weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 18:13
Na hoffentlich kommen linke Aktivisten nicht auf die doofe Idee, wenn wieder mal irgendwo eine Flüchtlingsunterkunft von besorgten Bürgern abgefackelt wurde, plötzlich Plakate mit dem Spruch aufzuhängen ,,Danke AfD, das durch euch wieder Nazis brandschatzend durch deutsche Straßen ziehen. Danke. Ihr seid die Besten! :nerv: "


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 18:39
Bei der Frage, was schlimmer ist: Brandanschläge auf Autos oder Brandanschläge auf bewohnte Häuser ... Da ist meine Meinung eindeutig bei Letzterem ...

Wobei es auch ein Skandal ist, dass Frau Kepetrys Auto abgefackelt wurde. Dort hätte man noch 2 Flüchtlinge unterbringen können, die wegen eines Brandanschlags auf eine Unterkunft in einer Turnhalle untergebracht werden müssen ;)


melden
SLOGEEK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 19:49
plemplem schrieb:„Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.
Autos abfackeln und Gewalt gegen Dinge und Menschen war schon vor Frauke Petry die Kernkompetenzen derjenigen Linken, die zum Randalieren eine dumme politische Ausrede brauchen.
Für dieses unpolitische, kriminelle Volk sind Strafverfolgung und Psychiatrien zuständig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 22:11
Wenn Frau Kepetry nicht gerade einen dicken Schlitten hatte, dann sind Linke Chaoten eher unwahrscheinlich.

Vielleicht waren es nur die üblichen geisteskranken Pyromanen, die hier und da ihr Unwesen treiben. Einer Bekannten wurde auch mal das Auto abgefackelt von solchen Idioten ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 22:22
@Issomad
Laut Foto ist es ein Seat:
https://twitter.com/FraukePetry/status/777184819692367872
Diese Luxuskarre hassen Pyromanen am meisten...

(Edit: ich habe zuerst Skoda geschrieben)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 22:32
@Corky
Meine Bekannte hatte auch einen Kleinwagen ... Es gibt eben diese unpolitischen Pyromanen ...
Jedenfalls rufen linke Gruppen überall dazu auf, AfD-Politiker anzugreifen, z.B. mit Benzin zu übergießen und anzuzünden, und Angriffe auf Eigenheime und Autos von AfD-Politikern sind auch längst Alltag. Ebenso auf Sitzungen von Ortsvereine oder Schüsse auf Plakatierer. Nächtliche Hausbesuche bei AfD-Mitgliedern ohne größere Parteifunktion in Gestapo-Manier gibt es auch. Mit Denunziation bei den Nachbarn und Beschmieren der Wände.
Alltag ist das sicher nicht, es gibt ein paar Einzelfälle ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 22:35
@Issomad
Sicher, war alles nur Zufall, wie bei deiner Bekannten. Der Zeitpunkt und die Aufrufe die so im Netz sind haben damit nichts, rein gar nichts zu tun. Der ganze Vorfall ist nicht der Rede wert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 23:28
Auch wenn es politische Gegner vielleicht freut, ein Brandanschlag auf ein Fahrzeug ist eine Straftat.

Und die Regeln hier besagen ganz klar:
Auch die Relativierung von Gewalttaten sowie Verbrechen jeder Art werden selbstverständlich nicht geduldet.
https://www.allmystery.de/static/regeln/

Dass wir uns hier klar vestehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 23:34
@Rick_Blaine

Ich habe in keinster Weise den Brandanschlag relativiert.
Die Täter sollen dafür zur Rechenschaft gezogen werden.

Ich habe lediglich deutlich gemacht das die AfD nicht auf der einen Seite sehnsüchtig auf den nächsten großen Anschlag warten kann um ihre vorbereiteten Plakate aufzuhängen und so auf kosten von Menschenleben ekelhafte politik betreiben will, und sich gleichzeitig darüber mockiert wenn ein Auto von ihnen abbrennt.

Das ist ekelhafte Doppelmoral der Marke "solange es mich nicht trifft ist es super und wir können es gegen Merkel benutzen!".

Verabscheuungswürdig.


melden
mikala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2016 um 23:55
Nerok schrieb:Ich habe lediglich deutlich gemacht das die AfD nicht auf der einen Seite sehnsüchtig auf den nächsten großen Anschlag warten kann um ihre vorbereiteten Plakate aufzuhängen und so auf kosten von Menschenleben ekelhafte politik betreiben will, und sich gleichzeitig darüber mockiert wenn ein Auto von ihnen abbrennt.
Ich bin Null-Fan von der AfD. Ich bin genauso Null-Fan von solchen Aktionen und ich bin auch Null-Fan von irgendwelchen Vergleichen, die nämlich nichts anders machen, als dass die eine Tat der einen Seite gegen die andere aufgewogen wird. Ich empfinde das als 'kindisch' und 'steckengeblieben'. Wer nur noch diese Antworten findet, ist bei mir unten durch. Darauf können wir alle verzichten. Es kann nicht sein, dass Gewalt einerseits als unredlich deklariert wird und anderseits diese als redlich hochgelobt wird. Irgendwas stimmt da ganz und gar nicht mehr.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 00:45
mikala schrieb:Wer nur noch diese Antworten findet, ist bei mir unten durch. Darauf können wir alle verzichten. Es kann nicht sein, dass Gewalt einerseits als unredlich deklariert wird und anderseits diese als redlich hochgelobt wird.
Es wird keine Gewalt als redlich deklariert ...

Aber man kann hinweisen, dass Gewalt gegen Menschen schlimmer ist als die Gefährdung von Menschen und diese wiederum schlimmer ist als die Gewalt gegen Sachen ...
So in etwa wird auch die Höhe der Strafe laut den Strafgesetzen festgelegt ...

Wer Hetzer unterstützt, die zu Straftaten aufrufen (wie die Identitären, die von der AfD unterstützt werden), ist auch nicht viel besser ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 01:17
Irgendwie habe ich Angst vor Menschen, die sich bei solchen Anschlägen insgeheim ins Fäustchen lachen. Das zeigt mir dass die Denkweise von Recht und Unrecht doch ein wenig durcheinander geraten ist. Nur das diese Menschen glauben auf der vermeintlich richtigen Seite zu stehen, weil die Gesellschaft einem das Gefühl dazu gibt.

Dabei gibt es kein richtig oder falsch. Es gibt nur unterschiedliche Ansichten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 07:05
@Star-Ocean

na klar gibt es unterschiedliche ansichten, nur einige ansichten sind mit dem menschlichen leben, nicht zu vereinbaren


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 08:21
AfD hin oder her, Gewalt ist in jedem Fall abzulehnen und gehört strafrechtlich verfolgt. Auch das denunzieren von AfD Mitgliedern, stören von Veranstaltungen oder abreißen von Wahlplakaten is völlig daneben und zeigt ein deutlich ein fehlendes Demokratie Verständnis.
Mit politischen Gegnern setzt man sich verbal auseinander auf eigenen Veranstaltungen oder im privaten Gespräch.


mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 08:55
Moinsen Leute ich hab grad mal Google News wie jeden Morgen gecheckt und da steht das wohl ein Technischer Defekt das Auto in Brand gesetzt hat wer kennt das nicht das ein Auto einfach mal so in Flammen aufgeht xD Ich mag diese Frau auch nicht aber da fühlt man sich doch nur noch Verrarscht xD Ich mach mir erstmal Kaffee schönen Sonntag allen zusammen :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 14:16
das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg
Geschäftsstelle der Landeswahlleiterin

gab folgende Pressemitteilung heraus:
Wahlbeteiligung bis 12 Uhr höher als 2011
Die Wahl in den 1 779 Wahllokalen verläuft bisher ruhig - besondere Vorkommnisse wurden nicht gemeldet.
Bis zum Mittag haben 25,1 Prozent der Wahlberechtigten in Berlin bei sonnigem Spätsommerwetter ihre Stimme abgegeben. Damit lag die Beteiligung zu diesem Zeitpunkt um
6,0 Prozentpunkte höher als bei den letzten Berliner Wahlen 2011 (19,1 Prozent)
https://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2016/presse/20160918a.pdf?sel1=1253&sel2=1500
Die engagiertesten Wähler kommen aus dem Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Dort schritten bereits 27,4 Prozent der Wahlberechtigten zur Urne. Schlusslicht bei der Wahlbeteiligung ist
Berlin-Mitte mit 22,2 Prozent. ......
außerdem gab es einen neuen Rekord bei den angeforderten Briefwahlunterlagen:
21,1 Prozent der Wahlberechtigten hatten Unterlagen zur Briefwahl angefordert – Rekord. Die Landeswahlleiterin Petra Michaelis-Merzbach sieht darin bereits ein Zeichen. "Ich glaube, die Berliner wissen auch, dass es um viel geht", sagte Michaelis-Merzbach am Samstag dem RBB-Inforadio.
http://www.focus.de/politik/deutschland/wahl-zum-berliner-abgeordnetenhaus-abgeordnetenhauswahl-in-berlin-hat-begonnen_i...


bislang sprach eine höhere Wahlbeteiligung für einen Stimmenzuwachs für die AfD.

Ob sich dieser Trend in Berlin fortsetzt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 14:22
interessant auch dies:
Schon im Wahlkampf schaltete sich Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich ein, um ihrer CDU den Rücken zu stärken. Merkel hat auch eine Reise zur jährlichen Großveranstaltung der Vereinten Nationen abgesagt. Eigentlich war erwartet worden, dass die Bundeskanzlerin persönlich zu Obamas Flüchtlingsgipfel anreist.

Merkel hatte im Juli angekündigt, dass Deutschland dabei die Rolle des Co-Gastgebers übernimmt und "angesichts des enormen Ausmaßes der Flüchtlingstragödie einen Schwerpunkt auf die humanitäre Dimension" legt.
Doch dann hieß es, Merkel habe einfach zu wenig Zeit für eine Reise nach New York.

Stattdessen wird die CDU-Chefin am Tag nach der Wahl wohl im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin vor Ort sein, berichtet die "Welt". Umfragen sehen die SPD mit Regierungschef Michael Müller trotz starker Verluste vorn. Eine Fortsetzung der Koalition mit der CDU wird aber wohl nicht möglich sein. Die CDU würde dann auf der Oppositionsbank Platz nehmen müssen.

Das würde auch bedeuten, dass die Partei im Bundesrat an Einfluss verliert. Denn: Der Bundesrat ist ein "Parlament der Länderregierungen". Nur wer in einer Landesregierung Sitz und Stimme hat, kann Mitglied des Bundesrates sein. Die Opposition in den einzelnen Ländern hat keine Möglichkeit, sich im Bundesrat unmittelbar Gehör zu verschaffen.
auch ohne Regierungsbeteiligung könnte es damit der AfD gelingen, die politischen Machtverhältnisse nicht nurin Berlin sondern über den Bundesrat in ganz Deutschland zu verändern.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 15:13
mikala schrieb:Ich bin Null-Fan von der AfD.
@mikala
dann bist du hier in bester gesellschaft.
allerdings hoffe ich dass du niederlagen an wahltagen wie heute wegstecken kannst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 15:15
@tudirnix
@Flatterwesen
@Issomad
@egaht :troll:
@dj-illegal
@mikala


Und erneut gibt es Streit in der AfD.

Pazderski (AfD) kritisiert Pechvogel Frauke Petry scharf, weil sie den Begriff "völkisch" positiv besetzen will. Partei Vize Gauland sagt - wie kann es auch anders sein - er habe damit kein Problem.
Im Duden wird "völkisch" unter anderem als "in der rassistischen Ideologie des Nationalsozialismus" stehend definiert. Der Begriff stand im Dritten Reich für die Abgrenzung einer deutschen "Volksgemeinschaft" gegenüber als minderwertig angesehenen Gruppen wie etwa Juden oder Schwarzen.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article158216311/Berliner-AfD-Spitzenkandidat-attackiert-Petry.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2016 um 15:39
@egaht
@mikala
@dj-illegal
@Star-Ocean

Anschläge in Sachsen nehmen zu.

Selbst das Bürgerbüro der Petry wurde schon von ein paar Chaoten mit Steinen beworfen.
Seit 2015 häufen sich Angriffe, die einen politischen Hintergrund vermuten lassen.
http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/auto-von-frauke-petry-angezuendet-100.html


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt