Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Marina1112
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:25
@KillingTime
KillingTime schrieb:Nicht die AfD, sondern wir alle werden ihn bejubeln. Wir werden ihn fordern und verlangen, damit Straftaten aufgeklärt werden, damit Vergewaltiger gefasst werden. Nur braucht man dazu erstmal eine gewisse Auffälligkeit in der Kriminalitätsstatistik, bevor die Bevölkerung sowas akzeptiert und fordert. Noch ist es nicht soweit. Und wenn es soweit ist, spielt es keine Rolle mehr, ob die AfD oder die CDU sowas umsetzt.
Du hast Recht, die totale Überwachung ist das Ziel und die Bürger sollen es freiwillig fordern.
Die Terroranschläge und die Flüchtlingsproblematik sind nur der Anfang um Ängste zu schüren.
Jetzt fordert Schäuble, da angeblich die Anzahl der Wohnungseinbrüchen stark gestiegen ist, mehr Polizei-Streifen einzusetzen.
Es werden sicherlich immer mehr Gründe gefunden werden, damit die Bürger sich unsicher fühlen,,,

Angst ist das beste Druckmittel!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:29
Marina1112 schrieb:Jetzt fordert Schäuble, da angeblich die Anzahl der Wohnungseinbrüchen stark gestiegen ist, mehr Polizei-Streifen einzusetzen.
Naja, bei der exorbitanten Steigerung und der fatalen Aufklärungsrate von Einbrüchen ist das allerdings auch irgendwo notwendig.


melden
Marina1112
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:32
@Aldaris
Und deshalb funktioniert es doch auch und die Bürger sind mit noch mehr Überwachung einverstanden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:35
Realo schrieb:wenn deine Prognose zutreffen sollte, hieße das, was du sicherlich brüsk zurückweisen würdest, dass sich das Volk nach einem neuen - diesmal "wohlwollenden" - Totalitarismus zu sehnen scheint
Die Bevölkerung (und auch ich) sehnt sich nicht nach Totalitarismus. Die meisten Leute (Ex-Ossis wie mich ausgenommen), wissen nicht mal, was das ist. Nein, sie sehnen sich nach Frieden, Ruhe und Sicherheit. Wenn diese Sicherheit nur durch Fingerabdrücke, Vorratsdatenspeicherung und Big Data zu erreichen ist, wird die Bevölkerung danach verlangen.

Zum Beispiel Einbruchsdiebstähle werden fast niemals aufgeklärt. Sehr häufig sind das osteuropäische Banden. Du kannst aber der Bevölkerung schlecht vermitteln, nur von Osteuropäern die Fingerabdrücke und DNA-Spuren zu nehmen. Menschenrechtler und andere gute Menschen würden sofort (und sogar zu recht) protestieren. Also nimmst du von allen Menschen diese Daten. Die Menschen wiederum akzeptieren das nur, wenn sie daran ihr alleiniges Heil und Sicherheit sehen.
Realo schrieb:So gern und schnell schenkt man seine bürgerlichen Freiheitsrechte her !
Beschäftige dich mal mit der Nazizeit, mit dem Aufstieg der NSDAP. Schau, welche Rahmenbedingungen damals herrschten (Weltwirtschaftskrise, Vertrag von Versailles). Schau, auf welche Weise die NSDAP ihre Beliebtheit ausbauen konnte (es war auch eine "Arbeiterpartei"). Schau, wie die Bevölkerung die Nazis zumindest anfänglich unterstützte, weil sie dort ihr "Heil" sahen. Meinst du, 1933 war schon in Gänze abzuschätzen, wo das Alles 1945 enden würde, nämlich in Massenmorden und einem Europa in Schutt und Asche? Trotzdem hat man damals seine Freiheitsrechte aufgegeben... Es gibt keine Garantie, dass das so ähnlich nicht nochmal passiert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:41
Marina1112 schrieb:Du hast Recht, die totale Überwachung ist das Ziel und die Bürger sollen es freiwillig fordern.
Die Terroranschläge und die Flüchtlingsproblematik sind nur der Anfang um Ängste zu schüren.
Hier ist jemand, der es verstanden hat!

Ja, die Überwachung ist (aus Sicht der Mächtigen) notwendig, um frühzeitig Tendenzen erkennen zu können, die ihnen und dem Kapital gefährlich werden könnten. Der absolute Supergau für das Kapital wäre eine rechtsgerichtete Regierung oder gar ein "Europa der Vaterländer", welche vor Allem nationale Interessen unterstützt, den sowas würde den "freien Handel" und die Geldströme erheblich behindern. TTIP wiederum ist das genaue Gegenteil.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:41
@Marina1112

Dass mit den gestiegenen Einbruchszahlen ist erstmal ein Faktum. Da muss man halt reagieren - mal abgesehen davon, dass die Polizei schon seit längerer Zeit völlig überlastet ist. Grundsätzlich habe ich nichts gegen mehr Überwachung, wenn die Verhältnismäßigkeit gegeben ist. Wir leben momentan leider in einer gefährlichen Zeit.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:42
@Marina1112
Marina1112 schrieb:Und deshalb funktioniert es doch auch und die Bürger sind mit noch mehr Überwachung einverstanden.
Eigentlich ist eine Erhoehung von Streifen sogar zu befuerworten.
Die letzten Jahre wurde bei uns sehr gerne an Polizisten gespart um dann in voellig absurde Ueberwachungstechnik zu investieren. Menschliche Polizisten, die mit gesundem Menschenverstand agieren und Situationen nach Kontext bewerten, sind mir jedenfalls lieber als ein toter Computer, der Kommunikation durch undurchsichtige Filter jagt um daraus irgendwelche konfusen Schlussfolgerungen aufzubauen.

Natuerlich waere es jedoch naiv zu glauben, dass dies zu einem Abbau der perfiden Ueberwachungstechniken fuehren wird.


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:43
@Aldaris
Aldaris schrieb: Wir leben momentan leider in einer gefährlichen Zeit.
Ich hab mehr Angst vor deutschern Rentnern hinter einem Lenkrad als vor arabischen Terroristen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:46
Aldaris schrieb:Grundsätzlich habe ich nichts gegen mehr Überwachung
VirtualOutrage schrieb:Eigentlich ist eine Erhoehung von Streifen sogar zu befuerworten.
@Realo

Ha! Siehst du, schon geht es los!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:52
@Aldaris
@VirtualOutrage
@paranomal

Ich wiederum lehne Überwachung und mehr Streifen ab (wir erinnern uns, ich bin Libertärer). Ich will auch kein Panzerbataillon vor dem Kölner Dom, selbst wenn das die einzige Möglichkeit wäre, Grabscher in Schach zu halten. Was ich will, ist Freiheit, und keine Repressionen. Darum vertrete ich die Auffassung, die Ursachen anzugehen, und nicht nur (zum Teil sogar gewollte) Symptome zu bekämpfen.


melden
Marina1112
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:55
@KillingTime
KillingTime schrieb:Der absolute Supergau für das Kapital wäre eine rechtsgerichtete Regierung oder gar ein "Europa der Vaterländer", welche vor Allem nationale Interessen unterstützt, den sowas würde den "freien Handel" und die Geldströme erheblich behindern.
Ja und deshalb werden alle konservativen oder Rechte-konservative Parteien und Politiker niedergemacht und ausgegrenzt.
Man schaue sich an, wie mit der AFD umgegangen wird.
Die politischen Gegner warten nur darauf, dass sie irgend einen Fehler begehen und dann schmeißen sie sich wie die Geier sofort darauf...

Die CDU kann man ja nicht mehr "Mitte-Rechts-Partei" nennen, sie sind eine "verkleidete" Links-Partei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 20:58
@KillingTime
KillingTime schrieb:Ich kann darlegen, wie die Friedrich-Ebert-Stiftung (politische "Giftküche" der SPD) und die Heinrich-Böll-Stiftung (politischer Think Tank der Grünen) den Feminismus befeuern. Diese Vorgänge habe ich eine zeitlang 'beobachtet'.
Oh, die haben dazu eine Meinung, die Dir nicht gefällt...heißt aber immer noch nicht, dass sie direkten Einfluss haben. Wobei SPD-nahe Stiftungen kaum AfD-Positionen vertreten dürften.
KillingTime schrieb:Hast du vergessen, welche Rolle die KAS und Victoria "Fuck the EU" Nudelman-Nuland im Ukraine-Konflikt gespielt haben und immer noch spielen? Die 5 Mrd $, die da geflossen sind?
Ach und die haben sich vorher bei Soros die Befehle abgeholt...und die Mär vom gelenkten Putsch hält sich in bestimmten Kreisen ja recht lange.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:00
KillingTime schrieb:Wenn diese Sicherheit nur durch Fingerabdrücke, Vorratsdatenspeicherung und Big Data zu erreichen ist, wird die Bevölkerung danach verlangen.
Da die Daten digital sind, lassen sie sich auch anders einsetzen, zB zu individuellen Profilen ("der gläserne Bürger") und das ist der Anfang vom "wohlwollenden Totalitarismus". Der Preis für weniger Kriminalität ist um ein Vielfaches höher (--> "the human zoo").
Bisher werden ja erst - nicht nur von der NSA - sämtliche Internetereignisse gespeichert und in Dateien verwertet, auch das ist bereits ein Schritt zum Totalitarismus, besonders wenn ich nicht wissen kann, was "sie" (über mich) wissen. Und solche Dämels wie AfD finden das auch noch "cool".
KillingTime schrieb:Beschäftige dich mal mit der Nazizeit
Hab ich vielleicht mehr getan als du je ahnen kannst. Aber die hätten wer weiß was dafür gegeben, wenn es solche technischen Kontroll- und Überwachungsmöglichkeiten gegeben hätte wie heute. Aus DEM Totalitarismus - wnn er denn kommt ist es eh schon zu spät - kommen wir nicht so einfach nach 12 Jahren wieder raus. Außerdem gab es diese Ansätze zur totalen Überwachung schon weit vor "Ausländerkriminalität" und islamistischem Terrorismus; das sind bloß die hauchdünnen Legitmationsgründe für das, was auch ohne diese längst im Gange war. Das Volk holt nur nach das zu "wünschen", was schon längst Fakt ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:00
@Marina1112
@KillingTime
Ach sind wir jetzt wieder bei der vermeintlichen Propaganda des Großkapitals gegen den Willen des Volkes angekommen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:01
@KillingTime
Nanana, Vorsicht dabei, meine Aussage so neben den Unfug von Aldaris zu stellen.

Ich bin absolut allergisch gegen Ueberwachung. Mein Statement ergibt sich aus den Entwicklungen der letzten ca. 10 bis 15 Jahren. Hier wurde bei perverser Ueberwachungstechnik massiv aufgedreht, waehrend echte Polizisten nicht die Budgets bekamen, die sie benoetigt haetten. Da Ermittlungen gerne mal nicht funktionierten, war die Schlussfolgerung nicht etwa, dass man ueberlastete Polizisten entlasten sollte, sondern dass man mehr voellig unnuetze Ueberwachungstechnik braucht.

Unnuetz ist die Technik dabei natuerlich nur gegen echte Verbrechen. Frei nach der Spieltheorie stellt sich dort die Frage, was ich weiss, dass der Verbrecher weiss, dass ich weiss, dass er glaubt ueber mich zu wissen (usw.). Man endet in einer Endlosschleife. Weniger unnuetz ist Ueberwachungstechnik jedoch gegen Menschen, die garnicht auf die Idee kaemen, ueberwacht zu werden. Als schoenes Beispiel dienen hier z.B. die unliebsamen Blogger der letzten Jahre in dem ein oder anderen arabischen Staat, Whistleblower usw.

Dass ein Teil der Ueberlastung unserer Polizei auch daher kommt, weil voellig unnoetig Banalitaeten wie Haschisch-Konsum verfolgt werden, steht natuerlich ausser Frage.
Dass es schon im Vorfeld viele Faktoren gibt, ueber die Kriminalitaet lange vor ihrer Entstehung bekaempft werden kann (mal "Bildung" einwerfen), steht ebneso voellig ausser Frage.

Mehr Polizisten nehmen dem Argument "wir haben zu wenig Polizisten, ergo brauchen wir aboslut perverse Ueberwachungsautomaten" den Wind aus den Segeln. Um nicht viel mehr ging es mir.


melden
Marina1112
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:01
@KillingTime
KillingTime schrieb:Darum vertrete ich die Auffassung, die Ursachen anzugehen, und nicht nur (zum Teil sogar gewollte) Symptome zu bekämpfen.
Und wie könnten die Ursachen angegangen werden, Deiner Meinung nach?
Dass die Symptome zum Teil gewollt sind, das ist auch meine Meinung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:09
@Marina1112
Marina1112 schrieb:Ja und deshalb werden alle konservativen oder Rechte-konservative Parteien und Politiker niedergemacht und ausgegrenzt.
Wie denn? Wann denn? Wenn rechts-konservative mal wieder menschenverachtenden Unsinn von sich geben? Ja, da finde ich Ausgrenzung und Kritk auch absolut unmoeglich. Das wird man ja schliesslich noch sagen duerfen! Jawoll!


melden
Marina1112
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:09
@Aldaris
Ja, ich kann das teils verstehen, doch ich sehe es anders und möchte in keinem Überwachungsstaat leben und möchte nicht noch mehr Überwachung haben.
Obwohl die heutige Technik ja quasi dafür ausgerichtet ist, dass wir immer gläserner werden.
Wir leben mit Smartphones und Computer, Payback, Facebook, etc., obwohl wir den Preis kennen, doch wir nehmen ihn in Kauf.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:18
KillingTime schrieb:Ich wiederum lehne Überwachung und mehr Streifen ab (wir erinnern uns, ich bin Libertärer). Ich will auch kein Panzerbataillon vor dem Kölner Dom, selbst wenn das die einzige Möglichkeit wäre, Grabscher in Schach zu halten. Was ich will, ist Freiheit, und keine Repressionen. Darum vertrete ich die Auffassung, die Ursachen anzugehen, und nicht nur (zum Teil sogar gewollte) Symptome zu bekämpfen.
Das klingt ja alles schön und gut, nur hilft das kurz -bis mittelfristig niemandem. Gerade im Bereich Einbrüche ist die Aufklärungsquote besonders niedrig. Die Polizei ist leider permanent übelastet, schiebt extrem viele Überstunden vor sich her und nicht wenige Polizisten sind psychisch angeschlagen. Daher halte ich die Forderung, mehr Ressourcen in dem Bereich freizusetzen, für sinnvoll. Aber natürlich bin ich auch dafür, die Ursachen anzugehen. Das ist nur alles nicht so einfach und braucht gute Konzepte, Zeit und auch etwas Glück, da der deutsche Staat vieles nicht mehr oder nur geringfügig beeinflussen kann.

Und beim nächsten mal bitte den ganzen Satz zitieren. So ist das unseriös.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen mehr Überwachung, wenn die Verhältnismäßigkeit gegeben ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.06.2016 um 21:31
@Realo
@Aldaris
Aldaris schrieb:nur hilft das kurz -bis mittelfristig niemandem. Gerade im Bereich Einbrüche ist die Aufklärungsquote besonders niedrig
Du hast natürlich Recht. Aber wir sehen daran, dass die "Rahmenbedingungen" gerade am Entstehen sind.
beim nächsten bitte den ganzen Satz zitieren. So ist das unseriös.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen mehr Überwachung, wenn die Verhältnismäßigkeit gegeben ist.
Das hängt jetzt natürlich davon ab, was die Masse als verhältnismäßig, als "legitim" erachtet. Beispiel: falls festgestellt werden sollte, dass die meisten Sexualdelikte von Zuwanderern begangen werden, ab wann, schätzt du, werden Forderungen nach DNA-Entnahme bereits bei der Einreise laut?


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt