Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 13:33
@King_Kyuss
King_Kyuss schrieb:Hetzen gegen Asylsuchende und sobald man mal mit einem ins Gespräch kommt kommt so etwas wie "nein ich meine keine Asylanten sondern Wirtschaftsflüchtlinge" :palm:

Ja, man darf nicht differenzieren.
Es ist für die Leute doch viel einfacher, andere pauschal zu verurteilen, wenn man denen auch pauschale Ablehnung unterstellen kann.
Ich verstehe, dass eine differenzierte Haltung des Gesprächspartners den Leuten das Leben verdammt schwer macht.

*Ironie off*

Übrigens gehöre ich auch zu den Leute, die da klar differenzieren, zumal ich mich damit beschäftigt habe, in was für eine Situation Flüchtlinge, z.B. Yesiden, hier in Deutschland nun kommen, wo sich laut Aussage unserer Regierung in den völlig unkontrollierten Migrantenzustrom auch über 4000 IS-Kämpfer gemischt haben - und genau vor denen waren die Yesiden und viele andere geflohen. Nun sind sie ihnen erneut ausgeliefert. Und das ist keine Theorie und kein Fantasie-Worst-Case-Szenario. Die Täter von Paris waren doch auch unter den angeblichen Flüchtlingen, die über Österreich und Deutschland gereist sind.
Wenn man das Asylrecht und den Schutzauftrag, den es mit sich bringt, ernst nimmt, muss man kontrollieren, wer reinkommt, insbesondere, wenn er aus den Kriegsgebieten kommt. Das Ziel ist total verfehlt, wenn man sowohl Opfer wie auch Täter aufnimmt, so dass dann hier Krieg und Verfolgung fortgesetzt werden.

Was ich auch nicht tolerieren kann, ist, dass man nun einfach jeden, der reinkommt, als Flüchtling bezeichnet. Damit wird der Begriff Flüchtling nämlich zum Nachteil der tatsächlich Verfolgten relativiert, abgewertet.


@eckhart
Ich weiß, dass Du nicht dumm oder oberflächlich bist.
Aber bitte prüfe mal Deine Quellen. Wenn Du ein Urteil über Meuthen und die anderen AfDler fällen willst, dann bezieh Dich nicht auf Dinge, die andere über sie sagen, sondern hör Dir ihre Reden und Vorträge selbst an und urteile selbst. Prüfe jede Unterstellung, die gegen sie vorgebracht wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 13:41
@LuciaFackel
Ich habe den zweitägigen Grundsatzprogramm-Parteitag der AfD -während ich im Haus gewerkelt habe- quasi von Anfang bis Ende verfolgt
außerdem bin ich bestens über sämliche mir zugängliche Veröffentlichungen der Website des Institut für Staatspolitik im Bilde.
Dass ich sie hier nicht verlinke, dafür hast Du doch Verständnis?

Alles was ich da finde, übertrifft jede Veröffentlichte Meinung bei weitem!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 13:41
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Übrigens gehöre ich auch zu den Leute, die da klar differenzieren, zumal ich mich damit beschäftigt habe, in was für eine Situation Flüchtlinge, z.B. Yesiden, hier in Deutschland nun kommen, wo sich laut Aussage unserer Regierung in den völlig unkontrollierten Migrantenzustrom auch über 4000 IS-Kämpfer gemischt haben - und genau vor denen waren die Yesiden und viele andere geflohen. Nun sind sie ihnen erneut ausgeliefert.
Die Yesiden sind denen aber in diesen sog. HotSpots noch viel eher ausgesetzt als in Deutschland. Sollen sie denn lieber alle zusammengepfercht in diesen Lagern leben und sich dort viel eher gegenseitig umbringen, da dort kaum Schutz besteht und die dortige Polizei nicht eingreift?

LuciaFackel schrieb:Die Täter von Paris waren doch auch unter den angeblichen Flüchtlingen, die über Österreich und Deutschland gereist sind.
Kannst du so nicht sagen, viele Menschen aus DEUTSCHLAND die deutscher Abstammung sind radikalisieren sich im Internet und fliegen nach Syrien. Von diesen Menschen kann genauso eine Gefahr ausgehen ich erinnere nur an Breivik, den hatte auch niemand auf dem Schirm da er sich im Internet radikalisierte.
LuciaFackel schrieb:Wenn man das Asylrecht und den Schutzauftrag, den es mit sich bringt, ernst nimmt, muss man kontrollieren, wer reinkommt, insbesondere, wenn er aus den Kriegsgebieten kommt.
Das ist Utopie, sowas kannst du nicht kontrollieren, die haben keine ISIS Tätowierung auf der Stirn außerdem wäre diese genaue Prüfung nicht bezahlbar, und das will die AfD doch angeblich vermeiden: Mehrausgaben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 15:07
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:wo sich laut Aussage unserer Regierung in den völlig unkontrollierten Migrantenzustrom auch über 4000 IS-Kämpfer gemischt haben
Kann man die Aussage "unserer Regierung" irgendwo nachlesen?
Ich find da auf die Schnelle nur Sputnik, welche sich auf den Sunday Express beruft, eine nationalkonservative britische Boulevardzeitung...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 15:35
King_Kyuss schrieb:Lass ihn einfach links liegen
Schöne Metapher. :Y: ... :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 16:06
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Schöne Metapher. :Y: ... :D
Dann hätte ich ja sagen müssen, dass man ihn rechts liegen lassen sollte ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 16:08
LuciaFackel schrieb:Die Täter von Paris waren doch auch unter den angeblichen Flüchtlingen, die über Österreich und Deutschland gereist sind.
http://www.nzz.ch/international/die-taeter-von-paris-1.18647263
Die Mehrheit der Täter waren belgische/Französische Staatsbürger und in Europa geboren. Keine Flüchtlinge sondern mehrheitlich eben Europäische Staatsbürger.
canales schrieb:Kann man die Aussage "unserer Regierung" irgendwo nachlesen?
ich glaube hier wird auf die Aussagen/Berichte bezogen:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-hinweise-auf-mutmassliche-terroristen-steigen-a-1076511.html
http://www.focus.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-250-hinweise-auf-terroristen-unter-fluechtlinge...

bzw. die 4000 stammen sicherlich nicht von einer Regierung, es sei den man erkennt die IS als Regierung an:
http://de.sputniknews.com/panorama/20150907/304178603.html
Mehr als 4.000 Kämpfer der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) werden unter dem Deckmantel von Flüchtlingen nach Europa geschleust, wie die Zeitung „Sunday Express“ unter Hinweis auf eine Quelle aus der Gruppierung mitteilt.
Tatsächlich erinnere ich mich mal an eine Meldung (ich kann jetzt nicht mehr beschwören wer es war) die besagte das es natürlich einen Prozentsatz Wahrscheinlichkeit beinhaltet das Terroristen unter den FLüchtlingen sind. Das hat die Regierung nie bestritten. Kann sie auch nicht, wenn man bedenkt das der IS offiziele Gebäude samt Unterlagen wie Geburtsurkunden und Pässen erobert hat.
aber 4000 - die zahl kommt tatsächlich wohl vom Sunday Express mit Bezug auf Quelle IS.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 16:13
@scarcrow

Als einzige Zahl sind da 250 Hinweise...die sich m.W. auch weitgehend nicht betätigt haben.

Also die 4.000 gehören daher zu der weitläufigen Hetze die in diesem Zusammenhang gemacht wurde...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 16:14
@King_Kyuss
Ja, das wollte ich aber so nicht schreiben. :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 16:22
LuciaFackel schrieb:Die ganze Zeit wurde der AFD Antisemitismus und Rassismus usw. nachgesagt. Nun haben sie sich öffentlich und eindeutig von Antisemitismus distanziert, und schon wieder wird nur nach dem Haar in der Suppe gesucht.
In meinen Augen ist Meuthens Verhalten hier vorbildlich.
Wo distanziert sich die AfD von Antisemiten? Bisher hat sich nur Meuthen (und die Gruppe um ihn) gegen Gedeon gewandt, die anderen wollen erst noch monatelang irgendwelche Gutachten abwarten, wobei die ins Spiel gebrachten Gutachter selbst sehr dubios sind ...

Insofern wäre Petry eine gute Nachfolgerin von Merkel, dass sie solche Sachen auch gut aussitzen kann ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 16:47
canales schrieb:Als einzige Zahl sind da 250 Hinweise...die sich m.W. auch weitgehend nicht betätigt haben.

Also die 4.000 gehören daher zu der weitläufigen Hetze die in diesem Zusammenhang gemacht wurde...
sag ich doch.
LuciaFackel schrieb:Aber sei's drum, er hat dadurch der Partei die Gelegenheit gegeben, sich klar, eindeutig und öffentlich von Antisemitismus zu distanzieren, und sie hat diese Prüfung bestanden.
Jede junge Partei durchläuft solche Prozesse.
Hat sie das? sie hat diese Prüfung bestanden? Musst du nicht selber lachen bei diesr Aussage?

Ich zitier mal Wiki:
Im Juni 2016 gerieten Veröffentlichungen Gedeons ins Rampenlicht, denen Antisemitismus und eine Nähe zur Sprache des Nationalsozialismus vorgeworfen wurde. Zuvor hatte das Internetportal Netz gegen Nazis im Mai über Gedeons im Frankfurter Zuschussverlag R. G. Fischer erschienenen Publikationen berichtet.
Im Juni gab es Vorwürfe.
Nachdem Jörg Meuthen, Fraktionsvorsitzender der AfD im baden-württembergischen Landtag, Bundessprecher der AfD sowie Landessprecher der AfD Baden-Württemberg, in seiner ersten Rede vor dem Stuttgarter Landtag am 8. Juni 2016 zum Fall Gedeon gesagt hatte, „auch der neueste Versuch der politischen Verunglimpfung seitens unserer politischen Gegner, nämlich der Versuch, uns nun mit der Antisemitismuskeule zu beschädigen, wird scheitern und in sich zusammenbrechen“,[12]
Das bedeutet die Partei hat sich vier Wochenlang vor diesen
LuciaFackel schrieb:dumm und/ oder rücksichtslos und egoistisch, weil er sich mit seinen inakzeptablen Aussagen und Schriften einer Partei angeschlossen hat, die durch seine veröffentlichten Äußerungen nur Schaden nehmen konnte.
nichts desto trotz plante man ein Ausschlussverfahren, da wohl einige Leute der Meinung waren, ein solches Mitglied schade der AfD. Soweit so vorbildlich. Nur zeichnete sich ab das keine 2/3 Mehrheit zu stande kommt. das bedeutet wohl oder übel das mehr als 1/3 der AfD kein Problem mit Antisemitschen Aussagen haben.... was dann für einen Dr. Meuthen zum Problem wird.
Am 7. Juni 2016 stimmte die Mehrheit der AfD-Landtagsfraktion für die Behandlung eines Antrags auf Ausschluss Gedeons aus der Fraktion. Hierfür wäre bei der für den 21. Juni 2016 geplanten Abstimmung eine Zweidrittelmehrheit erforderlich.[13][14] Der AfD-Bundesvorstand forderte am gleichen Tag einen Parteiausschluss.[15] Nachdem eine Zweidrittelmehrheit immer unwahrscheinlicher wurde,[16] verkündete Gedeon am 21. Juni, er werde seine Mitgliedschaft in der Fraktion ruhen lassen.
jetzt kommen wir zu einem Punkt der mal wieder das politische KnowHow zu zeigen scheint:
Die Suche nach einem jüdischen Gutachter erübrigte sich jedoch, da die Landtagspräsidentin feststellte, dass weder das Fraktionsgesetz noch die Geschäftsordnung des Landtags ein Ruhen der Mitgliedschaft vorsehe. Der Landtag führte Gedeon daher weiterhin als Mitglied der AfD-Fraktion.
upsi...
Im Gegensatz zu Meuthen hat Frauke Petry (immerhin Ko-VOrsitzende).... wohl keine Problem mit Gedeon gehabt... wie mehr als 1/3 der AfD Mitglieder.
Ich suche immer noch das vorbildliche Handeln.

Vorbildlich kann man die zweite Abstimmung nennen, zumindest den Versuch einer Richtigstellung der schändlich gescheiterten:
Nachdem bei einer erneuten Abstimmung über einen Ausschluss Gedeons die notwendige Zweidrittelmehrheit verfehlt wurde, traten Meuthen und zwölf weitere Abgeordnete am 5. Juli 2016 aus der Fraktion aus.[21] Noch am gleichen Abend und nach persönlichen Gesprächen mit der Bundessprecherin Frauke Petry erklärte Gedeon seinen Verzicht auf eine weitere Fraktionsmitgliedschaft.[22]
Das bedeutet von 23 Afd abgeordneten haben mind. 8 einem Antisemiten Rückendeckung gegeben... Vorbildlich?

Dann der große Auftritt der Retterin Petry - Gedeon tritt von sich aus zurück, nach gut zureden der Retterin. Also, jetzt die Frage: wo hat die Partei Vorbildlich gehandelt? Gedeon wäre HEUTE noch Mitglied und in der Fraktion wenn er nicht von SICH aus, warum auch immer, nachgegeben hätte. Hätte er darauf bestanden weiterhin im Team zu bleiben - wäre es so gewesen, da er von mehr als einem 1/3 hofiert wird.

Die Partei, hat im gesamten hat in keinerweise vorbildlich gehandelt. sie haben erst abgestritten dann gestritten und sich dann zerstritten.

Der einzige der am 5.6. richtig gehandelt hat war Meuthen mit dieser Aussage:
Der Schritt der Trennung ist unausweichlich geworden, nachdem zwar in der heutigen Fraktionssitzung eine deutliche Mehrheit für den Ausschluss von Dr. Wolfgang Gedeon gestimmt hatte, jedoch die dazu notwendige 2/3 Mehrheit nicht erreicht werden konnte. Wir bedauern diese Trennung vollziehen zu müssen. Wer nicht in der Lage ist, rassistische oder antisemitische Äußerungen zu erkennen und zu unterlassen, schädigt seine Partei und gehört schon gar nicht auf Führungspositionen einer staatstragenden Partei. Das Gleiche gilt für jeden, der nicht willens ist, missverstandene Aussagen klarzustellen, von ihnen zweifelsfrei abzurücken und aufrichtig um Entschuldigung für jenen Schaden zu bitten, den er anderen mit solchen Aussagen zugefügt hatte. Antisemitismus kann und darf keinen Platz in der ??AfD? haben!
Für den Fall das du immer noch glaubst das die AfD vorbildich gehandelt hast: denke mal drüber nach, warum ein Höcke (ja ich weiß, der war nur sauer) und jetzt ein Meuthen entsetzt sind über einige viele in der AfD?

Wir können auch weiter machen mit der vorbildlichen Lösung der AfD und Petry:
AfD-Bundeschefin Frauke Petry sprach der AfD-Abspaltung jedoch ab, die rechtmäßige Vertretung der Partei im Stuttgarter Landtag zu sein. "Dies hier ist die AfD-Fraktion in Baden-Württemberg", sagte Petry am Mittwoch mit Blick auf die verbliebenen Mitglieder. Indem Wolfgang Gedeon ausgetreten sei, habe die Fraktion ein "starkes Signal" gegen Antisemitismus gesetzt.
starkes Signal? NEIN - GEdeon ist freiwillig ausgetreten. Nicht die Fraktion hat ein Signal gesetzt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 16:57
LuciaFackel schrieb:Die ganze Zeit wurde der AFD Antisemitismus und Rassismus usw. nachgesagt.
Nachgesagt? Da hast du offensichtlich eine ganze Menge nicht mitbekommen - oder geflissentlich ignoriert. Der Fall Gedeon ist nur der letzte Fall, in dem sich ein führendes AfD-Mitglied fremdenfeindlich oder antisemitisch geäußert hat, aber längst nicht der einzige. Dann davon zu sprechen, dass der AfD so etwas nur "nachgesagt" werde, zeigt eine reichlich fragwürdige Wahrnehmung der Ereignisse.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 18:45
Brian aus Baden-Württemberg will AfD-Mitglied werden :D



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 18:57
Die AfD verliert jetzt aber recht viel.

Regierungsparteien legen zu, AfD verliert

Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, dann käme die Union auf 34 Prozent, 2 Punkte mehr als im Vormonat. Die SPD verbessert sich um einen Punkt auf 22 Prozent. Die Linke bleibt stabil bei 9 Prozent, die Grünen stabil bei 13 und die FDP unverändert bei 6 Prozent. Die Alternative für Deutschland verliert 3 Punkte und landet bei 12 Prozent.

Alle Ergebnisse des DeutschlandTrends gibt es heute Abend ab 23.15 Uhr in den tagesthemen im Ersten.


oder jetzt schon hier:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/dimap.htm


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 20:18
che71 schrieb:Hat der Gedeon schon vergessen, welche Aussagen er, wie im obigen Artikel, getroffen hat ?!
Von politisch schädlichen Figuren wie Gedeon muss sich die AfD unbedingt distanzieren. Es wäre natürlich möglich, dass Gedeon ein Uboot ist. Man müsste sich mal mit diesem Kerl beschäftigen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 21:07
KillingTime schrieb:Von politisch schädlichen Figuren wie Gedeon muss sich die AfD unbedingt distanzieren. Es wäre natürlich möglich, dass Gedeon ein Uboot ist. Man müsste sich mal mit diesem Kerl beschäftigen.
Willst du uns jetzt weismachen, dass Gedeon gar kein bornierter Antisemit ist, der seit 2013 in der AfD seine politische Heimat gefunden hat, sondern von irgendwelchen finsteren Mächten platziert wurde, um der Partei zu schaden? Ist dir diese dümmliche Verschwörungstheorie nicht selbst peinlich - wenigstens ein bisschen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 21:17
Landluft schrieb:sondern von irgendwelchen finsteren Mächten platziert wurde, um der Partei zu schaden?
Ich halte das mindestens für möglich.
Landluft schrieb:Ist dir diese dümmliche Verschwörungstheorie nicht selbst peinlich
Ganz im Gegenteil. Die Piratenpartei wurde zielgerichtet zersetzt - durch das Einschleusen von Feministinnen und männerfeindlichem Gedankengut. Es liegt also nahe, dass vergleichbare operative Vorgänge auch bei der AfD laufen. Außerdem haben sie einen Maulwurf: irgendjemand hatte Teilnehmerlisten vom Parteitag veröffentlicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2016 um 22:05
KillingTime schrieb:Von politisch schädlichen Figuren wie Gedeon muss sich die AfD unbedingt distanzieren. Es wäre natürlich möglich, dass Gedeon ein Uboot ist. Man müsste sich mal mit diesem Kerl beschäftigen.
Jeder kann sich über Gedeon informieren, da braucht man keine VT bemühen !
Die USA hätten klare Ziele, so Gedeon weiter: „Seit 1989 weitet sich im Westen die Amerikanisierung zu einem alle Lebensbereiche umfassenden System aus. Westen bedeutet dabei die de facto Annexion durch die USA.“

Die „Annexion“ sei in elf Schritten vonstatten gegangen. Darunter: „Bevölkerungsaustausch“, Ersetzung der Realwirtschaft durch „Spekulanten“ sowie die „tendenzielle Auflösung des Christentums, die durch systematische Islamisierung christlicher Staaten zusätzlich vorangetrieben wird“.

Der thüringische AfD-Sprecher Björn Höcke hat Gedeons Schrift im Dezember 2015 auf Facebook ausdrücklich gelobt und zur Lektüre empfohlen. Höcke würdigte Gedeons Arbeit in einem ausführlichen Beitrag. So verstehe es Gedeon, laut Geschichtslehrer Höcke, „die Lage Deutschlands und Europas – auch im historischen und philosophischen Rekurs – für jeden nachvollziehbar zu entwickeln“.
http://www.tagesspiegel.de/politik/streit-in-der-afd-was-gedeon-ueber-amerika-nazis-und-juden-schreibt/13836796.html

Wer so ein dummes Zeug von sich gibt, muss sich nicht wundern als Antisemit und Geschichtsrevisionist bezeichnet zu werden.
Und wenn man dann noch von "Afrika-Spezialist Höcke" gelobt wird, da ist alles klar !


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt