weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 20:17
@egaht
Nun, die Partei entwickelt sich aber zu einer rechtsextremen Partei. Wäre es anders, hätte man sich von der ganzen Truppe um Höckes Flügel und seiner selbst, die auch alle Mitglieder der PP sind längst getrennt. Passiert aber nichts. Und dieser Flügel macht mehr oder weniger die Hälfte aus.

Wenn nur noch die AFD für dich wählbar ist, dann wählst du automatisch auch diese starke antidemokratische und rechtsextreme Strömung mit. Ich hoffe, das ist dir bewusst. Nun du hast ja noch die FDP zur Auswahl, die ist wenigstens nicht tendenziös rechtsextremistisch.


melden
Anzeige
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 20:29
tudirnix schrieb:Nun, die Partei entwickelt sich aber zu einer rechtsextremen Partei.
@tudirnix
das ist deine eigene, subjektive sicht auf die AFD.
ich kann nicht glauben dass eine deutsche partei es in kurzer zeit schafft
6 millionen rechtsextreme wähler zu mobilisieren.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 20:33
Kältezeit schrieb:Hat man schon erwähnt, dass Petry Flüchtlinge auf Inseln abschieben will?

Alta, wenn das stimmt, geh ich mit und wähl die Malediven, oder so.
@Kältezeit
es soll nach grönland gehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 20:33
@egaht
Warum muss man bei dir eigentlich alles wiederholen?

Ich habe nirgendwo behauptet, dass alle Wähler rechtsextremistisch sind. Nirgendwo.
Und nochmal, ich wundere mich darüber, dass man als Wähler darüber hinwegsieht, dass die Partei sich immer mehr radikalisiert.

Tja und die zunehmende Radikalisierung sehen auch Rechtsextremismusforscher sowie auch einige Landesämter für Verfassungschutz genauso. Doofheit würde ich denen jetzt nicht gerade unterstellen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 20:40
@Kältezeit
Kältezeit schrieb:Hat man schon erwähnt, dass Petry Flüchtlinge auf Inseln abschieben will?
Ja, das wurde hier schon gepostet. Aber das noch nicht:

"Sie fordern: Keine Muslime mehr reinlassen?" - "Ja, das stimmt"

http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/08/sommerinterview-alexander-gauland.html

Gauland mal wieder, der Rassist. Wie gut, dass der nicht in meiner Nachbarschaft wohnt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 20:41
egaht schrieb:dass eine deutsche partei es in kurzer zeit schafft
6 millionen rechtsextreme wähler zu mobilisieren.
@Rho-ny-theta hat dir doch geschrieben das es weniger als 6 Millionen Wähler sein müssen. Hast du das wieder vergessen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 20:46
Außerdem, @egaht ,
ist die AfD auf dem Wege, eine rechtsextremistische Partei zu werden, nicht deren Wähler!
egaht schrieb:ich kann nicht glauben dass eine deutsche partei es in kurzer zeit schafft
6 millionen rechtsextreme wähler zu mobilisieren.
Ich auch nicht!
Siehe die Parallele:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialistische_Deutsche_Arbeiterpartei#Die_Wahlergebnisse_der_NSDAP_bei_den_Reichs...
Die Wähler stammen aus der Mitte!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 21:06
@eckhart
Und hinterher haben sie, trotz aller bekannten Warnungen im Vorfeld, behauptet, sie haben das alles nicht gewusst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 21:10
egaht schrieb:ich wiederum bin gespannt, wie lange es noch dauert, bis du hier keine
geschmacklosen, vollkommen unhaltbare vergleiche mehr öffentlich aufstellen darfst.
ich frage mich was in einen gehirn vorgehen muss um derartige gedankengänge
zu produzieren.
@egaht
Das hast du vielleicht nicht mitbekommen, aber die AfD will auf Flüchtlinge schießen lassen. Da ist es bis zur Ermordung abgelehnter Asylanten nicht mehr sehr weit.

storch


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.08.2016 um 21:11
@plemplem
plemplem schrieb:hat dir doch geschrieben das es weniger als 6 Millionen Wähler sein müssen. Hast du das wieder vergessen?
Rechtsextreme haben da glaube ich so einen Filter im Kopf, der sie dazu zwingt, sich die Finger in die Ohren zu stecken und ganz laut zu singen, wenn sie irgendwo was mit "6 Millionen" lesen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 08:48
bit schrieb:Das hast du vielleicht nicht mitbekommen, aber die AfD will auf Flüchtlinge schießen lassen. Da ist es bis zur Ermordung abgelehnter Asylanten nicht mehr sehr weit.
Mal abgesehen davon, dass Petry das schon wieder relativiert hat, war die Grundaussage, dass man auf Menschen Notfalls mit Waffengewalt reagieren würden, die ohne gültige Papiere die Grenze nach Deutschland überqueren wollen.
Formal ist das richtig, denn sonst kann ja jeder, ob Flüchtling, ob (gesuchter) Krimineller oder Terrorist relativ ungehindert und unregistriert in Deutschland einreisen. Es ist ja nicht so, dass bei einem Kriegsflüchtling seine Herkunft und Motivation sichtbar in die Haut gebrannt wäre, so dass man schon von weiten erkennen kann, wer da auf diesem Wege ins Land kommen will oder ob die Person vielleicht in 15 Staaten wegen diverser Verbrechen gesucht wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 09:09
@bit

Die Linken äh PDS, äh SED haben das glaube ich schon hinter sich mit den Mauertoten am Grenzzaun ? Ich sehe hier keine Aufreger? Die haben es nämlich tatsächlich gemacht und werden wiedergewählt! Es wird also stillschweigend gutgeheissen. Das ist etwas, was ich nicht begreifen will.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 09:13
@Nevrion

Nein, formal ist das genau nicht richtig. Siehe Schengener Abkommen.
Wenn Frau Petry und/oder die AfD wieder generelle Grenzkontrollen einführen möchte, dann soll sie das auch genau so sagen. Das tat sie aber nicht, weil es ihr nicht um generelle Grenzkontrollen ging, sondern um Racial Profiling und widerliche Rhetorik für den Stammtisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 09:57
@knallkopp
knallkopp schrieb:Wenn Frau Petry und/oder die AfD wieder generelle Grenzkontrollen einführen möchte, dann soll sie das auch genau so sagen. Das tat sie aber nicht, weil es ihr nicht um generelle Grenzkontrollen ging, sondern um Racial Profiling und widerliche Rhetorik für den Stammtisch.
Ganz genau, von AfD-Mitgliedern werden immer nur ungenaue Aussagen gemacht, meist ohne groß nachzudenken, einfach um sich dem rechten Rand anzubiedern.

Eine Lösung wird auch nicht wirklich angeboten, bloß Populismus damit der rechte Mob jubelt :X


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 10:29
@Nevrion
@egaht

Diffuses Dagegensein,Aussagen deren Inhalt due Form einer amorphen,konturenlosen Nebelbank besitzen,jeden Tag ein neuer,heiterer Tabubruch und ein Aggrodiss gegen die Minderheit des Tages nebst anschliessendem Relativierungsgesülze,eine "Parteijugend"die sich eindeutig rechte Kaderstrukturen gibt und Bündnisse mit rechtsradikalen Gruppierungen aller Art schliesst,zahllose Parteifunktionäre die entweder aus rechtsradikalen Zusammenhängen...NPD,DIE Freiheit,DVU,Pro Deutschland,Konservative Aktion stammen oder sich aus Kameradschaften und Freien Kräften rekrutieren.
Das ist nicht subjektiv,zudem diese Beobachtungen noch von Soziologen,Politologen,Sozialpädogen,diversen politischen Stiftungen und akademischen Forschungsgruppen verifiziert werden.
Dazu kommen dann noch kritische Journalisten wie Stefan Niggemeier von Übernedien.de die nicht nur Medienlügen offenlegen sondern auch die Lügen und Manipulationen derer die permanent Lügenpresse schreien
Und nur weil ihr unfähig Rechtseadikalismus zu sehen,oder ihn gewohnheitsmässig abstreitet,muss eure fehlerhafte Wahrnehmung für alle anderen eine gültige Norm sein


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 10:35
@Serial_Chiller

Jepp. Man könnte ja auch ganz einfach eine Abkehr von Schengen fordern. Dann werden wieder Grenzkontrollen eingeführt und daraus heraus, hat die Polizei natürlich in letzter Instanz auch das Recht bei Widerstandshandlungen gegen eine Kontrolle, "von der Schusswaffe Gebrauch zu machen". Einzig, um diese Kausalkette geht es der AfD/Petry nicht. Hier soll dem rechten Rand ganz einfach gezeigt werden, man möchte, kann, will, soll, darf gaaaanz einfache 'Lösungen' anwenden. Abknallen! Alle! Widerlicher rechter Populismus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 10:42
@knallkopp
knallkopp schrieb:Jepp. Man könnte ja auch ganz einfach eine Abkehr von Schengen fordern. Dann werden wieder Grenzkontrollen eingeführt und daraus heraus, hat die Polizei natürlich in letzter Instanz auch das Recht bei Widerstandshandlungen gegen eine Kontrolle, "von der Schusswaffe Gebrauch zu machen". Einzig, um diese Kausalkette geht es der AfD/Petry nicht. Hier soll dem rechten Rand ganz einfach gezeigt werden, man möchte, kann, will, soll, darf gaaaanz einfache 'Lösungen' anwenden. Abknallen! Alle! Widerlicher rechter Populismus.
Gestern Abend kam auf RTL ein Bericht über die "Junge Alternative", die Aussagen der jungen Rechten waren teilweise so peinlich und auch "möchtegern provokant". Da meinte ein Aktiver der Jungen Alternative, ihre Aussagen seien ja alle gar nicht so gemeint, es sei halt üblich das die Jugend Organisation provokanter ist als die Mutterpartei :palm:

Das was mir bisher an vielen AfD Politikern wie Frauke Petry auffällt, ist das sie was hinterlistiges an sich haben, dass ging mir gestern bei den Aktiven der Jungen Alternativen genauso die haben ein fieses, hinterlistiges Grinsen mit halb zugekniffenen Augen...bekommste nen Brechreiz von.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 10:47
knallkopp schrieb:Nein, formal ist das genau nicht richtig. Siehe Schengener Abkommen.
Wenn Frau Petry und/oder die AfD wieder generelle Grenzkontrollen einführen möchte, dann soll sie das auch genau so sagen. Das tat sie aber nicht, weil es ihr nicht um generelle Grenzkontrollen ging, sondern um Racial Profiling und widerliche Rhetorik für den Stammtisch.
Das Schengener Abkommen betrifft erst mal EU-Bürger und Grenzkontrollen innerhalb der EU. Es besagt aber auch, dass die Staaten an der Außengrenze der EU nach wie vor Einreisekontrollen vollziehen müssen. Wenn eine Person aber kein EU Bürger ist oder illegal ins Land einreisen will, warum soll dieser keine Konsequenzen fürchten müssen?

Grundsätzlich gebe ich dir aber recht darin, dass die dahinter verborgene Absicht des Racial Profiling auch von mir nicht gut geheißen würde. Dann haben wir bald Zustände wie in den USA, wo schon mal der "verkehrte" Name reichen kann um die Einreise verweigert zu bekommen.
Soweit soll es nicht kommen.
knallkopp schrieb:Hier soll dem rechten Rand ganz einfach gezeigt werden, man möchte, kann, will, soll, darf gaaaanz einfache 'Lösungen' anwenden. Abknallen! Alle! Widerlicher rechter Populismus.
Du tust ja gerade so als hätte die AfD jeden Flüchtling zum Abschuss frei gegeben. Es wird aus irgend einen Grund immer das schlimmst mögliche Szenario angenommen. Der Gebrauch der Schusswaffe ist sowohl bei Polizei als auch beim Zoll immer noch das letzte Mittel und nicht das erste. Und selbst dann reicht meistens schon ein Warnschuss in die Luft aus. Aber ich sehe jetzt mal nicht, das eine Einreisewelle von Flüchtlingen die öffentliche Ordnung an den Grenzen außer Kraft setzt und es überhaupt jemals dazu kommen würde. Wir sind hier nicht in den USA, wo die falsche Hautfarbe schon ausreicht um erschossen zu werden.

Vielleicht sehe ich das AfD Getue zu locker, aber kriegt euch mal wieder ein, statt immer gleich in Extremen zu denken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 10:51
@Nevrion
Nevrion schrieb:Das Schengener Abkommen betrifft erst mal EU-Bürger und Grenzkontrollen innerhalb der EU. Es besagt aber auch, dass die Staaten an der Außengrenze der EU nach wie vor Einreisekontrollen vollziehen müssen.
Deutschland hat aber keine EU-Außengrenzen die es kontrollieren müsste.
Nevrion schrieb:Grundsätzlich gebe ich dir aber recht darin, dass die dahinter verborgene Absicht des Racial Profiling auch von mir nicht gut geheißen würde. Dann haben wir bald Zustände wie in den USA, wo schon mal der "verkehrte" Name reichen kann um die Einreise verweigert zu bekommen.
Soweit soll es nicht kommen.
In manchen Gegenden Deutschlands reicht es schon "falsch" auszusehen um schikaniert zu werden, ein sehr guter Freund von mir wurde in Dresden der Kneipe verwiesen mit der Bemerkung "So Schwarzköppe wie dich, bedienen wir nicht"
Nevrion schrieb:Du tust ja gerade so als hätte die AfD jeden Flüchtling zum Abschuss frei gegeben.
Tun sie doch, es gibt zahlreiche Aussagen von AfD-Politikern in denen sie Flüchtlinge unter Generalverdacht stellen.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.08.2016 um 11:00
Serial_Chiller schrieb:Deutschland hat aber keine EU-Außengrenzen die es kontrollieren müsste.
In dem Moment, wo andere Staaten Schengen und Dublin außer Kraft setzen, schon. Ist sicher keine Situation, die so in einem Abkommen drin steht, aber im Zweifel hat der Staat die Aufgabe seine Souveränität und seine Außengrenzen zu schützen.
Serial_Chiller schrieb:In manchen Gegenden Deutschlands reicht es schon "falsch" auszusehen um schikaniert zu werden, ein sehr guter Freund von mir wurde in Dresden der Kneipe verwiesen mit der Bemerkung "So Schwarzköppe wie dich, bedienen wir nicht"
Und erst am Samstag wurde ein guter Freund von mir in Mainz von einer Gruppe Menschen arabischer und nordafrikanischer Ethnie mit den Worten "Scheiß Deutsche - ich ficke euch alle!" angebrüllt. Ich denke, wir brauchen hier keinen "Wettstreit", wer in diesen Land schlimmer diskriminiert wird.
Nevrion schrieb:
Du tust ja gerade so als hätte die AfD jeden Flüchtling zum Abschuss frei gegeben.
Tun sie doch, es gibt zahlreiche Aussagen von AfD-Politikern in denen sie Flüchtlinge unter Generalverdacht stellen.
"Zum Abschuss frei gegeben" war wortwörtlich, nicht sprichtwörtlich gemeint. Daher kann ich deiner Aussage zustimmen und meine trotzdem so stehen lassen :)


melden
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden