weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 16:55
@Flatterwesen

Du musst nichts und niemanden tolerieren wenn du keinen Bock hast.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 17:24
@Flatterwesen
Flatterwesen schrieb:Warum dann Toleranz gegenüber der AfD, Pegida und den "besorgten Bürgern"?
Das wäre nur konsequent schließlich warst du es ja selbst, die sagte "Ich lehne Liberalismus nicht ab, den Werteliberalismus finde ich sehr gut.".

Ich frage also nochmal: Wie werteliberal bist du denn?


Ich sag es dir: Du bist genau so lang werteliberal und tolerant wie dein eigener Wertekanon bestätigt wird. Verlässt dein Gegenüber diesen abgesteckten Bereich, der für dich das "Gute" darstellt, ist es mit deiner Toleranz schlagartig am Ende. Und damit, und das meine ich nicht böse, bist du nicht besser als die meisten hartgesottenen AfDler.

Nachtrag:

Du kannst natürlich auch einfach sagen "AfD ist Scheiße weil sie dämliche Werte vertreten!" solltest dann aber durchaus den Schneid haben, denen das Gleiche zuzugestehen. Letztlich bin ich der Meinung, beide Parteien wollen durchaus nur das Beste und im Normalfall trifft man sich dann in der Mitte. Nur dieses Mal scheint da kein Weg ranzuführen. Warum?
paranomal schrieb:Liberalismus selber bedeutet heutzutage nicht mehr viel mehr, als das Denken im Rahmen der politischen Ökonomie.
Wir haben doch gerade über Werteliberalismus gesprochen. Der Begriff selbst ist sicher eine Neuschöpfung der Userin aber das Denken im Rahmen politischer Ökonomie ist damit doch bestimmt nicht gemeint. Zielt es nicht im Kontext der letzten Posts eher darauf ab, die Werte des Anderen zu akzeptieren und ihn machen zu lassen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 17:57
def schrieb:Bei dem Thema AfD und Umgang mit ihr ist folgendes Video vom guten Lesch durchaus erwähnenswert:

Es geht darum, warum sich Konfliktparteien hassen und das sie sich doch eigentlich viel ähnlicher sind als sie je zugeben würden...
Ich frage mich auch, wieso die Rechtspopulisten die Islamisten hassen, wenn sie doch beide dieselben Ziele haben ...

Aber vielleicht liegt eine stillschweigende Vereinbarung dahinter, weshalb sie sich ständig gegenseitig die Bälle zuschieben ...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 18:13
@Issomad

Ich dachte da eher an linksextreme und rechtsextreme Krawallhonks. Die sind insgeheim auch froh darüber das es den anderen gibt wäre man doch ohne ihn gänzlich ohne Existenzgrundlage und Spielgefährten.

Im Grunde hast du aber wohl recht wenn du meinst, dass ein strammer Rechter einem radikalen Islamisten, bis auf den Anstrich, recht gleich ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 18:18
@Deepthroat23

Ich kann von dir so viel lernen. Verstehe ich dich richtig, dass man einen erträglichen Unterschied machen sollte: zwischen dem, was man bei anderen toleriert (oder nicht) und bei sich selbst?

Und dass auch die Toleranz Grenzen hat? D. h. dass es etwas gibt, was sie nicht tolerieren kann: nämlich die Intoleranz?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 18:34
@def
def schrieb: Meinst du denn zu Werteliberalität gehört es, alle geäußerten Werte die einem nicht passen und den eigenen nicht entsprechen als Hetze niederzubrüllen und deren Vertreter unentwegt zu attackieren?
Nö, seh ich hier aber auch nur von wenigen und auch nich von denen, welche "Werteliberalität für sich beanspruchen. Diejenigen, die sich mit den (hier im Falle, die der AfD) Werten identifizieren, mit anderslautenden Ansichten zu konfrontieren halte ich im Rahmen der politischen Diskussion allerdings durchaus für angebracht, auch wenn es einige hier im Fred sicher etwas übertreiben, imho.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 18:39
@def
@Issomad

Islamismus ist ja rechts.

Und das Rechte, andere Rechte hassen, ist nichts Neues.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 21:06
def schrieb:Wir haben doch gerade über Werteliberalismus gesprochen. Der Begriff selbst ist sicher eine Neuschöpfung der Userin aber das Denken im Rahmen politischer Ökonomie ist damit doch bestimmt nicht gemeint.
Das war auch von mir nicht gemeint, denn ich war darauf aus, das Liberalismus im klassischen Sinne nicht mehr exisitert.
def schrieb:Zielt es nicht im Kontext der letzten Posts eher darauf ab, die Werte des Anderen zu akzeptieren und ihn machen zu lassen?
Das wären ja diese relativistischen Tendenzen die ich beschrieben habe.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 21:07
paranomal schrieb:Liberalismus im klassischen Sinne nicht mehr exisitert.
Was soll das jetzt heißen??


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 21:07
Durchfall schrieb:Was soll das jetzt heißen??
Das habe ich doch in dem Beitrag davor beschrieben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 21:17
@paranomal @kuno7 @Issomad @Subcomandante @Flatterwesen

Jetzt warnt auch das Bundeskriminalamt vor der Propaganda der AfD
BKA-Präsident Holger Münch wirft der AfD vor, Fremdenfeindlichkeit "salonfähig" gemacht zu haben

Kurz vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern an diesem Sonntag warnt das Bundeskriminalamt (BKA) vor der Propaganda der AfD.
Die AfD biete für die rechte Hetze im Internet „den ideologischen Nährboden und verleiht ihr einen legalen Anstrich“. Vielen Hetzern werde das Gefühl gegeben, „sich mit ihrer Weltanschauung in einem gesellschaftsfähigen Rahmen zu bewegen. Das erleichtert es, sich radikal im Netz zu bewegen. Und das ist gefährlich“, sagte Münch...
http://www.tagesspiegel.de/politik/fremdenfeindlichkeit-bundeskriminalamt-warnt-vor-afd-propaganda/14492348.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.09.2016 um 22:07
Nettes Schmankerl am Rande: Die AfD ist zu blöd, einen Wikipedia-Artikel richtig zu manipulieren:
Wikipedia: Wikipedia:Kurier#AfD_Magdeburg_blamiert_sich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 01:08
@tudirnix
Der Leiter des Staatsschutzes der Polizei in Frankfurt am Main, Wolfgang Trusheim, hat vor dem neuen Phänomen "Hass-Kinder" gewarnt.

Er rechne mit einer neuen Generation gewaltbereiter Salafisten, die von ihren Eltern bereits in ganz jungen Jahren zum Hass auf Andersgläubige erzogen werden, sagte Trusheim im Radiosender hr-Info. Bisher handle es sich aber nur um Einzelfälle.

In der Schule fielen diese Kinder nach den Worten Trusheims dadurch auf, dass sie islamistische Terrorkämpfer malen oder als Berufswunsch Dschihadist angeben. Weil salafistische Paare gemäß ihrer Ideologie viele Kinder wollten, werde das Problem in Zukunft größer, prognostizierte er....

Auch der Deutsche Kinderschutzbund forderte ein konsequenteres Vorgehen gegen radikal-salafistische Eltern. "Wenn es konkrete Hinweise gibt, dass Eltern ihre Kinder gewaltverherrlichend erziehen, müssen Jugendämter im Interesse des Kindes handeln", erklärte der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, Heinz Hilgers, in hr-iNFO. Dabei dürfe es keinen Rabatt für vermeintlich religiöse Besonderheiten geben. © AFP
auch wenn -zu Recht - vor Teilen der AfD und vor Aufstacheln zum Hass gewarnt wird - die AfD ist nicht die einzige Bedrohung für die innere Sicherheit und den Zusammenhalt in Deutschland. und zudem wohl kaum die größte.

Wenn ich mir anschaue, wieviel neue Sicherheitskonzepte seit 2015 für Veranstaltungen erarbeitet werden mussten, wieviel Sicherheitspersonal überall zusätzlich eingestellt wurde und werden wird, wieviel ""Aufrüstung" im Inneren es seit 2015 gibt und in Zukunft geben wird (aktuell zB 20% mehr Bundespolizisten in den nächsten vier Jahren) , dann ist das nicht der AfD anzulasten sondern der Bedrohung durch Radikale und Extremisten: von Links, von Rechts und von islamistisch-salafistisch -dschihadistischer Seite.

also, immer schön beide Augen offen halten, gell?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 03:26
@tudirnix
"Kurz vor der Landtagswahl warnt das Bundeskriminalamt vor der Propaganda der AfD"...

Mittlerweile ist im Wahlkampf wohl alles erlaubt.
Pure Verzweiflung des Establishments anhand des voraussichtlich überragendem Abschneidens der AfD diesen Sonntag.

Diese Entwicklung, staatliche Institutionen immer mehr zu politisieren und für eigene Wahlkampfzwecke gegen politische Kontrahenten zu missbrauchen, finde ich mindestens ebenso gefährlich wie ein zu rasches Erstarken der noch unsortierten AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 04:01
Moses77 schrieb:Pure Verzweiflung des Establishments anhand des voraussichtlich überragendem Abschneidens der AfD diesen Sonntag.
Du glaubst auch, das der BKA-Präsident auf Anweisung vor der AFD warnt ?!

Aber man braucht keine Anweisung um zu erkennen, das die AFD eigentlich nur ein besserer rechter Hetzer-Verein ist !

Der Auftrag des BKA ist es ja auch vor Extremisten zu warnen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 04:53
Nettes Schmankerl am Rande: Die AfD ist zu blöd, einen Wikipedia-Artikel richtig zu manipulieren:
Wikipedia: Wikipedia:Kurier#AfD_Magdeburg_blamiert_sich
Ich vermute, dass die AfDler gar nicht wissen, wie Wikipedia funktioniert, sonst hätten sie gewusst, dass man das leicht nachprüfen kann ;)
Zudem hätte so eine unqualifizierte Änderung sowieso keinen langen Bestand ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 07:43
tudirnix schrieb:Die AfD biete für die rechte Hetze im Internet „den ideologischen Nährboden und verleiht ihr einen legalen Anstrich“.
und der Dünger kommt aber von der aktuellen "Elite" - mir fehlt immer noch das Konzept wie man AfD Wähler "zurückholt", aktuell beschränkt man sich darauf sie für blöd zu erklären. Wir werden morgen sehen wie gut das funktioniert, da werden sich "Blöden" äußern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 09:31
@tamarillo
Die AFD Wähler wohin zurückholen? Zur "aktuellen Elite die den Dünger liefert"?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 09:43
@Roniz
In die Nüchternheit der Realität. Ich frage dann mal anders:
Kann sich eine Gesellschaft leisten 20-24% der Bürger in der Art von dem demokratischen Prozess abzuschneiden? Ob man diese für doof findet oder nicht, ich sage die brauchen wir.
Für mich sind das Protestwähler und bei diesen Prozentsätzen stimmt nicht unbedingt mit denen was nicht, sondern mit der aktuellen Regierung.
Ich bin Schwarzwähler und mich schaudert es bei der politischen "Professionalität", es tut irgendwie "weh" wie die sich die tollpatschig verhalten und lügen.
Die AfD ist für mich trotzdem keine Alternative, aber um mich geht es nicht.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2016 um 09:49
@tamarillo
Stimme dir in etwa zu.
Mit tollplatschig verhalten meinst du die etablierten Parteien?
Was ist die Lösung? Sollen die etablierten Parteien mehr die Inhalte der AFD aufnehmen?


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden