weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 19:18
Realo schrieb:Wenn es dann aber noch dazu kommt, dass auch in des normalen beorgten Bürgers Bewusstsein langsam einrieselt, dass die AfD die Islam-Furcht nur durch manipulative Kunstgriffe hochhalten kann, wird es schon problematischer für die Partei.
Problem ist aber, dass sich Millionen Bürger von den 'Systemmedien' verabschiedet haben und sich nur noch aus 'alternativen Medien' Informieren.
Diese Bürger sind kaum noch mit 'ungefärbten' Informationen zu erreichen und bilden wohl die Basis der AfD und lassen sich leicht in die Irre führen und mit Falschinformationen oder populistischem Unsinn auf Kurs halten ...

Allerdings sollten das nicht mehr als 5 % der Bevölkerung sein ... Trotzdem ist deshalb nicht zu erwarten, dass die AfD komplett aus der Parteienlandschaft verschwindet ...


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 19:22
(11.05.16)

CDU 19 %
SPD 23 %
Grüne 18 %
FPD 4 %
Linke 16 %
AFD 15 %
Sonstige 5 %

CDU verliert, AFD legt um 2 Prozentpunkte zu. Rot/Schwarz hat somit derzeit keine Mehrheit in Berlin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 19:30
Issomad schrieb:Problem ist aber, dass sich Millionen Bürger von den 'Systemmedien' verabschiedet haben und sich nur noch aus 'alternativen Medien' Informieren.
wirklich Millionen?
Ich glaube gar nicht dass das so viel sind. Das Internet täuscht da denke ich.

@JohnMill
hm ich rechnete 2017 bisher sicher mit einer weiteren großen Koalition aus Union und SPD.
Möglicherweise müssen die sich noch einen Partner mit ins Boot holen, damit es klappt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 19:34
@Issomad @Golfkrank
Issomad schrieb:Problem ist aber, dass sich Millionen Bürger von den 'Systemmedien' verabschiedet haben und sich nur noch aus 'alternativen Medien' Informieren.
Diese Bürger sind kaum noch mit 'ungefärbten' Informationen zu erreichen und bilden wohl die Basis der AfD und lassen sich leicht in die Irre führen und mit Falschinformationen oder populistischem Unsinn auf Kurs halten ...
Passen hierzu ein Bericht im NDR

"Die Hass-Welt: Social Media am rechten Rand"
Raub, Mord und Vergewaltigung

Und die posten, was das Zeug hält: Vergewaltigungen, Einbrüche, Muslime, die Tiere quälen, Migranten, die "deutsche" Schüler zusammenschlagen, lügende Politiker, erfrorene Obdachlose, Raub, Körperverletzung, Erpressung, und so weiter. Vor allem drei Motive sind es, die immer wiederkehren: Muslime/Migranten als Sexualstraftäter, als Gewalttäter und als Tierquäler. Dazu kommen kulturelle Befindlichkeiten wie Angst vor dem Schweinefleischverbot, Angst vor Vollverschleierung und dem Ruf eines Muezzin.
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/panorama_die_reporter/Die-Hass-Welt-Social-Media-am-rechten-Rand,trolle110.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 19:38
@JohnMill
Vielleicht solltest du an deinem CDU-Ergebnis noch etwas arbeiten, da fehlen mindestens 10%. Wäre mir jedenfalls neu, dass Grüne und Linke jeweils fast so stark sein sollten wie die CDU. In dem Fall nehme ich gerne die 15% für die AfD hin. :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 19:42
@Realo
Det is Berlin ... Da ist die CDU schon länger so schwach ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 19:47
Ach sooo... Gefällt mir trotzdem besser als der Bundestrend. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:16
@Realo
Realo schrieb:Die AfD wurde aus zwei Gründen so stark gewählt: Wegen der "Flüchtlingswelle" und aufgrund der Nachwirkungen des "Köln-Schocks" - vordergründig. Dass in Wirklichkeit Anschluss- und Abstiegsängste dahinter stecken, wollen wir jetzt mal ausblenden.
Die Ereignisse in Köln sind für mich gar nicht mal so entscheidend. Ich denke es liegt eher an dem eigenem Erfahren, wenn man durch die Stadt geht und sich nicht mehr so wohl oder heimisch wie früher fühlt.
Man kann eben nicht einfach den Nahen Osten oder Nordafrika nach D importieren und erwarten, dass sich keiner dagegen wehrt, dazu noch ohne Volksbefragung, gegen geltendes Recht etc.
Realo schrieb:Jetzt hat sich die Flüchtlingswelle gebrochen und Islam soll nun im Fokus stehen. Damit können die Leute aber weniger anfangen, weil es weniger konkret ist als eine "Flüchtlingswelle" - zudem gab es auch vor den Flüchtlingen schon 4 Millionen Muslime hier. Die Reizwirkung ist noch geringer.
Endgültig gebrochen ist die Welle erst, wenn D wieder seine Grenze schützt und härter gegen illegale Einwanderung vorgeht.
Auf den brüchigen Erdogan-Deal oder den EU-Grenzschutz würde ich mich nicht verlassen.
Das abschreckende Signal muss schon von Deutschland selbst aus in die Welt gehen, um Wirkung zu entfalten.
Realo schrieb:Was ihnen derzeit noch hilft, ist die noch hohe Medienpräsenz. Aber nun sind erstmal keine Wahlen und nun müssen sie sich im Gespräch halten, fast anderthalb lange Jahre bis zu den Bundestagswahlen. Das könnte schwer werden.
Die Themen werden sicher nicht ausgehen (ich sage nur Griechenland), die AfD wird wohl gewaltige Stimmanteile bei den nächsten Landtagswahlen bis zur Wahl 2017 sammeln können, einfach weil noch nahezu keine Krise oder Problem aus Merkels Amtszeit endgültig gelöst, sondern nur verschleppt worden ist.

Zudem würde ein Brexit, eine Wahl Hofers in Österreich und ein gutes Abschneiden anderer Anti-EU Parteien in Europa den Menschen zeigen, dass sie nicht alleine mit ihrer Haltung stehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:25
@Moses77
Moses77 schrieb:wenn man durch die Stadt geht und sich nicht mehr so wohl oder heimisch wie früher fühlt.
Wie darf man das jetzt interpretieren bitte?
Fühlst Du Dich nur heimisch wenn alles nur noch klinisch rein Deutsch ist?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:28
@Moses77
Probleme für deren Lösung die AfD verblüffend einfache wie geniale Antworten liefert..."Nein,nein und nein"
Wenn ich durch die Stadt radle bin ich lediglich genervt von schwäbischen Autorasern die meinnen ihre schwäbischen Produkte haben automatisch vor Radfahrern Vorfahrt weil ihre Karren mehr gekostet haben und in Nürtingen und Gaildorf sind die Radler dran gewöhnt ausgesteuert zu werden und von den Bullen noch ne Verwarnung zu kassieren,Schwaben sind nicht integrationsfähig,nicht in ihrer Parallelwelt am Steuer ihres besternten Monsterjeeps oder aufbrüllenden Cayennes


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:29
@Issomad
Issomad schrieb:Allerdings sollten das nicht mehr als 5 % der Bevölkerung sein ... Trotzdem ist deshalb nicht zu erwarten, dass die AfD komplett aus der Parteienlandschaft verschwindet ...
Wen sollen Konservative in D denn heute sonst wählen außer der AfD?
Welche demokratische partei mit Chancen auf einen Einzug in den Bundestag bleibt da sonst übrig?
Es ist durch Merkels in vielen Fällen grüne/sozialdemokratische Politik ein Vakuum rechts der Mitte entstanden, dass die AfD nun ausfüllt, auch wenn ich das Potenzial noch nicht erschöpft sehe, gab es doch bei der letzten BT-Wahl 2013 eine konservative Mehrheit in Deutschland, die sicher nicht so eine desaströse Politik wollte wie in den letzten Jahren.

@Durchfall
Durchfall schrieb:Ich bin mir nicht sicher, ob sich die AfD etabliert.
mMn gibt es schon eine Grenze, wie weit man nach Rechts rücken kann, bevor man die Wählerschaft wieder verliert.
Die AfD bemüht sich grundsätzlich um alle deutschen Bürger, aber du hast schon recht damit. Zu weit nach Rechtsaußen blinken sollte sie lieber nicht.
Die 8%, die der FDP im Moment wieder zugeschrieben werden, könnten auch bei der AfD landen. Die trauen sich bloß nicht, wollen aber der Union unter Merkel weh tun, indem sie FDP wählen und nicht die CDU.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:31
@Moses77
Moses77 schrieb:Die AfD bemüht sich grundsätzlich um alle deutschen Bürger,
Sehr viele Muslime sind deutsche Bürger. die AfD sagt: der Islam gehört nicht zu Deutschland

Hinzu kommt: meine Interessen vertritt sie keineswegs, denn dieser verein ist rassistisch. Und es gibt viele Anti-Rassisten unter den deutschen Bürgern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:34
Dann zieh dich mal warm an.

Die westlichen Industrienationen müssen nach den vielen Jahren von Umweltverschmutzung und ungerechter Wohlstandsverteilung nach und nach die Rechnung zahlen. Zu Recht!!!

Wir müssen alle halt etwas enger zusammenrücken.

@Moses77

40 Millionen MenschenZahl der Binnenflüchtlinge im Jahr 2015 so hoch wie nie

Zudem seien 19,2 Millionen Menschen weltweit durch Naturkatastrophen zu Binnenflüchtlingen geworden. Die meisten von ihnen stammten aus Indien, China und Nepal.

Hinzu kämen eine nicht genau bekannte Zahl von Binnenvertriebenen durch Drogenhandel und Bandenkriminalität vor allem in El Salvador, Guatemala, Honduras und Mexiko. Das IDMC schätzt ihre Zahl auf eine Million.

http://m.rp-online.de/politik/ausland/2015-40-millionen-binnenfluechtlinge-so-viele-wie-nie-aid-1.5969438


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:41
@tudirnix
tudirnix schrieb:Wie darf man das jetzt interpretieren bitte?
Fühlst Du Dich nur heimisch wenn alles nur noch klinisch rein Deutsch ist?
Das hatten wir doch schon einmal.
In einem "Klinisch reinem" Deutschland will ich gar nicht leben, das wäre ja sowieso mittlerweile utopisch.

Aber ein gesundes Gleichgewicht sollte man schon halten.
Wenn wir so weiter machen demographisch, kippt unsere Gesellschaft früher oder später und unser Land steigt ab im weltweiten Vergleich auf den Status eines instabilen Schwellenlandes, nachdem neben unserer Bevölkerung im Zuge der Globalisierung auch noch unsere Wirtschaft "outgesourced" wurde gen Fernost und unsere Freiheiten weiter beschnitten wurden (Bargeldverbot, TTIP, Überwachung etc.)

Irgendwann, der Wendepunkt ist mittlerweile bereits gekommen fürchte ich, werden Leistungsträger das Land verlassen in lebenswertere/stabilere/steuerfreiere Länder.
Da müsste es aussagekräftige Statisktiken des statistischen Bundesamtes geben zur Emigration.
Iich werde mal sehen, ob ich da was finden kann.
@Warhead
Warhead schrieb:Probleme für deren Lösung die AfD verblüffend einfache wie geniale Antworten liefert..."Nein,nein und nein"
Wenn ich durch die Stadt radle bin ich lediglich genervt von schwäbischen Autorasern die meinnen ihre schwäbischen Produkte haben automatisch vor Radfahrern Vorfahrt weil ihre Karren mehr gekostet haben und in Nürtingen und Gaildorf sind die Radler dran gewöhnt ausgesteuert zu werden und von den Bullen noch ne Verwarnung zu kassieren,Schwaben sind nicht integrationsfähig,nicht in ihrer Parallelwelt am Steuer ihres besternten Monsterjeeps oder aufbrüllenden Cayennes
Lerne doch mal, dass es nicht nur auf solche (wahrscheinlich erfundenen) Einzelbeispiele ankommt, sondern auf die gesamtgesellschaftlichen Zusammenhänge, die Soziologen und Wirtschaftswissenschaftler untersuchen sollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:41
@tudirnix

Zudem hat die AfD durch den feigen Angriff gegen Arak (der Facebook Beitrag), das auch noch bewiesen, dass selbst "gut intigrierte" Moslems nicht erwünscht sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:44
@Moses77
Moses77 schrieb:Wenn wir so weiter machen demographisch, kippt unsere Gesellschaft früher oder später und unser Land steigt ab im weltweiten Vergleich auf den Status eines instabilen Schwellenlandes, nachdem neben unserer Bevölkerung im Zuge der Globalisierung auch noch unsere Wirtschaft "outgesourced" wurde gen Fernost.
Das dass so kommen wird,hätte ich gerne belegt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:44
@Moses77

Spreche bitte nicht von "wir" und "unser".
Ich möchte und kann deine Ansichten nicht teilen.
Vielen Dank.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:48
@Moses77

Ich will dich ja nicht beunruhigen aber hast du den von mir verlinkten Artikel gelesen? Meinst du nicht das Humanität und Solidarität eher angebracht ist, statt sich um seine patriotischen Pflichtgefühle leiten zu lassen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:49
@tudirnix
Sehr viele Muslime sind deutsche Bürger. die AfD sagt: der Islam gehört nicht zu Deutschland

Hinzu kommt: meine Interessen vertritt sie keineswegs, denn dieser verein ist rassistisch. Und es gibt viele Anti-Rassisten unter den deutschen Bürgern.
Auch du würdest von der Politik der AfD profitieren, da unser Steuergeld dann (hoffentlich) nicht weiter Despoten, Banken oder anderen Regierungen hinterhergeworfen würde und somit wieder mehr Geld bleibt für sinnvolle Investitionen/Steuersenkungen etc.
Die immensen vermeidbaren Mehrkosten durch die Flüchtlingskrise und Energiewende sind da noch gar nicht eingerechnet.
Wäre die AfD an der Regierung, würde man das als normaler Bürger wahrscheinlich gar nicht so direkt spüren, sondern alles weiter seinen gang gehen, nur besser und ja auch gerechter. (Das ist jetzt natürlich Wunschdenken von einem Wähler wie mir)
Realistisch gesehen wird sie es ähnlich verkacken wie der Rest der Politik, korrupt werden und Politik gegen das Volk machen^^
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Dann zieh dich mal warm an.

Die westlichen Industrienationen müssen nach den vielen Jahren von Umweltverschmutzung und ungerechter Wohlstandsverteilung nach und nach die Rechnung zahlen. Zu Recht!!!

Wir müssen alle halt etwas enger zusammenrücken.
Ok, du bist doch auch so ein Weltverbesserungs Utopist. Hätte ich jetzt eigentlich nicht gedacht.
Dumm nur, dass auch du selbst auf der Seite stehst, die dafür zu zahlen hat.
Golfkrank schrieb:40 Millionen MenschenZahl der Binnenflüchtlinge im Jahr 2015 so hoch wie nie

Zudem seien 19,2 Millionen Menschen weltweit durch Naturkatastrophen zu Binnenflüchtlingen geworden. Die meisten von ihnen stammten aus Indien, China und Nepal.

Hinzu kämen eine nicht genau bekannte Zahl von Binnenvertriebenen durch Drogenhandel und Bandenkriminalität vor allem in El Salvador, Guatemala, Honduras und Mexiko. Das IDMC schätzt ihre Zahl auf eine Million.
Was willst du mir damit jetzt sagen oder klarmachen?


melden
Anzeige
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 20:51
Auch wenn es euch nervt, hier noch mal die Hauptgründe warum eben nich nur Rassisten die AfD wählen werden.

1. Die Bundeskanzlerin darf nich noch eine Amtsperiode aussitzen.

Da bekommt sie jetzt übrigens schon etwas mehr Opposition in ihrer eigenen Partei zu spüren ...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-berliner-kreis-rechnet-mit-cdu-chefin-ab-a-1091865.html

... und das ausgerechnet in Berlin. Zeit wurde es ja meiner Meinung nach.

2. Viele sind dafür dass Deutschland den Euro abschafft und wieder die DM einführt, da der Euro immer mehr zur Weichwährung verkommt. Viele in meinem Umfeld beneiden da die Briten die sich ihre Währung nich haben wegnehmen lassen, ich natürlich auch.

Für die Korrektur der Flüchtlingspolitik is die AfD für mich dagegen nich so ausschlaggebend, jedenfalls solange es Österreich gibt. ;)

Ich jedenfalls werde die AfD bei der nächsten Gelegenheit wählen und zwar hauptsächlich wegen 1. und 2.

Gruß greenkeeper


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden