weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 21:03
VirtualOutrage schrieb:Allerdings haben Meinungen oftmals einen Fakt als grundlage - oder zumindest etwas, das ein Fakt sein will.
Bleiben wir mal beim Holocaust/Antisemitismus. Dass die zielgerichtete Ausrottung von Juden unter den Nazis stattgefunden hat, ist hinlänglich erwiesen (also ein Fakt). Die persönliche Meinung wiederum speist sich aus dem eigenen Umfeld, der Erziehung, der Sozialisierung, der Indoktrination und auch dem Glauben. Wenn nun jemand ganz anders aufgewachsen ist, anders sozialisiert wurde, eine andere Geschichtslehre hatte, religiös indoktriniert, vielleicht sogar vorgelebt, dann hat er eventuell eine andere Meinung als wir zum Holocaust. Es gibt reichlich Neonazis, Islamisten und ultralinke Antisemiten, welche der Judenvernichtung eher positiv gegenüberstehen.
VirtualOutrage schrieb:Ich bin mir nicht ganz sicher, in wie fern man Meinungen, die auf voellig falschen Annahmen basieren, tolerieren muss.
Ich lehne solche Meinungen klar ab, halte mich von solche Leuten fern, will nichts mit ihnen zu tun haben, zeige sie ggfls an. Aber verbieten? Ich bin gegen das Verbot von Meinungsäußerungen, aus zwei Gründen: erstens wäre ich bei Meinungsverboten nicht mehr libertär, und zweitens kann man bei unterdrückten Meinungen, von denen man folgerichtig nichts mehr erfährt, die Meinungsführer nicht mehr beobachten, verfolgen und bestrafen. Beispiel: die NPD hat aus meiner Sicht etliche krude und undemokratische Einstellungen. Würde ich die NPD aber verbieten wollen, verschwinden die Leute im Untergrund und ich hätte keine Chance mehr, sie zu beobachten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.06.2016 um 23:45
Wer so etwas von sich gibt, sollte sein Landtagsmandat zurückgeben ...
http://www.welt.de/geschichte/article156377227/AfD-Politiker-haelt-antisemitisches-Machwerk-fuer-echt.html

'Die Protokolle des Weisen von Zion', der Gral der NWO Verschwörungstheoretiker (dabei aber rein fiktional) ...
Wikipedia: Protokolle_der_Weisen_von_Zion

Interessant ist, dass Gedeon damit auf einer Linie mit einem Teil der arabischen Welt ist, und zwar dem Teil, der damit seinen Hass gegen den Westen pusht. Also doch keine bösen Islamisten aus der Sicht der AfD ;)
Der Nicht-Ausschluss macht die AfD als Anti-Islamisten unglaubwürdig ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 00:01
@Issomad

Tja, was soll man da noch großartig kommentieren?
Das ist alles so widerlich, insbesondere auch deshalb, dass man die "Weisheiten" des Herrn Gedeon durch Gutachter prüfen lassen möchte, Dinge die so offensichtlich sind, wie das Amen in der Kirche. Wer soll denn der Gutachter sein? Tillschneider? Mandic? Höcke oder vlt. der Kubitcheck?
Klar lässt Gedeon sein Amt ruhen bis zum Herbst. Ist ja nicht ungewöhnlich jetzt in der Sommerpause, die die Parlamente befällt.... einen besseren Zeitpunkt konnte man für die Scharade gar nicht finden...
Freiburg (ots) - Ruhende Mitgliedschaft, was soll das? Im Sommer ruht manches, auch der Parlamentsbetrieb. Wenn der Abgeordnete Gedeon bis Herbst seine Mitarbeit in der AfD-Landtagsfraktion "ruhen" lässt, ist das vor allem eins: ein fauler Kompromiss. Und ein Beleg, wie führungslos, desorientiert und gespalten eine Partei ist, die antrat, im deutschen Parteiensystem die neue Alternative zu sein. (...) Sie duldet einen Mann, der eine jüdische Weltverschwörung am Werk sieht, das Holocaustmahnmal peinlich findet und das Jahrtausendverbrechen als "gewisse Schandtaten" kleinredet. Ein Gremium soll klären, ob das Antisemitismus ist; danke für die Mühe. Der Versuch des Fraktionschefs Meuthen, Gedeon aus der Fraktion zu werfen, darf als gescheitert gelten.
http://www.presseportal.de/pm/59333/3359139

Wer wählt sowas ernsthaft?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 02:10
@Realo
"Die sexuelle Unterdrückung ist das Hauptproblem der gesamten islamischen Welt, dieser Dampfkessel, diese sexuelle Anspannung, die tagtäglich zu spüren ist", sagt sie.

Unter diesem Druck leiden aber nicht nur die Mädchen, sondern auch die Jungen, ist Güner Yasemin Balci überzeugt. Denn auch die Jungen haben keine Wahl. Mit allen Mitteln müssen sie dem herrschenden Männerbild gerecht werden, sagt die Regisseurin.

"Natürlich war ich mit 13 sehr frauenfeindlich und dachte, alle Frauen müssten Kopftuch tragen, weil ihre Sexualität die islamische Gesellschaft bedroht", erzählt Ahmad Mansour, der Leiter des Heroes-Projektes. Der Sohn arabischer Israelis lebt seit 2004 in Deutschland. "Auch ich wollte, dass die Frauen zu Hause bleiben. Ich wünschte mir eine Frau, die ich selber erziehen kann, die zu allem Ja sagt, die zu Hause für mich kocht", sagt er. .....Für Mansour war es ein langer Weg, bis er die Gleichberechtigung akzeptiert hat. Beinahe 15 Jahre habe er dafür gebraucht. "Der Druck in diesen sozialen Strukturen ist unglaublich", sagt er. "Dort auszusteigen und zu sagen, ich mache nicht mehr mit, ist wahrscheinlich noch schwieriger als aus einer rechtsextremen Gruppierung auszusteigen – weil dort nur eine kleine Gruppe, hier aber die ganze Kultur mitmacht", lautet sein pessimistisches Resümee.


http://www.welt.de/vermischtes/article156326821/Du-bist-so-deutsch.html

und weil die Welt dir nicht gefällt, kannst du auch die faz lesen
oder den Film " Jungfrauenwahn" schauen.

deine Darstellung, Kopftuchtragen sei die selbstgewählte und selbstgewollte Waffe der muslimischen Frau gegen deutsche Fremdenfeindlichkeit hat nichts mit der Realität zu tun. gar nichts. du scheinst überhaupt recht wenig von der Kultur der unter uns lebenden, nicht -deutsch stämmigen Muslime zu wissen. Ich sehe in unseren Kleinstädten 12, 13 jährige Mädchen am Beginn der Pubertät mit Kopftuch. vor wenigen Jahren gab es das nur bei erwachsenen Frauen. Diese Mädchen äußern sich nicht politisch. sie und ihre Familie stehen unter dem (Ein)Druck einer wachsenden fundamentalistisch-islamistischen Wertevermittlung/Religionsauslegung in salafistischen Moscheen. sie beugen sich einem kollektiven Zwang zum rückwärtsgewandten Islam. Dies lässt sich derzeit in vielen Ländern der Erde beobachten uund ist keineswegs Antwort auf speziell deutsche Fremdenfeindlichkeit.
Die Protagonisten, die Güner Balci zu Wort kommen lässt, erzählen von dieser schier unüberwindbaren kulturellen Differenz, von der Verteufelung weiblicher Sexualität in muslimischen Gemeinschaften, die mitten unter uns ihre verheerende Wirkung entfaltet. Es sind die Geschichten aus unserem Alltag, die erschüttern oder zumindest irritieren, weil schnell klar wird, dass es kaum Interventionen von außen gibt. Frei zu leben schafft immer noch nur, wer sich selbst auf den Weg zu machen wagt. Eine Femen-Aktivistin sagt: „Fraunen stören das System!“ Wie kann eine Gesellschaft, fragt Balci, diese Spaltung ignorieren?
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/der-film-jungfrauenwahn-zeigt-die-unterdrueckung-junger-muslime-13946927.ht...

ja, wie kann es geschehen, dass unsere offen, demokratische Gesellschaft die Probleme junger Muslime nicht, zu spät oder zu wenig bemerkt und die Spaltung in Teilen der zugewanderten Gesellschaft entlang der Geschlechtergrenze ignoriert??

ich sag es dir: diese Ignoranz geht hauptsächlich von Menschen aus, die jegliche Kritik als Fremdenfeindlichkeit, als Rassismus, als Zeichen der Radikalisierung bezeichnen. Sie geht von Menschen aus, die aus lauter Angst vor Konfrontation auf notwendige Kritik und Korrektur verzichten. Damit betreiben sie gleich zweimal ein gefährliches Spiel:
sie verstärken damit die Spaltung der Gesellschaft indem sie verhindern, dass Migranten sich mit unseren Werten auseinander setzen müssen und sie anerkennen müssen. Sie machen weiterhin zaghafte Kritiker mit den ewigen Vorwürfen der Rechtsradikalität mundtot. ((Solche Vorwürfe sollte man sich für echte Rechtsradikale aufheben und wo nötig nicht mit Kritik sparen.)) Damit treiben sie letztlich viele Bürger zu den Rechten weil vermeintlich nur dort die drängenden Probleme angesprochen werden.
was falsch ist, denn es gibt genug Intellektuelle, unabhängige und freidenkende Menschen, die sich, ohne Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu bedienen, den Problemen stellen, darauf aufmerksam machen. aber zu meinem Bedauern sind diese Stimmen viel zu leise, im Getöns von Rechts und Links gehen diese guten Anstöße für gesellschaftliche Entwicklung unter bzw finden viel zu wenig Beachtung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 02:48
lawine schrieb:und weil die Welt dir nicht gefällt, kannst du auch die faz lesen
Ich sagte schon mal, dass alle Springer-Blätter rechtslastig-reaktionär sind und dass ohne sie die Republik heute anders aussähe und es wohl auch keine AfD gäbe. Schon wieder vergessen?
lawine schrieb:Die Protagonisten, die Güner Balci zu Wort kommen lässt, erzählen von dieser schier unüberwindbaren kulturellen Differenz, von der Verteufelung weiblicher Sexualität in muslimischen Gemeinschaften
Du bereitest hier wieder ein Potpourri auf, das alles andere will als Frieden. Ich brauche diese Art von Einstimmung nicht, niemand braucht diese Art von Einstimmung, denn du bist einfach süchtig nach dem Siegestaumel der westlichen Welt.

Natürlich ist die Sexualität in der arabischen Welt eine andere als hier, aber wärs schlimmer bzw. so schlimm wie du behauptest, hätten wir 75% weibliche Flüchtlinge und nicht umgekehrt. Der Unterschied ist nur im Straßenbild, aber dass die Frauen zu Hause unterdrückt werden, kannst du ebensowenig beweisen wie das Gegenteil. Es sind autoritäre Rollenbilder, wie wir sie bis vor einem halben Jahrhundert auch bei uns hatten. Man muss ihnen da Zeit geben, das kann man nicht mit der Brechstange zu erzwingen versuchen. Es geht aber nicht um Arabien, sondern um den Westen, speziell um die AfD. Deine Mission hier ist aber eine ganz andere.
lawine schrieb:ja, wie kann es geschehen, dass unsere offen, demokratische Gesellschaft die Probleme junger Muslime nicht, zu spät oder zu wenig bemerkt und die Spaltung in Teilen der zugewanderten Gesellschaft entlang der Geschlechtergrenze ignoriert??
Erstens sind das gleich zwei unbelegte Behauptungen und zweitens geht es hier nicht um die Muslime in Deutschland, sondern um die rechtslastige, flüchtlingsfeindliche AfD. Wenn du auch nur halb so viel Engegement bringen würdest wider den deutschen Neonationalismus anstatt permanenter Islamkritik! Letztendlich müssen die Muslime mit ihren Problemen hier selbst fertig werden und ich glaube kaum, dass du diejenige bist, die die Lösung für alles hat.
lawine schrieb:ich sag es dir: diese Ignoranz geht hauptsächlich von Menschen aus, die jegliche Kritik als Fremdenfeindlichkeit, als Rassismus, als Zeichen der Radikalisierung bezeichnen.
Mach dich nicht gemein mit der AfD. Lass ihnen ihren Glauben und ihre Kultur, soweit sie nicht mit unseren Gesetzen kollidiert.
Sie geht von Menschen aus, die aus lauter Angst vor Konfrontation auf notwendige Kritik und Korrektur verzichten. Damit betreiben sie gleich zweimal ein gefährliches Spiel:
sie verstärken damit die Spaltung der Gesellschaft indem sie verhindern, dass Migranten ich mit unseren Werten auseinander setzen müssen und sie anerkennen müssen.
Du hast immer noch nicht verstanden und wirst es auch nie verstehen, dass Integration keine Assimilation ist. Du hasst einfach nur den Islam. Und die Leute, die "aus lauter Angst vor Konfrontation" so wie ich, dieses permanente besserwisserische Islam-Bashing nicht mitmachen, machst du auch noch für "die Spaltung der Gesellschaft" verantwortlich! Das ist unerhört. Der einzige Spalt, der durch diese Gesellschaft geht, ist der zwischen der Masse der Zivilisierten und der Minderheit von AfD-Lemmingen. Immigranten müssen sich nur so weit "mit unseren Werten auseinander setzen und sie anerkennen", wie sie objektiv besser sind. Und das ist nicht durchgehend der Fall. Wer diesen Leuten nicht zugesteht Kopftücher zu tragen und was anderes zu essen als Schwein, um sie als gleichwertige Mitbürger zu akzeptieren, dessen Kultur ist mehr als fragwürdig, ganz abgesehen von dem nie enden wollenden Leid mit der Hautfarbe.
Und sie treiben letztlich viele Bürger zu den Rechten weil vermeintlich nur dort die drängenden Probleme angesprochen werden.
Ach, jetzt sind auch schon Humanisten, die "über den Kulturen" stehen und auf einen Ausgleich pochen, verantwortlich für den braunen AfD-Sumpf?
lawine schrieb:was falsch ist, denn es gibt genug Intellektuelle, unabhängige und freidenkende Menschen, die sich, ohne Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu bedienen, den Problemen stellen, darauf aufmerksam machen. aber zu meinem Bedauern sind diese Stimmen viel zu leise, im Getöns von Rechts und Links gehen diese guten Anstöße für gesellschaftliche Entwicklung unter bzw finden viel zu wenig Beachtung.
Wenn du zu diesen gehören möchtest, müsstest du erst mal lernen einen Gang zurückzuschalten und nicht täglich gegen unsere Zuwanderer anzuschreiben, und das auch noch nicht etwa in einem Leserbrief an eine deiner Lieblingsblätter aus dem Hause Springer, sondern coram publico.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 03:33
@Realo
Der Psychologe Ahmad Mansour, die Anwältin und Frauenrechtlerin Seyran Ates, die Aktivistin Zana Ramadani und die Studentin Arife Yalniz sind die Protagonisten des Films. Sie alle mussten kämpfen, um selbstbestimmt leben zu können. Sie mussten mit ihren Familien und Freunden brechen, weil sie sich nicht an Moralvorstellungen halten wollten, die Sexualität unter Strafe stellen und die noch heute in vielen Moscheen so gepredigt werden wie vor 900 Jahren, als der muslimische Philosoph Al-Ghazali sein "Buch der Ehe" schrieb. Sie alle arbeiten daran, die Gesellschaft aufzuklären und zu verändern. Ihr Anliegen ist persönlich und politisch zugleich. Vieles von dem, was heute vor allem als Problem muslimischer Migranten verhandelt wird, wie die Unterdrückung von Frauen, überhöhter Machismo und Gewaltbereitschaft bei Männern, Zwangsehen und Gewalt im Namen der Ehre, hat seinen Ursprung beim zentralen Thema der gesamten muslimischen Welt, der Verteufelung der weiblichen Sexualität.
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/d8c1842f-d8bd-4fa5-acf1-ee27a8f657da/f94c67ff-b9ab-479b-a055-2ad9c1f8bfb9?ge...

ZDF
der Film war eine ARTE Produktion

wunderbar wie du auf die "rechtslastigen -reaktionären Springer Blätter" anspringst, aber nicht auf den Inhalt :) hab die Wetten gewonnen, dass du dich sofort daran aufhängen würdest.
ich hab dich extra vorgeführt, hätte dir auch gleich sagen könne, dass der Film ne ARTE Produktion war und die Protagonisten selbstverständlich Muslime sind. ICH habe den Film letztes Jahr gesehen.
Ich zitiere bevorzugt Muslime , also INSIDER. die im übrigen deine Ansichten vom ""Kampfmittel Kopftuch gegen deutsche Fremdenfeindlichkeit"" als verdrehte Wahrheit und entschieden zurückweisen würden.
Realo schrieb:Du hast immer noch nicht verstanden und wirst es auch nie verstehen, dass Integration keine Assimilation ist.
ich habe noch NIE Assimilation gefordert. Sondern oft user auf die die Unterschiede aufmerksam gemacht.
aber diese Beiträge von mir überliest du geflissentlich.
Realo schrieb:Du hasst einfach nur den Islam
bitte um entsprechende Zitate, die deine dreiste Behauptung belegen!


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 06:31
def schrieb:Das BKA kenne aus einigen arabischen Ländern das Phänomen der gemeinschaftlich begangenen sexuellen Belästigung von Frauen in der Öffentlichkeit. Diese Form der Kriminalität werde dort als "taharrush gamea" (gemeinschaftliche sexuelle Belästigung) bezeichnet.

"Solche von Gruppen junger Männer begangenen Delikte stellen die Polizeibehörden der betroffenen Staaten zumeist während großer Menschenansammlungen, etwa bei Kundgebungen oder Demonstrationen, fest. Die Übergriffe reichen von der sexuellen Belästigung bis zur Vergewaltigung", betont das BKA. Ein vergleichbares Phänomen sei in Deutschland bislang nicht bekannt

liebes BKA, habt ihr die sylvesternacht von köln und vielen anderen deutschen
städten schon wieder vergessen.
was bin ich froh dass es nun eine echte alternative zum politischen mainstream gibt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 07:40
paranomal schrieb:Sorry, aber das ist halt die Cartman Methode "Ich stelle ja nur fragen?".
Dagegen ist die Vogel Strauss Methode, "Davon will ich nichts wissen!", natürlich viel besser...
paranomal schrieb:Manche Meinungen haben halt in einer Demokratie (sofern sie nicht in der Barbarei enden will) keinen Platz. Kann man akzeptieren oder entgegen jeder Vernunft seinen Käse trotzdem durchsetzen. Dann muss man sich aber auch nicht beschweren wenn die Royal Air-Force kommen muss.
Genau! Entweder alle stimmen in den Meinungsreigen der GroKo ein, oder es droht ein neuer Bombenterror. Das stinkt ja förmlich nach Erpressung. :)

Im Ernst: Vielleicht könnte man für sinnlose NS Vergleiche mal einen Forencounter einbauen. Da wüsste man gleich, mit wem Diskussionen getrost in die Tonne stecken kann.
paranomal schrieb:Aus Einzelfällen oder der Frequenz von Berichterstattung in den gleichzeitig als Lügenpresse beschimpften Medien irgendwelche politischen Positionen abzuleiten ist nunmal großer Dünnschiß. Man kann solche Meinungen dann zwar vertreten, aber bekommt auch zurecht einen mit der Populismuskeule übergebraten.
Aha. komisch das du diesen Dünnschiss bei anderen Beschissenen nicht auch als solchen benennst...
Übrigens geht es bei den von mir tangierten Einzelfällen weniger um politische Positionen sondern um Straftaten und deren Häufung. Da solltest du schon jeder selbst überlassen, ob sie in manchen Gegenden Deutschlands noch sexy (damit meine ich sexy knapp, nicht sexy verhüllt) gekleidet allein auf Großveranstaltungen gehen möchte. Man kann solche Meinungen zwar unterdrücken und diffamieren bekommt dann aber auch zurecht Populismus vorgeworfen.
paranomal schrieb:Threadtitel lesen und das Thema peilen.
Posts lesen und Inhalte peilen!
paranomal schrieb:Die selbstreflexive Vernunft, bzw. die moralischen Prinzipien die sich daraus ableiten lassen. Man kann Politik natürlich auch total nihilistisch als Kampf des Stärkeren vollziehen. Dann verliert das Volk aber auch.
Aha. Es ist also absolut vernünftig die Kontrolle über Migration an Schlepper abzugeben, Registrierung bei Einreise zu vernachlässigen, Flüchtlinge zu hunderten zu kasernieren oder Straftäter bis hin zu radikalen Islamisten unter scheinheiligen Begründungen zu alimentieren und zu schützen. Das ist so richtig vernünftig. Genauso vernünftig wie eien zugereiste Religion über einheimisches Gesetz zu stellen.
paranomal schrieb:Ne, Illuminati, Reptiloiden und das Weltjudentum.
Oh ja. Angesichts der Tatsache, dass bspw. Politiker ihre Pläne und Ideen aus Thinktanks beziehen oder Gerichte sich bei ihren Entscheidungen auf NGOs berufen macht das Wedeln mit der VT Keule so richtig, richtig viel Sinn.


Gänge es nach dir gäbe es wohl längst eine Gesinnungspolizei die von deiner Meinung Abtrünnige aufs Schärfste verfolgt und nach eigenem Ermessen wegsperrt.

Hatten wir alles schon mal... war nicht so toll.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 07:41
@egaht

Der Artikel ist von 10.1.2016 und bezieht sich besonders auf die Silvesternacht.
Das Bundeskriminalamt (BKA) will nach der Silvesternacht von Köln das Phänomen der gemeinschaftlich begangenen sexuellen Belästigung von Frauen aufhellen und bekämpfen. "Dazu werden kurzfristig die Fakten zu gleich gelagerten Vorfällen aus allen Bundesländern zusammentragen, um ein genaues Bild der Lage zu ermöglichen", teilte das BKA auf Anfrage der "Welt am Sonntag" mit. Das sei gemeinsam mit den Leitern der Kriminalpolizeien der Länder beschlossen worden. Auf dieser Basis sollen dann bundesweit "Bekämpfungsansätze" umgesetzt werden.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 07:47
Der Focus... macht Wahlwerbung für die AfD:

http://m.focus.de/panorama/welt/streit-um-baderegeln-fluechtlingsheim-nahe-fkk-camp-geplant-nudisten-sollen-nicht-mehr-n...

Mitglieder des Vereins „Familiensport- und FKK-Bundes Waldteichfreunde Moritzburg e. V.“ konnten seit 1905 am Oberen Waldteich in Volkersdorf der FKK-Kultur nachgehen. Der Bau des Flüchtlingsheims in Sichtweite zum Nacktbade-Gebiet des Vereins sorgt nun allerdings für Verstimmungen. Der Verein hatte vom Landkreis Geld für einen Sichtschutz gefordert.

Doch stattdessen hat ihnen die Deutsche Gesellschaft für Badewesen die Schwimmbadregeln zugeschickt, berichtet die „Bild“-Zeitung. Punkt Neun der Regeln besagt: „Die Benutzung des Schwimmbades ist nur in Badebekleidung erlaubt.“ Auf den laminierten Hinweistafeln sei dieser Punkt neben deutscher auch in albanischer, arabischer und persischer Sprache aufgeführt.
Köstlich. Und das nachdem erst kürzlich hier jemand bei der Burkini Diskussion damit argumentierte, FKKler dürfen dies schließlich auch überall ausleben.

Schauen wir mal, wie konsequent nun diese Schwimmbadregeln der Deutschen Gesellschaft für Badewesen eingehalten werden. Ich brauch keine Öffentlichen FKK Anlagen. Da kann man sich im Rahmen eines Vereins viel privatere Möglichkeiten schaffen so man denn mag.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 07:53
@def

def schrieb:
Die AfD erpresst doch keinen.

und was war das mit den Darlehn die zur Spende mutierten .....
def schrieb:@querdenkerSZ

Das von Henkel?
querdenkerSZ schrieb:@def
nein .... Wolfgang Michael Gedeon

Wikipedia: Wolfgang_Gedeon
Was genau hat Gedeon mit "Darlehen die zur Spende mutierten" zu tun? Dein Wikilink gibt's nichts entsprechendes her...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 10:49
@KillingTime
@Optimist
Hm...kann es sein das ihr nicht nur auf dem Holzweg sondern auf dem letzten Knüppelpfad herumstolpert?!
Ok,ich gestehe ein,das ist meine Schuld,ich hab euch für intelligent gehalten,für so intelligent sogar das ihr meine *räusper*blumigen,mitunter abstrakten Metaphern versteht...Leute,ich bin nicht nur ernüchtert,ich bin schockiert...aaarrrgghh
...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 12:03
KillingTime schrieb:Ja, vielleicht ist es Dogmatismus. Für mich als Libertären gibt es nur ein Dogma: ich muss alle Meinungen zulassen, egal wie bescheuert sie aus meiner Sicht sind. Und bevor mir jetzt jemand einen Strick daraus dreht: ich rede von persönlichen Meinungen, nicht von erwiesenen Fakten oder unwahren Behauptungen.
Meinetwegen kann ja jeder an den Weihnachtsmann glauben. Sobald daraus jedoch ein politisches Programm wird (und das wird es schnell) geht es jeden etwas an und dann ist sowas nicht zu tollerieren. Gerade mit einem radikal freiheitlichen Weltbild, kann man bestimmte Standpunkte nicht dulden, da Relativismus nur zu der Notwendigkeit von Kontrolle oder direkt in die Hölle führt.
KillingTime schrieb:Ja. Die Mehrheitsmeinung muss immer legitim sein. Bei uns Deutschen zum Beispiel ist die Mehrheitsmeinung, dass der systematische Judenmord der Nazis eine ekelhafte und scheußliche Sache ist. Wie definierst du sonst Legitimität? Welche Instanz, wenn nicht die Mehrheit, gibt vor, was legitim ist?
Also wäre die Shoa legitim, wenn wir noch im 1000 Jährigen Reich leben würden? Genau wegen solch nihilistisch-nominalistischen Denkweisen war sowas überhaupt erst möglich. Durch die Trennung von Ethik und Recht, Form und Inhalt, wird die Barbarei (und damit der Verat an der Moderne) erst möglich.
def schrieb:Dagegen ist die Vogel Strauss Methode, "Davon will ich nichts wissen!", natürlich viel besser...
Suggestionen sind nunmal keine Fakten, auch wenn manche das gerne so hätten.
def schrieb:Im Ernst: Vielleicht könnte man für sinnlose NS Vergleiche mal einen Forencounter einbauen. Da wüsste man gleich, mit wem Diskussionen getrost in die Tonne stecken kann.
Sowas kommt halt von sowas.
def schrieb:Übrigens geht es bei den von mir tangierten Einzelfällen weniger um politische Positionen sondern um Straftaten und deren Häufung. Da solltest du schon jeder selbst überlassen, ob sie in manchen Gegenden Deutschlands noch sexy (damit meine ich sexy knapp, nicht sexy verhüllt) gekleidet allein auf Großveranstaltungen gehen möchte. Man kann solche Meinungen zwar unterdrücken und diffamieren bekommt dann aber auch zurecht Populismus vorgeworfen.
Nun du solltest diese Meinung erstmal Begründen wenn du jemanden damit überzeugen willst und das ganze nicht einfach als Faktum darstellen, obwohl das lediglich ein subjekitver Eindruck ist. Niemand den ich kenne, musste bisher auf Großveranstaltungen mit dem Tahrir-Platz rechnen. Leute die behaupten wir hätten hier Zustände wie in Ägypten oder Indien, leiden definitiv unter einer kognitiven Verzerrung.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 12:18
paranomal schrieb:Nun du solltest diese Meinung erstmal Begründen wenn du jemanden damit überzeugen willst und das ganze nicht einfach als Faktum darstellen, obwohl das lediglich ein subjekitver Eindruck ist.
LoL... das ist es ja was du, und andere hier, nicht begreifen willst. Es ist durch und durch ein subjektiver Eindruck.
paranomal schrieb:Sowas kommt halt von sowas.
Au ja. Weil dir nix anderes einfällt argumentierst du mit der Rückkehr von Bomber Harris wenn das dunkeldeutsche Pack nicht gefälligst mit zum Bahnhof klatschen kommt? Respekt! :Palm:
paranomal schrieb:Niemand den ich kenne, musste bisher auf Großveranstaltungen mit dem Tahrir-Platz rechnen. Leute die behaupten wir hätten hier Zustände wie in Ägypten oder Indien, leiden definitiv unter einer kognitiven Verzerrung.
Das wird die über 1000 Opfer der Silvesternacht in Köln wohl nicht wirklich interessieren. Es wird auch den anderen Opfern aller Einzelfälle diesen Jahres kein bisschen jucken, was du ihnen andichten willst.

Dennoch witzig, dass du jetzt wiederum deinen subjektiven Eindruck als Faktum verscherbeln möchtest. :Y:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 12:43
def schrieb:Das wird die über 1000 Opfer der Silvesternacht in Köln wohl nicht wirklich interessieren.
Ich schrieb es schon im Asylantenthread, dass mehr Anzeigen als Teilnehmer zum Nachdenken anregen sollte.
Politisch motivierte Anzeigen? False Flag?
Paar AfD-Fans darunter, die sich ebenfalls als Opfer darstellen wollten?
Man muss bedenken, dass die Anzeigen noch Wochen (mindestens den ganzen Januar) nach der Silvesternacht eingigen. Da können sich auch einige AfD-Leute und andere Rechte beredet haben ebenfalls Anzeige zu erstatten, weil sie den pölitischen Sprengsatz kannten.

Immerhin hat diese "Aktion" der AfD rund 5% mehr gebracht, als sie sonst (bei den Landtagswahlen) erhalten hätte. Aber auch das ist nur reinsubjektiv geschätzt, weil es hier um einen Konjunktiv geht (Wie viele %% hätte die AfD ohne die Vorfälle von Köln erhalten?); da kann man leider nicht mit präzisen Zahlen argumentieren.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 12:50
Realo schrieb:Ich schrieb es schon im Asylantenthread, dass mehr Anzeigen als Teilnehmer zum Nachdenken anregen sollte.
Politisch motivierte Anzeigen? False Flag?
Ich habe dir schon im Asylantenthread geantwortet, dass diese 1000 nicht die Teilnehmerzahl, sondern der Pulk von Männern war, aus dem sich die mutmaßlichen Straftäter lösten.

Einfach nochmal die Meldungen lesen und dann nachdenken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 12:54
def schrieb:LoL... das ist es ja was du, und andere hier, nicht begreifen willst. Es ist durch und durch ein subjektiver Eindruck.
Ja und weiter? Wenn du schon selbst zugibst das daran nix objektivierbares ist?
def schrieb:Au ja. Weil dir nix anderes einfällt argumentierst du mit der Rückkehr von Bomber Harris wenn das dunkeldeutsche Pack nicht gefälligst mit zum Bahnhof klatschen kommt? Respekt! :palm:
Ne, die kommen nur wegen denen die "Politik für deutsche Lebensinteressen" fordern und sich wieder gern als deutsche fühlen wollen, damit man den Musels/aka Rapefugees und den Feminazis und allen anderen die ihr schöne DOitschland kaputt machen wollen was entgegen zu setzen hat.
def schrieb:Dennoch witzig, dass du jetzt wiederum deinen subjektiven Eindruck als Faktum verscherbeln möchtest.
Du hast doch angefangen mit Bauchgefühlen zu argumentieren. Wollte nur mal Eindrücke gegenüber stellen. Ich kann dir natürlich nun auch empirische Erhebungen zeignen, die keinen Anstieg von sexualdelikten in der Quantität belegen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 12:55
@def

Wenn es aber, wie die Polizei behauptet, nicht organisiert war, müssten sämtliche Männer, die da versammelt waren, Täter gewesen sein, was ich mir schlicht nicht vorstellen kann, und dazu noch mehr als eine Untat begangen haben, um auf die Zahl der Anzeigen zu kommen. Zudem müsste jedes Opfer auch tatsächlich Anzeige erstattet haben, auch das ist unüblich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 13:22
Und wieder eine gerichtliche Niederlage für die AFD:

"Gerichtsurteil: "taz" darf Björn Höcke mit ausgestrecktem Arm zeigen"

mehr ...
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/taz-darf-afd-mann-bjoern-hoecke-mit-ausgestrecktem-arm-zeigen-a-1099094.html


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 13:31
paranomal schrieb:Wenn du schon selbst zugibst das daran nix objektivierbares ist?
Und willst jetzt die Instanz sein, die all diesen Menschen vorschreibt, wann sie Bedenken haben dürfen und wann nicht? Und das auf Basis deiner eigenen subjektiven Empfindungen? Nicht dein Ernst...

Wie ich schon sagte: Die Opfer solcher Taten interessieren sich nicht für deine Beschwichtigungen.
Du hast doch angefangen mit Bauchgefühlen zu argumentieren. Ich kann dir natürlich nun auch empirische Erhebungen zeignen, die keinen Anstieg von sexualdelikten in der Quantität belegen.
Oh ja. Ich bin gespannt, wo und wann in der Vergangenheit bereits öffentliche Massenbelästigungen stattgefunden haben.
Ähnlich wie in Köln, Berlin, Düsseldorf, Darmstadt, Ahrensburg, München...

Weiterhin wäre auch interessant, wie oft in der Vergangenheit Polizistinnen belästigt wurden.

http://www.mdr.de/fakt/fakt-sexuelle-belaestigung-polizistinnen-durch-asylbewerber-100.html#

Empirik bringt dich da nicht weiter... Angst und Besorgnis ist immer gesteuert von persönlichen Erfahrungen oder Eindrücken. Wie gut es funktioniert, diejenigen dann als "aussätzig" zu brandmarken sehen wir ja. Da scheint dich die Empirik irgendwie kalt zu lassen...
paranomal schrieb:Ne, die kommen nur wegen denen die "Politik für deutsche Lebensinteressen" fordern und sich wieder gern als deutsche fühlen wollen, damit man den Musels/aka Rapefugees und den Feminazis und allen anderen die ihr schöne DOitschland kaputt machen wollen was entgegen zu setzen hat.
Herrlich... eine sinnfreie Ansammlung allerlei Kampfbegriffe... sag bescheid wenn du dich beruhigt hast... man könnte jetzt ähnliches Vice Versa zusammenschustern aber hey, deinen Niveaulimbo tanz mal schön allein.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt