Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:30
@Moses77
Findest du es etwas gerecht, dass Deutsche mit 43% ihres letzten Lohnes in Rente gehen und damit oft das gleiche verdienen wie lebenslange Sozialhilfemepänger, während der Staat Hunderte Milliarden für Fremde locker machen kann, obwohl es vorher immer hieß, man hätte kein geld für soziale Wohltaten?
Das ist jetzt eher wieder ne linke Position, die eigentlich gar nicht so AfD-affin ist, denn die wollen noch mehr Umverteilung von unten nach oben; allerdings im Zusammenhang mit einer sehr rechten Position und damit dann doch wieder AfD-affin: "während der Staat Hunderte Milliarden für Fremde locker machen kann."

Also eine ziemlich ungute Mixtur, indem die Not vieler Deutscher gegen "die Fremden" ausgespielt wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:31
@Moses77
Moses77 schrieb: während der Staat Hunderte Milliarden für Fremde locker machen kann,
Welche Quellen gibt es denn für diese Zahl?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:31
@Moses77

ich rede hiervon, wozu ich dir nur den Rat geben kann, das gründlich zu lesen, also die Artikel dazu.
Beitrag von tudirnix, Seite 1.469

Und was Gedeon betrifft: auch hier bitte die Links eingehend lesen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:40
@Moses77
Moses77 schrieb:Es ist schon zum Mäusemelken, dass sich die einzige nennenswerte neue politische Kraft gegen die aktuelle aus meiner Sicht katastrophale Politik so dermaßen amateurhaft gibt.
Parteien rechts der Mitte in anderen Ländern Europas zeigen doch, wie es gehen könnte.
So amateurhaft finde ich sie gar nicht. Wir haben aber starke linke Kräfte in Deutschland, die an Irrationalität und Moralheuchelei kaum zu übertreffen sind, und daher auch torpedieren, was in anderen westlichen Demokratien durchaus diskutierbar und zuweilen auch konsensfähig ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:43
@canales
canales schrieb:Welche Quellen gibt es denn für diese Zahl?
Alle großen zeitungen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bund-stellt-knapp-94-milliarden-euro-bis-2020-bereit-a-1092256.ht...
Bis 2020 über 90 Mrd. , nur vom Bund als Schätzung, Kommunen und Länder nicht eingerechnet.
Da kommt schon ein dicker Batzen zusammen, der sich kaum amortisieren lassen wird. Noch nicht einmal, falls die Integration wider Erwarten doch reibungslos gelingen würde.
@Realo
Das ist jetzt eher wieder ne linke Position, die eigentlich gar nicht so AfD-affin ist, denn die wollen noch mehr Umverteilung von unten nach oben; allerdings im Zusammenhang mit einer sehr rechten Position und damit dann doch wieder AfD-affin: "während der Staat Hunderte Milliarden für Fremde locker machen kann."

Also eine ziemlich ungute Mixtur, indem die Not vieler Deutscher gegen "die Fremden" ausgespielt wird.
Der Vorwurf und die Wut geht nicht an Fremde, sondern an die Politik, die diese irrsinnige Politik umsetzen möchte auf kosten der eigenen wählenden Bevölkerung. Was für soziale Verwerfungen und Verteilungskriege unsere Regierung da bewusst inkauf nimmt, das ist der eigentliche Skandal.
@tudirnix
Wo ist jetzt das Problem?
Sollten sich diese Rechten innerparteilich durchsetzen, wird die AfD den Großteil ihrer Wählerschaft wieder verlieren und AfD-Gegner wären glücklich.
@Tripane
Tripane schrieb:So amateurhaft finde ich sie gar nicht. Wir haben aber starke linke Kräfte in Deutschland, die an Irrationalität und Moralheuchelei kaum zu übertreffen sind, und daher auch torpedieren, was in anderen westlichen Demokratien durchaus diskutierbar und zuweilen auch konsensfähig ist.
Man läuft halt schnurstracks in jede Falle hinein, um sich dann hinterher ebenso politisch unerfahren und dilettantisch herausreden zu wollen, statt diese Heuchelei mit aller Gewalt anzugreifen und seine Posiion klarer zu machen.
Bei jeder Schmutzkampagne oder Hysterie bleibt leider immer Dreck kleben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:46
Moses77 schrieb:Sollten sich diese Rechten innerparteilich durchsetzen, wird die AfD den Großteil ihrer Wählerschaft wieder verlieren und AfD-Gegner wären glücklich.
Ich denke schon,dass bei einem Teil der Wählerschaft der Wusch sehr groß ist, Höcke werde sich durchsetzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:47
@Moses77
Moses77 schrieb:Bei jeder Schmutzkampagne oder Hysterie bleibt leider immer Dreck kleben.
Das stimmt natürlich, aber manchmal auch am Dreckwerfer selbst. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:48
@Moses77

Wie kommt man von max. 94 Milliarden auf Hunderte Milliarden...scheint mir wie AfD-Politik zu sein, erstmal einen raus hauen dann relativieren.
Die genannte Zahl berechnet sich auf einer gleichbleibend hohen Zahl von Flüchtlingen...haben wir jedoch nicht mehr. Außerdem werden Einnahmen durch Flüchtlinge nicht gegen gerechnet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:50
Moses77 schrieb:Bei jeder Schmutzkampagne oder Hysterie bleibt leider immer Dreck kleben.
Was ist daran Schmutz wenn aufgedeckt wird, mit wem der Höcke so alles interagiert? Die Neonazifreundschaften sind nicht angedichtet. Sollte man das Deiner Meinung nach verschweigen? Und wie es aussieht, laufen "die Geschäfte" gerade gut für ihn.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 22:53
Moses77 schrieb:Sind das nicht billige Allgemeinplätze, die du jetzt bemühst?
Es ist ja nicht so, dass die regierenden Parteien in den meisten Staaten Europas viel auf das soziale Wohl der Bürger geben würden.
Es ist mir absolut klar, dass das Soziale seit Jahren und Jahrzehnten schon den Bach runtergeht.
Völlig verfehlt ist es jedoch, davon auszugehen, dass rechte Parteien diese Situation auch nur im Geringsten ändern wollten.
Keine einzige Rechte Regierung hat bisher in Europa die soziale Situation ihrer Bevölkerung verbessert.
Dass es andere auch nicht tun, tut nichts zur Sache!
Moses77 schrieb:Findest du es etwa gerecht, dass Deutsche mit 43% ihres Lohnes in Rente gehen werden und damit oft das gleiche verdienen wie lebenslange Sozialhilfemepänger,
Nein, das hat mit Gerechtigkeit nichts zu tun!!
Moses77 schrieb:während der Staat Hunderte Milliarden für Fremde locker machen kann, obwohl es vorher immer hieß, man hätte kein geld für soziale Wohltaten?
Warum sollte ich mich ausgerechnet gerade darüber aufregen?
Dann hätte ich mich nämlich auch darüber aufregen müssen, dass plötzlich Geld da war, sich verzockt habende Banken und zB. Spareinlagen des sogenannten kleinen Mannes zu retten.
Für all das stagnierten unsere Löhne schon seit dem Ende des Wirtschaftswunders und war kein Geld mehr für sozialen Wohnungsbau da.

Wer jedoch nur vollauf damit beschäftigt ist, sich über alles Fremde und andersartig Erscheinende aufzuregen,
hat nicht das gemerkt, was ich schon lange weiß:
Alle Probleme, die jetzt angeblich nur Asylsuchende hervorrufen, bestanden schon vorher.
Diese Probleme bestanden bereits lange vor 1992 http://www.focus.de/wissen/mensch/geschichte/tid-7163/geschichte-der-einwanderung_aid_70436.html und hörten auch nicht auf, als kein Mensch mehr wusste,
wo die Flüchtlinge der 90er Jahre überhaupt alle hin sind.

Wo sind denn die Flüchtlinge der 90er Jahre jetzt?
Die Flut. Wohin ist sie geflossen? @Moses77


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:00
@tudirnix
tudirnix schrieb:Ich denke schon,dass bei einem Teil der Wählerschaft der Wusch sehr groß ist, Höcke werde sich durchsetzen.
Bei der aktuellen Wählerschaft vielleicht, aber sicher die meisten, die bisher keine AfD wählen würden das mit Sicherheit unter einem Höcke auch nicht. Höcke und die ganzen Rechten sind wahrscheinlich mit der Hauptgrund, dass viele Wähler bisher weggeblieben sind, die mit der Politik der CDU unzufrieden sind.
Das erklärt auch den plötzlichen Aufschwung der FDP.
tudirnix schrieb:Was ist daran Schmutz wenn aufgedeckt wird, mit wem der Höcke so alles interagiert? Die Neonazifreundschaften sind nicht angedichtet. Sollte man das Deiner Meinung nach verschweigen? Und wie es aussieht, laufen "die Geschäfte" gerade gut für ihn.
Ich meine eher sowas wie die Gauland-Geschichte der letzten Tage.
Warum greift die Presse nicht solche Berichte wie deine hier im Thread mit gleicher Verve auf wie solche harmlosen verunglückten Aussagen?
@canales
canales schrieb:Wie kommt man von max. 94 Milliarden auf Hunderte Milliarden...scheint mir wie AfD-Politik zu sein, erstmal einen raus hauen dann relativieren.
Die genannte Zahl berechnet sich auf einer gleichbleibend hohen Zahl von Flüchtlingen...haben wir jedoch nicht mehr. Außerdem werden Einnahmen durch Flüchtlinge nicht gegen gerechnet.
Du glaubst, man wird da unter wenigen Hundert Millarden die nächsten jahre durchkommen?
Wie gesagt, das sind nur offizielle Schätzungen für den Bund, nicht für Länder und Kommunen. Wenn die schon so astronomische Höhen erreichen, wie teuer wird das dann erst in Wirklichkeit werden?
Bei ihrer Schätzung unterstellen die Beamten, dass dieses Jahr 600.000 Flüchtlinge ins Land kommen, nächstes Jahr 400.000 und in den Folgejahren jeweils 300.000.
Das wird ja wohl locker erreicht werden, wenn man weiter nur halbgare Sachen unternimmt und kein eindeutiges Signal in die Welt senden wird.

Du kannst dich schonmal auf eine saftige Mehrwertsteuererhöhung nach der Wahl einstellen, die Abschreibungen für Griechenland 2018 und die kosten der Energiewende kommen noch obendrauf.
Von wem werden diese Milliarden wohl eingetrieben werden müssen?
Der Bund der deutschen Steuerzahler wird dir da sicher Auskunft geben können.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:03
Moses77 schrieb:Warum greift die Presse nicht solche Berichte wie deine hier im Thread
tut sie doch.
http://www.fr-online.de/rhein-main/afd-naher--herkules-kreis--geschlossene-gesellschaft-mit-hoecke,1472796,34298416.html
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/politik/detail/-/specific/Ominoeser-rechter-Herkuleskreis-trifft-sich-in-Nor...

Und auch über Gedeon findet man zahlreiches in der Presselandschaft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:03
@Moses77
Moses77 schrieb:Z.B. bei der Abkehr von der Atomkraft (EU will Atomenergie fördern)
Die damalige Bundesregierung hatte ja nun zunächst den Ausstieg vom Ausstieg beschlossen, bis sie dann, nach starken Verlusten bei 2 Landtagswahlen, vom Wähler gezwungen wurde umzudenken. Offensichtlich will eine Mehrheit in Deutschland keine AKW. Wo siehst du hier ein Problem?
Moses77 schrieb: der Geldpolitik (Draghi macht was er für richtig hält), steht Deutschland ziemlich alleine da.
Was hat Deutschland denn mit der Geldpolitik der EZB zu schaffen, die entscheiden ja nun komplett außerparlamentarisch?
Moses77 schrieb:Man läuft halt schnurstracks in jede Falle hinein, um sich dann hinterher ebenso politisch unerfahren und dilettantisch herausreden zu wollen, statt diese Heuchelei mit aller Gewalt anzugreifen und seine Posiion klarer zu machen.
Glaubst du das wirklich? Ich denke eher, es werden Stammtischparolen rausgehauen um sich beim einschlägigen Publikum zu profilieren, hinterher relativiert man dann nach dem Motto "so haben wir es ja gar nicht gemeint".
So oft wie das bei der AfD passiert, kann ich an Unvermögen nich glauben und wenn doch, ein Grund mehr solche Dilettanten nich zu wählen.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:11
@Moses77

Hast du das auch schon mitbekommen?

Bundesvorstand unter Druck
AfD-Rechte pfeift auf Pegida-Verbot
http://www.n-tv.de/politik/AfD-Rechte-pfeift-auf-Pegida-Verbot-article17800136.html

Höcke will vor dem Parteischiedsgericht gegen diese Verbot klagen. Und rate mal wieviele vom rechtsradikalen Flügel in diesem Gericht sitzen. Da ist nicht nur der Mandic.
Während Gauland, Petry und Meuthen sich gegenseitig zoffen, zieht Höcke still im Hintergrund die Fäden und baut die Machtposition des Flügels weiter aus, mit Hilfe seiner Freundes Kubitschek und Elsässer


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:15
@Moses77
Moses77 schrieb:Das wird ja wohl locker erreicht werden, wenn man weiter nur halbgare Sachen unternimmt und kein eindeutiges Signal in die Welt senden wird
Wird es eben nicht...völlig übertrieben, zumal die Zahlen rapide zurückgegangen sind.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/frickes-welt-fluechtige-kosten-1.2890242

Aber die Zahlen sind natürlich geeignet um Angst zu schüren...das ist auch die Absicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:15
@tudirnix
tudirnix schrieb:Und auch über Gedeon findet man zahlreiches in der Presselandschaft.
Ich meine Schlagzeilen auf der ersten Seite mit knackiger Überschrift, nicht so Nischenberichte die keiner liest und unter der öffentlichen Wahrnehmungsschwelle laufen.
@eckhart
eckhart schrieb:Keine einzige Rechte Regierung hat bisher in Europa die soziale Situation ihrer Bevölkerung verbessert.
Dass es andere auch nicht tun, tut nichts zur Sache!
Naja schon, wie viel schlechter kann es noch werden?
Moses77 schrieb:
Findest du es etwa gerecht, dass Deutsche mit 43% ihres Lohnes in Rente gehen werden und damit oft das gleiche verdienen wie lebenslange Sozialhilfemepänger,

Nein, das hat mit Gerechtigkeit nichts zu tun!!
Das ist ungerecht, lässt sich aber kaum vermeiden, dass es da Überschneidungen gibt von leuten, die ein Leben lang wenig verdienen und Leute, die geld bekommen, obwohl sie kaum gearbeitet und eingezahlt haben.
Jetzt stelle dir vor, wie begeistert so ein eher ärmerer, schwer arbeitender ausgebeuteter Zeitgenosse erst sein wird, wenn er erfährt, dass für Fremde so viele Gelder locker gemacht werden können binnen weniger Monate, obwohl man selbst von der Regierung immer gesagt bekommt, für dies und das wäre kein Geld übrig und man müsste hier und dortsparen, um den Staatshaushalt in Ordnung bringen zu können.

Der beißt doch in die Tischkante vor Wut, auf die Regierung und leider auch auf diese Ausländer, die anscheinend einen besseren Stand bei unserer Regierung haben als so Leute wie er, die dieses Land am laufen halten.
Was wird er wohl wählen oder geht er überhaupt noch wählen?
eckhart schrieb:Warum sollte ich mich ausgerechnet gerade darüber aufregen?
Dann hätte ich mich nämlich auch darüber aufregen müssen, dass plötzlich Geld da war, sich verzockt habende Banken und zB. Spareinlagen des sogenannten kleinen Mannes zu retten.
Für all das stagnierten unsere Löhne schon seit dem Ende des Wirtschaftswunders und war kein Geld mehr für sozialen Wohnungsbau da.
Stimmt, das kam noch dazu. Habe ich fast schon vergessen, zu erwähnen. Danke für den Hinweis. Ein weiteres Milliardengrab Merkels, auch wenn da viele Faktoren reinspielen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:23
@kuno7
kuno7 schrieb:Was hat Deutschland denn mit der Geldpolitik der EZB zu schaffen, die entscheiden ja nun komplett außerparlamentarisch?
Das ist ja gerade das schlimme, dass man seine Geldpolitik fahrlässig an eine EU-Institution abgegeben hat und nun kaum etwas gegen deren Entscheidungen tun kann, da man das gleiche Stimmrecht im EZB-Rat wie Kleinstaaten hat.
kuno7 schrieb:Die damalige Bundesregierung hatte ja nun zunächst den Ausstieg vom Ausstieg beschlossen, bis sie dann, nach starken Verlusten bei 2 Landtagswahlen, vom Wähler gezwungen wurde umzudenken. Offensichtlich will eine Mehrheit in Deutschland keine AKW. Wo siehst du hier ein Problem?
Manchmal kann die Mehrheit auch durchaus irren, vor Fukushima waren die lager eher noch gleich groß.
Solange man keine wirklich uneingeschränkt leistungsfähigen neuen Technologien bereit hat, sollte man solche weitreichenden Entscheidungen nicht treffen und Funktionierendes umkrempeln.
@canales
canales schrieb:Aber die Zahlen sind natürlich geeignet um Angst zu schüren...das ist auch die Absicht.
Das Finanzministerium will Angst schüren, ach so.
Man kann sich auch alles schönreden und zurechtbiegen. Das ändert nur nichts an den Fakten.
kuno7 schrieb:Glaubst du das wirklich? Ich denke eher, es werden Stammtischparolen rausgehauen um sich beim einschlägigen Publikum zu profilieren, hinterher relativiert man dann nach dem Motto "so haben wir es ja gar nicht gemeint".
So oft wie das bei der AfD passiert, kann ich an Unvermögen nich glauben und wenn doch, ein Grund mehr solche Dilettanten nich zu wählen.

mfg
kuno
Ich halte das einfach für Unvermögen, da man eigentlich alle Wähler ansprechen möchte, vor allem Neue und nicht nur die Rechten bei der Stange halten möchte mit mehrdeutigen, rechten Aussagen.
Die treten ähnlich wie Steinbrück damals oder mittlerweile auch die heutige SPD-Führung heute von einem Fettnäpchen oder einer dummen Aussage die nächste.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:23
Moses77 schrieb:Jetzt stelle dir vor, wie begeistert so ein eher ärmerer, schwer arbeitender ausgebeuteter Zeitgenosse erst sein wird, wenn er erfährt, dass für Fremde so viele Gelder locker gemacht werden können binnen weniger Monate, obwohl man selbst von der Regierung immer gesagt bekommt, für dies und das wäre kein Geld übrig und man müsste hier und dortsparen, um den Staatshaushalt in Ordnung bringen zu können.

Der beißt doch in die Tischkante vor Wut, auf die Regierung und leider auch auf diese Ausländer, die anscheinend einen besseren Stand bei unserer Regierung haben als so Leute wie er, die dieses Land am laufen halten.
Was wird er wohl wählen oder geht er überhaupt noch wählen?
BILD-Klischee?
Also ich halte das ausschöpfbare Idiotenpotential bei weitem für nicht so hoch wie Du.Jeder 5-te.
Kurzfristig hochputschbar auf 30Prozent derer, die wählen gehen. Meine Meinung.

Also genaugenommen Kein Grund zur Aufregung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:28
@Moses77
Moses77 schrieb:Jetzt stelle dir vor, wie begeistert so ein eher ärmerer, schwer arbeitender ausgebeuteter Zeitgenosse erst sein wird, wenn er erfährt, dass für Fremde so viele Gelder locker gemacht werden können binnen weniger Monate, obwohl man selbst von der Regierung immer gesagt bekommt, für dies und das wäre kein Geld übrig und man müsste hier und dortsparen, um den Staatshaushalt in Ordnung bringen zu können.
Die Rentenhöhe liegt nicht an den Flüchtlingen, sondern an der Bevölkerungsentwicklung...auch die Grundsicherung (ALG2) wurde beschlossen als es so gut wie keine Flüchtlinge hier gab und wäre nicht höher ohne Flüchtlinge...

Alles was Du hier mitteilst und auch Teil der AfD-Politik ist, ist sehr durchschaubar...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2016 um 23:30
@eckhart
eckhart schrieb:Also ich halte das ausschöpfbare Idiotenpotential bei weitem für nicht so hoch wie Du.Jeder 5-te.
Kurzfristig hochputschbar auf 30Prozent derer, die wählen gehen. Meine Meinung.

Also genaugenommen Kein Grund zur Aufregung.
Mit der Zahl der Unzufriedenen im Land steigt auch die zahl derer, die sich nach Alternativen umsehen, welcher Art auch immer.
Es ist ja nicht so, dass es das in Deutschland vor 90 Jahren nicht schon einmal gegeben hätte.
eckhart schrieb:BILD-Klischee?
Warum Bild-Klischee?
Mein Blutdruck geht morgens beim Zeitunglesen auch hoch, wenn ich lese, dass ich wahrscheinlich bis ich tot umfalle arbeiten muss, weil unsere Steuergelder für alles mögliche verschwendet werden.
@canales
canales schrieb:Die Rentenhöhe liegt nicht an den Flüchtlingen, sondern an der Bevölkerungsentwicklung...auch die Grundsicherung (ALG2) wurde beschlossen als es so gut wie keine Flüchtlinge hier gab und wäre nicht höher ohne Flüchtlinge...

Alles was Du hier mitteilst und auch Teil der AfD-Politik ist, ist sehr durchschaubar...
Das ist ja das Fatale. Diese Probleme gab es bereits vor der Aufnahme Hunderttausender junger Männer aus einer völlig anderen Kultur.
Sie werden nur noch potenziert werden durch die aktuelle Migrationspolitik und der wegfallenden Jobs durch die Industrie 4.0 wie es immer so schön heißt.


melden
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt