weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2016 um 17:51
Wie sich bei der Badischen Zeitung nachlesen lässt, hat die Staatsanwaltschaft Freiburg ein Disziplinarverfahren gegen Staatsanwalt Thomas Seitz eingeleitet
Das hätte der Seitz aber wissen müssen, das er als Beamter eine besondere Wohlverhaltenspflicht hat, dienstlich wie privat !
tudirnix schrieb:Zu keinem dieser Vorfälle haben die Afd-Fans mal Stellung bezogen. Gut @Landluft dass du den Artikel zu diesem gewöhnungsbedürftigen Staatsanwalt nochmal reingestellt hast, gerät so nicht ganz in Vergessenheit zwischen dem vielen OT hier.
Was soll denn auch kommen ?!
Das passt ja auch nicht ins Weltbild der AFD-Heinis, falsches Verhalten oder Kriminalität, sehen sie immer nur bei anderen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2016 um 21:08
@che71
che71 schrieb:Was soll denn auch kommen ?!
Das passt ja auch nicht ins Weltbild der AFD-Heinis
Stimmt!

Und weiter geht es mit dem Fall des menschenverachtenden Facebook-Eintrags des Kreises Rottweil/Tuttlingen. Der Kreisvorsitzende Sänze ist auch nicht ganz echt:
Von dem Facebook-Post hat Sänze sich nach Kräften distanziert ("menschenverachtend"), am Donnerstag ließ er die ganze Facebook-Seite vom Netz nehmen. Aber wer den Eintrag verfasst hat?
Aber sich auf die Seite des Geschichtsrevisionisten, Holocaustrelativierers und Antisemiten Gedeon stellen:
Die eine Affäre hat mit der anderen insofern zu tun, als in beiden Emil Sänze ein Rolle spielt: Der Vorsitzende des Kreisverbands Rottweil-Tuttlingen ist auch einer der Protagonisten im Stuttgarter Spaltungs-Drama. Sänze hatte gegen den Ausschluss Gedeons gestimmt, blieb nach dem Auszug der Gruppe um Jörg Meuthen in der AfD-Restfraktion zurück und wurde zu deren stellvertretendem Vorsitzenden gewählt.
http://www.sueddeutsche.de/politik/rassismus-hetz-posting-gegen-fluechtlinge-neuer-zuendstoff-in-der-stuttgarter-afd-1.3...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 01:33
@tudirnix

Der böse Hacker ist enttarnt. ;)
Jetzt steht fest: Das menschenverachtende Posting über Flüchtlinge auf der Facebook-Seite des AfD-Kreisverbands Rottweil/Tuttlingen hat tatsächlich ein Mitglied des erweiterten Kreisvorstands verfasst.
http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.rottweil-afd-verfasst-posting-auf-facebook.4c87c315-12c7-4ac1-87fd-6f0ec4a198ba...


melden
frischhalten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 14:50
@tudirnix
Kannst du den link mir der wörtlichen menschenverachtenden Ausstellung noch einmal reinstellen? Ich finde den nicht? Danke


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 15:15
@frischhalten

Das Facebook-Posting...lässt sich hier nachlesen:

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.kreis-rottweil-entsetzen-ueber-hetz-posting-der-afd.9b35c5ee-8efd-4833-abd0-b26...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 15:22
@frischhalten

Da sämtliche Medien darüber berichteten und einige den Screenshot gleich mit veröffentlichten, will ich mal nicht so sein und dir einen Artikel mit dem Screenshot verlinken.
http://www.huffingtonpost.de/2016/08/03/afd-hetzt-post-facebook_n_11319902.html
Mit einem klein wenig Mühe, hättest du den auch selber finden können. Wurde ja schließlich zur Genüge darüber berichtet seit dem 03.08.2016.

Übrigens ist dieser auch hier im Thread abgebildet.
Beitrag von bit, Seite 1.602


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 22:10
@tudirnix
Die Wortwahl klingt zwar arg nach Stammtisch und ist eines Politikers unwürdig, aber in der Sache hat der Herr mit seinem Facebook-Posting klar recht.

Warum man dies nicht normal ausdrücken kann, sondern auf derart polemische Weise, verstehe ich nicht.

Da muss die AfD sich verbessern und personelle Konsequenzen ziehen.

Mit Gossensprache verschreckt man vernünftige konservative Wähler nur und bestätigt alle Vorturteile.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 22:26
@Moses77
Moses77 schrieb:Mit Gossensprache verschreckt man vernünftige konservative Wähler nur und bestätigt alle Vorturteile.
Zum einen, was beschwerst du Dich bei mir darüber. Schreib doch mal einen Brief an den Vorstand deiner Partei und teile den Inhalt deines Kommentars dort mit. Vielleicht erreichst du ja was.

Zu anderen: diese Gossensprache ist bei vielen AfD-Mitgliedern mittlerweile Usus. Insbesondere bei denen, die sehr weit Rechtsaußen stehen. Übrigens bedienten sich die Nazis ähnlicher bis gleicher Rhetorik. Wundert dich das also? Nicht nur Kontakte zu Rechtsextremisten, sondern auch jede menge Fälle von verbrieften Rechtsextremisten sind hier im Thread ja reichlich dokumentiert. Du liest ja die Links die diesbzgl. reingestellt werden, somit sollte auch dies dir klar sein.
„Dreckspack“, „schwarze Affen“, steht da in Posts auf Facebook, und „Dachau muss wieder aufgemacht werden“. Für alle sichtbar, frei zum Liken, Teilen, Übertrumpfen. Die Aussagen von Anhängern der AfD oder Pegida, das beobachtet Heidrun Kämper vom Institut für Deutsche Sprache, haben große Nähe zur NS-Sprache - und auch zur NS-Wirklichkeit. Es braucht für eine Verrohung der Sprache also keine neuen Wörter, die extremer wären als je zuvor. Und diese Verrohung macht auch nicht bei Rechtsextremen Halt.
...
Offen ausgedrückter Hass nehme zu, sagt Kämper. Die Hemmschwelle sei gesunken, ganz offen die Sprache der Nationalsozialisten zu verwenden, Parolen wie „Deutschland erwache!“. Sprache zu beeinflussen, auch über ihre eigenen Kreise hinaus, das gehöre zur Strategie der Rechten, erklärt Rechtsextremismus-Experte Johannes Baldauf von der Amadeu-Antonio-Stiftung. „Es ist ein Erfolg des Populismus, dass inzwischen jeder weiß, was der Kontext ist, wenn jemand das Wort „Lügenpresse“ in den Mund nimmt.“
...
Die AfD macht aus der Wortwahl Methode

Diese Methode hat die AfD für sich entdeckt. Jemand aus der Partei bricht ein Tabu, spricht etwa vom Schießen auf Flüchtlingskinder und nimmt es wieder zurück. Mit großem Widerhall. Nur: „Man ist für seine eigene Sprache verantwortlich“, sagt Stefanowitsch. „Was einmal öffentlich gesagt ist, bleibt stehen als etwas Sagbares.“ Dann wirke menschenverachtende Sprache zunehmend normal.
http://www.merkur.de/politik/dreckspack-luegenpresse-rechte-slogans-sickern-alltag-zr-6643468.html

@canales @che71 @Photographer73 @Landluft @Serial_Chiller


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 22:36
Moses77 schrieb:Die Wortwahl klingt zwar arg nach Stammtisch und ist eines Politikers unwürdig, aber in der Sache hat der Herr mit seinem Facebook-Posting klar recht.
Dieser AFD-Heini hat nur das ausgesprochen, was du denkst ?!

Oder hier:
tudirnix schrieb:„Dreckspack“, „schwarze Affen“, steht da in Posts auf Facebook, und „Dachau muss wieder aufgemacht werden“. Für alle sichtbar, frei zum Liken, Teilen, Übertrumpfen. Die Aussagen von Anhängern der AfD oder Pegida, das beobachtet Heidrun Kämper vom Institut für Deutsche Sprache, haben große Nähe zur NS-Sprache - und auch zur NS-Wirklichkeit. Es braucht für eine Verrohung der Sprache also keine neuen Wörter, die extremer wären als je zuvor. Und diese Verrohung macht auch nicht bei Rechtsextremen Halt.
...
http://www.merkur.de/politik/dreckspack-luegenpresse-rechte-slogans-sickern-alltag-zr-6643468.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 22:37
Desweiteren @Moses77
Moses77 schrieb:Die Wortwahl klingt zwar arg nach Stammtisch und ist eines Politikers unwürdig, aber in der Sache hat der Herr mit seinem Facebook-Posting klar recht.
Du realtivierst hier die Menschenverachtung mit dem Motto, er habe sich falsch ausgedrückt und stimmst somit dem Kommentar zu. Inwiefern hat er denn Recht gehabt mit dem menschenverachtenden Inhlat, der Herr? Hätte er diesen netter umschreiben sollen? Wäre es dann besser?

Edit: Sehe gerade dass @che71 es schon treffend formulierte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 22:53
@tudirnix
@Landluft
@Warhead
@Serial_Chiller
Gewarnt wird vor „Überfremdung“ und Masseneinwanderung: Diese schränke das „Menschenrecht auf Heimat“ der Deutschen ein und zerstöre Geborgenheit in einer deutschen Identität. Deutschland sei kein Einwanderungsland.
Gefordert wird daher die Streichung des Grundrechts auf Asyl aus dem Grundgesetz. Stattdessen soll unterhalb der Grundrechtsebene ein Asylgesetz erlassen werden, welches restriktive Regelungen enthalten soll, insbesondere „Unterbringung in Sammelunterkünften“, ein deutlich beschleunigtes Asylverfahren und „Abschiebung krimineller Asylbewerber auch vor Abschluss des Verfahrens“.
Wikipedia: Die_Republikaner#Einwanderungspolitik

Das ist aus dem Programm der Partei "Die Republikaner". Das kommt einem alles sehr bekannt vor ?!


Oder hier Jörg Haider von der FPÖ:
Dem gegenüber stellte er die „guten, fleißigen und anständigen“ Österreicher als Ideal dar. Seine Appelle an latent vorhandene Ressentiments sowie bewusste Tabubrüche und das vermeintliche Aufdecken von Missständen hob er in seinen Reden besonders hervor.
https://de.wikipedia.org/wiki/Jörg_Haider#Umstrittene_.C3.84u.C3.9Ferungen

Diese Paralellen in der Argumentation im Vergleich zur AFD kann kein Zufall sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.08.2016 um 23:29
@che71

http://www.berliner-zeitung.de/politik/-identitaere-bewegung--wie-die-afd-einen-neuen-rechtsextremismus-befeuert-2451984... (07.08.16)

"Identitäre Bewegung" Wie die AfD einen neuen Rechtsextremismus befeuert
Als kürzlich über eine Beobachtung der rechtspopulistischen Alternative für Deutschland (AfD) durch den Verfassungsschutz diskutiert wurde, ist dies unter anderem mit Verbindungen der Partei zur Neuen Rechten begründet worden. Dabei ging es insbesondere um die Identitäre Bewegung (IB), eine seit Ende 2012 in Deutschland aktive, völkisch orientierte Gruppe, die kulturrassistische Konzepte vertritt. Laut Verfassungsschutz gebe es personelle Überschneidungen zwischen der IB, der AfD und deren Jugendorganisation Junge Alternative (JA). Mehrere Identitäre seien demnach der AfD beigetreten.
...
Der Freiburger AfD-Funktionär und Anwalt Dubravko Mandic bestätigt in einem auf seiner Facebook-Seite nachzulesenden Beitrag vom 5. Juli die Nähe zu den Identitären: „Sowohl die AfD und vor allem die JA sind personell mit der IB verbunden. Dies folgt schlicht aufgrund ähnlicher politischer Zielsetzung.“
...
„Dass es zwischen einer rechten Partei und einer rechten Organisation personelle Überscheidungen gibt, ist wenig verwunderlich“, sagt Martina Renner, Bundestagsabgeordnete der Linken. „Der gemeinsame Nenner sind hier Rassismus und die Hetze gegen alles, was links von ihnen steht.“ Zwar sei die AfD bemüht, diese Verbindungen möglichst nicht publik zu machen, um Imageschaden abzuwenden. „Gleichwohl bemüht sich die Partei, weiterhin auch für rechtsextreme und völkisch orientierte Rechte attraktiv zu sein.“
Wahrscheinlich hat @Moses77 auch dafür eine Erklärung. Nun, dass die AfD mit der IB auf Kuschelkurs ist, bzw. unterwndert wird, ist ja auch keineneue Erkenntnis. Nur noch mal zur Erinnerung:
http://www.printzip.de/2016/07/28/identitäre-bewegung-zwischen-afd-tagx/
http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/neue-vorwuerfe-gegen-afd-jungpolitiker-frohnmaier--125381174.html
Moses77 schrieb:Mit Gossensprache verschreckt man vernünftige konservative Wähler nur und bestätigt alle Vorturteile.
Welche Vorurteile? Dass die AfD sich zu einer rechtsextremistischen Partei entwickelt? Tja, dazu braucht es nicht die Gossensprache, die ist nur ein weiteres Symtom. Beispiele hierzu finden sich zur Genüge, die belegen, dass es keine Vorurteile, sondern Tatsachen sind. Bewundernswert jedoch, wie du immer wieder versuchst zu verharmlosen und den braunen Spuk runterspielst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 00:01
@tudirnix
tudirnix schrieb:Zum einen, was beschwerst du Dich bei mir darüber. Schreib doch mal einen Brief an den Vorstand deiner Partei und teile den Inhalt deines Kommentars dort mit. Vielleicht erreichst du ja was.
Ich will mit der AfD nichts direkt zu tun haben, außer womöglich in der Wahlkabine 2017.
tudirnix schrieb:Zu anderen: diese Gossensprache ist bei vielen AfD-Mitgliedern mittlerweile Usus. Insbesondere bei denen, die sehr weit Rechtsaußen stehen. Übrigens bedienten sich die Nazis ähnlicher bis gleicher Rhetorik. Wundert dich das also? Nicht nur Kontakte zu Rechtsextremisten, sondern auch jede menge Fälle von verbrieften Rechtsextremisten sind hier im Thread ja reichlich dokumentiert. Du liest ja die Links die diesbzgl. reingestellt werden, somit sollte auch dies dir klar sein.
Wundern tut mich da schon länger nix mehr. Ich weiß, dass die AfD zu großen Teilen ein ziemlich brauner Haufen ist.

An einen Schwenk der CDU glaube ich abe rnicht mehr, also gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass sich die Vernünftigen innerhalb der AfD auf Bundesebene durchsetzen werden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 00:16
@che71
@tudirnix
tudirnix schrieb:Du realtivierst hier die Menschenverachtung mit dem Motto, er habe sich falsch ausgedrückt und stimmst somit dem Kommentar zu. Inwiefern hat er denn Recht gehabt mit dem menschenverachtenden Inhlat, der Herr? Hätte er diesen netter umschreiben sollen? Wäre es dann besser?
Die aktuelle Politik ist letzendlich menschenverachtend, da man die oft jungen Menschen ins offene Messer laufen lässt, indem man sie ähnlich einem Überlebensparcour aus einem grausamen Computerspiel durch falsche Anreize über einen sehr gefärhrlichen Weg nach D lockt.

Ich werde einmal das Facebook-Zitat Satz für Satz durchpflügen:
Frontex sofort beenden
In der aktuellen Form ja, da man lediglich die Arbeit der Schlepper fortführt.
Je mehr Migranten ersaufen, desto eher begreifen selbst afrikanische Ziegenhirten, dass es sich nicht lohnt, nach Europa aufzubrechen
Das stimmt leider. Es würde aber bereits helfen, die wagemutigen Menschen aus dem Mittelmeer zu retten und wieder zurück an Land zu bringen, anstatt sie quasi von der libyschen Küste nach Sizilien zu transportieren und für ihr fahrlässiges/illegales Verhalten noch zu belohnen.
Die gefährliche Route übers Meer muss so trockengelegt werden.
Sollen sie ihren "Staat" säubern, bis auch sie ein "normales Leben" führen können.
Wir sind nicht für die Probleme anderer Länder verantwortlich und obendrein durch nichts verpflichtet, Menschen aus weit entfernten Gebieten bei uns aufnehmen zu müssen, die illegal zu uns kommen.
Die frz. Revolution hat es vorgemacht
Die Menschen sollen sich dort in Afrika oder im Nahen Osten selbst von ihren Diktatoren, ihrer Unterdrückung und Armut etc. befreien.
Wir können gerne dabei behilflich sein diplomatisch und moralisch, mit der Aufnahme der Jugend dieser Länder ist aber keinem geholfen.
Spanien übrigens macht es vor, wie man Bootsfahrten verhindert
Nicht nur Spanien, sondern nahezu jedes andere Land weltweit mit Seegrenze.
Man hat seine Grenze im Griff und es spielen sich keine Tragödien vor der Küste ab.
Nur unsere autistische Kanzlerin weiß nicht, wie das geht
Sie wird das sicherlich schon wissen, aus unerfindlichen Gründen darf sie leider keine vernünftige Politik betreiben und zieht unser Land mit voller Absicht ins Chaos.

Die Wortwahl ist wie gesagt unterirdisch, aber die Grundgedanken sind richtig und geboten.

Diese Anzeigetafel in Barcelona mit der Zahl der verstorbenen Flüchtlinge sollte man wirklich bauen, zeigt sie doch symbolträchtig das Versagen deutscher Politik.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 00:38
Moses77 schrieb:Ich will mit der AfD nichts direkt zu tun haben, außer womöglich in der Wahlkabine 2017.
Ach wie armselig ist das denn jetzt ?!
Gegen Ausländer hat man nichts, aber.... !
Moses77 schrieb:An einen Schwenk der CDU glaube ich abe rnicht mehr, also gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass sich die Vernünftigen innerhalb der AfD auf Bundesebene durchsetzen werden.
Wer soll das denn sein ? Aus der jetzigen Führungsriege sind die Personen entweder mehr oder weniger rechtsextrem, unfähig oder unterbelichtet !
Je mehr Migranten ersaufen, desto eher begreifen selbst afrikanische Ziegenhirten, dass es sich nicht lohnt, nach Europa aufzubrechen

Das stimmt leider. Es würde aber bereits helfen, die wagemutigen Menschen aus dem Mittelmeer zu retten und wieder zurück an Land zu bringen, anstatt sie quasi von der libyschen Küste nach Sizilien zu transportieren und für ihr fahrlässiges/illegales Verhalten noch zu belohnen.
Die gefährliche Route übers Meer muss so trockengelegt werden.
Was stimmt daran ? Weil das so ein unterbelichteter Spinner von der AFD sagt ?!
Menschen fliehen vor dem Krieg in Syrien und du willst sie dort hin zurück bringen ?

Solche Vorschläge machst du aber nur zu Hause vor dem PC und nicht wenn du mit im Boot sitzt ?! Dich möchte ich mal sehen, wenn du diesen Leuten sagst, das sie in die Hölle zurück müssen !
Moses77 schrieb:Die Menschen sollen sich dort in Afrika oder im Nahen Osten selbst von ihren Diktatoren, ihrer Unterdrückung und Armut etc. befreien.
Jeder ist sich selbst der Nächste ?! Da sagt dir hoffentlich hier auch mal jemand wenn du Hilfe brauchst !
Moses77 schrieb:Wir können gerne dabei behilflich sein diplomatisch und moralisch, mit der Aufnahme der Jugend dieser Länder ist aber keinem geholfen.
Diese Menschen brauchen konkrete Hilfe und keine moralische Hilfe. Aber in deiner AFD-Realität ist das möglich ?
Moses77 schrieb:Sie wird das sicherlich schon wissen, aus unerfindlichen Gründen darf sie leider keine vernünftige Politik betreiben und zieht unser Land mit voller Absicht ins Chaos.
Ja ist bestimmt eine Verschwörung, das die Merkel "so eine Politik" machen muss !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 01:58
Wenn die ganzen Verschwörungsheinis wenigstens jetzt, einmal, nur heute, ihren quarkigen Leitgedanken des 'Cui bono' bedenken würden, kämen auch sie darauf, dass die Flüchtlingskrise und Migration nicht von Merkel gewollt und durchgeboxt wurde, sondern natürlich nur von denen, die von der Krise profitieren. Das ist hierzulande die AfD.

Also liebe 'Merkel will Deutschland vernichten'-, 'Merkel ist schuld'- oder 'Merkel hat den Auftrag dazu von gaaanz weit oben bekommen'-Heinis: denkt mal drüber nach, wer der einzige Profiteur der jetzigen Krise ist und zieht eure gewohnten Schlüsse!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 06:23
@Moses77
Moses77 schrieb:Die aktuelle Politik ist letzendlich menschenverachtend, da man die oft jungen Menschen ins offene Messer laufen lässt, indem man sie ähnlich einem Überlebensparcour aus einem grausamen Computerspiel durch falsche Anreize über einen sehr gefärhrlichen Weg nach D lockt.
welche anreize? :ask:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 07:36
Als besorgten Bürger haben die mich natürlich nicht gefragt,da muss ich mich doch wehren.
Tscha da werden sie wohl öfter plakatieren müssen als ihnen lieb ist.
Und sich mit der NPD und Pro Deutschland einen Wettkampf liefern um die höchsten Laternenmasten...wozu hab ich ne Teleskopsäge?!
@Warhead
Du bist beobachtet worden.

13886979 617920958368368 693810494634626

Und noch eine Story aus Berlin.

13924887 896404073797989 747081804305798

Wenn das so wäre, dann ist für den Amoklauf von München unmittelbar und persönlich die Störchin verantwortlich. Staatsanwalt, bitte übernehmen!


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 08:20
Bist du wieder soweit, dass du Bilderspam und Einzeiler vermischst und das als Posts verkaufen willst?
bit schrieb:Wenn das so wäre, dann ist für den Amoklauf von München unmittelbar und persönlich die Störchin verantwortlich. Staatsanwalt, bitte übernehmen!
Das musst du näher erläutern!
Täter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Täter David S. wurde am 20. April 1998[11] in München geboren; seine Eltern waren Ende der 1990er Jahre als Asylbewerber aus dem Iran nach Deutschland gekommen.[79] Er besaß die deutsche und die iranische Staatsbürgerschaft.[58][80] Seinen ursprünglichen Vornamen Ali hatte er, nachdem er im April volljährig geworden war, Anfang Mai 2016 auf David ändern lassen.[81] Der Schüler lebte mit seinen Eltern und seinem jüngeren Bruder im Münchner Stadtbezirk Maxvorstadt.[82] Nach Informationen aus „Sicherheitskreisen“ und Aussagen ehemaliger Mitschüler wurde er in der Schule „massiv gemobbt“.[83][84][85] Der Polizei war er lediglich als Opfer einer Schlägerei und eines Diebstahls in den Jahren 2010 und 2012 bekannt; beide Verfahren wurden damals eingestellt.[83]

S. litt unter sozialen Phobien und einer depressiven Erkrankung.[73] Im Jahr 2015 wurde er zwei Monate lang stationär im Klinikum Harlaching behandelt; bis wenige Wochen vor dem Amoklauf war er in ambulanter Therapie in der Münchner Heckscher-Klinik.[85][82] Das ihm verschriebene Antidepressivum hatte er offenbar vor der Tat abgesetzt.[70] Am Tag des Amoklaufs war er laut Aussagen ehemaliger Mitschüler durch eine Schulprüfung gefallen.[86]

Die Polizei fand in seinem Zimmer das Buch Amok im Kopf: Warum Schüler töten des US-amerikanischen Psychologen Peter Langman, Zeitungsausschnitte über vergangene Amokläufe[82] und Fotos, die er im Vorjahr an Orten des Amoklaufs von Winnenden aufgenommen hatte.[1] Den Amoklauf hatte er über etwa ein Jahr hinweg geplant.[73]

David S. beging seine Taten am fünften Jahrestag der Anschläge des norwegischen Rechtsextremisten Anders Behring Breivik, den er verehrt haben soll.[87] Laut Zeitungsberichten habe er Türken gehasst und sei stolz auf seinen gemeinsamen Geburtstag mit Adolf Hitler gewesen. Sprecher von Landeskriminalamt und Staatsanwaltschaft gaben an, dass die Ermittler diese Berichte bislang (Stand: 2. August 2016) nicht bestätigen konnten. Man gehe nicht von einer rechtsextremen Motivation aus und schätze es als Zufall ein, dass alle Opfer Migrationshintergrund hatten; das Umfeld am OEZ sei multikulturell.[88][75]
Inwiefern ist "die Störchin" für soziale Phobien und depressive Erkrankungen verantwortlich? Inwiefern ist "die Störchin" für massives Mobbing durch Mitschüler verantwortlich?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.08.2016 um 08:26
Beitrag von def, Seite 1.607


Hier noch die Quelle fürs Zitat:

Wikipedia: Amoklauf_in_München#T.C3.A4ter


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt