weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 16:46
@Landluft
was erwartest Du von Leuten für die die Abschaffung des Mindestlohns sozial ist ........

Erinnert an Georgy Bush , alles für die Truppe und Veteranenvesorgung gekürzt , Kinder sind unsere Zukunft...und darum werden die Mittel für die Schulen gekürzt...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:20
querdenkerSZ schrieb:Erinnert an Georgy Bush , alles für die Truppe und Veteranenvesorgung gekürzt , Kinder sind unsere Zukunft...und darum werden die Mittel für die Schulen gekürzt...
Hehe, und der Staat braucht mehr Soldaten, deshalb wird die Wehrpflicht wieder eingeführt ...
Da fragt man sich, welche Kriege die AfD führen will ...

Ich hätte sie früher eher so eingeschätzt, dass sie aus allen Krisen- und Kriegsgebieten die deutschen Soldaten zurückziehen würden ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:23
@Issomad
wollten die nicht die Bundeswehr einsetzen um die Grenzen abzuriegeln ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:34
@Issomad
Issomad schrieb:Hehe, und der Staat braucht mehr Soldaten, deshalb wird die Wehrpflicht wieder eingeführt ...
Da fragt man sich, welche Kriege die AfD führen will ...
Wehrpflicht, da bin ich strikt dagegen. Das ist einer der dicken Minuspunkte, den die AfD bei mir hat.
Zumal die AfD ja immer sehr mit Russland und auch Putin sympathisiert. Das passt nicht zusammen, es sei denn sie will aus der NATO raus. Das allerdings wollen auch viele Linke und Grüne.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:40
Tripane schrieb: es sei denn sie will aus der NATO raus. Das allerdings wollen auch viele Linke und Grüne.
Also ich bin zwar linksradikal, war Jahrzehnte lang gegen Nato und überhaupt gegen alle Militärische, aber in der aktuellen Situation halte ich die Nato leider für unverzichtbar und möchte daher auch gerne drinbleiben. Zumindest solange der Rechtspopulismus in Europa eine akute Gefahr für die Demokratie darstellt.


melden
lsowai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:44
Was mich stört bei der afd ist die ständige Provokation. Nur durch rumpöbeln kann man auf Dauer doch keine Politik machen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:45
@Realo

LOL, die NATO als Rote-Armee Ersatz gegen die eigene Bevölkerung? Ja, du bist linksradikal, da stimme ich dir zu. Aber ich denke nicht, dass deine Rechnung aufgehen würde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:48
querdenkerSZ schrieb:wollten die nicht die Bundeswehr einsetzen um die Grenzen abzuriegeln ?
Das wäre nur eine Notlösung. Da stellt man lieber noch Zehntausend Bundespolizisten ein anstatt Leute mit ein paar Monaten militärischer Grundausbildung ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:50
Wenn es die Nato nicht gäbe, müsste man sie in dieser Situation erfinden. Da ich aber die "Solidarität" der EU - am besten abzulesen in der Flüchtlingsfrage - zur Genüge kenne, würde sie heute selbst ein Militärbündnis nicht zustande bringen; daher ist es gut, dass es die Nato längst gibt.

Sollte in Frankreich Le Pen an die Macht kommen oder bei uns eines Tages die AfD, könnte es durchaus sein, dass von solchen Staaten die Mitgliedschaft in der Nato in Frage gestellt wird. Auch für so einen Fall ist es gut, dass es die Nato längst gibt, denn es kann ja auch eine Gegengewalt "von innen" mal geben. Auch wegen der aktuellen Entwicklung in der Türkei ist die Nato wichtig; sollte es der Türkei in den Kopf steigen, das Bündnis über Nacht wechseln zu wollen, hätte auch da die Nato ein Wort mitzusprechen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:51
@Issomad
Weil zehntausend Bundespolizisten an Bäumen wachsen und nur darauf warten eingestellt zu werden? Weil die einfach ausgebildet durch die gegend Laufen und einfach da sind? Auch Bundespolizisten müssen zuerst mal ausgebildet werden. Und was macht man mit denen, wenn der "Einsatz" vorbei ist? Alle in Rente schicken?
Also lieber welche mit etwas Ausbildung, als welche, die noch gar keine Ausbildung haben und dann nicht mehr gebraucht werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:52
@Tripane
Tripane schrieb:Das allerdings wollen auch viele Linke und Grüne.
Die Grünen wollen aus der Nato austreten?
Das wäre mir allerdings neu...im Gegensatz zu einem Flügel der AfD, Höcke hat ja ja die Nato-Mitgliedschaft in Frage gestellt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:53
@Fennek
Exakt das wollte ich sinngemäß auch schreiben. Stimme dir einfach vorbehaltlos zu, geht schneller. Danke :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 17:54
Fennek schrieb:Also lieber welche mit etwas Ausbildung, als welche, die noch gar keine Ausbildung haben und dann nicht mehr gebraucht werden.
Nein, lieber welche, die voll ausgebildet sind und den Situationen gewachsen sind als Leute, die es nicht sind ...

Wie gesagt, Bundeswehr an den Grenzen wäre nur Notlösung, nichts Solides, Nachhaltiges ... Zumal müsste man die Bundeswehrausbildung selbst auch grundlegend verändern, was wieder zusätzliche Kosten und Probleme bedeutet ...
In der Grundausbildung lernst du so etwas wie Grenzsicherung nicht ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 18:04
Issomad schrieb:Nein, lieber welche, die voll ausgebildet sind und den Situationen gewachsen sind
Und wo nimmst du die her? Hast du ein Lager mit zehntausend Bundespolizisten, das keiner kennt? Zur militärischen Ausbildung gehört übrigens auch der Wachdienst und der Umgang mit Aufständen in Krisenregionen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 18:50
Wir haben ja jetzt schon genug Polizisten *srkasm*


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 19:07
Gauland kanns nicht lassen ......

http://www.n-tv.de/politik/Gauland-DFB-Elf-ist-nicht-mehr-deutsch-article17853226.html

Ich dachte für die Nationalmannschaft brauch man die Staatsbügerschaft...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 19:16
Fennek schrieb:Weil zehntausend Bundespolizisten an Bäumen wachsen und nur darauf warten eingestellt zu werden? Weil die einfach ausgebildet durch die gegend Laufen und einfach da sind? Auch Bundespolizisten müssen zuerst mal ausgebildet werden. Und was macht man mit denen, wenn der "Einsatz" vorbei ist? Alle in Rente schicken?
Also lieber welche mit etwas Ausbildung, als welche, die noch gar keine Ausbildung haben und dann nicht mehr gebraucht werden.
Soldaten sind zwar für den Umgang mit der Waffe ausgebildet, aber ganz sicher nicht vorrangig für Polizeiaufgaben. Abgesehen davon untersagt das Grundgesetz den Einsatz der Bundeswehr als Polizeiersatz, denn nach den Artikeln 35 und 87a dürfen Soldaten nur zur Unterstützung der Polizei in wenigen Ausnahmefällen zum Einsatz kommen.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 19:45
@querdenkerSZ
Blödsinn,man braucht riesige blonde Kerle die Neunzig Minuten gnadenlos Rasen und Gegner umpflügen.
Sobald einer dieser quirligen Technikspanier oder Portugiesen auch nur in die Nähe des Balles kommt wird der gnadenlos abgegrätsch...Grätschen,Tackling,alles umhauen und plattmachen so wie Tony Schumacher einst Battiston aus dem Strafraum direkt in die Intensivstation rammte...es muss wieder heissen "Die Hunnen kommen" und nicht "Hannibal ante portas"oder "Tamerlan ist da"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 20:11
Issomad schrieb:In der Grundausbildung lernst du so etwas wie Grenzsicherung nicht ...
Du lernst aber wie man einen Bereich Sicher, Checkpoint, Bewachung etc, das passt also für die Grenze schon.

Frankreich schickt seine Soldaten ja auch auf Patrolulie.

Aber gut das sind Hirngespinste weil soweit sind wir nicht.

Wehrplficht. wäre gar nicht so verkehrt, eigentlich wäre das sogar ein gutes Integrationsmittel.

Denn die Wehrpflicht Armee hatte tatsächlich dafür gesort das bei den SAZ und co eine Soziale Minschung der Gesellschaft sich wiedergefunden hat.

Die Anbiederung an Russland und NATO austritt sind für mich mit die schlechtesten Ziele der AFD, die Zeigen das sie keinen Plan von der Welt haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.06.2016 um 20:39
@querdenkerSZ @Landluft @Warhead @Issomad @canales @Realo @Venom @Nerok

Hat ein AfD-Landtagsabgeordneter Gefängnisstrafen für Homosexuelle gefordert? Das legt ein Sitzungsprotokoll nahe. Doch die Rechtspopulisten behaupten: War alles ganz anders.

Jeden Tag neue Provokationen, diesmal von Abgeordneten Gehlmann (Sachsen-Anhalt) und ein dumm-dreister Kommentar vom Tillschneider obendrauf.
Dann kam der heftige Zwischenruf.

Und das lief, laut vorläufigem Protokoll des sachsen-anhaltischen Landtags, so: Die Linken-Abgeordnete Henriette Quade kritisierte, dass die drei Maghreb-Staaten keineswegs sicher seien, insbesondere nicht für Homosexuelle:

Für sie sei die Sicherheitslage mehr als prekär, Homosexualität sei "verboten und in höchstem Maße tabuisiert". Und weiter: "Wer Homosexualität offen auslebe, dem drohe Gefängnisstrafe."

Nach dem letzten Satz verzeichnet das vorläufige Protokoll einen Zwischenruf des AfD-Abgeordneten Andreas Gehlmann:

"Das sollten wir in Deutschland auch machen!"

Gefängnisstrafen für Homosexuelle in Deutschland? Ein perfider Spruch.
War ja alles ganz anders. Wie immer.
Gehlmann nun, so erklärt auch AfD-Fraktionschef André Poggenburg gegenüber SPIEGEL ONLINE, beziehe sich mit seinem Zwischenruf ("Das sollten wir in Deutschland auch machen!") ausschließlich auf das Wort "tabuisiert". Er wolle also Homosexualität weder verbieten, noch Homosexuelle mit Gefängnisstrafen belangen. Es sei "tumultartig" zugegangen im Parlament, Gehlmann habe seinen Zwischenruf vor dem Gefängnissatz und nach dem Verb "tabuisiert" platziert.
(...)
Tillschneider war es auch, der die Debatte zu den sicheren Herkunftsstaaten am Donnerstag im Landtag eröffnete. Es dauerte nicht lange, da kam auch er auf den Umgang mit Minderheiten im Maghreb zu sprechen: Nur wer seine Homosexualität in Algerien, Marokko oder Tunesien "offen zur Schau" stelle, könne "in die Lage kommen, strafrechtlich belangt zu werden". Wenn es sich also "nicht zu aufdringlich präsentiert", werde "homosexuelles Verhalten" geduldet.
Und was sagte der Tillschneider noch?
Tillschneider schließt seine Argumentation: "Ich persönlich halte es ja für eine Frage des Anstands, meine Mitmenschen nicht in aller Öffentlichkeit mit meinen sexuellen Neigungen zu behelligen."

Kurz darauf folgte Gehlmanns Zwischenruf.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-homosexuelle-aufregung-im-landtag-von-sachsen-anhalt-a-1095785.html


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt