kapazität, die viele nicht aufbringen und daher lieber konservativ werden, denn das ist leichter zu bewältigen.
Linksradikal ist radikal sozial, und dagegen kann man eigentlich nicht sein ... aber dann muss man sich eben darum streiten, wie das umzusetzen ist. Das ist aber immer noch spannender, als einzugestehen, dass asozial einfacher umzusetzen und zu verkaufen ist.
Inzwischen geht es also gar ncht mehr um politische Inhalte, denn die werden mittels Erfahrung, Gutachten und Bundesverfassungsgerichts-Urteilen austariert. Es geht nur noch darum, wie man das vermittelt ... und ob man die Vermittlung zum Inhalt der Politik macht, oder das Ergebnis.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 04:14
Durchfall schrieb:@che71
Du solltest nicht mit diskutieren, wenn du so auf Einwände reagierst...

Der Mann scheint sich offenbar für Religionen zu interessieren und ist deshalb Islamwissenschaftler.
Das ist wirklich kein Widerspruch dazu, dass er den Islam nicht in Deutschland haben will.
Mehr habe ich dir nicht sagen wollen.
Man kann auch Atheist sein und die verschiedensten Religionen erforschen.
Ja ja !
Wenn man Islamwissenschaften studiert, muss schon mehr als Interesse bestehen.
Natürlich ist das ein Widerspruch.
Der Islam ist schon länger in Deutschland, als es Pegida und die AFD gibt.

Tillschneider widerspricht sich, das fällt ja auch anderen auf:
Der Münsteraner Islamwissenschaftler Marco Schöller, der nach eigenen Worten von einem Standpunkt des „Szenarios der globalisierten Postmoderne“ ausgeht, befand, dass Tillschneider „einen essentialistischen Kultur- und Nationalbegriff“ vertrete, wie er im 19. Jahrhundert von vielen propagiert worden sei und heute als obsolet gelten müsse. Es sei interessant zu sehen, dass Tillschneider mit seiner Idee der Nationalkultur so unkritisch und historisch unreflektiert hantiere, wie er das gerne den muslimischen Theologen im Hinblick auf deren Überzeugungen vorwerfe.
Wikipedia: Hans-Thomas_Tillschneider

Und wer sich mit den folgenden Personen einlässt, muss sich schon fragen lassen, wie das zusammenpasst:
Er besuchte 2014 die neurechte durch Felix Menzel organisierte Messe zwischentag auf dem Haus der Alten Breslauer Burschenschaft der Raczeks in Bonn.[31] Er gab zudem Menzels neurechter Zeitschrift Blaue Narzisse (2014), Manuel Ochsenreiters rechtsextremer Zeitschrift Zuerst! (2015) und Götz Kubitscheks neurechter Zeitschrift Sezession[32] (2015) Interviews. Zuvor war er bereits Autor eines Kurzbeitrages in der Sezession und Referent beim 10. Staatspolitischen Salon des neurechten Instituts für Staatspolitik[33] (IfS) auf dem Haus der Berliner Burschenschaft Gothia. Gemeinsam mit Götz Kubitschek und Jürgen Elsässer referierte er noch im selben Jahr bei einer Veranstaltung des Querfront-Magazins Compact in Berlin.[34]

Der Soziologe Andreas Kemper rechnet Tillschneider zur „fundamentalistische[n] Neue[n] Rechten“.
Wikipedia: Hans-Thomas_Tillschneider


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 04:22
@che71
Der ist wohl bei Treitschke rechts abgebogen,dieses Blut und Bodengefasel ist für manche auch zu verlockend.
Aber wir wissen ja auch wie es mit Treitschke endete


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 04:58
In dem Facebook-Beitrag fiel unter anderem der Begriff „Judenpack“. In Bezug auf die Israelpolitik der Bundesregierung forderte Viehmann: „Frau Merkel, man sollte dich steinigen, du Vieh“, und weiter: „Ich (…) hoffe, dass hier bald eine Revolution ausbricht und dem ganzen deutschen Politpack der Schädel eingeschlagen wird.“ Gegen Viehmann ermittelt nun die Kasseler Staatsanwaltschaft wegen Volksverhetzung.
http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/afd-im-spannungsfeld-rechtsextremismus-100008

Warum fühlen sich denn solche Leute von der AFD angezogen, wenn diese Partei doch angeblich nicht rechts ist ?!

Und hier, Tillschneider macht sich gemein mit Leuten, die Anschläge auf Moscheen verüben und glaubt das wäre eine gerechtfertigte "Meinungsäußerung" ?!
In einem Artikel der „ZEIT“ vom 17. Dezember 2014 heißt es, Tillschneider „soll bei einer Veranstaltung des AfD-Nachwuchses damit geprahlt haben, er sei mit den Tätern eines ‚Schweinekopf-Anschlags‘ auf den Bauplatz einer Moschee befreundet“. Im Herbst 2013 hatten Unbekannte, vermutlich Rechtsextreme, fünf auf Holzpflöcken aufgespießte Schweineköpfe auf dem Areal der heutigen Ahmadiyya Moschee in Leipzig in den Boden gerammt, und literweise Schweineblut auf dem Gelände vergossen. Die Ermittlungen, die im Februar vergangenen Jahres eingestellt wurden, wurden nun Anfang Januar wieder aufgenommen.
http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/afd-im-spannungsfeld-rechtsextremismus-100008

Als Islamwissenschaftler müsste man es eigentlich besser wissen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 05:59
7.6.5 VOLLVERSCHLEIERUNG VERBIETEN

Die AfD fordert ein allgemeines Verbot der Vollverschleierung durch Burka und Niqab in der Öffentlichkeit und im öffentlichen Dienst.
Burka und Niqab errichten eine Barriere zwischen der Trägerin und ihrer Umwelt und erschweren damit die kulturelle Integration und das Zusammenleben in der Gesellschaft. Ein Verbot ist daher notwendig und nach einem Urteil des EuGH rechtmäßig.
Im öffentlichen Dienst soll kein Kopftuch getragen werden; in Bildungseinrichtungen weder von Lehrerinnen noch Schülerinnen in Anlehnung an das französische Modell.
Der Integration und Gleichberechtigung von Frauen und Mädchen sowie der freien Entfaltung der Persönlichkeit widerspricht das Kopftuch als religiös‐politisches Zeichen der Unterordnung von muslimischen Frauen unter den Mann.

https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2016/03/Leitantrag-Grundsatzprogramm-AfD.pdf

Nachdem ich mir die Forderungen der AfD noch mal in Ruhe durchgelesen habe bin ich nun etwas beruhigter. Die Forderungen scheinen sich nur auf muslimische Frauen zu beschränken.

Der Karneval in Venedig ist nicht gefärdet.

2016001 01 AA Karneval Venedig 132

Auch sind die Jungs und Mädels von Anonymous nicht betroffen.

images

Und bei den Kaputzennazis braucht man sich auch keine Sorgen zu machen.

102698632-p-590 450

Der Beruf Schweißer leidet auch nicht unter der AfD Forderung.

SchweiC39Fer5

Die traditionellen VOLLVERSCHLEIERUNGEN der westlichen Welt werden von der AfD Forderung zum Glück nicht tangiert.

Aber was ist, wenn eine muslimische Frau im Karneval, bei Anonymous oder dem KKK mit macht? Oder wenn sie etwas schweißen muß?


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 08:17
@bit

Weisste was das schlimmste an der ganzen Sache ist?
Du meinst das vollkommen ernst. Du hältst den Vergleich von Burka und einer Schweißmaske für absolut legitim.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 08:25
@FF
FF schrieb:Denn linksradikal ist wenigstens radikal tolerant
Dieser Satz machte mich ganz kurz Fassungslos und ich musste ihn mehrere male lesen um wirklich zu glauben dass er da steht.
606 Körperverletzungen, 3 versuchte Tötungsdelikte, 45 Brandstiftungen, 28 gefährliche Eingriffe in den Bahnverkehr, 19 mal Raub, 3 Erpressungen, alles im Sinne der Toleranz. Und das alles nur Beispielhaft aus dem Jar 2013.

Da muss man sich über viele Dinge die hier geäussert werden nicht mehr wundern, wenn schon von der Moderation solche Sätze kommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 09:08
@Deepthroat23

Es wäre schön wenn du eine Quelle angeben könntest.

Wie diese:
Mit 512 fremdenfeindlichen Gewalttaten (2013: 473) wurde der höchste Stand seit der Einführung des geltenden Definitionssystems „Politisch motivierte Kriminalität“ im Jahr 2001 erreicht. Demgegenüber sind die Gewalttaten gegen Linksextremisten oder vermeintliche Linksextremisten mit 139 (2013: 146) und gegen sonstige politische Gegner mit 60 (2013: 52) annähernd gleich geblieben. Die Anzahl antisemitisch motivierter Gewalttaten betrug 31 (2013: 45).

https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/zuf-re-2014-s...

@FF


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 09:31
FF schrieb:Ja, und weißt Du: Das ist ganz natürlich. Denn linksradikal ist wenigstens radikal tolerant, auch wenn das eine ungemütliche Position ist, denn: wie kann man radikal tolerant gegenüber intoleranten Positionen sein? Das erfordert einiges an intellektueller Kapazität, die viele nicht aufbringen und daher lieber konservativ werden, denn das ist leichter zu bewältigen.
Linksradikal ist radikal sozial, und dagegen kann man eigentlich nicht sein
Ok, ich trink besser erstmal 'nen Kaffee, bevor ich das nochmals lese.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 10:18
Realo schrieb:
Wir betreten jetzt gerade die Akademie der höheren politischen Bildung, nur für Fortgeschrittene
Und was willst du da? Hast doch neulich im Thread geschrieben das du mit Politik nicht umgehen könntest.

Von höherer Bildung, gerade von einer Breite die notwendig ist um Gesellschaften zu erfassen als auch die Vorgänge darin habe ich in den meisten Diskussionen nix von dir gehört.

Du hast einen Standpunkt, der baut aber nur auf eigenen Emotionen und Moralvorstellungen auf. Und Sachlich kannst du den nicht wirklich rüberbringen.

Da bin ich voll bei Aldaris.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 10:25
@FF

wo ist Linksradiakl denn Tollerant? Wir haben doch hier gerade erst das Beispiel das duch Pöpelei eine Diskussion verhindert wurde.

Tolerant sind sie auch nicht. Radiakal schließt Toleranz an für sich aus, weil als Radiakaler ist man doch sehr Stark davon überzeugt das die eigene Überzeugung die einzig Legitime ist.

Aber wie ich gestern schon erwähnte heißt Toleranz im engeren Sinne ja auch nur Erdulden. Sowas können wir wohl 90% unerstellen.

Außer eben denjenigen die diese Diskussion verhindert haben, denn das konnten sie scheinbar nicht erdulden.

Ideologieanhänger leider alle unter dem Problem die Realität zu verbiegen. Deswegen sind sie früher oder später alle zum Scheitern verurteilt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 10:33
@Deepthroat23
@Fedaykin
@Fedaykin

Hier werden wieder Begriffe synonym benutzt, die man besser trennen sollte.
Aber das Bundesamt für Verfassungsschutz hilft bei der Weiterbildung:

Was ist der Unterschied zwischen radikal und extremistisch?

Als extremistisch werden die Bestrebungen bezeichnet, die gegen den Kernbestand unserer Verfassung - die freiheitliche demokratische Grundordnung - gerichtet sind. Über den Begriff des Extremismus besteht oft Unklarheit. Zu Unrecht wird er häufig mit Radikalismus gleichgesetzt. So sind z. B. Kapitalismuskritiker, die grundsätzliche Zweifel an der Struktur unserer Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung äußern und sie von Grund auf verändern wollen, noch keine Extremisten. Radikale politische Auffassungen haben in unserer pluralistischen Gesellschaftsordnung ihren legitimen Platz. Auch wer seine radikalen Zielvorstellungen realisieren will, muss nicht befürchten, dass er vom Verfassungsschutz beobachtet wird; jedenfalls nicht, solange er die Grundprinzipien unserer Verfassungsordnung anerkennt.


https://www.verfassungsschutz.de/de/service/faq#faq20030602-4.faq


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 10:36
FF schrieb:Linksradikal ist radikal sozial, und dagegen kann man eigentlich nicht sein
Puh. Starker Tobak von Dir. Ich kenne resp. kannte genau 3 Linksradikale. Die waren vor allem gegen das System, weigerten sich zu arbeiten und damit dieses System zu unterstützen, klagten bei eben dem System aber immer sofort, wenn die ihnen zukommende staatliche finanzielle Unterstützung gekürzt wurde wegen ihrer Arbeitsunwilligkeit. Sie propagierten so ziemlich jede Verschwörungstheorie, die irgendwie dem Geldadel und damit dem System zugeordnet werden konnte, ohne zu merken, dass diese aus der rechten Ecke kommen. Rechtsradikale sowie z.B. 1. Mai-Feiern waren für die nur die Ausrede, mal wieder irgendwo ihre mit dem vom Staat geschenkten Geld gekaufte Sturmmaske anziehen und irgendwo Steine auf Schaufenster , die den westlichen Kapitalismus-Teufel repräsentieren (Hundesalon, Friseurladen, Regionalbankfiliale, who cares) werfen zu können.

Radikal sozial, yeah.

Und dass Leute wie diese die intellektuelle Kapazität besitzen, die du da erwähnst, halte ich für eine ausgemachte Verschwörungstheorie...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 10:39
@Purusha
siehe mal einen Kommentar zuvor. Da ist eine Definition vom Verfassungsschutz
Auch du wirfst Begriffe durcheinander.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.04.2016 um 10:45
@Fedaykin
Die Frage der Legitimität stellt sich überhaupt nicht,wir machen es einfach,fertig.
Wenn ich ein Fahrrad klau oder Drogen kaufe stell ich doch auch keine Legitimitätsfragen
ich hab beim Studistreik ne klausur gesprengt indem ich den Schlauch vom Feuerlöscher unter der Türe durchquetschte und Druck gab.
Der Prof wollte sein Ding gegen alle Beschlüsse durchziehen und meinte er sei schlau,der war der erste der röchelnd zur Türe rausrannte,begleitet von lautem Gelächter.Freilich,das Gelächter wurde noch lauter als er meinte das sei nicht legitim


melden
88 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden