weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 09:03
nickellodeon schrieb:Meine Meinung muß ich nicht zitieren.
Dann solltest du es als Meinung kenntlich machen und nicht von Artikeln und Aussagen irgendwelcher Menschen sprechen.
Du solltest dir dann aber im Klaren sein, dass dir niemand diese Frage beantworten kann:
nickellodeon schrieb:Aber wo sind die unterscheidungsmerkmale eines ganzen Haufen Cdu/csu Funktionären?
Und Dregger erntete genug Kritik für seinen Schwachsinn und liegt ganz sicher nicht erst 15 Jahre zurück, er ist eher seit knapp 15 Jahren tot. Warum man jetzt allerdings irgendwelche Geschichtsrevisionisten nicht kritiseren sollte, "weil das ja früher schonmal jemand gemacht hat", erschließt sich mir nicht.
edit: Und ich bin mir sicher, dass auch heute keine CDU/CSU Aussagen wie die von Dregger bzgl des NS und der Wehrmacht tolerieren würde und das mit Recht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 09:14
@Issomad
Issomad schrieb: Wieso wird Höckes Haus geschützt und andere Häuser inklusive Asylantenheime nicht?
Das ist wirklich eine sehr gute Frage, auf die ich noch keine zufriedenstellende Antwort gefunden habe.

Vielleicht ist so ein Herrn Höcke etwas ganz Besonderes, was es unbedingt zu schützen gilt; und Menschen aus dem Ausland, die vor Krieg geflüchtet sind und bei uns Schutz und Hilfe gefunden haben, müssen in den Augen der Richter weniger Wert sein, als ein Demagoge. Nur so läßt es sich vielleicht erklären.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 09:53
@nickellodeon

Du weißt aber schon das es in einer demokratischen Gesellschaft üblich ist, das Menschen unterschiedlicher Meinung sein können oder? Du verteidigst doch auch die AfD?
So sind auch einige gegen diese Partei. Eventuell liegt es auch an den verbalen Angriffen und Beleidigungen Seitens der AfD, warum so viele Menschen gegen diese Partei sind.

Also, in die Opferolle verfallen, wie ein Käfer auf dem Rücken liegend, strampeln und trotzig sein verbessert nicht die Situation.

Zudem ist die AfD nicht der Nabel der Welt. Sehe ich auch so. Viel zu viel Aufmerksamkeit. Die müssen erst mal im Alltagsgeschäft zeigen was sie können und wirklich wollen. Im Gegensatz zu Guido (Gott hab ihn selig), hat er (wenn auch nicht meine Partei), in der politischen Welt was erreicht.

Salam!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 09:55
@plemplem

Ist es in irgendeiner Form erstrebenswert, Demonstrationen vor Privatwohnungen von Politikern zuzulassen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:02
tudirnix schrieb:Passt sowohl in diesen Thread wie auch in ähnlichen Themenbereichen. Ich verlinke es aber mal hier.
5300 Einwohner, zweitweise 3500 Flüchtlinge.

Also da brauch ich weder eine AfD noch Trolle um die Bevölkerung ausländerfeindlich werden zu lassen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:04
@Fierna

Nein, aber wieso werden dann Demonstrationen vor Asylunterkünften zugelassen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:14
@plemplem

Das sollten sie nicht und darauf ist sogar schon mein Lieblingspolizeigewerkschafter Rainer Wendt gekommen, der ansonsten großteils populistischen Müll von sich gibt.
Was fordern Sie?

Der Gesetzgeber, der die Polizei derzeit alleine lässt, muss endlich handeln. Wir brauchen zum Schutz der Flüchtlinge rund um die Unterkünfte ein Versammlungsverbot - und zwar flächendeckend. Es ist nicht einzusehen, dass in unmittelbarer Nähe von Flüchtlingsheimen demonstriert werden muss. Es käme niemand auf die Idee, eine Demo vor der Privatwohnung eines Bundesministers zu erlauben.
http://www.wiwo.de/politik/konjunktur/heidenau-demonstrationen-vor-fluechtlingsheimen-verbieten/12225758.html

Es sollte nur soviel Zeit sein, dass gesagt ist, dass "Wenn wir keine Demonstrationen vor Privatwohnungen zulassen, dann auch nicht vor Asylbewerberheimen" eine vernünftige Schlussfolgerung ist aber "Wenn die Nazis vor Asylbewerberheimen demonstrieren dürfen, dann die Antifa gefälligst auch bei Höcke" keine vernünftige Schlussfolgerung ist.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:22
@Fierna
Das eine wie das andere stimmt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:30
@nickellodeon

Wir sprechen gerade davon, wie man es rechtlich handhaben sollte und dann ist beides wohl schlicht und ergeifend nicht möglich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:33
Fierna schrieb: Es sollte nur soviel Zeit sein, dass gesagt ist, dass "Wenn wir keine Demonstrationen vor Privatwohnungen zulassen, dann auch nicht vor Asylbewerberheimen" eine vernünftige Schlussfolgerung ist aber "Wenn die Nazis vor Asylbewerberheimen demonstrieren dürfen, dann die Antifa gefälligst auch bei Höcke" keine vernünftige Schlussfolgerung ist.
Da kann ich dir nur zustimmen.
Bleibt nur zu hoffen, dass in Zukunft Demonstrationen vor Flüchtlingsunterkünften ebenfalls untersagt werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:43
Wer gegen Flüchtlingsunterkünfte demonstrieren will, soll das dort tun, wo entschieden wurde, dass an der unerwünschten Stelle eines hinkommt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:45
Frauke Petry soll Marine Le Pen treffen

In der AfD-Spitze gibt es Streit über ein mögliches Treffen von Parteichefin Frauke Petry mit Marine Le Pen, der Vorsitzenden des französischen "Front National" (FN): Während Teile der Parteiführung ein solches Treffen und eine enge Zusammenarbeit beider Parteien ablehnen, machte sich der thüringische Fraktionsvorsitzende Björn Höcke in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (F.A.S.) dafür stark.

Jörg Meuthen hat nach eigenen Aussagen "massive Vorbehalte" gegenüber dem FN. Auch AfD-Vize Beatrix von Storch lehnt eine enge Kooperation mit dem FN ab, da jener in seiner Wirtschaftspolitik sozialistisch sei.


http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8583504-hoecke-afd-chefin-petry-marine-le-pen-treffen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 10:56
plemplem schrieb:Frauke Petry soll Marine Le Pen treffen
und zuvor heute 21:45 bei Anne Will im Ersten agitieren,
bei den "Pinocchio-Medien."

Wie sie behauptet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 11:13
nickellodeon schrieb:Ist doch so. Oder wo sind die Alfred Dreggers anders zu verorten? Unterstellt ja deswegen auch keiner der cdu rechtspopulismus. Oder der fdp menschenfeindlichkeit, weil Westerwelle was blödes hat verlauten lassen.

Hier wird ein Bohei um die afd gemacht, als wenn mit ihr das abendland untetgeht. Bischen kleiner habt ihr das nicht oder?
Doch ein bischen kleiner haben wir das! @nickellodeon
Du solltest Dich mal mit Fritz Bauer befassen!
"Innerhalb der bundesdeutschen Justiz der Nachkriegszeit war Bauer wegen seines Engagements umstritten, hatten doch die meisten der damaligen Juristen zuvor in der Zeit der NS-Diktatur gedient.
Er selbst soll einmal gesagt haben: „In der Justiz lebe ich wie im Exil.“
Ebenfalls überliefert ist der Satz:
„Wenn ich mein [Dienst-]Zimmer verlasse, betrete ich feindliches Ausland.“"

Dort, ausserhalb dieses Dienstzimmers waren dann auch die CDU-Abgeordneten Globke, Kohl, Dregger und der schreckliche Jurist Filbinger(die Liste ließe sich beinahe endlos weiterführen.

Innerhalb 18 Jahren hatte Fritz Bauer von keinem verurteilten Nazi auch nur das kleinste Wörtchen eines Schuldeingeständnisses, der Reue, der Scham oder der Bitte um Vergebung vernommen! Im Gegenteil.
Fritz Bauer galt als der Aussätzige!
Wikipedia: Fritz_Bauer

Und mit ihm alle Opfer der Nazis! @nickellodeon


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 11:54
Der Höcke-Flügel will mit der FN zusammenarbeiten.
Während Teile der Parteiführung ein solches Treffen und eine enge Zusammenarbeit beider Parteien ablehnten, macht sich der thüringische Fraktionsvorsitzende Björn Höcke in der Zeitung dafür stark. "Die Parteiführungen von AfD und Front National sollten sich treffen, um sich auszutauschen und zu sehen, wo es Gemeinsamkeiten gibt", sagte Höcke. Es gehe darum, ob man "Vertrauen zwischen den führenden Köpfen beider Parteien aufbauen" könne. "Wenn das der Fall ist, kann man über verschiedene Formen der Zusammenarbeit entscheiden", sagte Höcke.
mehr...
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-bjoern-hoecke-dringt-auf-treffen-mit-marine-le-pen-a-1091280.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 12:10
Es ist der dritte Anstieg in Folge für die AfD. Ver­lus­te müssen hin­ge­gen CDU und CSU ein­ste­cken. Merkels Union sackt einen Punkt ab und kommt auf 32 Pro­zent. Das ist der nied­rigs­te Wert seit Juni 2012.

SPD und Grüne kom­men wie in der Vor­wo­che auf 22 be­zie­hungs­wei­se 12 Pro­zent. Auch Linke (9 Pro­zent) und FDP (6 Pro­zent) blei­ben un­ver­än­dert. Auf die sons­ti­gen Par­tei­en ent­fal­len 5 Pro­zent.
Und AfD liegt bei 14%...

http://www.focus.de/politik/videos/rechtspopulisten-auf-der-ueberholspur-sonntagstrend-offenbart-neues-rekordhoch-fuer-a...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 12:14
@eckhart

und die justiz hat bis heute keine richtige aufarbeitung, der nazi-zeit geleistet sowie das innenminesterieum und auch das außenminesterium.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 12:17
@Golfkrank
@eckhart
@Realo
Realo schrieb:Der Höcke-Flügel will mit der FN zusammenarbeiten.
Und schon ist der nächste parteiinterne Knatsch im Anmarsch:
In der AfD gibt es Streit um ein mögliches Treffen zwischen der Parteichefin Frauke Petry und der Vorsitzenden des rechtsextremen Front National in Frankreich, Marine Le Pen. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine am Sonntag (FAS).
(...)
Innerhalb der AfD gibt es Widerstand gegen diesen Vorschlag. Alexander Gauland, stellvertretender Chef der Partei, sagte der Frankfurter Allgemeinen am Sonntag, er halte so ein Treffen "nicht für glücklich". Seiner Ansicht nach würde das innerhalb der Partei zu Problemen führen. Einige Mitglieder haben massive Vorbehalte gegen die Politik des Front National. Auch Beatrix von Storch, Vizevorsitzende der AfD, ist gegen eine enge Zusammenarbeit mit dem Front National. Dies begründet sie allerdings nicht mit dessen rechtsextremer und rassistischer Politik, sondern damit, dass dessen Wirtschaftspolitik sozialistisch sei.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-05/afd-petry-front-national-le-pen-hoecke


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 12:19
@tudirnix
tudirnix schrieb:Und schon ist der nächste parteiinterne Knatsch im Anmarsch:
Das waren noch zeiten wo alle in der partei einer meinung waren bzw. ohne widerworte gefolgt sind, nicht wahr?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.05.2016 um 12:20
@1ostS0ul

Das muß bei der Gründung gewesen sein :)


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nato gegen Russland149 Beiträge