weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:07
@Moses77
Moses77 schrieb:Nur weil die AfD ein anderes Deutschland
Dieses "andere" Deutschland ist aber nicht mein Deutschland.

Die AfD'ler und die Pegida Anhänger leben doch in einer deutschen Parallelgesellschaft, welche selbst für den überwiegenden Teil der Deutschen eher ungewöhnlich und nicht normal ist.

Auch wenn über all Panik über die AfD verbreitet wird, die sind NOCH nicht die Mehrheit!

Und bevor ich hier in einer AfD-Deutschen Parallelgesellschaft lebe, wandere ich lieber aus. Ich brauch keine deutschen Michel, die ihrem Führer hinterher rennen.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:11
@Serial_Chiller
Bleibe im Lande und wehre dich täglich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:14
Die Frage ist wirklich, wieso wir ein anderes Deutschland brauchen ...

Da passt doch ein Zitat von rechtslastigen Demos: "Wer Deutschland nicht liebt, der soll Deutschland verlassen."
Wer Deutschland also völlig umkrempeln will, sollte sich lieber ein anderes Land suchen ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:17
@Serial_Chiller
Es sind 80 bis 90 Prozent,das ist eindeutig Mehrheit,AfD und Pegida erwecken nur durch ihr überlautes Krakeelen den Anschein sie seien Mehrheit und man müsse ihnen sofort den Schlüssel fürs Kanzleramt aushändigen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:17
@Issomad

Wer Deutschland so sehr liebt, dass er gesellschaftlich fragwürdige Forderungen stellt, sollte therapiert werden.

Xenophobie ist eine Geisteskrankheit und kein politischer Standpunkt :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:18
@1ostS0ul

und was ist das nun wieder, erkläre mir das doch mal bitte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:20
@1ostS0ul
Wolltest du uns etwas wichtiges mitteilen??
Oder hast du dich verirrt...Trollwiese für kleine Trolle ist dort drüben
Gutschigutschiguuu


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:22
@Nerok

danke, ich hätte es gerne von @1ostS0ul gehabt, wars aber schneller.

und somit stelle ich deine frage auch an @1ostS0ul

@1ostS0ul

du hast also was gegen die gleichstellung von mann und frau und somit gegen einen wesentlichen teil unseres GG


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:22
@1ostS0ul
Es würde, wenn es bestand hätte, z.B. eine gegenposition zu dem gender-quatsch geben und so würde vielleicht die dummheit des gender-quatsches zu tage getragen werden
Erkläre mal warum das Quatsch sein soll? Macht die Gendermainstreaming etwa Angst.?

Kannst dich hier gene mal zum Thema weiterinformieren:
Der internationale Begriff Gender Mainstreaming lässt sich am besten mit Leitbild der Geschlechtergerechtigkeit übersetzen. Das Leitbild der Geschlechtergerechtigkeit bedeutet, bei allen gesellschaftlichen und politischen Vorhaben die unterschiedlichen Auswirkungen auf die Lebenssituationen und Interessen von Frauen und Männern grundsätzlich und systematisch zu berücksichtigen. Dieses Vorgehen, für das sich seit der UN-Weltfrauenkonferenz 1995 international der Begriff Gender Mainstreaming etabliert hat, basiert auf der Erkenntnis, dass es keine geschlechtsneutrale Wirklichkeit gibt, und Männer und Frauen in sehr unterschiedlicher Weise von politischen und administrativen Entscheidungen betroffen sein können. Das Leitprinzip der Geschlechtergerechtigkeit verpflichtet die Politik, Entscheidungen so zu gestalten, dass sie zur Förderung einer tatsächlichen Gleichberechtigung der Geschlechter beitragen. Ein solches Vorgehen erhöht nicht nur die Zielgenauigkeit und Qualität politischer Maßnahmen, sondern auch die Akzeptanz bei Bürgerinnen und Bürgern.

Gender Mainstreaming bedeutet also, zu berücksichtigen, dass eine Entscheidung für Frauen und Männer verschiedene Auswirkungen haben kann. Das soll auf allen Entscheidungsebenen geschehen. Deshalb heißt es Mainstreaming. Das Ziel ist die Gleichstellung, also die praktische Verwirklichung der formal gleichen Rechte von Frauen und Männern.
Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union

Auf Ebene der Europäischen Union wurde der Gender Mainstreaming-Ansatz zum ersten Mal im Amsterdamer Vertrag vom 1. Mai 1999 verbindlich festgeschrieben. Seit der Verabschiedung des Vertrags von Lissabon im Jahr 2008 ist die Verpflichtung der EU zu Gender Mainstreaming in Artikel 8 des Vertrags über die Arbeitsweise der Europäischen Union festgeschrieben.
Grundgesetz

Auch aus dem deutschen Verfassungsrecht ergibt sich eine Verpflichtung des Staates für eine aktive und wirkungsvolle Gleichstellungspolitik. Artikel 3 Abs. 2 des Grundgesetzes (GG) bestimmt nach der Änderung von 1994 nicht nur: "Männer und Frauen sind gleichberechtigt" (Art. 3 Abs. 2 Satz 1 GG), sondern nimmt den Staat ausdrücklich in die Pflicht, "die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern" zu fördern und "auf die Beseitigung bestehender Nachteile" hinzuwirken (Art. 3 Abs. 2 Satz 2 GG).

Die Herstellung von Geschlechtergerechtigkeit ist daher wesentlicher Bestandteil des politischen Handelns der Bundesregierung in allen Politikbereichen.
http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/gleichstellung,did=192702.html
Weitere Infos gibt es auch in Wiki
Wikipedia: Gender-Mainstreaming
...mimimiim die sind alle so doof und nur rückwärts gewand mimimimmi...
Einer sachlichen Diskussion sind solche Argumente eher nicht sehr förderlich.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:29
canales schrieb:Na, da ich ein Vertreter der lebenslangen Lernens bin, kann ich Dir die Frage nicht beantworten...weiß aber, dass es mit dem Alter nicht leichter wird über lange Zeit festgefahrene Meinungen zu verändern.
Dann sind wir da ja einer Meinung.
Issomad schrieb:Die Frage ist wirklich, wieso wir ein anderes Deutschland brauchen ...
Es ist ein Irrglaube zu denken, ein stattliches Konstrukt könne ewig Bestand haben. Das Deutschland von heute ist ein anderes als das von vor 20 Jahren. Und das Deutschland in 20 Jahren wird ein anderes sein, als das heutige.

Alles was wir tun, ist durch demokratische Prozesse (bspw.: Wahlen, Demonstrationen, Gründen von Parteien) an den Parametern für dieses stetige Veränderung zu schrauben.

Nachtrag:
Issomad schrieb:Die Frage ist wirklich, wieso wir ein anderes Deutschland brauchen ...

Da passt doch ein Zitat von rechtslastigen Demos: "Wer Deutschland nicht liebt, der soll Deutschland verlassen."
Wer Deutschland also völlig umkrempeln will, sollte sich lieber ein anderes Land suchen ;)
Wie passen denn da Parolen wir "Deutschland verrecke!" oder "Deutschland aufs Maul!" ins Bild?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:30
Dieses Thema "Gendermainstream" ist doch nur Stimmenfang bei Menschen mit Minderwertigkeitskomplex.

"Ich Mann, ich muss Tier erlegen äh Geld verdienen"

Schwachsinn, über so etwas sollten wir doch hin weg sein in einer Zeit in der immer mehr Väter ihren Vaterschaftsurlaub in Anspruch nehmen.

Von meinem Standpunkt ausbetrachtet, hätte ich kein Problem damit wenn meine Frau mehr Geld verdienen würde als ich und ich dann auch deshalb den Vaterschaftsurlaub machen müsste :Y: :)

Wir sind doch alles Wesen die normal miteinander kommunizieren können und kein Patriarchat brauchen, wo jmd. benötigt wird der den "Takt" angibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:30
@1ostS0ul

Da du hier ja alle paar Tage eine kleine Stichelei mit -innen oder Feminismus eingeworfen hast, um das Thema hier her zu ziehen, wollte ich dir eig schon schreiben, dass du deine merkwürdige und hochgradig bedenkliche Obesession doch bitte in Threads ausleben sollst, wo das eher on-topic ist, aber nun hast du es ja doch geschafft.
Herzlichen Glückwunsch :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:30
Der Wahnsinn und abendländische Paranoia geht weiter.
Selbst gegen friedliebende Muslime wittert die AfD eine Gefahr und versucht die Entfaltung der Religionsfreiheit zu beschneiden.
Die Islamfeindlichkeit der AfD wird durch diesen Fall weiter untermauert.
Moschee-Bau in Erfurt

Abendlandpanik für Deutschland

Eine muslimische Glaubensgemeinschaft will die erste neue Moschee in Thüringen bauen. Die AfD wittert ein „langfristiges Landnahmeprojekt“ und will den Bau stoppen. Dabei gilt die Ahmadiyya-Bewegung als gesetzestreu und friedfertig

http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-kaempft-fuer-verbot-der-ahmadiyya-14236198.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:36
@Golfkrank

schade das ich nicht in erfurt lebe, ich würde sofort eine unterschriftensammlung für die moschee machen um schon die behauptung zu widerlegen, die mehrheit wäre gegen den bau der moschee.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:39
def schrieb:Wie passen denn da Parolen wir "Deutschland verrecke!" oder "Deutschland aufs Maul!" ins Bild?
Muss das ins Bild passen? Solche Parolen werden von den Leuten, die ich unterstütze, nicht propagiert ...
Solche Parolen kommen von Anarchisten, die selbst außerhalb des politischen Konsens sind ...

'Kleinigkeiten' sind in einem Staat immer zu verbessern, aber die Notwendigkeit für einen völligen Kurswechsel ist nicht gegeben ...


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.05.2016 um 11:40
@Golfkrank

und wieder einmal trifft es die falschen. Schliesslich geht es um den Bau einer Ahmadiyya Gemeinde, welche äußerst friedfertig und keine salafistische Truppe sind.

Die Räumen ja an Neujahr sogar freiwillig und umsonst den ganzen Müll weg den wir aufgrund eines lächerlichen Brauches an Sylvester in die Luft gejagdt haben.-


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden