weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
sintbad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:23
@FF
Wenn ich als Deutscher nichtmal über meine Währung, geschweige denn die Haftungsunion entscheiden kann, bin ich nicht Souverän... also wähle ich die AFD damit ich gefragt werde ob ich für die Schulden der anderen EU Staaten, auch über die De und Inflation haften möchte... ob ich z.B. die GEZ bezahlen möchte, ob ich Volksabstimmungen möchte. Es ist nicht alles so alternativlos wie es immer geprädigt wird, siehe die anderen EU Staaten, welche ihre Bürger befragen. Wenn die Deutschen Ihr Recht nicht bekommen dann werden sie es sich notfalls über die AFD nehmen. Die anderen Parteien könnten das ja ändern. NEiN? Dann wundert euch auch nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:30
@sintbad
Du meinst, Volksabstimmungen sind demokratischer?
Dann denke mal darüber nach, dass in England eine Minderheit von älteren Engländern über die Zukunft der Mehrheit der jüngeren Engländer bestimmt hat.
Und dann ist noch lange nicht sicher gestellt, wer und wie den Brexit durchführt.

Auch bei Volksabstimmungen gehen nicht alle zur Urne, und man hat Ergebnisse, die nicht dem Willen der Mehrheit entsprechen.

Kein Bürger eines Landes kann über seine Währung bestimmen, das werden immer Wahlmehrheiten und Volksvertreter tun, es wird immer Verhandlungen, wirtschaftliche und politische Interessen geben und Du als Wähler hast darauf nur sehr, sehr wenig Einfluss.
Das als "nicht demkratisch" und Volksabstimmungen als demokratischer zu verkaufen, das ist Augenwischerei.


melden
sintbad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:30
@nocheinPoet
Klar gibt es Kulturelle überfremdung, hier wo ich lebe sind ganze Viertel nurnoch "unter sich" die Realitäten als dumm darzustellen wird an dem Aufstieg der AFD nichts ändern bis z.B. der Begriff kulturelle Überfremdung in Deutschland wirklich keine Bedeutung mehr hat. Ich könnte ja noch tiefer drauf eingehen aber das laut Forenleiter offtopic.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:30
Wer die AFD wählt sollte eben auch definitiv nicht bei realpolitisch relevanten Sachfragen mitbestimmen dürfen, weshalb ja die parlamentarische Demokratie für Deutschland wesentlich sinnvoller ist als eine Direktdemokratie in der Schweiz. Mal abgesehen von der Grösse der beiden Länder.


melden
sintbad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:33
@FF
Die Engländer haben eine rosige Zukunft als engster Partner der stärksten Wirtschaftsmacht USA, das einzige was passieren wird ist das Zölle eingeführt werden, die Schweiz z.B. hat damit überhaupt kein Problem. Aber alles offtopic.


melden
sintbad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:38
@Fuchs76
Jemand der anderen Wahlberechtigten die Mitbestimmung verbieten will, weil sie nicht seiner Meinung entsprechen ist verfassungsfeindlich eingestellt und wird nurnoch mehr Wähler zur AFD treiben. Hochmut kommt vor dem Fall und im Moment haben die Altparteien die Schallmauer durchbrochen vor lauter abstürzen. Es fehlt schlicht die nötige demokratische Objektivität das auch zu erkennen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:40
@sintbad
Die Schweiz ist ja auch keine Exportnation, die leben vom Tourismus und der Verwaltung von Geld, und beides geht ohne Zölle. Für die Bürger hüben und drüben ist das schon hinderlich, und für die Wirtschaft stellenweise auch.
Deutschland profitiert von der Zollfreiheit ganz besonders, da wir mehr exportieren. Da schießen wir uns doch ins Knie, wenn wir die Grenzen wieder einführen.

Frage doch mal die Industrie, von der Deutschland lebt, was sie von der EU hält.
Und dann guck Dich im Supermarkt um, wie viele Produkte da teurer würden, weil sie importiert sind oder weil EU-Subventionen nicht mehr fließen würden.

Du meinst, verfassungsfeindliche Parteien zu verbieten, ist verfassungsfeindlich? ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:42
@FF
naja Hartz und Mindestlohn kürzen soll ja auch sozial sein .....


:-)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:42
@sintbad
sintbad schrieb:Wenn ich als Deutscher nicht mal über meine Währung geschweige denn die Haftungsunion entscheiden kann, bin ich nicht Souverän...
Gewisse Dinge und Fragen bedingen Wissen um diese vernünftig beantworten zu können, Wirtschaft ist nicht wie Mühle spielen, es wird auch nicht abgestimmt, welches Betäubungsmittel welcher Patient für die Narkose bekommen soll. Um bestimmte Dinge in der Wirtschaft entscheiden zu können, ist einiges an Wissen über die Abläufe und die Verbindungen nötig, dieses Wissen ist aber nur wenigen gegeben, nicht jeder hat Wirtschaft studiert.

Populisten haben so dann leichtest Spiel, Menschen zu verführen, sie geben einfache "Antworten" auf komplexe Dinge, und wenn alles in Scherben liegt, verdrücken sie sich.

Ich möchte nicht, dass über die Schutzimpfung von kleinen Kindern abgestimmt wird, weil viele auch da die Zusammenhänge gar nicht wirklich richtig verstehen können.

Mal ein konkretes Beispiel, ein Familie hat vier Kinder, nun dürfen die mal abstimmen für was das Geld ausgegeben wird, was zum Essen gekauft wird, und wie viel Taschengeld es für jeden gibt. Recht sicher wird die Familie recht schnell dann finanziell in eine Notlage geraten. Ebenso ist es mit der Wirtschaft in einem Land, entscheiden sollte nur jene, die Ahnung haben. Nicht jedes Großmaul vom Biertisch.
sintbad schrieb:... also wähle ich die AFD damit ich gefragt werde ob ich für die Schulden der anderen EU Staaten, auch über die De und Inflation haften möchte... ob ich z.B. die GEZ bezahlen möchte, ob ich Volksabstimmungen möchte.
GEZ und Schulden anderer Staaten sind nun zwei ganz unterschiedliche Dinge, aber im Populismus geht es nicht um Realität. Weißt Du was Deutschland real durch die EU im Jahr gewinnt? Sicher nicht.
sintbad schrieb:Es ist nicht alles so alternativlos wie es immer geprädigt wird, siehe die anderen EU Staaten, welche ihre Bürger befragen.
"geprädigt" - schon klar, und ja denen geht es richtig gut, GB allen voran, Japan überlegt und warnt London aktuell Firmen abzuziehen:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Japan-warnt-London-vor-Abzug-von-Firmen-article18563726.html

Die kommen dann wohl mehr ins Festland, aber sicher gute Sache, schützt die Engländer zumindest vor kultureller Überfremdung aus Japan. :D Und auch ganz toll, die Schotten wollen raus aus GB und rein in die EU, richtig gut, auch da freut sich der Engländer, die kulturelle Überfremdung durch die Schotten hat dann endlich auch ein Ende.
sintbad schrieb:Wenn die Deutschen Ihr Recht nicht bekommen dann werden sie es sich notfalls über die AFD nehmen. Die anderen Parteien könnten das ja ändern. NEiN? Dann wundert euch auch nicht.
Ich gehe davon aus, dass die Mehrheit der "Deutschen" noch genug Hirn haben um nicht auf den plumpen Populismus der Nationalisten und Rechten hereinzufallen, leider ist der IQ nun mal in einer Glockenkurve verteilt, gibt also in jeder Population immer mehr von den geistig weniger Gesengten als den damit Bedachten. Es könnte sich so auf 25% einpendeln, je nachdem was die anderen Parteien so an Kommunikation betreiben, und nur mal am Rande, nein Ihr seit nicht das Volk, sondern nur der Teil, der sich nicht zu benehmen weiß.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:43
@sintbad

Ich will sie nicht verbieten. Wäre auch zwecklos, da nur indirekt vorhanden :). Vielleicht zum besseren Verständnis, ich selber bin Schweizer, kein Deutscher ;). Hab aber selbstverständlich auch eine Meinung zum Thema und darf diese hier kundtun. Und wie Du sicher schon gemerkt hast verwende ich bei solchen Diskussionen mit dem Themenhintergrund gerne das Stilmittel der Ironie...

Also, zur Angst vor Überfremdung kann ich nur sagen, ich hab Norddeutschland unterwandert, insofern ist es natürlich hilfreich wenn Parteien wie die AFD durch die ganze Islam-Polemik von der wahren Gefahr ablenken. Noch zehn Jahren und Deutschland wird von uns annektiert ;).


melden
sintbad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:47
@FF
Deutschland wird durch seine zentrale Position immer Wirtschaftsmacht bleiben. England lebt hauptsächlich vom Finanzsektor in London und dem Ölgeschäft, welches wohl bald weckbrechen wird. Das kommt halt vom Cherrypicking. Die anderen EU Staaten wollen selber keine Verantwortung übernehmen was Flüchtlinge angeht aber immer schön den europäischen Finanzausgleich kassieren. Darauf kann man getrost ohne Mitleid verzichten und die eingesparten Unsummen lieber für die deutsche Infrastruktur sammt Flüchtlingen ausgeben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:47
Wie sieht es den in BW mit dem Ausländeranteil aus da hatte die AFD auch rund 15%


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:51
@sintbad

Deine geliebten "Deutschen" sind ein aussterbendes Volk, saufen und daddeln zu viele und pimpern zu wenig, ohne Einwanderer und Zuwanderung werden es immer weniger werden, die hier leben und vor allem auch arbeiten und Steuern zahlen und Du wirst auch wen brauchen, der Dir im Alter dann den Hintern putzt.

Aber eventuell gibt es ja eine Volksabstimmung, es muss mehr gepimpert werden, jede Frau muss zwei Kinder bekommen, pimpern fürs Volk eben. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:52
Wie geht es weiter mit der AFD:

- Mehr Sitze in den Landtagen und im Bundestag.

- Man sieht ein, dass die Welt und deren Handels- und Wirtschaftssystem ein fragiles und kompliziertes Konstrukt ist.

- Politische Verantwortung öffentliches Interesse und hoffnungsvolle AFD-Wähler drängen die AFD dazu, wieder die Zähne einzufahren, da nichts mittels nassforsche Reden zu lösen ist, sondern praktikable Lösungen erwartet werden.

- Die Parteioberen werden von Banken, Handel, Industrie etc. mittels "meinungsbildender" Zuwendungen und Vergünstigungen gefügig gemacht.

- Gezänke in der Parteiführung um die Macht zermürben die Partei im Innern. Einige schmeissen das Handtuch.

- Die Wähler sind nun egal, denn man verdient gut auch ohne revolutionäres Gedankengut.

- Die Parteioberen sind nun nicht mehr von denen der anderen Parteien zu unterscheiden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:52
sintbad schrieb:Die anderen EU Staaten wollen selber keine Verantwortung übernehmen was Flüchtlinge angeht aber immer schön den europäischen Finanzausgleich kassieren.
Der war jetzt gut... die Mogelpackung mit dem Dublin Abkommen :D :D :D... tja, ging halt ne Zeit lang gut, ne. Sollen mal die Spanier, Italiener und Griechen gucken, dort betreten die Leutz ja zuerst europäischen Boden :). Und D nimmt dann die Asylgesuch-Steller aus Skandinavien aus (ups, edit, auf) :).

Das wäre ein Thread für sich alleine wert. Geben mittlerweile auch Deutsche Politker Versäumnisse in der Vergangenheit in diesem Zusammenhang zu.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:53
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Deine geliebten "Deutschen" sind ein aussterbendes Volk, saufen und daddeln zu viele und pimpern zu wenig, ohne Einwanderer und Zuwanderung werden es immer weniger werden, die hier leben und vor allem auch arbeiten und Steuern zahlen und Du wirst auch wen brauchen, der Dir im Alter dann den Hintern putzt.
Wahre Worte, und manche Deutsche (so wie mich) juckt ihre ach so "stolze" Herkunft nicht. Mensch ist Mensch egal woher, also soll mir keiner mit irgendwelchen Herkunftsgeschichten kommen :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:55
@styx

oha, Du hast gut aufgepasst... 1+ :)


melden
sintbad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 10:55
@nocheinPoet
Wer den ganzen Tag arbeitet kann halt keine 6 Kinder werfen, die dann alle wegen zu geringer Aufmerksamkeit irgendwelche Rapper als Vaterfigur anbeten und das Land dann mit ihrem sozialen Verhalten kulturell bereichern. LOL. Zwei Kinder sammt Job sind schon schwer genug wenn man es ordentlich machen will.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 11:00
@sintbad
Wer den ganzen Tag arbeitet kann halt keine 6 Kinder werfen, die dann alle wegen zu geringer Aufmerksamkeit irgendwelche Rapper als Vaterfigur anbeten und das Land mit mit ihrem sozialen Verhalten Kulturell bereichern. LOL. Zwei Kinder sammt Job sind schon schwer genug wenn man es ordentlich machen will.
Und genau das ist das Problem des "Deutschen", er will erst Familie und Kinder, wenn er eine Top-Manager Position hat um genügend Rücklagen für sein "Nest" zu haben.

Nun ja...es kann nun mal nicht jeder Manager werden, daher haben viele keine Lust Kinder zu erziehen, da sie ja sonst etwas von ihrem Sachbearbeiter Gehalt für ihre Kinder ausgeben müssten ;)

Und auch deutsche Jugendliche hören Rap und Hip Hop und dealen mit Gras und tatschen beim Feiern dem ein oder anderem Mädel an den Hintern.


melden
sintbad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.09.2016 um 11:07
@Serial_Chiller
Tja nur leider gibt es demografisch gesehen nicht soviele Manager jobs... die mehr Zeit einfordern als an der Kasse zu sitzen und evntl einen Zweitjob zu haben um über die Runden zu kommen. Die deutschen arbeiten mitlerweile 7 Monate im Jahr nur um Steuern zu bezahlen.... Ja und dann sehe ich die Sozialen Errungenschaften der "anderen Kultur" die ihre 6 Kinder werfen um ordentlich vom Staat zu kassieren, einfach nur gefährlich und kriminell was daraus resultiert.


melden
228 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt