weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 19:08
Moses77 schrieb:Es hat schon einen Grund, warum sich nahezu der gesamte Rest der Welt keine Muslime ins Land holen möchte mittlerweile und das liegt eindeutig an der mit anderen Religionen scheinbar nur schwer kompatiblen Konfession.
Vor kurzem wars noch der Islamismus. Woher der Sinneswandel?
Nur weil die Neue Rechte in allen Ländern, in denen sie auftritt, das Gleiche labert,
wird hier Hysterie verbreitet,:
"Wenn wir nicht sofort alle dem Rest der Welt" folgen, sind wir verloren.
Ich beurteile die Lage lieber so wie:
https://www.bilanz.de/leben/piketty-islam-diskriminierung
"Man sollte also bedenken, dass die aktuelle Hysterie das Ergebnis der Flüchtlingskrise und Europas desaströsem Management der Finanzkrise von 2008 ist. Zwischen 2000 und 2010 hat Europa einen Nettozustrom von einer Million Migranten im Jahr aufgenommen, die Arbeitslosigkeit ist gesunken und die extreme Rechte hat an Boden verloren. Zwischen 2010 und 2015 schrumpfte der Migrantenzustrom auf ein Drittel, obwohl der Bedarf größer wurde.

Für Deutschland und Frankreich wird es höchste Zeit, die Initiative zu ergreifen und Europa und seinem Integrationsmodell neue Impulse zu geben. Dazu gehören ein Schuldenmoratorium und umfangreiche Investitionen in Infrastruktur und Ausbildung. Ansonsten droht die Fremdenfeindlichkeit zur treibenden Kraft zu werden, die alles mit sich reißt."


Auf letzteres scheinst Du aus zu sein! @Moses77
Die AfD ist ja auch für die Liberalisierung des Waffenrechtes Nicht wahr?


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 19:12
@eckhart

Hysterie ist schon der richtige Ausdruck und zutreffend.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 19:34
@Moses77
Moses77 schrieb:Ist das für dich okay und selbstverständlich, dass Moscheenbauten und Imame etc. aus dem Ausland finanziert/entsandt werden?
das hängt davon ab ob und inwieweit damit verbunden ist dass die Lehre durch Imane gegen die FDG verstoßen.
Ich bin da durchaus eher für Differenzierung als für Verallgemeinerung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 20:19
@eckhart
eckhart schrieb:Vor kurzem wars noch der Islamismus. Woher der Sinneswandel?
Islamismus ist doch ein nicht gerade geringes Problem des heutigen Islams. Da widerspricht sich eigentlich nichts mit meiner vorherigen Aussage.
eckhart schrieb:"Wenn wir nicht sofort alle dem Rest der Welt" folgen, sind wir verloren.
Warum bist du so überzeugt davon, dass unser deutsche Alleingang gelingen wird?
eckhart schrieb:Nur weil die Neue Rechte in allen Ländern, in denen sie auftritt, das Gleiche labert,
wird hier Hysterie verbreitet,:
Sicher, alles nur böse Rechte, wohin man schaut.
eckhart schrieb:Zwischen 2000 und 2010 hat Europa einen Nettozustrom von einer Million Migranten im Jahr aufgenommen, die Arbeitslosigkeit ist gesunken und die extreme Rechte hat an Boden verloren. Zwischen 2010 und 2015 schrumpfte der Migrantenzustrom auf ein Drittel, obwohl der Bedarf größer wurde.
Die Studie ist doch unhaltbar und unaussagekräftig, wenn das der veröffentlichte Schluss daraus sein soll.

Migranten sind nicht gleich Migranten, das ist eine sehr heterogene Gruppe.
Zudem kann man Europa nicht als ein Land sehen, da es eher darauf ankommt, in welches Land wie viele Migranten gekommen sind bei der Betrachtung. Absolute zahlen für ganz Europa sind da wenig aussagekräftig.
eckhart schrieb:ür Deutschland und Frankreich wird es höchste Zeit, die Initiative zu ergreifen und Europa und seinem Integrationsmodell neue Impulse zu geben. Dazu gehören ein Schuldenmoratorium und umfangreiche Investitionen in Infrastruktur und Ausbildung.
Das sagt sich immer so leicht. Man müsste nur die Integration endlich richtig in die Hand nehmen und dann wäre alles tutti.
Mehr als Deutschland kann man fast gar nicht mehr für die Integration und für Zuwanderer ausgeben.

Der Wille zur Integration muss aber bei den Einwanderern ebenso vorhanden sein, sonst ist jede Mühe vergebens. Und daran hapert es eben oft bei bestimmten Gruppen.

Dass man die Infrastruktur und Bildung verkommen lässt, statt diese Bereiche zu fördern und sinnvoll weiterzuentwickeln, kommt dann nur noch zu den Integrationshindernissen mit hinzu.
eckhart schrieb:Ansonsten droht die Fremdenfeindlichkeit zur treibenden Kraft zu werden, die alles mit sich reißt."
Die Grenzen vor illegaler Einwanderung zu schützen, die verschiedenen gefährlichen Flüchtllingsrouten trockenzulegen und Flüchtlinge heimatnah mit den Mitteln der UN und zwischenstaatlichen Hilfen zu versorgen ist alles andere als fremdendfeindlich, sondern gleichermaßen vernünftig wie human und in der aktuellen Lage klar geboten.
Was wir im Moment betreiben ist sicher vieles, aber nicht human.
eckhart schrieb:Die AfD ist ja auch für die Liberalisierung des Waffenrechtes Nicht wahr?
Das weiß ich jetzt gerade nicht, aber das ist sowieso einer der unwichtigeren Punkte für mich angesichts der weiter nicht bewältigten Probleme, die unser Land vor sicher herschiebt.

@canales
canales schrieb:das hängt davon ab ob und inwieweit damit verbunden ist dass die Lehre durch Imane gegen die FDG verstoßen.
Wie willst du das feststellen/kontrollieren?
canales schrieb:Ich bin da durchaus eher für Differenzierung als für Verallgemeinerung.
Man kann sich auch totdifferenzieren.
Warum sollte man dieses Risiko überhaupt erst eingehen?
Als Staat muss man schon aus rein praktischen Gründen verallgemeinern und auch mal unangenehme Entscheidungen treffen ohne Rücksicht auf die Befindlichkeiten einiger weniger.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 20:58
Moses77 schrieb:Warum bist du so überzeugt davon, dass unser deutsche Alleingang gelingen wird?
Weil mir bisher noch niemand einen Alleingang einhetzen konnte.
Ich bin schlicht gewohnt, Alleingängern beizustehen.

Es erwies sich hinterher immer, dass vermeintliche Alleingänger auf Seiten des Widerstandes waren.
Ganz im Gegensatz zu denen, die nacher immer von nichts gewusst haben wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 22:48
@Moses77
Moses77 schrieb:Als Staat muss man schon aus rein praktischen Gründen verallgemeinern und auch mal unangenehme Entscheidungen treffen ohne Rücksicht auf die Befindlichkeiten einiger weniger.
Du meinst das würde das Verhältnis mit den verschiedenen Auffassungen des Islam verbessern?
Denke eher das Gegenteil...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 23:02
Moses77 schrieb:Als Staat muss man schon aus rein praktischen Gründen verallgemeinern und auch mal unangenehme Entscheidungen treffen ohne Rücksicht auf die Befindlichkeiten einiger weniger.
Du möchtest also gute über 95% aller Muslime in Deutschland diskriminieren weil weniger als 5% als "islamistisch" angesehen werden können und hast die Frechheit diese über 95% als "einige wenige" zu bezeichnen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.05.2016 um 23:27
@Nerok
@canales
@Golfkrank
@paranomal
@che71

Diesen Artikel habe ich passender Weise auch im Thread Rechtsextremismus verlinkt.
ich finde er ist passen für beide Themenbereiche.

Auffällig sind die immer wieder selben Namen. Nämlich die von Kubitschek und Höcke.

"Widerstand und Putschfantasien": Wie das radikale Umfeld der AfD den Rechtsterrorismus anheizt
Es sind schockierende Zahlen der Gewalt.

Im ersten Quartal des Jahres gab es alleine 350 Angriffe auf Asylbewerberunterkünfte. Das Bundeskriminalamt (BKA) spricht von einem “Klima der Angst” - und das erste Mal von rechtsterroristischen Gruppen, die Anschläge auf Flüchtlinge planen. Für das BKA ist es eine neue Dimension der rechten Gewalt.

Wie konnte es so weit kommen?

Der renommierte Extremismusforscher Armin Pfahl-Traughber sieht die Zunahme der Gewalt in einem Zusammenhang mit dem Erstarken der Neuen Rechten. Der Soziologe ist Professor an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung und Herausgeber des "Jahrbuchs für Extremismus- und Terrorismusforschung".

"Einige Anhänger der Neuen Rechten vergleichen sich mit der Widerstandsbewegung aus dem Dritten Reich oder der Sowjetunion", sagt Pfahl-Traughber, Soziologe und Politikwissenschaftler an der Fachhochschule des Bundes, im Gespräch mit der Huffington Post.

"Sie nehmen die Flüchtlingskrise zum Anlass und sagen: Der Staat kann seine Grenzen nicht mehr schützen und so seinen Fortbestand nicht mehr garantieren. Dadurch erlischt in ihren Augen die Notwendigkeit, sich an Recht und Gesetz zu halten. So wird der Verfassungsstaat delegetimiert. Dieser Diskurs ist in der Lage, Illegales bis hin zu Gewalt zu rechtfertigen", sagt Pfahl-Traughber.

Kurz: Der Begriff "Widerstand" wird als Persilschein für Gewalt missbraucht.
...
Der Extremismus-Experte bezieht sich auf einen Artikel von Karl Albrecht Schachtschneider, der gemeinsam mit dem AfD-Politiker Hans-Thomas Tillschneider eine Verfassungsbeschwerde gegen die Bundesregierung eingereicht hat. Das Bundesverfassungsgericht müsse die Bundesregierung suspendieren, weil sie die demokratische Grundordnung beseitigen wolle, schreibt Schachtschneider.

Pfahl-Traughber hat aber noch weitere Beispiele dafür, wie die Neuen Rechten im Umfeld der AfD Gewalt legitimieren. Noch deutlicher als Tillschneider wird Thor von Waldstein, der in der Zeitschrift "Sezession" "Zehn Thesen zum politischen Widerstandsrecht“ aufstellt. Er schreibt dort: "Wer den Deutschen diese Lebensgrundlage entziehen will, muss als Feind benannt und entschlossen bekämpft werden".

Denn dies führe „innerhalb kürzester Frist dazu, dass die Deutschen irreversibel zur Minderheit im eigenen Land werden, um in der Folgezeit indianergleich allmählich ganz zu verschwinden.“ Mit Blick auf die Staatsspitze könne „aus staatsrechtlicher Sicht wenig Zweifel daran bestehen, dass es sich um einen vorsätzlichen Staatsstreich der Regierung gegen das eigene Volk, einen Putsch von oben, handelt”, schreibt Thor von Waldstein.
...
Problematisch wird es dann, wenn AfD-Politiker wie Höcke oder Populisten aus dem AfD-Umfeld wie Kubitschek in ihren Reden mit diesem Gedankengut argumentieren. “Sie heizen so die Putschfantasien der Zuhörer und den Widerstand an”, sagt Pfahl-Traughber. Verbunden werde das mit einer Dramatisierung der Flüchtlingskrise.
...
"Gewalt als ein gangbares Mittel"

“Natürlich führt die Flüchtlingskrise zu Problemen. Die Rhetorik geht aber so weit, dass man den Untergang von Deutschland vorhersagt, wenn man die Flüchtlingskrise nicht löse", sagt Pfahl-Traughber. "Bei diesem Entweder-oder erscheint Gewalt unter Umständen als ein gangbares Mittel.”

So gelingt es Höcke und Co., nicht nur Skinheads, sondern auch die Mitte der Gesellschaft zu radikalisieren. Diese Radikalisierung der Mitte prangern inzwischen auch Politiker wie der Innenminister Thomas de Maizière an. Ein Großteil jener, die rechtsextremistische Gewalttaten gegen Flüchtlinge begangen haben, das zeigen Ermittlungen der Sicherheitsbehörden, war vorher nicht in der rechten Szene aktiv.

"Das spricht für eine Eskalation der fremdenfeindlichen Gewaltbereitschaft auch in Teilbereichen der Mehrheitsgesellschaft", sagt Pfahl-Traughber. Hieraus können gar rechtsterroristische Gruppen entstehen - obgleich sich der "Rechtsextremismus der Gegenwart an einem Modell autonomer Zellen orientiert."

Es könnten sich auch Einzelpersonen dadurch bis zum Anschlag oder Attentat selbst radikalisieren, wofür die Messerattacke von Frank S. auf die heutige Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker im letzten Jahr ein konkretes Beispiel sei, erklärt Pfahl-Traughber.

Auf dem AfD-Parteitag am Wochenende werden diese Erkenntnisse freilich keine Rolle spielen. Zu erfolgreich ist die Partei damit gewesen, Stimmung gegen Flüchtlinge und den Islam zu machen. Doch damit verschließen die Saubermänner in der Partei die Augen vor dem, was sie mit ihrer Rhetorik anrichten.
http://www.huffingtonpost.de/2016/04/29/afd-rechtsterrorismus_n_9794428.html#


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 01:23
@eckhart
Wir sind beide fundamental verschiedener Auffassung und überzeugt davon, auf der "richtigen" oder "guten" Seite der Geschichte zu stehen, was letztlich die immer sichtbarer werdende Spaltung der deutschen/europäischen Gesellschaft gut darstellt bei den Themen Flüchtlinge und Islam.

Die Diskussion hier ist daher immer lehrreich, da man im wirklichen Leben wahrscheinlich nicht so lange und gesittet mit Menschen diskutieren würde, die so gegensätzliche Weltanschauungen haben.

@Nerok
@canales
Ich wollte lediglich deutlich machen, dass ich es für falsch halte, die ausländische Finanzierung islamischer Institutionen und Geistlicher in unserem Land weiter zuzulassen, da diese ein gutes Gelingen der Integration behindert, die potenzielle Entstehung eines gemäßigteren, an die europäische Kultur angepassten "Euro-Islams" zunichte macht und ausländischen Mächten zu viel Einfluss gibt.

Es reichen übrigens weit weniger als 5% radikalisierter "islamistischer" Muslime bereits aus, um ganze Staaten zu destabilisieren und Terror zu verbreiten.

Welchen Grund gibt es für diese überzogene, und riskante Massenaufnahme so vieler Menschen mit einer komplett anderen Sozialisation?

Warum will unsere Politik diesen ganzen armen Menschen plötzlich unbedingt hier bei uns helfen, mit allen Problemen und Kosten, die das mit sich bringt und nicht wir vorgesehen heimatmah über internationale Organisationen wie der UNO etc.?

Warum wird die Zukunft unseres Landes aus dem meiner Ansicht nach vorgeschobenem Grund der Menschlichkeit derart bewusst aufs Spiel gesetzt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 01:29
Moses77 schrieb:Ich wollte lediglich deutlich machen, dass ich es für falsch halte, die ausländische Finanzierung islamischer Institutionen und Geistlicher in unserem Land weiter zuzulassen, da diese ein gutes Gelingen der Integration behindert, die potenzielle Entstehung eines gemäßigteren, an die europäische Kultur angepassten "Euro-Islams" zunichte macht und ausländischen Mächten zu viel Einfluss gibt.
Ich muss dir bis hierhin tatsächlich mal zustimmen :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 01:34
@Moses77

Obwohl "ausländische Organisationen" natürlich zu pauschal ist, Es geht da explizit um Herrn Erdogan und das Königshaus Al Saud.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 01:35
Moses77 schrieb:Welchen Grund gibt es für diese überzogene, und riskante Massenaufnahme so vieler Menschen mit einer komplett anderen Sozialisation?

Warum will unsere Politik diesen ganzen armen Menschen plötzlich unbedingt hier bei uns helfen, mit allen Problemen und Kosten, die das mit sich bringt und nicht wir vorgesehen heimatmah über internationale Organisationen wie der UNO etc.?

Warum wird die Zukunft unseres Landes aus dem meiner Ansicht nach vorgeschobenem Grund der Menschlichkeit derart bewusst aufs Spiel gesetzt?
Deine Fragen sind obsolet.
Es kommen doch monatlich nur noch Hunderte, nach Zehntausenden oder gar Hunderttausenden im letzten Jahr.

Such dir mal passendere AfD-Motive. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 01:45
tudirnix schrieb:Auffällig sind die immer wieder selben Namen. Nämlich die von Kubitschek und Höcke.
Das ist ja kein Wunder !
Kubitschek wurde aus dem den Dienst der Bundeswehr entlassen und Höcke ist ein ehemaliges Junge-Union-Mitglied.
Konflikt mit der Bundeswehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Kubitschek wurde am 16. August 2001, nunmehr Oberleutnant der Reserve, u. a. wegen seiner einstigen Redaktionstätigkeit für die Junge Freiheit, die seinerzeit in Verfassungsschutzberichten auftauchte, und der Veröffentlichung des Buches Raki am Igman aus einer laufenden Wehrübung bei der Führungsunterstützungsbrigade 900 gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 6 Wehrpflichtgesetz entlassen, da er sich nach Ansicht des Personalamtes der Bundeswehr (PersABw) an „rechtsextremistischen Bestrebungen beteiligt“ habe und durch sein „Verbleiben in der Bundeswehr die militärische Ordnung und die Sicherheit der Truppe ernstlich gefährdet“ würde.
https://de.wikipedia.org/wiki/Götz_Kubitschek
Abschaffung der §§ 86 und 130 StGB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Höcke forderte in einer parteiinternen E-Mail Ende 2014, die §§ 86 und 130 StGB abzuschaffen. § 86 StGB stellt das Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen, § 130 StGB die Volksverhetzung unter Strafe.[30] „Ethisch unvertretbare Meinungen“ ließen sich „nicht durch Strafnormen vermeiden“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Björn_Höcke#Politische_Laufbahn

"Ethisch unvertretbare Meinungen" ?!
Der Höcke ist ja nicht dumm, eine Umschreibung dafür zu finden, das man seiner Meinung nach endlich mal etwas gegen die Juden und den Holocaust sagen kann.
Das Holocaustleugner in der AFD aufgetaucht sind, ist ja kein Zufall !
tudirnix schrieb:Es könnten sich auch Einzelpersonen dadurch bis zum Anschlag oder Attentat selbst radikalisieren, wofür die Messerattacke von Frank S. auf die heutige Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker im letzten Jahr ein konkretes Beispiel sei, erklärt Pfahl-Traughber.
An dem Beispiel des Attentates auf die Kölner Oberbürgermeisterin kann man sehen, wie sich Personen durch die AFD aufhetzen lassen.
Moses77 schrieb:Es reichen übrigens weit weniger als 5% radikalisierter "islamistischer" Muslime bereits aus, um ganze Staaten zu destabilisieren und Terror zu verbreiten.
5% von welcher Bevölkerung ? Welche Staaten sollen mit dieser Destabilisierung gemeint sein ?
Syrien ? Irak ? Syrien befand sich schon vor dem IS in einem Bürgerkrieg und der Irak ist ja durch den Krieg gegen Saddam schon am Boden.
Moses77 schrieb:Warum will unsere Politik diesen ganzen armen Menschen plötzlich unbedingt hier bei uns helfen, mit allen Problemen und Kosten, die das mit sich bringt und nicht wir vorgesehen heimatmah über internationale Organisationen wie der UNO etc.?
Man hat die Syrer hier aufgenommen, die sowieso schon Ungarn waren. Warum wird immer wieder das Märchen von der Einladung der Merkel wiederholt ?
Moses77 schrieb:Warum wird die Zukunft unseres Landes aus dem meiner Ansicht nach vorgeschobenem Grund der Menschlichkeit derart bewusst aufs Spiel gesetzt?
Hast du die Argumentation von folgenden Zitat:
tudirnix schrieb:“Natürlich führt die Flüchtlingskrise zu Problemen. Die Rhetorik geht aber so weit, dass man den Untergang von Deutschland vorhersagt, wenn man die Flüchtlingskrise nicht löse", sagt Pfahl-Traughber. "Bei diesem Entweder-oder erscheint Gewalt unter Umständen als ein gangbares Mittel.”
http://www.huffingtonpost.de/2016/04/29/afd-rechtsterrorismus_n_9794428.html#


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 02:27
@che71
sorry aber, och so ein polemischer Satz.

che71 schrieb:
Wo steht denn im Grundgesetz, das man am Schwimmunterricht teilnehmen muss ?!

Könnte ich genausogut fragen wo steht im GG, daß man einem die Hand geben soll bei einer offiziellen der Begrüßung?
Es ist einfach üblich hier in unserem Kulturraum.
Das man einem anderen Menschen die Hand geben soll, steht auch nicht im GG.
Dieses Beispiel ist auch unpassend, für den Vergleich mit dem Schwimmunterricht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 02:36
che71 schrieb:Man hat die Syrer hier aufgenommen, die sowieso schon Ungarn waren. Warum wird immer wieder das Märchen von der Einladung der Merkel wiederholt ?
Damit hetzt es sich halt besser. "Die" wurden alle geholt und jede Straftat wurde sich somit selbst "geholt".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 02:43
@Bone02943

Die glauben das...dass die in Syrien vor der Glotze sitzen und Phoenix schauen, aber sonst haben sie komischerweise keine Ahnung und glauben, hier bekomme man Haus+Auto. Liegt ganz sicher nicht an den Schleppern und die hätten denen auch die Wahrheit berichtet, wenn Merkel gesagt hätte "Nö, wir nehmen hier niemand mehr auf", ist ja klar...da gibt es nirgends Fehlinfos.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 06:57
Welchen Grund gibt es für diese überzogene, und riskante Massenaufnahme so vieler Menschen mit einer komplett anderen Sozialisation
Warte... Waren die Gründe vielleicht Engagement, Rücksicht, Gemeinschaftlichkeit, Empathie, Anstand und so ätzendes Gedöns? Sag!
Moses77 schrieb:Warum wird die Zukunft unseres Landes aus dem meiner Ansicht nach vorgeschobenem Grund der Menschlichkeit derart bewusst aufs Spiel gesetzt?
"Weil keiner Deutschland so sehr liebt wie Höcke".

Ich gehe aber davon aus, dass du die Antwort auf deine Frage wusstest.
Moses77 schrieb: Es hat schon einen Grund, warum sich nahezu der gesamte Rest der Welt keine Muslime ins Land holen möchte
Das ist bitter. Kein Land mag Muslime, nur Deutschland muss mal wieder aus der Reihe tanzen und sein großes Herz für Sonderlinge zeigen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 09:13
München
Hofbräukeller lädt AfD-Chefin Petry aus

"Rechte Gesinnung will ich in meinem Haus nicht haben." Der Wirt des Münchner Hofbräukellers hat eine Zusage für eine AfD-Veranstaltung mit Frauke Petry zurückgezogen.

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1091011.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=http://www.google.de/search?biw=36...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 09:17
„Die AfD betreibt Volksverdummung“

Jürgen Todenhöfer spricht im Interview mit der FR über die AfD und ihre demokratiefeindlichen Anti-Islam-Beschlüsse. Die Mehrheit der Muslime sei demokratiefreundlicher als viele AfD-Mitglieder.

http://www.fr-online.de/politik/juergen-todenhoefer-zur-afd--die-afd-betreibt-volksverdummung-,1472596,34189400.html


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.05.2016 um 09:25
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Die Mehrheit der Muslime sei demokratiefreundlicher als viele AfD-Mitglieder.
ja, die Integration dieser Gruppe in der AfD in eine liberale und tolerante Gesellschaft dürfte nicht einfach werden.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden