weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.08.2016 um 20:00
@Landluft
was für eine Schmierenkomödie:

Vorgestern kanzelt der Höcke die Petry öffentlich ab,
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/afd-landeschef-hoecke-kanzelt-in-brandbrief-petry-und-co-ab/13997642.htm...
dann wird berichtet, wie Höcke sich mit Meuthen verbündet.
https://correctiv.org/recherchen/neue-rechte/artikel/2016/08/12/machtkampf-der-afd-wie-sich-der-liberale-joerg-meuthen-m...

Und jetzt meint man in diesem Verein, dem gespannten Publikum Friede, Freude, Einigkeit vorgaukeln zu können. Zumindest bis zur Wahl muss man sich vertragen. Ob die das wirklich schaffen? Aber ja, schöne Ablenkung zu den ganzen Schäbigkeiten der letzten Wochen zum Thema Rechtsextremismus und Antisemitismus. Geht ja derweil unter und Meuthen, kann beruhigt schlafen ob seiner Worte von wegen Distanzierung, er wird ja nicht mehr an diesen gemessen.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.08.2016 um 20:56
Hier haben wir auch so ein paar Spezialisten vom äussersten Rand

http://www.taz.de/Berliner-Landesparteitag-der-AfD/!5324572/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.08.2016 um 21:14
@Warhead
und weil sich eine negative Meldung zur anderen über Personen der Afd und selbiger die Hand reichen, hier die nächste:

der Wirtschaftsflüchtling Bystron der Afd Bayern wirft einen Keil zwischen die deutsch-tschechische Freundschaft:

"Doppelagent der Fremdenfeindlichkeit"
http://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Muenchen-Doppelagent-der-Fremdenfeindlichkeit;art155371,3254712


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.08.2016 um 21:47
@tudirnix
... und Bystron & Co erreichen auf diese Weise zudem auch noch;
dass in Tschechien kein Blatt Lügenpresse genannt wird.

Bystron, (aber auch Festerling) gelten inzwischen sogar für Teile der tschechischen Regierung als akzeptable Gesprächspartner.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 10:16
@tudirnix
Bystron, der "Wirtschaftsflüchrling", wie du ihn nennst, betreibt da doch keine Deutschlandfeindlichkeit. Er geht mit unserer unfähigen Regierung hart ins Gericht. Hass auf Deutsche sehe ich da wirklich nicht.

Auch die identitäre Bewegung ist nicht generell ausländerfeindlich, sondern eher islamfeindlich, was sie mit den übrigen identitären Bewegungen in den anderen europäischen Ländern eint.

Zudem bleibt der Chef des Verfassungsschutzes Maaßen weiterhin davon überzeugt, dass die AfD zwar Rechtsextreme oder sonstwie Radikale in ihren Reihen und in ihrer Anhängerschaft hat, diese aber auf die Führung der Partei wenig bis keinen Einfluss haben und somit die AfD nicht gesondert beobschtet werden muss.

Diese Einschätzung wird dich sicher hart treffen, aber so gelassen sehe ich das auch.

Quelle Welt Online, bin mit dem Handy online gerade, daher keine Links und Zitate.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 10:48
@Moses77
Moses77 schrieb:Er geht mit unserer unfähigen Regierung hart ins Gericht.
Naja, er behauptet da irgendeinen hanebüchenen Quatsch wie:
In einem Zeitungsartikel wiederum betonte er, die Deutschen wollten "einen europäischen Superstaat" unter ihrer Vorherrschaft.
Diese Behauptung entbehrt imho jeglicher Grundlage und wenn er "die Deutschen" gesagt hat, dann geht das kaum nur gegen unsere Regierung.

Ich kann mich der Meinung...
Ich finde es skandalös, dass Herr Bystron, der selbst in Deutschland Aufnahme gefunden hat, hier Ängste vor Fremden schürt und gleichzeitig in der Tschechischen Republik Ängste vor den Deutschen schürt.
...nur anschließen.
Es tummeln sich schon merkwürdige Gestalten in Deutschland und bei der AfD scheinen die sich alle zu treffen. :)

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 10:48
@Moses77
Wenn in der AfD keine Rechtsextremen Einfluss nehmen, möchte ich wissen, von wem die AfD beeinflusst wird....

Soziale Gerechtigkeit kanns ja wohl offensichtlich nicht sein...

Ists die Vergötterung des Schicksals?
Ists Prädestination?
Ists Sozialdarwinismus?
Oder was?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 10:59
@Moses77
Moses77 schrieb:Auch die identitäre Bewegung ist nicht generell ausländerfeindlich, sondern eher islamfeindlich, was sie mit den übrigen identitären Bewegungen in den anderen europäischen Ländern eint.
tja da muss du wohl ein bisschen umdenken.


http://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-bundesamt-fuer-verfassungsschutz-beobachtet-identitaere-bewegung-1....

elf landesämter haben die schon im visir und der bund schließt sich jetzt an, weil sie sich gegen unsere verfassung wenden.
ergo kann man diese bewegung auch als verfassungsfeinde nennen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 12:16
@Moses77

Was Bystron betrifft hat @kuno7 dir schon die entsprechende Antwort geliefert, die ich teile.
Moses77 schrieb:Auch die identitäre Bewegung ist nicht generell ausländerfeindlich, sondern eher islamfeindlich, was sie mit den übrigen identitären Bewegungen in den anderen europäischen Ländern eint.
Nach langem zögern, wird diese vom Bundesverfassungschutz als verfassungsfeindlich eingestuft und somit beobachtet. Die Gründe hierfür kann man nachlesen. Ob es dir gefällt oder nicht, ob du sie selber als nicht verfassungsfeindlich siehst ist irrelevant. Auch rechtsextremistische Gruppierungen, die mittlerweile verboten wurden, sehen sich selber nicht als verfassungsfeindlich.

Zur AfD. Da hast du meine Aussage wiedermal völlig falsch interpretiert. Ich betonte lediglich, dass es eng wird für einen Mandic, Tillschneider, Frohnmaier und Co., die sich ganz offen zur identitären Bewegung bekunden. Somit unterstützen diese nämlich eine verfassungswidrige Organisation. Ob dies im Sinne einer Partei ist, die von sich behauptet nicht rechtsextremistisch zu sein und immer wieder betont, dass Kontakte zu rechtsextremistischen Vereinigungen und Personen auf keinen Fall geduldet werden?

Von daher gerät auch Meuthen erneut unter Druck, indem er sich deutlich von der IB distanzieren muss, was zur Folge hat, sich von Mitgliedern der Patriotischen Plattform nicht nur inhaltlich zu disatnzieren, sondern sich auch von diesen zu trennen: > Parteiausschlussverfahren. Ob das geschieht, steht auf einem anderen Blatt. Siehe Mitglieder des Parteischiedsgerichtes, z.Bsp. Mandic. Ansonsten bliebe es bei den üblichen Lippenbekenntnissen. Die Glaubwürdigkeit lässt zu wünschen übrig.

Nichtsdestotrotz werden bereits einzelne Funktionäre der AfD beobachtet und in einzelnen Ländern wird geprüft, ob man die Beobachtung auf die Partei ausweiten muss.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-07/afd-verfassungsschutz-antisemitismus-gedeon-umfrage
http://www.welt.de/politik/deutschland/article156930265/Verfassungsschutz-beobachtet-AfD-Politiker-in-Bayern.html
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-politiker-werden-vom-verfassungsschutz-beobachtet-14332722.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/alternative-fuer-deutschland-verfassungsschutz-beobachtet-afd-mitglieder-1.3071564

Ab wann überwacht der Verfasungschutz denn eigentlich eine Partei? Das Verfahren hierzu ist komplizierter als man denkt und kann dauern. Zum Nachlesen hier:
http://www.welt.de/politik/deutschland/article151765269/Warum-der-Geheimdienst-die-AfD-nicht-ueberwacht.html
Und aus dem selben Artikel sei hervorgehoben, warum man oftmals zögert:
Es gibt jedoch noch einen weiteren Grund, weshalb die Beobachtung der AfD für den Verfassungsschutz ein gewisses Risiko darstellt: Die Beobachtungsobjekte erweisen sich in der Regel als sehr klagefreudig. Immer wieder haben Organisationen und Vereine – teilweise erfolgreich – gegen ihre Überwachung durch den Verfassungsschutz geklagt. "Falls das geschieht, haben diese Gruppen sozusagen schwarz auf weiß, dass sie verfassungskonform sind und nicht beobachtet werden dürfen", warnt ein Verfassungsschützer. "Das bedeutet immer einen Sieg aus Sicht der Extremisten."
Interessant in diesem Zusammenhang ganz besonders folgender Artikel vom Mai:

"Verfassungsschutz: AfD-Chefin Petry will Beobachtung ihrer Partei verhindern"
Frauke Petry versucht offenbar, eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz zu verhindern. Nach Informationen des SPIEGEL traf sich die Parteichefin mit dem Chef des Inlandsgeheimdienstes.
Petry habe von dem Austausch beruhigende Nachrichten mitgebracht, heißt es. Maaßen habe versichert, seine Behörde plane nicht, die AfD in absehbarer Zeit zu beobachten. Ein Sprecher Maaßens wollte sich dazu nicht äußern.

Petry bestritt auf Anfrage, dass es ein Treffen oder Gespräch gegeben habe. Sie habe nur Maaßens Äußerungen aus Medien zitiert. Doch mehrere AfD-Politiker sagen, sie habe von einem direkten Austausch berichtet.

Ein Vorstand erinnert sich an Petrys Schilderung, dass Maaßen sie vor rechtsextremistischen Umtrieben im Saarland gewarnt habe. Wenn die Partei nicht einschreite, drohe hier eine Beobachtung.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/frauke-petry-will-beobachtung-der-afd-durch-verfassungsschutz-verhindern-a-109...
Sehr merkwürdig das Ganze...

Und ganz zum Schluss nochmal, was ich vor ein paar Tagen schon verlinkt habe:
"AfD auf der Schwelle zur Überwachung"
http://www.hamburg1.de/nachrichten/29211/AfD_auf_der_Schwelle_zur_Ueberwachung.html

@dasewige @eckhart


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 12:27
@tudirnix
An dem Ganzen gibts doch gar keinen Zweifel.
Auf Phönix war das Ganze erst wieder kürzlich medial zu bewundern:
"Wutbürger
Innenansichten der neuen Rechten
Film von Rainer Fromm
Sendetermine
Do. 11.08.16, 23.40 Uhr
Fr. 12.08.16, 16.40 Uhr
Sa. 13.08.16, 12.15 Uhr"

"Sie organisieren Demos vor Flüchtlingsheimen. Sie stehen bereit, den Kampf gegen Ausländer und Flüchtlinge auch auf der Straße zu führen. „Ein Licht für Deutschland“ ist die Kadereinheit, die seit Monaten die Anti-Asyl-Kampagne des rechten Protestes anführt. Die Bewegung ist neu und gefährlich. Die Mitglieder kommen aus dem unmittelbaren NSU-Umfeld. Mit dabei ist Maik Eminger. Sein Bruder ist neben Beate Zschäpe einer der Angeklagten im Münchner NSU-Prozess."
Oder in


Bei 48:10 werden die ganzen "harmlosen dem zu Grunde liegenden Werte" aufgezählt.
Von einem (nach seinen Worten) Christen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 13:08
AfD-Chefin will abgelehnte Asylbewerber auf Inseln bringen

AfD-Chefin Frauke Petry schlägt vor, das BAMF in eine „Rückwanderungsbehörde“ umzuwandeln. Abgelehnte Asylbewerber sollten auf Inseln außerhalb Europas untergebracht werden – das sei „kostengünstiger und sicherer“.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/frauke-petry-afd-chefin-will-abgelehnte-asylbewerber-auf-inseln-bringen/...

Das kommt mir irgendwie bekannt vor.

Madagaskarplan
Der so genannte Madagaskarplan (auch Madagaskar-Plan) war eine vom nationalsozialistischen Regime Deutschlands zu Beginn des Zweiten Weltkriegs kurzzeitig verfolgte Erwägung, vier Millionen europäische Juden auf die vor der Ostküste Afrikas gelegene Insel Madagaskar, damals eine französische Kolonie, zu vertreiben.

Der antisemitische Plan wurde nach der Niederlage Frankreichs im Juni 1940 im Reichssicherheitshauptamt (RSHA) und im Auswärtigen Amt des Deutschen Reiches ausgearbeitet. Er wurde allerdings nie umgesetzt, insbesondere wegen des Seekriegs gegen Großbritannien und der damit nicht vorhandenen Hoheit über die entsprechenden Seewege. So endeten die Arbeiten am Madagaskarplan noch im selben Jahr. Stattdessen wurde letztlich ein Großteil der europäischen Juden im Holocaust ermordet.

Wikipedia: Madagaskarplan

Bin mal gespannt wie lange es noch dauert, bis die AfD fordert abgelehnte Asylanten zu ermorden. Das wäre auch „kostengünstiger und sicherer“.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 13:48
bit schrieb:Bin mal gespannt wie lange es noch dauert, bis die AfD fordert abgelehnte Asylanten zu ermorden. Das wäre auch „kostengünstiger und sicherer“.
Besondere Brisanz erhalten solche Überlegungen in einer beginnenden Zeit der allgemeinen Durchökonomisierung.
Durch die rechtskonservative Brille des Leistungsgedankens betrachtet, werden immer mehr Menschen überflüssig.

Vor rund 75 Jahren hatte ja die praktische Umsetzung dieses Gedankens schon mal verhängnisvolle Hoch-Zeit.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 14:25
Naja...ist ja nicht einzusehen das diese Parasiten alle auf der faulen Haut liegen,da kann man sie zur Kostendämpfung auch zur Arbeit ranziehen.
Heisst ja nicht umsonst Lagerwirtschaft.
Wenn man das gsnze privatisiert wirds nestimmt noch günstiger


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 15:35
Natürlich werden die Flüchtlinge auf einer Insel ausgesetzt, auf der man sich nicht selbst versorgen kann. Von außen bekommen sie keine Versorgung, rings herum wird die See vermint und man macht noch eine Reality-Show dazu (mit Kamera-Drohnen) ...
Jeden Tag wird dann jemand rausgewählt, der aufgegessen wird ...

Wäre es nicht einfacher, die Petry auf einer einsamen Insel auszusetzen?


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 16:16
Au ja...und der Überlebende wird zur Belohnung abgeschoben...nach Aleppo
Vorher wird ihnen weisgacht sie bekämen ne Aufenthaltsgenehmigung...das wird ein Spass


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

13.08.2016 um 16:50
Issomad schrieb: Wäre es nicht einfacher, die Petry auf einer einsamen Insel auszusetzen?
Das wäre wirklich schade um den schönen Fleck Erde. Die Königin der Deppen auf den Mond zu schießen, halte ich für die bessere Idee, auch wenn der Abtransport etwas mehr kostet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 13:36
Das muß ein Schlag in die Fresse von Gauland sein.

Fußballer des Jahres 2016: Das Ergebnis

Die Top-5
Jerome Boateng - Bayern München - 163 Stimmen
Thomas Müller - Bayern München - 95
Robert Lewandowski - Bayern München - 90
Toni Kroos - Real Madrid - 68
Manuel Neuer - Bayern München - 54

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/657962/artikel_fussballer-des-jahres-2016_das-ergebnis.html

Da fehlt nicht mehr viel und Boateng wird zum beliebtesten Nachbarn in ganz Deutschland.

95e501f2b2e0c28e31fbea8fbfb19528


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 13:53
@bit
bit schrieb:Da fehlt nicht mehr viel und Boateng wird zum beliebtesten Nachbarn in ganz Deutschland.
Vlt. ist da der Gauland auch selber dran mitschuld, dass so ein Hype um die Person Jerome Boateng entstanden ist :D

Boateng konnte so eventl. nur Fußballer des Jahres und Deutschland's beliebtester Nachbar werden.

Diese mMn dämliche Aussage von Gauland wurde ja von den Medien dankbar aufgenommen mit täglich neuen Berichten, die so auch einen positiv gemeinten Fokus auf Jerome Boateng nahmen :Y:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 14:08
In Boatengs Nachbarschaft wird wohl nichts mehr frei sein, aber in Potsdam sollen ganz spontan Leute weggezogen sein.

Autovermieter Sixt macht Gauland zur Witzfigur
Mit seinen Bemerkungen über Nationalspieler Jérôme Boateng hat sich Alexander Gauland lächerlich gemacht. Autovermieter Sixt reagiert darauf: Der AfD-Mann macht jetzt - unfreiwillig - Werbung für Umzugslaster.

http://www.stern.de/panorama/gesellschaft/alexander-gauland-sixt-6887256.html

sixt-gauland


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 14:16
@bit
bit schrieb:In Boatengs Nachbarschaft wird wohl nichts mehr frei sein, aber in Potsdam sollen ganz spontan Leute weggezogen sein.
Bei Gauland will wohl auch niemand mehr wohnen:

In Potsdam sind auf einen Schlag mehrere Wohnungen frei geworden: Sämtliche Nachbarn von AfD-Vize Alexander Gauland sind ausgezogen, weil sie "nicht neben so einem" wohnen wollen.

Chaos vor dem Potsdamer Wohnhaus von AfD-Vize Alexander Gauland. Umzugswagen stehen Schlange, auf dem Bürgersteig stapeln sich die Kartons.

Quelle: http://www.welt.de/satire/article155811086/Alle-Nachbarn-von-Alexander-Gauland-ausgezogen.html

So hat es sich ein Herr Gauland bei den Mitbürgern wohl zu recht verscherzt, da werden wohl hoffentlich einige Menschen aus der Mitte und dem Rechts-Konservativen Bereich bei der nächsten Wahl noch mal genau überlegen ob sie wirklich AfD wählen wollen. :D


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt