Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 16:17
Man kann sich ja auch darauf einigen, dass das Crhistentum die schlimmste Religion ist.
Dann kann man eindlich ohne Whataboutism über den Islam diskutieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 16:18
@VirtualOutrage

§9 + 10 ArbZG

Gilt für Arbeitgeber. Kommt eben auf dein Gewerk an.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 16:18
VirtualOutrage schrieb:Und du hast immernoch ein Verstaendnisproblem damit, dass es dir durch pure Gewohnheit unproblematish vorkommt.
Das mag deine Erklärung sein, aber nein hat damit nix zu tun.
VirtualOutrage schrieb:"Millionen Fliegen stehen auf Kot" -> das ist kein Argument. Zumindest kein Argument dafuer, dass der Islam problematisch ist - oder zumindest problematischer als das Christentum.
Nein, aber es ist wohl ein klares Indiz. Wie erwähnt Europa, Canada, Australien...

Und was hat diese Geschichte mit der Ernährung von Fliegen zu tun?
VirtualOutrage schrieb:Wo hat denn bitte jemals irgendwer die Saekularitaet in Deutschland in Frage gestellt?
Nein, niemand stellt das in Frage.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 16:25
VirtualOutrage schrieb:Oh je ...
Nun zeig mir mal das Gesetz, das mir verbietet, an einem Sonntag zu arbeiten, solange es keine Ruhestoerung darstellt.
Bruderchorge schrieb:§9 + 10 ArbZG

Gilt für Arbeitgeber. Kommt eben auf dein Gewerk an.
Danke @Bruderchorge!

Hätte auch in meinem Link gestanden wenn man ihn denn gelesen hätte...

Wikipedia: Sonntagsruhe#Gesetzliche_Regelungen_und_Richterrecht
Gesetzliche Regelungen und Richterrecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach § 9 Abs. 1 ArbZG gilt die Regelung, dass an Sonn- und Feiertagen zwischen 0 und 24 Uhr keine Arbeitnehmer beschäftigt werden dürfen. Diese Uhrzeiten können bei Schichtarbeitern um sechs, bei Kraftfahrern um zwei Stunden verschoben werden. Es gibt in § 10 ArbZG zahlreiche Ausnahmen von dieser Regelung, und Arbeitnehmer dürfen in den folgenden Situationen, Diensten und Örtlichkeiten beschäftigt werden:
Nachtrag: Das man selbst sich betätigen kann ohne Lärm zu machen ist ja wohl selbstverständlich... und wenn das jemanden stört, hat das mit dem Christentum nichts zu tun... dann passt ihm einfach deine Nase nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 16:27
VirtualOutrage schrieb:Es wurden negative Aspekte des Islams als Argument gegen den Islam vorgebracht, die so jedoch genau so auf das Christentum zutreffen - oder (genauso wie beim Islam!) zumindest zutreffen koennen.
Die Frage stellt sich doch nicht! Der Vergleich Bibel - Koran z.B., wie es schon öfters im TV aufgetaucht ist, ist nicht das eigentliche Schlachtfeld. Das sind alles Dummfangargumente und lenken von eigentlichen Problemen ab. Warum? Weil die Bibel hier keine Rolle mehr spielt! Selbst unter den gläubigen Christen nicht mehr. Das Christentum wurde schon lange entschärft.
VirtualOutrage schrieb:Wo hat denn bitte jemals irgendwer die Saekularitaet in Deutschland in Frage gestellt?
Hier, grade frisch:
https://www.tagesschau.de/ausland/schweiz-schule-handschlag-muslime-101.html
Muslime müssen Lehrerin die Hand geben
...
Zwei syrische Brüder im Alter von 14 und 15 Jahren hatten sich geweigert, ihrer Lehrerin an der Sekundarschule in Therwil die Hand zu geben.
Das ist ein klarer Angriff auf die Säkularität, weil eine religiöse Eigenart über die gesellschaftliche Norm gestellt wird. Säkular bedeute, dass die Religion nicht maßgebend ist und ehr in den Hintergrund tritt, ins private. Wenn die Typen in ihrem privatem Umfeld Frauen nicht die Hand geben, gut, deren Sache. Aber an öffentlichen Schulen, wo es zum gesellschaftlichen Ritual gehört, sollte die Religion in den Hintergrund treten. So hat es auch die kantonale Schuldirektion gesehen und entsprechend entschieden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 17:16
@def
keine Sorge, ich habe es gelesen, wie @Bruderchorge schon sagte, es kommt auf das Handwerk an.
Ebenso spricht nichts dagegen, an einem Sonntag die Waesche im beschriebenen Waschkeller zu waschen.
def schrieb:Nachtrag: Das man selbst sich betätigen kann ohne Lärm zu machen ist ja wohl selbstverständlich... und wenn das jemanden stört, hat das mit dem Christentum nichts zu tun... dann passt ihm einfach deine Nase nicht.
Wie? Die Aussage "der Sonntag ist der Tag des Herrn" hat nichts mit dem Christentum zutun? Willst du die Behauptung ernsthaft stehen lassen?
Nicht dass das gesamte Christentum auf derartigem Bloedsin rumtrampeln wuerde - das wurde jedoch auch nirgends behauptet - aber die Aussage ist definitiv religioes motiviert.
Wieso wird das im Falle des Christentums denn ploetzlich von der Gesamtmasse abgetrennt, waehrend es in allen muslimischen Faellen den gesamten Islam repraesentiert? Zweierlei Mass und so ...

@Foss
Ich haette bei der Fragestellung nichtmal daran gedacht, dass die Nennung vereinzelter Extremisten ueberhaupt eine Antwortmoeglichkeit gewesen waere ...
Etwas von Relevanz waere nett gewesen.

In solchen Massstaeben koennen wir es natuerlich auch sehen. Ich habe kein Problem damit. Ich weiss nur nicht, ob dir die Folgen gefallen wuerden.
Versuchen wir zwei huebschen es doch mal:
"In Hiphop-Diskotheken gibt es haeufig Schlaegereien" -> "Der Hiphop greift das Gewaltmonopol an".
Waere das eine sinnvolle Aussage? Wollen wir wirklich mit solchen Faellen argumentieren, die bei ihren eigenen Taten selbst aus "eigenen Reihen" Gegenwind bekommen? Wollen wir solche Vorkommnisse wirklich auf breite Teile der Bevoelkerung umschlagen? (fuer das Beispiel den "HipHop" bitte gegen die eigene Lieblingsmusik ersetzen - Schlaegereien gibt es immerhin ueberall).

Ich wuesste weder in Deutschland noch in der Schweiz von Politikern oder allgemein ernst gemeinten und von breiten Massen unterstuetzten Vorschlaegen, die Saekularitaet abzuschaffen.
Einzelne durchgeknallte Extremisten in allen erdenklichen politischen Farben greifen selbstverstaendlich jeden Tag auf unterschiedlichste Weisen die Grundbestandteile unserer Ordnungen an, aber die laufen doch wohl eher unter "kriminell" als unter irgendetwas anderem.
Wenn ein tiefglaeubiger Christ mal wieder erzaehlt, Abtreibungen seien Mord und Homosexualitaet gehoere bestraft, wuerdest du sicherlich auch nicht darauf schliessen, dass das gesamte Christentum gegen die Ordnung Deutschlands verstoesst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 17:16
Die Schweizer sind da eh recht Konsequent mit ihren Anspruch an Integration


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 17:49
Nur ist es noch keine Integration jemanden unter Zwang etwas tun zu lassen. Erst wenn dieser Person auch verständlich gemacht werden kann, warum ein bestimmtes Verhalten unpassend ist, kann davon gesprochen werden. Daher haben die Forderungen hinsichtlich Integration von diversen Kreisen auch nichts mit Integration zu tun, sondern eher mit dem Wunsch nach der autoritären Festigung einer gruppenbezogenen Hegemonie.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 17:53
paranomal schrieb:Nur ist es noch keine Integration jemanden unter Zwang etwas tun zu lassen.
Nun wenn die Person sich so an den Gesetzen und Gebräuchen stört hindert sie keiner daran ihre Komfortzone zu wechseln.
paranomal schrieb:Erst wenn dieser Person auch verständlich gemacht werden kann, warum ein bestimmtes Verhalten unpassend ist, kann davon gesprochen werden
Tja dann mach mal den leuten den Unsinn mit Religiösen Aberglauben verständlich.
paranomal schrieb:Daher haben die Forderungen hinsichtlich Integration von diversen Kreisen auch nichts mit Integration zu tun, sondern eher mit dem Wunsch nach der autoritären Festigung einer gruppenbezogenen Hegemonie.
ein verständlicher Wunsch, man könnte meinen das ist ein Grund warum es mehr als nur ein Land und eine Kultur auf Erden gibt.

ES geht klar um Spielregeln die notwendig sind damit man teil der "Gruppe" wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 18:04
Fedaykin schrieb:ES geht klar um Spielregeln die notwendig sind damit man teil der "Gruppe" wird.
Ist ja die Frage die Spielregeln welcher Gruppe eingefordert werden: Die des minimalkonsens eines demokratischen Staates oder doch etwas mehr, die des Konzeptes von Aufklärung oder ganz dumm (und darauf bezog sich meine Anmerkung) auf die Eingliederung in die Volksgemeinschaft (bzw. das exkludieren und klarstellen der Hierarchie).

Wie man jemanden erreicht, der einen anderen weltanschaulichen Kontext mit sich bringt, ist natürlich nicht einfach. Der bloße Zwang schützt jedoch keineswegs vor dem Rückzug in die Comfortzone, sondern festigt möglicherweise sogar die Issolation (ähnlich wie bei bestimmten religiösen Gruppen in den USA, die daher ihre Kinder einfach zuhause unterrichten). Eingliederung in die Gesellschaft muss jedenfalls aus mehr bestehen als zwangsverordnetem Händeschütteln oder dem Verbot des Tragens bestimmter Kleidungsstücke. Das fördert nämlich nicht die Integration, sondern befriedigt nur den autoritären Charakter (und das oft auch noch zum Leidwesen der Individuen, die man "befreien" möchte).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 18:07
@paranomal

Sollte man also keinerlei mögliche Konsequenzen vermitteln ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 18:18
@Bruderchorge
Ich habe lediglich geschrieben, das man Integration nicht durch bloße Repression erreicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 18:22
@paranomal

Nun bisher geschieht es ohne jegliche Repression, das kann auch nicht richtig sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 18:26
Bruderchorge schrieb:Nun bisher geschieht es ohne jegliche Repression, das kann auch nicht richtig sein.
Was ja so auch einfach faktisch nicht stimmt. Gerade vor der Tatsache immer weiterer rechtlicher Verschärfungen in der Asyl- und Integrationspolitik, wirkt das schon fast zynisch. in Deutschland verwechselt man seit jeher Erziehung mit Repression für Fehlverhalten. Das gerade unter den sog. "Islamkritikern" so viele Befürworter einer generellen "Politik der harten Hand" sind, spricht für sich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 18:33
paranomal schrieb:Wie man jemanden erreicht, der einen anderen weltanschaulichen Kontext mit sich bringt, ist natürlich nicht einfach. Der bloße Zwang schützt jedoch keineswegs vor dem Rückzug in die Comfortzone, sondern festigt möglicherweise sogar die Issolation (ähnlich wie bei bestimmten religiösen Gruppen in den USA, die daher ihre Kinder einfach zuhause unterrichten).
JA die USA sind da sehr liberal mit dem Unterricht wobei ich nicht weiß ob das für alle Bundesstaaten gilt. Allerdings ist das auch kein Allementierungsstaat. Sprich einer trägt auch die ganzen Konsequenzen wenn für seine "Lebensart"
paranomal schrieb:in die Gesellschaft muss jedenfalls aus mehr bestehen als zwangsverordnetem Händeschütteln oder dem Verbot des Tragens bestimmter Kleidungsstücke.
Sicher, aber diese Beispiele sind eben auch Grenzen wo man als Gesellschaft nicht nachgeben sollte.
paranomal schrieb:Das fördert nämlich nicht die Integration, sondern befriedigt nur den autoritären Charakter (und das oft auch noch zum Leidwesen der Individuen, die man "befreien" möchte).
Je nachdem manche kommen gerade aus Gesellschaften wo man nur Autorität respektiert, nur als Beispiel

aber Tatsache aus der Pädagogik und Integration, Laissez-faire funktioniert jedenfalls auch nicht so wie man dachte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 18:38
@paranomal

Verschärfung von Asylpolitik hat erstmal nichts mit Integration zu tun.

Jeder (Asylbewerber) der hier im Sozialsystem steckt, muss keine großartigen Konsequenzen bei Fehlverhalten fürchten, nicht einmal bei strafrechtlichen Verstößen. Und selbst da sind noch Unterschiede zwischen theoretischen Androhungen und tatsächlichen Umsetzungen, Beispiel Abschiebungen, Duldungen etc.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 19:06
Fedaykin schrieb:Sprich einer trägt auch die ganzen Konsequenzen wenn für seine "Lebensart"
Dumm nur das der Mensch nicht für sich ist, sondern sich immer in sozialen Kontexten bewegt.
Fedaykin schrieb:Je nachdem manche kommen gerade aus Gesellschaften wo man nur Autorität respektiert, nur als Beispiel
Und wie willst du die Integrieren, wenn du denen einfach nur vorsetzt was sie gewohnt sind? Gerade da sollte man Empathie fördern. Da gibt es im übrigens ganz nette Beispiele aus etwas experimentelleren Resozialisierungprogrammen, bei denen Täter sich extrem ausführlich mit den Schicksalen ihrer Opfer auseinandersetzen müssen. Nur so als Beispiel.
Fedaykin schrieb:aber Tatsache aus der Pädagogik und Integration, Laissez-faire funktioniert jedenfalls auch nicht so wie man dachte.
Soweit solltest du mich kennen, das ich rein gar kein Freund von Laissez-faire bin. Allerdings funktionieren Regeln am besten wenn man sie verinnerlicht hat und nicht bei der ersten Gelegenheit auf Straffreiheit wieder in alte Verhaltensmuster verfällt. Das Recht kann den anomischen Zustand nicht kompensieren, daher ist Erziehung das A und O.
Bruderchorge schrieb:Verschärfung von Asylpolitik hat erstmal nichts mit Integration zu tun.
Naja schon, vor allem wenn es um so Sachen wie den Verlust des Status bei Straffälligkeit geht u.ä.
Bruderchorge schrieb:Jeder (Asylbewerber) der hier im Sozialsystem steckt, muss keine großartigen Konsequenzen bei Fehlverhalten fürchten, nicht einmal bei strafrechtlichen Verstößen. Und selbst da sind noch Unterschiede zwischen theoretischen Androhungen und tatsächlichen Umsetzungen, Beispiel Abschiebungen, Duldungen etc.
Das wird zwar immer an irgendwelchen Einzelbeispielen "veranschaulicht". Tatsache ist jedoch das man 1. die letzte Gesetzesänderung noch ziemlich frisch ist und 2. Es auch viele Fälle gibt in denen Leute die bereits in Ausbildungsverträgen stecken wieder abgeschoben werden und ähnliche Geschichten. Ganz so einfach wie manche das immer darstellen ist es für den Mittellosen Asylbewerber in Deutschland nicht. Gerade beim Thema Abschiebung gibt es rational kaum erklärbare Differenzen bei der Handhabung in den einzelnen Bundesländern. Aber das ist jetzt (an dieser Stelle) alles OffTopic.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 19:40
VirtualOutrage schrieb:Wie? Die Aussage "der Sonntag ist der Tag des Herrn" hat nichts mit dem Christentum zutun? Willst du die Behauptung ernsthaft stehen lassen?
Will ich, da ich das so nicht meinte.

Wenn der Typ natürlich zu dir kommt und dir gesagt hat, dass der Herr die Arbeit a Sonntag verboten hat, dann ist der genauso verblendet, wie einer der seine Frau schlägt weil "der Islam" es so gestattet.
In deinem Fall (hab es gerade erst nochmal nachgelesen) hat der sie auch nicht mehr alle beisammen. Das ist dann in meinen Augen durchaus vergleichbar mit einem Anhänger einer anderen Religion, der sich in dieser Art auf diese beruft. Entschuldige an dieser Stelle!

Ich kenne es so, dass in meinem Mietvertrag sogar ausdrücklich untersagt ist, die Waschmaschine sonntags anzuwerfen. Auch Wäsche raushängen ist nicht erlaubt. Allerdings juckt es bei uns keinen. Einige Familien mit Kindern... da ist Kindergeschrei an der Tagesordnung und so auch eine Waschmaschine kein Problem.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 19:45
Bruderchorge schrieb:Jeder (Asylbewerber) der hier im Sozialsystem steckt, muss keine großartigen Konsequenzen bei Fehlverhalten fürchten, nicht einmal bei strafrechtlichen Verstößen.
Das ist so nicht richtig. Grundsätzlich gelten die gleichen Strafmaße wie für Bundesbürger, es hat allerdings erst ab einer Haftstrafe von 3 Jahren meine ich Auswirkungen auf das Asylverfahren. Das heißt wenn einer klaut, und dafür strafrechtlich gesehen ein paar Tagessätze aufgebrummt bekommt, ist das asylrechtlich recht egal.

Ich bin allerdings auch der Meinung, dass in einigen Fällen zu lasch geurteilt wird. Aber auch das ist jetzt nicht unbedingt ein Alleinstellkungsmerkmal von Verfahren gegen Asylbewerber/anerkannte Asylberechtigte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.05.2016 um 20:32
@def

So war es nicht gemeint, natürlich ist im StGB jeder gleich, aber ich wollte eben darauf hinaus, dass selbst Verurteilungen keinen Einfluss haben bis zu einem gewissen grad und selbst wenn er mehr aufgebrummt bekommt als 3 Jahre und er abgelehnt wird, dann bekommt er wenn er clever weiß macht, dass ihm zuhause Gefahr droht trotzdem eine Duldung.

Und auch ohne Strafrechtlichen Hintergrund, bisher hatte keiner was zu befürchten, der die Sprache nicht lernen will oder den Termin beim Amt nicht wahrnimmt etc.

@paranomal
Man könnte den Eindruck haben, dass unser System geradezu danach schreit beschissen zu werden, wer zu ehrlich ist wird dann abgeschoben und reist womöglich noch freiwillig aus, während ein dickfelliger Schmarotzer kassieren kann und mit einem gelben Schein der Abschiebung entgehen kann, sollte es überhaupt soweit kommen.


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt