Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 16:43
@eckhart

Ach ecki... ich bin überzeugt, dass auch du irgendwann ganz von allein verstehst, was ich meine.

Du schaffst das!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 16:45
def schrieb:Du schaffst das!
Wie recht Du hast: Keine Antwort ist die Antwort.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 16:45
eckhart schrieb:Vor was sollen denn Wähler zukünftig geschützt werden?
Vor sich selber.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 16:48
Deshalb kann man Grundgesetz-Manipulationen nach Machtergreifungen immer zuerst beobachten.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 16:58
@eckhart

Würde dich die Antwort tatsächlich interessieren und wärest du bereit darüber sachlich zu debattieren würde ich mich sogar drauf einlassen.

Allerdings hab ich nunmehr ausreichen Erfahrung mit dir sammeln können und ganz ehrlich?

Dafür fehlt mir eine gehörige Portion Masochismus...
eckhart schrieb:
Vor was sollen denn Wähler zukünftig geschützt werden?
Vor sich selber.
Genau! Deshalb: Alle wegsperren die sich selbst gefährden, sprich Gefahr laufen "falsch" zu wählen.

Nicht das am Ende die "Charmeoffensive" gegen die "falsche" Meinung noch scheitert... jetzt, wo sie über ein halbes Jahr so wundervoll funktioniert hat.

:D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 17:01
@eckhart

Ich hatte es doch erklärt, es spielt keine Rolle vor was er vermeintlich geschützt werden muss, solange er zufrieden ist und glaubt, dass der Staat alles im Griff hat.

Wenn er fern guckt und sieht es kommen eine Million Flüchtlinge und Merkel sagt wir schaffen das, dann fängt er vermutlich an am System zu zweifeln, wenn er in der Bildzeitung liest, dass an Silvester in Köln 1000 Frauen von Asylanten missbraucht werden, das ganze angeblich vertuscht werden sollte und dann werden die Täter noch nicht mal ausgewiesen. (Das ist jetzt nur symbolisch).

In Wirklichkeit ist es natürlich viel komplexer und es gibt 1000 Dinge zu beachten. Aber diese Dinge beachtet eben nicht jeder, manch ein einfacher Zeitgenosse will eine einfache Lösung für ein "einfaches" Problem. Und das wird von der Politik nicht wirklich kommuniziert oder nur Zaghaft.

Da kann man doch mal fordern, alle Vergewaltiger sollen sofort ausgewiesen werden oder Intensiv Täter sollen schneller inhaftiert oder überwacht werden.

Vor den Wahlen kündigen die Parteien viel scheiße an, die nicht umgesetzt wird, da schadet doch eine Parole nicht, die mancher gern gehört hätte. Und jetzt hören sie das von der AfD und leider auch schlimmeres.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 17:09
Oder so:
"Man kann ganz deutlich feststellen, dass die Partei im Zuge ihres politischen Werdegangs immer weiter deutlich nach rechts außen gerückt ist und mehr oder weniger dieser Situation kein Ende gesetzt worden ist, und neben abwertenden Kampagnen gegenüber Flüchtlingen, gegenüber Muslimen trifft das jetzt auch das Thema Antisemitismus.
Jüngst ist ja auch ein ehemaliger CDU-Bundestagsabgeordneter, Herr Martin Hohmann, in die Partei jetzt eingetreten, der damals schon wegen seiner antisemitisch konnotierten Reden von den Juden als Tätervolk ja auch mit einem Ausschluss in der CDU belegt worden ist.
Dort scheinen, keine Grenzen mehr gesetzt zu werden.
Die AfD spielt nach wie vor eine ganz klar populistische Empörungsstrategie nach dem Motto, das wird man doch mal sagen dürfen.
Man setzt einen gesellschaftlichen Tabubruch in die öffentliche Diskussion, wartet die Reaktionen ab, die Kritik, und wenn die Kritik kommt, stellt man sich als Opfer von angeblicher Meinungsfreiheit dar und versucht, dann diese Debatte auf erhöhter Stufenleiter fortzusetzen.
Diese klassische populistische Eskalationsstrategie betreibt die AfD aktuell und sie versucht, damit den Diskurs immer weiter nach rechts außen zu verschieben, und das hat natürlich Folgen für die politische Kultur.
...
Nun, ich würde sagen, es ist nicht in erster Linie der Antisemitismus, sondern es ist in erster Linie der Versuch, Tabubruch, gesellschaftliche Ressentiments und auch unverhohlenen Rassismus als Ausdruck von angeblicher Meinungsfreiheit, von angeblicher unterdrückter Meinungsfreiheit durchsetzen zu können.
...
Das heißt, Deutschland vollzieht im gewissen Sinne eine Form von nachholender Entwicklung von dem, was wir in unseren europäischen Nachbarländern, Stichwort Österreich, Stichwort Frankreich oder Niederlande, schon vorexerziert bekommen haben, nämlich die Gefahr einer drohenden Normalisierung von rassistischen und rechtspopulistischen Thesen, die dann auch sich niederschlagen in den Wahlen für eine entsprechende Partei, und die AfD versucht, diese Lücke auch parteipolitisch zu schließen.
http://www.deutschlandfunk.de/soziologe-zu-gedeon-entscheidung-afd-will-tabubrueche-als.694.de.html?dram:article_id=3578...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:02
@egaht
egaht schrieb:was bin ich froh dass es nun eine echte alternative zum politischen mainstream gibt
Ich bin mir nicht sicher, ob du den Begriff "Politik" richtig verstehst. Politik ist nicht, was diese furchtbare Merkel macht, und die AfD macht in diesem Sinne auch keine Politik. Politik ist, was am Ende dabei herauskommt bzw. welches Ziel von den "Architekten" damit verfolgt wird. Sowohl Merkel als auch die Strategie der AfD ist nur Mittel zum *eigentlichen* Zweck. Es wäre und ist sogar denkbar, dass auch die AfD nur ein Baustein ist.

Die Merkelsche Doktrin enthält zweifelsohne nichts Gutes, für die Masse der Bevölkerung, insbesondere, was die Flüchtlingsthematik betrifft. Die Merkel, welche eine hochintelligente Frau und brillante Politikerin ist, erfüllt auch nur eine Agenda, die ihr von Anderen vorgegeben ist. Im Hintergrund werkeln Leute wie George Soros. Er hat heute verkündet, dass die EU an die Wand gefahren ist und Russland künftig bedeutsamer sein wird:

http://www.welt.de/wirtschaft/article156433659/George-Soros-sagt-Russlands-Rueckkehr-als-Supermacht-voraus.html

Natürlich hat er damit recht, er weiß es, weil er mit seiner "Open Society Foundation" und anderen Denkfabriken dafür gesorgt hat. Merkel hat das nur umgesetzt.

Die Rolle der AfD, wenn sie mit Mehrheit gewählt werden sollte, wird sein, gewisse Repressionen durchzusetzen. Die Bevölkerung, also wir, werden diese Repressionen sogar verlangen.

Zum Beispiel halte ich es sehr für denkbar, dass in den nächsten 10 Jahren von sämtlichen EU-Bürgern die Fingerabdrücke und ggfls auch die DNA-Proben erfasst werden, um drohende Volksaufstände leichter bekämpfen zu können oder gegen Gewalttaten und Vergewaltigungen vorzugehen. Nur muss man dafür erst mal die Rahmenbedingungen schaffen, damit die Bevölkerung nicht aufbegehrt, sondern die zwangsweise Entnahme und andere Repressionen sogar fordert. Wie nun könnte man dieses Ziel leichter erreichen, als dass man millionenfach Unregistrierte in die EU holt? Ganz ehrlich, an Merkels Stelle würde ich es genau so machen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:07
@KillingTime
KillingTime schrieb:Die Merkel, welche eine hochintelligente Frau und brillante Politikerin ist, erfüllt auch nur eine Agenda, die ihr von Anderen vorgegeben ist. Im Hintergrund werkeln Leute wie George Soros.
Sollte dies nicht in den Verschwörungsthread, oder hast Du dafür Belege...aber bitte nicht irgendwelche allgemeinen Phrasen!?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:15
@paranomal
paranomal schrieb:Gerade mit einem radikal freiheitlichen Weltbild, kann man bestimmte Standpunkte nicht dulden, da Relativismus nur zu der Notwendigkeit von Kontrolle oder direkt in die Hölle führt.
Damit hast du natürlich recht. Gewisse Standpunkte dulde ich tatsächlich nicht, insbesondere jene nicht, welche Freiheiten beschneiden. Zweifelsohne hast du bereits festgestellt, dass ich mich nicht nur gegen fundamentalistischen Islam positioniere, sondern insbesondere auch autoritäre Ultralinke bekämpfe, welche gern vorschreiben wollen, was man zu denken und zu glauben hat.

@canales
canales schrieb:hast Du dafür Belege
Du hast ernsthaft noch nicht bemerkt, dass politische Denkfabriken wie die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Atlantikbrücke, die trilaterale Kommission, das Aspen Institute, das European Council of Foreign Relations, die Rand Corporation oder die Open Society Foundation die Politik maßgeblich mitbestimmen? Da muss ich mich doch sehr wundern. :ask:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:18
KillingTime schrieb:Die Rolle der AfD, wenn sie mit Mehrheit gewählt werden sollte
Träum schön weiter. Im September nächstes Jahr wird die AfD wieder einstellig sein, weil sie keine kompetenten Köpfe hat und die Themen Flüchtlinge und Islam ausgereizt sind und weil ihr Abschied von der Sozialstaatspolitik, die wie seit nahezu 150 Jahren haben, von keiner Seite, nicht einmal von den Unternehmern, gutgeheißen und unterstützt wird, da sie grotesk asozial und mit keiner freiheitlichern Verfassung der Welt kompatibel ist, am wenigsten mit dem GG.
KillingTime schrieb:Zum Beispiel halte ich es sehr für denkbar, dass in den nächsten 10 Jahren von sämtlichen EU-Bürgern die Fingerabdrücke und ggfls auch die DNA-Proben erfasst werden, um drohende Volksaufstände leichter bekämpfen zu können
Du liebst Totalitarismus? Mann, was hätten die Nazis damals von solchen technischen Möglichkeiten geträumt!
KillingTime schrieb: Wie nun könnte man dieses Ziel leichter erreichen, als dass man millionenfach Unregistrierte in die EU holt? Ganz ehrlich, an Merkels Stelle würde ich es genau so machen.
Die müssen bereits ihre Fingerabdrücke hinterlegen und wir für unsere Ausweise auch.
Das ist aber was anderes als "genetische Fingerabdrücke".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:21
@KillingTime

Also doch die allgemeinen Phrasen...hatte ich ja schon erwartet.
Wie gestalten die denn die Politik mit?
Aber so gesehen gestalten ja alle die Politik mit...die Medien, die Buchautoren...einfach alle die irgendwas zu Papier bringen oder sich zu politischen Fragen äußern...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:27
Realo schrieb:Träum schön weiter.
Ich muss dich enttäuschen. Ich "träume" nicht, ich analysiere.
Realo schrieb:Im September nächstes Jahr wird die AfD wieder einstellig sein, weil sie keine kompetenten Köpfe hat und
Auch du hast nicht verstanden, was "Politik" ist. Es spielt nämlich überhaupt keine Rolle, ob die AfD einzieht oder wie viele Prozente sie holt. Entscheidend ist lediglich, dass die Bevölkerung Repressionen fordern wird. Ob diese dann von der AfD oder von Heiko Maas umgesetzt werden, ist vollkommen irrelevant.
Realo schrieb:Du liebst Totalitarismus?
Und du liest meine Beiträge nicht. Anders kann ich mir diese Fehlleistung nicht erklären. :ask:
Realo schrieb:Die müssen bereits ihre Fingerabdrücke hinterlegen und wir für unsere Ausweise auch.
Hunderttausende Grenzüberschreiter haben das aufgrund der Überlastung der Polizei nicht gemacht. Und was mich betrifft, ich habe keine Fingerabdrücke hinterlegt. Von mir gibt es nicht mal DNA-Samples.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:30
canales schrieb:Wie gestalten die denn die Politik mit?
Du fragst ernsthaft, wie politische Stiftungen, also die Denkfabriken der Parteien, die Politik mitgestalten? :o:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:36
@KillingTime

Ja, natürlich, zeig mal auf wie die Einfluss nehmen auf Entscheidungen, also direkt.
Welche Entscheidung wurde denn von der Konrad-Adenauer-Stiftung oder von der Atlantikbrücke im Kabinett gefällt und welche Rolle spielte George Soros dabei?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:46
KillingTime schrieb:Es spielt nämlich überhaupt keine Rolle, ob die AfD einzieht oder wie viele Prozente sie holt. Entscheidend ist lediglich, dass die Bevölkerung Repressionen fordern wird. Ob diese dann von der AfD oder von Heiko Maas umgesetzt werden, ist vollkommen irrelevant.
Wie gesagt, die Themen Flüchtlinge und Islam sind ausgereizt, also wird die Regierung auch weiterhin nur sehr limitiert AfD-Politik betreiben. Politisch viel brisanter ist der immer schwieriger zu finanzierende Sozialstaat, und spätestens hier läuft die Politik welcher Regierungskoalition auch immer mit jener, die die AfD anstrebt, diametral auseinander, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Großteil der Bevölkerung ein Ende des Sozialstaats begrüßen würde, zumal selbst die meisten Jobs der einstmals gesicherten Mittelschicht am seidenen Faden hängen.
KillingTime schrieb:Es spielt nämlich überhaupt keine Rolle, ob die AfD einzieht oder wie viele Prozente sie holt. Entscheidend ist lediglich, dass die Bevölkerung Repressionen fordern wird. Ob diese dann von der AfD oder von Heiko Maas umgesetzt werden, ist vollkommen irrelevant.
Ich musste, als ich im letzten Jahr einen neuen Reisepass beantragte, Figerabdrücke machen lassen, die auch in die Karte eingegeben werden. Aber bis zum "genetischen Fingerabdruck", den die AfD sicherlich bejubeln würde, ist es noch ein ganzes Stück weit hin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 19:48
canales schrieb:zeig mal auf wie die Einfluss nehmen auf Entscheidungen, also direkt
Ich kann darlegen, wie die Friedrich-Ebert-Stiftung (politische "Giftküche" der SPD) und die Heinrich-Böll-Stiftung (politischer Think Tank der Grünen) den Feminismus befeuern. Diese Vorgänge habe ich eine zeitlang 'beobachtet'.
canales schrieb:Welche Entscheidung wurde denn von der Konrad-Adenauer-Stiftung oder von der Atlantikbrücke im Kabinett gefällt und welche Rolle spielte George Soros dabei?

Hast du vergessen, welche Rolle die KAS und Victoria "Fuck the EU" Nudelman-Nuland im Ukraine-Konflikt gespielt haben und immer noch spielen? Die 5 Mrd $, die da geflossen sind?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:06
Realo schrieb:Politisch viel brisanter ist der immer schwieriger zu finanzierende Sozialstaat
Die schwierige Finanzierung der Sozialleistungen ist nicht das eigentliche Problem. Es ist ein Leichtes, Steuern zu erhöhen oder die AAA+ Leihbonität der Bundesrepublik zu belasten. Wichtiger aus Sicht des Staates und des Kapitals ist es, die Bevölkerung zu verarmen, damit sie kein Geld hortet. Dass es kaum noch Zinsen gibt, war nur der erste Schritt. Die Abschaffung des Bargeldes oder der 500€-Noten wird der zweite. Der dritte Schritt wird sein, staatliche Sozialleistungen zurückzufahren, damit die Leistungsempfänger ihr Geld vollständig ausgeben. Hartz4 war der Anfang. Bald (so in 20 Jahren) geht es an die Rentner. Wenn du kaum noch Rente bekommen wirst, liegt das nicht daran, das kein Geld da ist, sondern damit du deine kümmerliche Rente vollständig ausgibst. Das Kapital verlangt Zinsen und Zinseszinsen, also musst du konsumieren - möglichst all dein Geld, um dem Kreislauf durch "Sparen" nichts entziehen zu können.
Realo schrieb:als ich im letzten Jahr einen neuen Reisepass beantragte, Figerabdrücke machen lassen, die auch in die Karte eingegeben werden.
Dieser Fingerabdruck existiert nur an 3 Stellen: deinem Ausweis, bei der Stadtverwaltung und bei der Bundesdruckerei. Den Strafverfolgungsbehörden steht er nicht zur Verfügung.
Realo schrieb:Aber bis zum "genetischen Fingerabdruck", den die AfD sicherlich bejubeln würde
Nicht die AfD, sondern wir alle werden ihn bejubeln. Wir werden ihn fordern und verlangen, damit Straftaten aufgeklärt werden, damit Vergewaltiger gefasst werden. Nur braucht man dazu erstmal eine gewisse Auffälligkeit in der Kriminalitätsstatistik, bevor die Bevölkerung sowas akzeptiert und fordert. Noch ist es nicht soweit. Und wenn es soweit ist, spielt es keine Rolle mehr, ob die AfD oder die CDU sowas umsetzt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:18
KillingTime schrieb:Nicht die AfD, sondern wir alle werden ihn bejubeln. Wir werden ihn fordern und verlangen, damit Straftaten aufgeklärt werden, damit Vergewaltiger gefasst werden.
Tja, wenn deine Prognose zutreffen sollte, hieße das, was du sicherlich brüsk zurückweisen würdest, dass sich das Volk nach einem neuen - diesmal "wohlwollenden" - Totalitarismus zu sehnen scheint, und sei es auch nur um die Kriminalitätsrate zu senken. So gern und schnell schenkt man seine bürgerlichen Freiheitsrechte her !


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:22
@Realo

Es darf nur nicht vom Staat kommen sondern von Facebook.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt