weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 19:02
@dhg

Auch nicht so der philosoph? :cat:
Mach dir doch selbst ein BIld dazu.


melden
dhg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 19:13
garnicht so einfach. die großen medien verteufeln die ja permanent und wenn man woanders liest, sind die ganz nett. dann wieder nazis, dann heißt es, sie wären das, was die cdu früher war. usw usf.... puh.
so ein theater. als ob es nur noch die gäbe...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 19:18
@dhg

dann musst du dir aber schleunigst medienkompetenzaneignen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 20:06
Erst mal lol@gestern, habe gerade 10 Seiten überflogen und 23 wirkliche Pauschalisierungen gefunden. Egal, hat mich gestern noch zum Schmunzeln gebracht und mich daran erinnert, weshalb ich solche Diskurse im Internet eigentlich meide. Aber keine Angst, ich werde sie nicht melden, dafür bräuchte ich eine zweite Assistentin. ;)
dhg schrieb:sie wären das, was die cdu früher war
Trifft es am ehesten und schildert gleichzeitig das Problem, denn rechts von der CDU/CSU "darf" sich keine Partei etablieren, egal wie sehr CDU/CSU nach links abdriften.

Gut oder böse? Weder noch.

Lawful neutral passt ganz gut.

Lawful neutral people favor law and order over good and evil. They favor structure, loyality and tradition. They may have an ethical code, but it's not directed by the forces of good or evil.

Den Rest der Politik ordne ich bei Chaotic neutral bis Lawful evil ein.


melden
dhg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 20:14
Shionoro schrieb:dann musst du dir aber schleunigst medienkompetenzaneignen.
naja, wenn ich jetzt focus oder welt lese, dann haben die schon so überschriften, wo ich lachen muss und in den kommentaren wird nur gejohlt, es wäre alles ganz anders.

also wie die medien und die glotze auf denen rumstampfen, da wirds schon irgendwie lächerlich.


irgendwie kommt mir das vor wie ein großes spaltungs programm.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 21:55
dhg schrieb:ist die AfD jetzt eigentlich gut oder böse?
sie ist böse, weil sie böse Sachen macht und fordert, reicht das als Antwort aus ? ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 22:32
@Shionoro
Shionoro schrieb:Nun, ich denk durchaus, dass ne harte zeit auf die AfD zukommen wird.
Die Flüchtlingskrise ist zwar nicht gelöst, aber es kommen kaum noch flüchtlinge nach D.
Jetzt hat die partei wieder genug zeit sich selbst zu zerfleischen (und gegen petry zu putschen) und das wird sie auf lange sicht kosten.

Das hatten wir schonmal, als alfa sich abgespaltet hat und die griechenlandkrise nicht mehr so präsent war.
Ach, ich weiß nicht... Mit "hart" meinst du ja sicher ihre Wahlprognose/Wählergunst. Ich lege mich da derzeit nicht fest. Das Flüchtlingsproblem wird Deutschland noch lange begleiten, und ich denke, dass die AfD davon immer wieder profitieren wird. Ob es mit dem Höhenflug immer so weiter geht, weiß ich nicht. Ich nehme an, es wird "Verschnaufpausen" geben, und irgendwann auch eine gewisse Sättigung. Was die Sättigung angeht sehe ich aber noch viel Luft nach oben. Würde man Merkel zum Teufel jagen und durch eine bessere Person ersetzen, könnte das helfen. Ausserdem ist es nicht so, dass die AfD eine "Ein-Thema-Partei" wäre. Die Flüchtlingskrise überschattet derzeit nur alle anderen Dinge. Umgekehrt heißt das aber nicht, dass die AfD sofort auf 0,x absacken würde, wenn dieses Thema vom Tisch wäre.
Interne Machtkämpfe könnten ein paar Prozentpunkte kosten, aber eine echte Bedrohung sehe ich da auch nicht, denn die AfD ist inwzischen keine reine Protestpartei mehr. Sie ist Ausdruck einer Stimmung. Wie es die Grünen waren und teilweise noch sind. Die AfD vertreten u.a. die Stimmung "gegen Grüne und Rote". Das ist es, was sie mir so notwendig erscheinen läßt. Ansonsten wäre die AfD für mich uninteressant, weil sie in einigen wesentlichen Punkten klar gegen meine Standpunkte spricht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.06.2016 um 23:18
Tripane schrieb: Ausserdem ist es nicht so, dass die AfD eine "Ein-Thema-Partei" wäre.
Da hast du recht. Die AfD ist eine zwei-Themen-Partei

* gegen Flüchtlinge
* gegen Islam

Das sind aber nur die beiden Seiten derselben Medaille. Eigentlich geht es ihr um ein homogenes christlich-atheistisches Deutschland ohne "Fremdeinflüsse".

Und je klarer sich herausschält, dass diese Ziele in einem in die EU eingebetteten, aufgeklärten Deutschland nicht zu realisieren sind, wird die AfD auch an Wählerattraktivität wieder verlieren. Noch sind viele verblendet vom Neuigkeitswert, aber der verblasst noch schneller als das AD-Programm selbst.

Zudem hat sie ihr internes Hauptproblem noch nicht gelöst, wie sie mit dem "rechten Flügel" um Höcke umgehen will.

Auch glaube ich unterschwellig, noch unterhalb der Aufmerksamkeitschwelle in der Öffentlichkeit und in den Medien, eine gegenläufige Bewegung zum Rechtspopulismus auszumachen, nämlich Ansätze zu einer "neuen Linken" in Europa. Die ist allerdings noch längst nicht auch nur annäherungsweise so vernetzt wie die populistischen Rechtsparteien Europas. Aber da die Linke schon immer klüger war als die Rechte, wird sie auch nicht in so viele Fettnäpfchen treten. Auch wenn der Prozess des Zusammenwachsens wohl um einiges länger braucht als bei den Rechten.

Kann mich natürlich auch irren, warten wir mal ab.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 04:06
@Tripane

Ich würde dir da nicht zustimmen.
Die AfD ist eine reine Protestpartei. Zwar nicht 'ein Themen' partei, aber ich kenne an sich kein thema, bei dem die AfD offen gesagt hat 'ja, da stimmen wir der Regierung zu, das finden wir gut und wir setzen uns dafür ein'.
Die AfD sucht nur dinge der regierung, die sie schlecht findet und haut dagegen, aber eigenes konzept ist nur sehr dürftig da und eher ein sammelbecken aus allerlei vaagen forderungen oder starken statements die so nicht umsetzbar sind.

Und das sind die Grünen nicht mehr.
Und auch die Linke, die teilweise in diese Falle tappt, beteiligt sich auf landesebene durchaus produktiv an den politischen prozessen.

Die AfD kann ohne eine grundsätzliche unzufriedenheit und ohne leute aufzupeitschen nicht existieren, das können grüne und linke schon.

Ich bin auch kein gegner von merkel, davon abgesehen.
Ich glaube, dass andere in den krisen die sie bewältigen musste durchaus eine menge mehr falsch gemacht hätten als sie.
So ein de maiziere (ich schau jetzt nich tnach wie man denen namen richtig schreibt), seehofer, gabriel oder sonstige möglichkeiten würde ich da wesentlich kritischer sehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 04:08
@dhg

Aber wer hindert dich daran, dir einfach mal durchzulesen was afdler so sagen und schreiben und wollen und das dann zu beurteilen?

Du musst dir deine meinung doch nicht vorgeben lassen, du kannst doch selbst beurteilen, was du liest.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 04:56
@dhg
Wahrscheinlich bist du nicht alt genug um die CDU von früher bzw den 60,70,80er Jahren zu kennen...ich kannte sie noch.
Die AfD ist wie die CDU...ja scheisse da gabs die noch gar nicht...wie die Zentrumspartei,oder die CDU in den 50er Jahren,in den 60ern wurden die ein bisschen softer,aber die Oder-Neisse Grenze Nö,Ostpreussen,Schlesien,Böhmen und Mähren,Kurland uswusw das bleibt alles unser,da waren die Christsozialen beinhart,Willys Kniefall in Warschau sahen die als Hochverrat und die Einrichtung ständiger Vertretungen beider Länder war für die ne Kulturrevolution
Die letzten dieser Stahlhelmer waren bzw sind Franz Josef,Walter Wallmann,Norbert Geis,Alfred Dregger,Erwin Teufel,Friedrich Zimmermann...hm ja Erika Steinbach,Carl Carstens,Uwe Barschel und noch ein halbes Dutzend Knalltüten,Vera Lengsfeld die mir anderthalb Beinen schon im dritten Weg Platz nimmt...ihr Sohn ist ein christlich konservativer,so ein Ultraevangelikaler,von dem werden wir noch hören.
Also die AfD ist die CDU die es seit...aeit dem Abgang Kiesingers als Bundeskanzler nicht mehr gibt...nur hat die damals nie in dem Masse gegen Ausländer,Asylbewerber und Muslime gehetzt und die Säulen der Demokratie...zu der auch Presse,Radio,Glotze gehört...so vehement abgelehnt


melden
dhg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 10:31
@Shionoro

ja, meine meinung muss ich mir noch bilden, das stimmt.

aber was ich hier so am rande mitbekomme, sind hier die meisten schreiber eher gegen diese partei oder?


melden
lsowai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 10:37
@dhg
Wo bist du denn bisher politisch Zuhause?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 13:33
AfD verliert nichts in dieser Umfrage:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/politbarometer.htm

hier auch nicht:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/dimap.htm

Und hier gehts nach oben:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/gms.htm

die Teflon-AfD scheint zurzeit nicht aufzuhalten zu sein. :/
Der Kampf gegen Rechts muss sich mehr anstrengen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 13:35
@Durchfall

Dann strenge dich mal mehr an. Oder sind dir Nazis egal?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 13:41
@aseria23
Ich tu was ich kann. Aber es ist so frustrierend, wenn an der AfD einfach alles abprallt.
Diese Eigenschaft teilen sie sich mit Donald Trump.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 13:58
*LOL*, Wer es nicht schafft, andere zu betrügen, kann es immer noch mit sich selbst versuchen. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 16:31
Gauland legt nach: Im Interview mit dem Spiegel stellt er nicht nur die Identität deutscher oder englischer Nationalspieler infrage, sondern auch die Verfassungstreue von Beamten, die nach Mekka pilgern. Was ist dann mit katholischen Beamten, die auf dem Jakobsweg oder nach Rom pilgern - stellen die dann auch die Bibel über das Grundgesetz? Oder ist Gauland einfach nur ein durch und durch fremdenfeindliches Arschloch?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 16:43
Nicht nur fremdenfeindlich, sondern auch homophob: Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, hat der AfD-Abgeordnete Andreas Gehlmann in einer Debatte im Landtag von Sachsen-Anhalt in einem Zwischenruf gefordert, dass Homosexuelle in Gefängnissen inhaftiert werden. So sieht also die AfD-Vorstellung von Freiheit aus...


melden
lsowai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 16:44
@Landluft
Das frage ich mich auch. Gauland provoziert völlig unnötig und politisch unprofessionell. Vor der EM ist so eine Kritik völlig falsch das müsste der doch wissen als jahrzehntelanger Politiker.


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt