Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:44
Moses77 schrieb:Ich denke es liegt eher an dem eigenem Erfahren, wenn man durch die Stadt geht und sich nicht mehr so wohl oder heimisch wie früher fühlt.
Zu viele Ausländer in der Bahn sitzen ?!
Moses77 schrieb:Man kann eben nicht einfach den Nahen Osten oder Nordafrika nach D importieren und erwarten, dass sich keiner dagegen wehrt, dazu noch ohne Volksbefragung, gegen geltendes Recht etc.
Niemand hat Menschen hierher importiert, auch wenn man das bei AFD-Liebhabern immer so dargestellt wird !
Moses77 schrieb:Zudem würde ein Brexit, eine Wahl Hofers in Österreich und ein gutes Abschneiden anderer Anti-EU Parteien in Europa den Menschen zeigen, dass sie nicht alleine mit ihrer Haltung stehen.
Ein Brexit würde genau was bringen ?
Die meisten Wähler der AFD haben doch schon Mühe eine anspruchsvolle Tages- oder Wochenzeitung zu verstehen, dann wollen sie die Folgen eines Brexit verstehen ?! Ernsthaft ?!

Die AFD propagiert einfache Lösungen, für einfache Kleinbürger.
Gegen Homosexuelle, Muslime, Ausländer, und andere Minderheiten.
Für ein Frauenbild der 1950er Jahre !
Gegen die EU, den Euro und die angebliche "Lügenpresse" !
Moses77 schrieb:Wen sollen Konservative in D denn heute sonst wählen außer der AfD?
Die CDU/CSU können die Konservativen doch immer noch wählen ?!
Außer man will gegen die Strömungen einer modernen Gesellschaft kämpfen !
Moses77 schrieb:Die AfD bemüht sich grundsätzlich um alle deutschen Bürger, aber du hast schon recht damit. Zu weit nach Rechtsaußen blinken sollte sie lieber nicht.
Rechtsaußen blinken ?! Die AFD ist mit Höcke schon zweimal rechts abgebogen !
Moses77 schrieb:Es ist durch Merkels in vielen Fällen grüne/sozialdemokratische Politik ein Vakuum rechts der Mitte entstanden, dass die AfD nun ausfüllt,
Auch eine konservative Volkspartei wie die CDU muss mit der Zeit gehen.
Und das hat die Merkel erkannt.
Leute wie Alfred Dregger und Manfred Kanther gibt es in der Politik heute nicht mehr.
Die Einstellung solcher Typen verträgt sich auch nicht mit unserem heutigen Europa Verständnis.
Moses77 schrieb:Irgendwann, der Wendepunkt ist mittlerweile bereits gekommen fürchte ich, werden Leistungsträger das Land verlassen in lebenswertere/stabilere/steuerfreiere Länder.
Da müsste es aussagekräftige Statisktiken des statistischen Bundesamtes geben zur Emigration.
Deshalb brauchen wir auch Zuwanderung. Parolen wie "Kinder statt Inder !" ist ja auch in die Hose gegangen.

Warum sollten denn die Leistungsträger unser Land verlassen ?! Weil diese Angstfantasie von Neoliberalen und chronischen Steuervermeidern immer wiederholt wird ?!
Auch Millionäre wie Hoeneß haben Deutschland nicht verlassen. Das die gesamte Infrastruktur und die Dienstleistungen die hier bereitgestellt werden auch Geld kosten, muss auch ohne Wirtschaftsstudium klar sein !
Man kann nicht hier alles in Anspruch nehmen, aber hier keine Steuern zahlen und dann aber noch mitreden wollen !


Wenn ein Land weltoffen ist, kommen natürlich auch die gut ausgebildeten Menschen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:45
Moses77 schrieb:Man kann eben nicht einfach den Nahen Osten oder Nordafrika nach D importieren und erwarten, dass sich keiner dagegen wehrt, dazu noch ohne Volksbefragung, gegen geltendes Recht etc.
Bitte immer im Kopf behalten, das wir über Menschen reden - keiner importiert den Nahen Osten, keiner importiert Nordafrika. Diese Entmenschlichung geht mir auf den Sack.
Moses77 schrieb:Irgendwann, der Wendepunkt ist mittlerweile bereits gekommen fürchte ich, werden Leistungsträger das Land verlassen in lebenswertere/stabilere/steuerfreiere Länder.
Mich würde mal interessieren, wieviele lebenswerte, stabilere Länder es auf der Welt gibt, in denen die Leistungsträger jetzt so abwandern, nachdem der Wendepunkt ja schon überschritten ist - und so viel Platz ist in Monaco nu auch nicht...
greenkeeper schrieb:Viele sind dafür dass Deutschland den Euro abschafft und wieder die DM einführt, da der Euro immer mehr zur Weichwährung verkommt. Viele in meinem Umfeld beneiden da die Briten die sich ihre Währung nich haben wegnehmen lassen, ich natürlich auch.
Der Euro ist nach einem kurzen Tief wieder bei über 1,13 gegenüber dem USD - wie kann man da von einer Weichwährung sprechen? Manchmal sollte man auch ein wenig nachdenken, bevor man postet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:45
@Golfkrank
Golfkrank schrieb:Selbstverständlich tue ich das und interessiert es mich. Das ist auch der Grund warum ich ein AfD Gegner bin.
Mir geht es super in diesem Land und habe nix zu jammern. Ich bin mit meinem Leben rundum glücklich.
Gibt es wirklich nichts, was die Politik nicht hätte besser machen können die letzten Jahre?
Golfkrank schrieb:Unzufrieden sind auch Menschen die genug haben. Ich dachte die Wähler der AfD kommen aus allen sozialen Schichten?
Denke eher es ist die German Angst.
Wir Deutschen sind eher noch am lockersten, wenn man sich mal die politischen Umwälzungen in unseren Nachbarländern anschaut.
Oder lediglich am sediertesten, wie man es auch immer sehen will :D
Golfkrank schrieb:Unzufrieden sind auch Menschen die genug haben. Ich dachte die Wähler der AfD kommen aus allen sozialen Schichten?
Diejenigen , die bereits viel haben, haben Angst, dieses wieder zu verlieren.
@Warhead
Warhead schrieb:s reicht ganz einfach Behauptungen aufzustellen bzw einfach was zu erfinden ganz nach Gusto,ohne Fakten,ohne Zahlen,das verpackt man dann unter dem Label Prognosen.
Und je greller,schriller und unrealistischer diese Ansagen daherkommen desto grösser sind Lautstärke und Aggressivität mit der dieser Irrsinn verkündet wird.
Du meinst so Prognosen wie "Griechenland/die Eurozone ist auf einem gutem Weg" oder "Migranten lösen den Fachkräftemangel"?
@tudirnix
tudirnix schrieb:Dir ist schon klar, dass auch die Menschen, die nicht deutscher Herkunft sind, bzw Migrationshintergrund haben, auch Steuern zahlen und somit auch deinen Studienplatz finanzieren und noch weitere Dinge von denen die Gesellschaft profitiert?
Ich mache da keinen Unterschied zwischen Migrant/Nichtmigrant. Unsere Regierung schadet langfristig allen hier lebenden Bürgern mit ihrer undurchdachten lediglich vom Zeitgeist getriebenen Politik.
tudirnix schrieb:Lassen wir mal Banken und Despoten weg und bleiben mal einfach bei den Steuern.
Warum sollen wir das weglassen? Diese Milliarden sind nicht gerade wenig Geld, was man besser hätte investieren können z.B. in Bildung/Infrastruktur/Armee/Polizei/Steuersenkungen etc.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:47
@Moses77
Moses77 schrieb:Unsere Regierung schadet langfristig allen hier lebenden Bürgern mit ihrer undurchdachten lediglich vom Zeitgeist getriebenen Politik.
Ist das lediglich nur deine Meinung oder ist ist das eine erwiesene Tatsache?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:48
Durchfall schrieb: Würde wohl eher daraus hinauslaufen, dass es z.B. weniger Sozialleistungen gibt.
Das würde dann wieder mit dem Sozialstaatsprinzip kollidieren - Art. 1 Menschenwürde; sozialkultureller Mindeststandard - und wäre dann wiederum ein Fall für das BVerfG.

Hartz 4, Sozialhilfe und Grundsicherung im Alter sind ohnehin, besonders auch bezogen auf mitteleuropäische Standards (Frankreich, Dänemark, Schweden, Schweiz, Niederlande) ganz am unteren Ende.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:49
Und was Sanktionen und Co. angeht, sind die Gerichtskosten der Behörden immens hoch ... und meist verlieren sie ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:50
Warhead schrieb:Die indischen,arabischen und asiatischen IT und Ingeneurskräfte,machen einen grossen Bogen um Deutschland,weil die Löhne mies und der Aufenthaltsstatus nur befristet oder ungeklärt sind,desgleichen was den Familiennachzug betrifft,die ihnen hier gebotene Gastfreundschaft unter aller Sau ist,rassisische Anfeindungen aller Orten,nö das muss man sich nicht geben
Rede nicht von Dingen, von denen du nicht die geringste Ahnung hast. Solche 0815 Floskeln kann man sich echt sparen. Die Gründe sich gegen Deutschland zu entscheiden sind viel vielfältiger. In Deutschland gibt es kaum Software BIG Player die interessant sind, außerdem ist die deutsche Sprache ziemlich unbeliebt, in großen Unternehmen gilt meist deutsch als "Amtssprache" was ein echter Hinderungsgrund darstellt. Bei Start-Ups sieht das anders aus, aber die sind nicht von Interesse. Des weiteren ist die deutsche Arbeitsmentalität ein echtes Problem für Einige. Was bei asiatischen Fachkräften fast schon Standard ist, dass sie drohnenmäßig die Arbeit runterreißen, aber fast jegliche Eigeninitiative sowie kreative Problemlösungsstrategien fehlen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:52
@Realo
finde ich nicht. In Deutschland zahlt man recht viel Steuern. Da lässt sich schon etwas schrumpfen.
Ist aber off-topic hier.

Dass einzige bei dem die AfD den mehr Staat will, ist bei der Polizei und der Sicherheit.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:52
Realo schrieb:Der einzige Unterschied ist, dass mit Zuwanderern sich unsere Demografie noch halbwegs stabil halten und damit unsere Wirtschaft ebenfalls halbwegs stabil bleiben kann, und ohne Zuwanderer unsere Bevölkerung rasant schrumpfen wird und damit auch der Stellenwert unserer Wirtschaft in der Welt.
Das müsstest du mir mal konkret beweisen, ich halte das für ziemlichen Unsinn. Wie kann z.B der Stellenwert schrumpfen, wenn wir doch immer mehr Hochschulabsolventen haben? Auch für dich gilt "Korrelation ist keine Kausalität".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:53
@Moses77

Ich kenne Menschen die genug haben einschließlich mir und keine Angst haben das es ihnen genommen wird und die nicht die AfD wählen, obwohl laut Parteiprogramm besser wäre.

Die weniger haben sollten auf keinen Fall die AfD wählen und Menschen mit Behinderungen schon gar nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:55
Durchfall schrieb:finde ich nicht.
Du kannst die Statistiken gerne individuell anders lesen.
Durchfall schrieb:Ist aber off-topic hier.
da muss ich dir tatsächlich mal recht geben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 21:57
Das müsstest du mir mal konkret beweisen, ich halte das für ziemlich Unsinn. Wie kann z.B der Stellenwert schrumpfen, wenn wir doch immer mehr Hochschulabsolventen haben? Auch für dich gilt "Korrelation ist keine Kausalität".
Davon hat ein großer Teil keine deutschen Wurzeln oder es sind sogar Ausländer ;)
Dazu muss man sich nur mal auf Universitäten umschauen ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:00
@Cejar
Cejar schrieb:Bitte immer im Kopf behalten, das wir über Menschen reden - keiner importiert den Nahen Osten, keiner importiert Nordafrika. Diese Entmenschlichung geht mir auf den Sack.
Man weiß doch was gemeint ist.
che71 schrieb:Zu viele Ausländer in der Bahn sitzen ?!
Daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt.
che71 schrieb:Niemand hat Menschen hierher importiert, auch wenn man das bei AFD-Liebhabern immer so dargestellt wird !
Klingt "mutwillig hereingelassen" besser?
Immer diese Wortklauberei hier^^
che71 schrieb:Ein Brexit würde genau was bringen ?
Die meisten Wähler der AFD haben doch schon Mühe eine anspruchsvolle Tages- oder Wochenzeitung zu verstehen, dann wollen sie die Folgen eines Brexit verstehen ?! Ernsthaft ?!
Das müssen die Briten entscheiden, ob ein Brexit etwas bringt. Ich meinte eher, dass die potenziellen AfD-Wähler sich durch das Erstarken der Anti-EU-Kräfte in den Nachbarländern bestärkt fühlen in ihrer Entscheidung.
che71 schrieb:Die AFD propagiert einfache Lösungen, für einfache Kleinbürger.
Gegen Homosexuelle, Muslime, Ausländer, und andere Minderheiten.
Für ein Frauenbild der 1950er Jahre !
Gegen die EU, den Euro und die angebliche "Lügenpresse" !
Hast du das jetzt einfach kopiert und hier reingeklatscht vom Spiegel/TAZ etc. -Autor deines Vertrauens?
Denke doch mal eigenstädnig und lasse dir deine Meinungen nicht so offensichtlich vorkauen. Du bist doch als Linker gegen das "System", warum verteidigst du es so vehement?
che71 schrieb:Die CDU/CSU können die Konservativen doch immer noch wählen ?!
Außer man will gegen die Strömungen einer modernen Gesellschaft kämpfen !
Warum sollte ein Konservativer die CDU wählen, die sogar mit den Grünen inzwischen koaliert?
che71 schrieb:Rechtsaußen blinken ?! Die AFD ist mit Höcke schon zweimal rechts abgebogen !
:D
che71 schrieb:Auch eine konservative Volkspartei wie die CDU muss mit der Zeit gehen.
Und das hat die Merkel erkannt.
Deswegen hat die CDU auch mehr als ein Viertel ihrer Wähler seit der letzten Wahl verloren. Sich an den Zeitgeist anbiedern ist der grundfalscheste Weg für eine selbsternannte konservative Partei.
che71 schrieb:Deshalb brauchen wir auch Zuwanderung. Parolen wie "Kinder statt Inder !" ist ja auch in die Hose gegangen.

Warum sollten denn die Leistungsträger unser Land verlassen ?! Weil diese Angstfantasie von Neoliberalen und chronischen Steuervermeidern immer wiederholt wird ?!
Auch Millionäre wie Hoeneß haben Deutschland nicht verlassen. Das die gesamte Infrastruktur und die Dienstleistungen die hier bereitgestellt werden auch Geld kosten, muss auch ohne Wirtschaftsstudium klar sein !
Man kann nicht hier alles in Anspruch nehmen, aber hier keine Steuern zahlen und dann aber noch mitreden wollen !
Es geht denen wahrscheinlich nicht nur ums Geld, sondern auch um so Faktoren wie innere Sicherheit, Sprache und gesellschaftliche Stabilität.
che71 schrieb:Wenn ein Land weltoffen ist, kommen natürlich auch die gut ausgebildeten Menschen.
Weltoffenheit hat für mich wenig damit zu tun, ob man Flüchtlinge oder nicht aufnimmt, die USA ist ein sehr weltoffenes Land mit einem hartem Einwanderungsrecht, obwohl sie kaum Flüchtlinge aufgenommen hat. Nur weil ein Land Zuwanderung selektiert und Flüchtlinge über internationale Organisationen versorgen lassen will, ist es nicht fremdenfeindlich oder weniger weltoffen.
Moses77 schrieb:Text


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:01
@Issomad

Genau, deshalb wird es auch schwieriger die Leute für eine klassische Lehre zu begeistern;-)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:04
Passt ganz gut zur "Angst vor Deutschland" (AfD)

@Moses77

Die vererbte Angst: Darum fürchten wir Deutsche uns

Warum fürchten sich Deutsche mehr als andere Völker? Weil sie traumatische Erlebnisse ihrer Vorfahren in ihren Genen tragen, so Forscher.

http://m.abendblatt.de/kultur-live/article108138040/Die-vererbte-Angst-Darum-fuerchten-wir-Deutsche-uns.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:04
xxrabiatorxx schrieb:Genau, deshalb wird es auch schwieriger die Leute für eine klassische Lehre zu begeistern;-)
Aber hier findet man inzwischen auch viele Zuwanderer, die sich für die weniger beliebten Handwerksberufe interessieren, die die 'Biodeutschen' inzwischen nicht mehr begeistern ...

Wenn dann irgendwelche Idioten diese Betriebe oder die Azubis deshalb bedrohen (mit Boykott drohen wäre ja noch harmlos), ist das wenig hilfreich, den Lehrlingsmangel zu beheben ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:05
Issomad schrieb:Das müsstest du mir mal konkret beweisen, ich halte das für ziemlich Unsinn. Wie kann z.B der Stellenwert schrumpfen, wenn wir doch immer mehr Hochschulabsolventen haben? Auch für dich gilt "Korrelation ist keine Kausalität".
Das ist jetzt ein bisschen kompliziert. Auf den Universitäten sind die Kinder der letzten Generation vor der großen Arbeitslosigkeit um die Jahrtausendwende und vor der Lohnentwicklung mit schwindender Kaufkraft, also die Kinder der Generation, der es materiell am besten ging. Auch haben wir noch ein sehr dickes Polster von Vermögenswerten (5,5 Bio.).

Da die Bevölkerung trotz aller Zuwanderer und Flüchtlinge aber de facto schrumpft - wie haben nur noch 80,5 Mio. Einwohner gegenüber 82 Mio. zur Wendezeit) und die Zahl der Auswanderer schnell steigt (inzwischen knapp 500.000 pro Jahr), bräuchten wir eine Immigration von 1,2 Mio. pro Jahr, um nicht mehr weiter zu schrumpfen. Das ist aber mit der Bevölkerung und besonders den AfD-Anhängern nicht zu machen. Also schrumpft die Bevölkerung. Das wird sich auch negativ auf die Bildungselite und die Universitäten auswirken; aber dieser Prozess hinkt der tatsächlichen Entwicklung um schätzungsweise 5-10 Jahre hinterher; daher sieht es jetzt noch so aus, als würde unser Bildungssystem weiter wachsen.

Zu alledem könnte ich jetzt natürlich auch Material suchen, um das mit Dokumenten zu füllen, dazu hab ich jetzt allerdings weder Nerv, Zeit noch Lust.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:14
@Moses77

Korrektur: Angst für Deutschland. Obwohl Angst vor Deutschland auch passen würde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:22
@Realo

Was soll verkehrt daran sein, wenn die Bevölkerung schrumpft?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.05.2016 um 22:31
Zu viele Alte, zu wenig Kinder, find ich nicht schön die gesellschaftliche Vergreisung.
Ein "starkes Volk" wächst einfach und schrumpft nicht.
In der Beziehung hab ich wohl erzkonservative Ansichten.

Ich war im Winter 3 Wochen in einem Hotel, wo der Altersdurchschnitt >60 lag. Das hat mir gereicht.
Hatte ich vorher leider nicht gewusst.

So einem Volk, das überaltert, gehen auch die Ideen aus, was den Schrumpfungsprozess wohl noch verstärkt.
Schon heute ist die deutsche Spitzenforschung außer in wenigen Bereichen wie Medizin, Festkörpertechnik, Luft- und Raumfahrt und einigen Technologien besonders im Maschinenbau nur noch "dabei", aber nicht mehr weit vorn. In Hightech wie IT / Software (AI), Hirnforschung, Biotechnologie und Nanotechnologie laufen wir nur noch hinterher. Und in den wissenschaftlichen Veröffentlichungen sind wir nur noch ein Land unter vielen und keineswegs unserem wirtschaftlichen Anteil entsprechend auf Rang 4, sondern einiges weiter dahinter.


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt