weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 16:38
@Serial_Chiller

Werd ich mir zu Herzen nehmen...im Bericht stand allerdings 15.38 Uhr...weshalb ich davon ausging, dass der Bericht neu ist...
Großer Talkshow-Check: Jede siebte Aussage von Politikern ist unwahr

Mittwoch, 15.06.2016, 15:38


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 16:41
@canales

Ich bin unschuldig! :)

Habe zwar die News geposted, aber wegen so einer Kleinigkeit würde ich nicht extra einen User in einem post kritisieren.

Finde es sogar gut, das die Quelle zwischendrin nocheinmal Erwähnung findet :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 16:43
@canales

ich sag ja nur was, weile heute schon mal vorgekommen ist und es direkt eine Seite davor stand ;-) @Serial_Chiller hat schon recht, dass es zur Auffrischung gut ist ;-). Will ja nicht zu pingelig sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 16:46
@canales
also die Studie ist ja wirklich schlecht. Ich hätte da jetzt mit richtigen groben Falschaussagen gerechnet oder gleich Lügen.
Tatsachenbehauptung: „Das Kirchhof-Steuersystem [wie es die AfD fordert, Anm. d. Red.] sieht vor, dass alle Bürger den gleichen Steuersatz zahlen.“ („Maybrit Illner“ vom 10.03.2016)

Als „überwiegend falsch“ bewertet: „Kirchhofs Steuersystem sieht einen einheitlichen Steuersatz vor - allerdings nur für Bürger mit einem Einkommen ab 20.000 Euro. Für Einkommen über 10.000 Euro bis 20.000 Euro gibt es eine Staffelung. Das bedeutet: Jemand, der 11.000 Euro verdient, zahlt einen anderen Steuersatz als jemand, der 19.000 Euro verdient. Einkommen bis 10.000 Euro bleiben steuerfrei. Das geht aus Kirchhofs Reformentwurf hervor, der auf www.paul-kirchhof.de veröffentlicht ist.“
lol
oder das hier:
Tatsachenbehauptung: „Polen leistet keinen Beitrag zur Flüchtlingskrise“ („Maischberger“ vom 10.02.2016)

Als „falsch“ bewertet: „Nach Angaben der europäischen Statistikbehörde Eurostat hat Polen im Jahr 2015 über 640 Asylanträge positiv beschieden. Wie auch bei der ursprünglich im selben Satz geäußerten Behauptung, das Baltikum würde keinen Beitrag zur Flüchtlingskrise leisten, muss Christian Lindner hier damit rechnen, vom Zuschauer beim Wort genommen zu werden. Er hätte genauso gut eine Wertaussage formulieren können, sprach aber wörtlich von ‚keinem Beitrag‘.“
Korinthenkackerei-Die Studie


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 16:54
@Durchfall


Steht doch dabei falsch oder überwiegend falsch...wo würdest Du denn die Grenze setzen?

Hier mal ein Beispiel welches auch als falsch bewertet wurde...
Tatsachenbehauptung: „Björn Höcke (AfD) hat beantragt, dass die Homosexuellen in Thüringen gezählt werden sollen.“ („Maybrit Illner“ vom 13.03.2016)

Als „überwiegend falsch“ bewertet: „Der Antrag auf Zählung von Homo-, Trans- und Bisexuellen wurde tatsächlich im Thüringer Landtag eingereicht, jedoch nicht von Björn Höcke, sondern von der Landtagsabgeordneten Corinna Herold (AfD).“


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 16:58
canales schrieb:Steht doch dabei falsch oder überwiegend falsch...wo würdest Du denn die Grenze setzen?
Ja willkürlich. Und Leute reden nunmal nicht so, dass sie jede Kleinigkeit berücksichten, damit die Aussagen nach allen Kriterien fehlerfrei sind.
Ich würd auch sagen Polen leistet keine Beitrag, weil der halt so klein ist. Wer sich darüber beschwert ist ein Streber.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 17:37
@Durchfall

Korrekt wäre es jedoch zu sagen, dass Polen so gut wie keinen Beitrag leistet...
Aber wenn hier geprüft wird, wird halt richtig geprüft...das mag für Manche wie Erbsenzählerei aussehen ist aber korrekt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 18:36
* gelöscht *

Antwort auf gelöschten Beitrag


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 19:53
canales schrieb:Aber wenn hier geprüft wird, wird halt richtig geprüft...das mag für Manche wie Erbsenzählerei aussehen ist aber korrekt.
Schauen wir doch mal:

1. Veränderung des Inhalts einer Aussage. Am 27.01.2016 sagte Petry wörtlich zum Thema Zuwanderung: "Die Obergrenze wird aus der SPD gefordert." Die Kölner Volontäre machen daraus folgende zu überprüfende Tatsachenbehauptung: "Die SPD fordert eine Obergrenze." Das jedoch hat Petry nicht gesagt; sie hat nämlich nicht gesagt, daß eine Obergrenze von der SPD, sondern daß sie aus der SPD gefordert werde. Ein kleiner, aber um so bedeutsamerer Unterschied. Die Kölner Volontäre haben dadurch den Inhalt von Petrys Behauptung in einer Weise verändert, daß sie nunmehr schlußfolgern konnten, daß Petry falsch liege.

2. Manipulative Änderung des Bezugsmaßstabs. Ebenfalls am 27.01.2016 sagte Petry: "Ein Großteil der Asylbewerber hat kein Recht auf Asyl." Hier kommt es nicht auf die Abweichung zwischen Wortlaut und Neu-Formulierung der Kölner Volontäre an, sondern allein auf den Inhalt. Die Kölner Volontäre definieren - richtigerweise - zunächst Großteil mit Mehrheit und verweisen dann bei der Prüfung des Wahrheitsgehalts zuerst auf Zahlen des Bundesamts für Migration für den Monat Januar 2016. Das ist natürlich in Bezug auf eine Behauptung vom 27.01.2016, als die Januar-Zahlen naturgemäß noch gar nicht vorlagen, von vorneherein Unsinn. Die Volontäre verweisen dann aber auch auf die Zahlen des Bundesamts für 2015: "Demnach fielen 49,8% aller Asylanträge unter die Gesamtschutzquote. Wenn man die sonstiges Verfahrensbeendigungen wegläßt, liegt auch im Jahre 2015 die Gesamtschutzquote bei über 50%." Um Frau Petry die Unwahrheit vorwerfen zu können, müssen sich die Kölner Volontäre zunächst die Statistik zurechtbiegen. Dazu rechnen sie einfach mal alle heraus, die zwar kein Asyl erhalten haben, aber auch nicht förmlich abgelehnt worden sind, sondern deren Verfahren sich anderweitig erledigt hat. Doch auch diese Personen haben nun einmal kein Recht auf Asyl gehabt – und nur darum geht es in Petrys Aussage. Was die Volontäre tun, ist es etwa so seriös, als wenn man in der Fußball-Bundesliga-Tabelle alle Bayern-Siege mit nur einem Tor Unterschied herausrechnet und dann behauptet, Dortmund sei Meister geworden.

3. Zukunftsprognosen als Wahrheitsbeweis. Zuletzt noch zu Petrys Aussage am 10.03.2016, wonach die Kosten für die Flüchtlinge bei jährlich mindestens 50 Milliarden Euro liegen. Diese Aussage messen die Kölner Volontäre an zwei Prognosen der Wirtschaftsinstitute IDW und IfW, die von künftigen Kosten von 50 Milliarden Euro für zwei Jahre beziehungsweise 25-55 Milliarden jährlich für die nächsten Jahre ausgehen. Da Petry von Mindestkosten gesprochen habe, sei ihre Aussage falsch, da die Prognosen von maximal 55 Milliarden Euro ausgingen. Die Volontäre haben Recht, wenn sie Petrys Aussage an den Prognosen der beiden genannten Institute messen. Doch Petry hatte sich gar nicht auf diese beiden Institute bezogen. Ihr steht es selbstverständlich frei, Berechnungen anderer Institute/Personen oder auch ihre eigenen Berechnungen zugrundezulegen.

Die Studie der Volontäre taugt nur als Beispiel für schlechten Journalismus

Die drei Beispiele zeigen, daß in der Studie als falsch bewertete Aussagen Petrys gar nicht falsch sind. Und auch die übrigen angeblichen Falschaussagen sind nicht automatisch falsch, nur weil sie hier nicht erörtert sind, wie zum Beispiel Petrys Behauptung vom 10.03.2016, daß die hierher kommenden Menschen mehrheitlich Migranten seien (siehe nämlich oben Gesamtschutzquote unter 50 Prozent). Die Mängel der Studie sind eklatant und leicht feststellbar. Das hätte eigentlich schon den Volontären selbst auffallen müssen. Aber auch die Ausbilder der Volontäre und die offenbar nur auf eine markante Schlagzeile gierenden Redakteure der „Welt“ waren nicht in der Lage, selbst offensichtliche Unzulänglichkeiten zu bemerken.

http://www.achgut.com/artikel/die_petry_taklshow_luegen_studie_eine_ente_aus_dem_maerchenland


Keine weiteren Fragen mehr!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 20:06
@xxrabiatorxx

Hast du keine Zitatfunktion? Bei mir steht die unten rechts. In die solltest du Zitate und fremde Texte bitte einbauen und Vollzitate nach Möglichkeit vermeiden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 20:11
@Realo Wenn es das Einzige ist was du zu kritisieren hast ;-)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.06.2016 um 20:16
@xxrabiatorxx
xxrabiatorxx schrieb:Doch Petry hatte sich gar nicht auf diese beiden Institute bezogen. Ihr steht es selbstverständlich frei, Berechnungen anderer Institute/Personen oder auch ihre eigenen Berechnungen zugrundezulegen.
Ja, dann soll sie doch einmal die eigenen Berechnungen aufzeigen...wusste nicht, dass sie jetzt auch Volkswirtin ist.

Was nun die Anerkennungsquote betrifft: Die Zahlen müssten auch Frau Petry bekannt gewesen sein...
Die Schutzquote lag 2015 bei rund 50 Prozent, d.h. jede/r Zweite erhielt Schutz im Asylverfahren. Bereinigt (ohne formelle Entscheidungen, die inhaltlich nicht geprüft werden) liegt die Quote bei knapp 61 Prozent, d.h. der Großteil der Betroffenen hat bereits aus behördlicher Sicht gute Asylgründe. Abzüglich der Entscheidungen zu Balkanstaaten, deren Schutzquoten bei unter 0,5 Prozent liegen, liegt die bereinigte Schutzquote im Jahr 2015 bei über 90 Prozent.
https://www.proasyl.de/thema/fakten-zahlen-argumente/


Und bezüglich der Obergrenze...wer hat denn aus der SPD die Obergrenze gefordert?
Das hätte sie doch sagen können...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 07:03
@canales
canales schrieb:Tatsachenbehauptung: „Björn Höcke (AfD) hat beantragt, dass die Homosexuellen in Thüringen gezählt werden sollen.“ („Maybrit Illner“ vom 13.03.2016)
Das erinnert mich an das 3. Reich. Hoffe, das die Welt nicht wieder in Schutt liegen wird.

Wikipedia: Judenkartei

Nazis sind brandgefährlich für den Frieden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 07:05
@all

ich bin auch dafür, dass die mitglieder und wähler der afd gezählt werden! das wäre ein guter gegenantrag. :D


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 07:08
Durchfall schrieb:Ich würd auch sagen Polen leistet keine Beitrag, weil der halt so klein ist. Wer sich darüber beschwert ist ein Streber.
@Durchfall
das problem sind nicht die polen sondern die flüchtlinge,
welche von deutschland aus im zuge der europäischen umverteilung nach
polen gebracht wurden.
die sind allesamt bei nacht nebel wieder nach deutschland zurück,
und haben hier einen asylantrag gestellt.
da die polnischen sozialleistungen wesentlich niedriger liegen als die deutschen
wird vermutet dass dies der grund ihrer "rückreise" war.
die deutschen behörden haben das verhalten der flüchtlinge gebilligt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 07:48
@egaht

Die Geschichte, die du uns hier auftischen willst, glaube ich dir nicht. Entweder erzählst du uns hier wieder irgendwelche Märchen, oder du selbst bist einer Lüge aufgesessen.
Du weißt ja, es werden viele Lügen erzählt, um über Flüchtlinge zu hetzen.

Also, wo kann man das denn mal nachlesen? Jetzt schreib aber bitte nicht, ich finde den Bericht irgendwo im Internet, wenn ich danach suche. Bitte verlinke uns den Bericht doch mal!
Danke, das ist lieb von dir :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 08:27
Wer stellt sich zur Kanzlerwahl?
Keiner will den Petry als Spitzenkandidaten für die Bundestagswahl 2017 haben. Nicht einmal die AfD Spitzen.

http://mobil.n-tv.de/politik/AfD-Spitzen-wollen-Petry-Kandidatur-nicht-article17955596.html


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 09:12
plemplem schrieb:Die Geschichte, die du uns hier auftischen willst, glaube ich dir nicht. Entweder erzählst du uns hier wieder irgendwelche Märchen, oder du selbst bist einer Lüge aufgesessen.
Zumindest der Tschechische Außenminister erzählt eine ähnliche Geschichte:

http://www.welt.de/politik/ausland/article156231326/Erzaehlt-uns-nicht-die-Integration-sei-gelungen.html
...
Zaorálek: Die Quoten sind meiner Meinung nach der falsche Ansatz. Wir haben zum Beispiel 154 Iraker aufgenommen. Nach einigen Wochen stellten wir fest, dass sich alle bereits auf den Weg gemacht hatten nach Deutschland. Nicht, dass es denen hier schlecht gegangen wäre. Aber für die war das nicht das Gelbe vom Ei.
...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 10:21
Nach einigen Wochen stellten wir fest, dass sich alle bereits auf den Weg gemacht hatten nach Deutschland.
So ergeht es uns Deutschen, wenn wir heute
nach Überbleibseln "der katstrophal vernichtenden uns überschwemmenden Flüchtlingsflutwelle" von 1992, um deren Bekämpfung willen wir noch in Rostock Wohnblocks in Brand setzen mussten,
suchen.
Unauffindbar.
Weitergewandert?

Die AfD sollte alle Flüchtlinge hier festsetzen!
Sonst sind sie am Ende bis zur Bundestagswahl weg!


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.06.2016 um 10:33
@def
def schrieb:Zumindest der Tschechische Außenminister erzählt eine ähnliche Geschichte
Und weil das der tschechische Außenminister erzählt muss es stimmen?

Kann ja genauso ein Populist sein wie Frauke Petry oder Björn Höcke.

Ist das hier jetzt eigentlich der AfD Thread oder der Thread in dem es um die deutsche und europäische Flüchtlingspolitik geht?

Ich dachte eigentlich, das hier wäre der Thread zum Asylrecht:
Diskussion: Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden