weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.10.2016 um 08:47
Was ich schlimm ist das Höcke so gegen die Hirschfeldtage hetzt....


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.10.2016 um 09:21
lawine schrieb:wenn man aber die befruchtende "Verquickung" von VS, VLeuten und NSU betrachtet, sollte man vielleicht von solchen forderungen Abstand nehmen?
Darüber kann man reden. Für die Verquickung von Identitärer Bewegung & Co und AfD halte ich die Bundesanwaltschaft für zuständig.

Das wird mit jeder PEGIDA-Veranstaltung deutlicher werden, u.a.. mit der heutigen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.10.2016 um 19:26
Nabend @Scox
che71 schrieb:Somit bleibt nur die Inzucht 1 innerhalb einer Rasse!
Nich unbedingt, ich gehe ja immer noch davon aus, dass Schäuble eher kulturelle Inzucht meinte, quasi als Analogie, was dann auch gut zu der "Innovation der Türkinnen der 3. Generation" passt.
Wenn du aber denn da unbedingt Rassismus reininterpretieren willst, bitte schön, nur musst du dich am Ende aber nich wundern, wenn sich dein Gegenüber darüber verwundert die Augen reibt, wenn du daraus resultierend ein Parteiausschlußverfahren für angemessen oder gar erforderlich hältst.
che71 schrieb:...mit dem Wissen um die höheren Geburtenraten bei Türkeistämmigen in Deutschland 2 als Anspielung auf selbige (und damit die 'Rettung vor der Inzucht der deutschen Rasse')
Dir is aber schon klar, dass deine Quelle eher das Gegenteil zeigt, als das, was du dem Schäuble da unterjubeln willst, nämlich das die durchschnittliche Kinderzahl der Türken in den letzten Jahrzehnten von 3,79 auf 1,72 runtergegangen is. Wenn also die Tatsache, das die Türkisch stämmigen Frauen der 3. Generation der Geburtenrate der deutschen zusehends annähert, jetzt die große "Innovation" sein soll, dann wird doch sehr deutlich, dass die ehemals deutlich größere Anzahl an Nachwuchs kaum gemeint sein kann.

Mein Fazit lautet also: Du liegst mit deiner Interpretation einfach nur völlig daneben.
Scox schrieb:Je höher der Druck auf die AfD lastet, desto eher wird sie sich sortieren und desto eher wird sie in einer verträglich aufbereiteten Form aufsteigen, die keine mögliche große Gefahr für Deutschland mehr darstellen würde.
wäre mir recht, aber ne AfD ohne braune Parolen und Seilschaften wäre doch nichts anderes als ne national konservative FDP, da kann man ja auch gleich Alfa wählen. Das tut aber so gut wie niemand und das weiß auch die AfD-Führung, deswegen werden die auch schön bei ihrem Rechtspopulismus bleiben.
Scox schrieb:Es ist reichlich sinnbefreit, von einer AfD einerseits "Lösungen" zu erwarten und ihr andererseits beim Anpacken von "Lösungen", indem hiesige Probleme ansgesprochen werden, Populismus vorzuwerfen.
Probleme ansprechen hat aber nun erstmal nix mit Lösungen zutun, es sei denn, du wärst auch der Meinung, wie ein anderer User hier kürzlich, die AfD würde Probleme ansprechen, welche ohne sie unerwähnt blieben. Wenn ja, dann bitte mit ein, zwei Beispielen unterfüttern.
Scox schrieb:Nein, nur behelfsweise Zwischenlösungen. Dauerhafte Lösungen nicht. Jedenfalls nicht in der Außenpolitik.
Das halte ich für falsch. Klar, ne Endlösung für immer und ewig kann es natürlich nich geben, da sich die Gegebenheiten ständig ändern, aber auf Sicht erfolgversprechende Lösungen sind grundsätzlich immer drin. Für den Fall, dass die Lösung für uns nich machbar is, is dann aber auch das ansprechen der entsprechenden Problematik wenig sinnvoll. Von daher sind Forderungen nach Lösungen keinesfalls Totschlagargumente.
Scox schrieb: Ich schrieb, die Demokratie werde von denen verraten, die der AfD vorwerfen, die Demokratie zu verraten.
Die "Altparteien" werfen der AfD vor die Demokratie zu verraten? Is mir noch nich aufgefallen.
Scox schrieb:Es gab bspw. mehrere Hunderttausende Demonstranten gegen TTIP und CETA. Trotzdem ging die SPD auf Gabriel's Vorschlag einer 'frisierten' CETA-Variante ein und jetzt wird CETA wohl kommen.
Ja und, wie hätte Gabriel denn reagieren müssen, damit es kein Verrat an der Demokratie nach deinem dafürhalten gewesen wäre. Vermutlich kriegst du zu fast jedem Thema tausende von Leuten auf die Straße, die sich dagegen stellen. Die Verhandlungen um TTIP und CETA laufen schon über Jahre, das schmeißt man doch nich alles mal eben über den Haufen, weils einige scheiße finden.
Was also hätte die SPD tun sollen, um den Verrat zu umgehen? Ne Volksabstimmung?
Scox schrieb: Euch geht es eher darum, hier eure Ideologie breitzuschlagen. Der Thread wird praktisch nur von euch und wenigen anderen, die ins selbe Horn pusten, am Leben gehalten, damit ihr bashen könnt. Von etwas anderem handelt dieser Hate-Thread nicht.
Ne, keine Ideologie verbreiten sondern aufzeigen, mit was für Gesellen und Gesellinnen man es in der AfD teilweise zu tun hat, auch wenn es vermutlich nich wirklich was bringt.
Ich für meinen Teil würde gern mit AfD Wählern oder gar Mitgliedern diskutieren, gerade über die braunen Verquickungen. Blöderweise hat keiner von denen Bock sich darüber zu unterhalten, mag jeder selbst spekulieren warum das so is.
Von daher is es kein AfD-Hate-Thread sondern eher ein AfD-Aufklärungsthread. Richtigstellungen sind hier jederzeit willkommen und so könnte man den vermeintlichen "Hatern" ja ihre Diffamierungen um die Ohren hauen, mal sehen ob sich einer traut.

mfg
kuno


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 22:50
kuno7 schrieb:Von daher is es kein AfD-Hate-Thread sondern eher ein AfD-Aufklärungsthread. Richtigstellungen sind hier jederzeit willkommen und so könnte man den vermeintlichen "Hatern" ja ihre Diffamierungen um die Ohren hauen, mal sehen ob sich einer traut.
@kuno7
es ist eher so dass die AFD "hater", permanent links einstellen, die beweisen
dass der eine oder andere AFD unterstützer in der vergangenheit rechtspopulistisch
oder rechtsextrem aktiv war.
kein einziger dieser links beweist ob letztere heute noch rechtsextremistisch sind.
von daher wird hier nur heisse luft produziert.
die AFD ist da ganz gelassen, im gegensatz zu ihren "hatern".
sollte sich allerdings herausstellen, dass die AFD eine im kern rechtsextreme
partei ist, dann hätten die "hater" recht gehabt.
im moment ist es aber meiner meinung nach zu früh,um dies beurteilen zu können.
niemand muss im moment angst vor der AFD haben, weil die chance dass
letztere (erfolgreich) putschen könnten liegt bei 1 zu 82 million.
daher empfehle ich etwas mehr gelassenheit im umgang mit der AFD.
schliesslich leben wir in einer sehr stabilen demokratie.
oder möchte letzteres jemand ernsthaft bezweifeln ??


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 23:02
egaht schrieb:daher empfehle ich etwas mehr gelassenheit im umgang mit der AFD.
schliesslich leben wir in einer sehr stabilen demokratie.
Was schlägst du vor? Fehlverhalten von AfD-Politikern nicht aufzeigen, obwohl das Fehlverhalten von anderen Politikern ständig hervorgekramt wird?

Wohl kaum ... Dass so oft AfD-Politiker in den Schlagzeilen stehen, kommt daher, dass sie so viel schmutziges Fehlverhalten aufweisen ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 23:02
egaht schrieb:kein einziger dieser links beweist ob letztere heute noch rechtsextremistisch sind.
von daher wird hier nur heisse luft produziert.
Von gestern zu heute kann sich jeder geändert haben, damit hast Du recht, in den Links werden jedoch Geschehnisse von Gestern ,Vorgestern , Morgen und Übermorgen zur Sprache gebracht, die in Zeiten geschehen sind als diese längst Mitglieder in der AfD waren.
AfD Patrioten werden auch morgen und übermorgen noch für Schlagzeilen sorgen, die belegen, dass sie sich nicht ändern werden!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 23:04
Issomad schrieb:Was schlägst du vor? Fehlverhalten von AfD-Politikern nicht aufzeigen, obwohl das Fehlverhalten von anderen Politikern ständig hervorgekramt wird?
Selbstverständlich,
damit sie ihre Propaganda noch ungestörter und widerspruchsloser ausposaunen können!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 23:06
@egaht
anstatt abzustreiten, bring doch einfach mal einen Gegenbeleg. Kann doch nicht schwer sein.
Issomad schrieb:Was schlägst du vor? Fehlverhalten von AfD-Politikern nicht aufzeigen
eckhart schrieb:Selbstverständlich,
damit sie ihre Propaganda noch ungestörter und widerspruchsloser ausposaunen können!
Dann kann man später immer schön behaupten, man habe von all dem nichts gewusst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 23:08
kuno7 schrieb:Richtigstellungen sind hier jederzeit willkommen und so könnte man den vermeintlichen "Hatern" ja ihre Diffamierungen um die Ohren hauen, mal sehen ob sich einer traut.
Ganz meine Meinung. @egaht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 23:08
AfDler haben ja schon angedeutet, wie sie Justiz und Medien beeinflussen würden, wenn sie an die Macht kämen ...

Ungefähr so wie es die Rechtspopulisten in Polen und Ungarn tun ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.10.2016 um 23:51
@egaht
egaht schrieb:es ist eher so dass die AFD "hater", permanent links einstellen, die beweisen
dass der eine oder andere AFD unterstützer in der vergangenheit rechtspopulistisch
oder rechtsextrem aktiv war.
Nö, es gab auch schon aktuelle nazistische Aussagen von AfD Heinis...
egaht schrieb:kein einziger dieser links beweist ob letztere heute noch rechtsextremistisch sind.
von daher wird hier nur heisse luft produziert.
Na zumindest zeigt es deutlich auf, was von den Beteuerungen der AfD in der Öffentlichkeit zu halten is, man würde sich vom braunen Gesindel distanzieren, also mal vorausgesetzt, man kneift nich beide Augen heftig zu.
egaht schrieb:sollte sich allerdings herausstellen, dass die AFD eine im kern rechtsextreme
partei ist, dann hätten die "hater" recht gehabt.
Die AfD is recht inhomogen in ihrer Gesamtheit und sicher noch keine rechtsextreme Partei, aber die haben halt keine Berührungsängste nach rechtsaußen. Das so ein Wechsel aber recht schnell gehen kann, hat man ja schon beim Wechsel von der "Lucke-AfD" zur derzeit rechtspopulistischen AfD gesehen.
egaht schrieb:niemand muss im moment angst vor der AFD haben, weil die chance dass
letztere (erfolgreich) putschen könnten liegt bei 1 zu 82 million.
Ich haber ganz ehrlich keine Angst davor, dass die AfD demnächst nen Putsch anzettelt, genauso wenig habe ich Angst die braunen Gesellen bei der AfD als das zu bezeichnen, was sie sind.
egaht schrieb:daher empfehle ich etwas mehr gelassenheit im umgang mit der AFD.
schliesslich leben wir in einer sehr stabilen demokratie.
oder möchte letzteres jemand ernsthaft bezweifeln ??
Siehst du denn hier wen Panik schieben? Also ich nich, aber fackel ruhig noch ein paar Strohmänner ab und nich vergessen, die Augen immer schön zukneifen.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 04:23
@egaht
Wieso in der Vergangenheit?
Es geht um gestern und vorgestern gemachte Aussagen führender AfD Funktionäre,nicht um das was sie vor zwei Jahren oder länger sagten oder taten


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:31
tudirnix schrieb:anstatt abzustreiten, bring doch einfach mal einen Gegenbeleg. Kann doch nicht schwer sein.
@tudirnix
doch, ist schwer. der AFDpolitiker oder funktionär ,der unauffällige, anständige und
demokratische arbeit leistet, schafft es nicht in den medien benannt zu werden.
es werden nur die negativbeispiele herausgepickt.
politik ist ein schmutziges geschäft, aber das ist allgemein bekannt.


melden
Dr.Untier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:33
doch, ist schwer. der AFDpolitiker oder funktionär ,der unauffällige, anständige und
demokratische arbeit leistet, schafft es nicht in den medien benannt zu werden.
es werden nur die negativbeispiele herausgepickt.
politik ist ein schmutziges geschäft, aber das ist allgemein bekannt.


Geht es nicht den meisten Parlamentariern so? Ganz ehrlich, die meisten Menschen die im Bundestag sitzen, sind werde bekannt, noch haben sie hinreichend Redezeit in den Medien.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:33
@egaht
egaht schrieb:der AFDpolitiker oder funktionär ,der unauffällige, anständige und
demokratische arbeit leistet, schafft es nicht in den medien benannt zu werden.
und das betrifft nur die AFD ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:39
@egaht
Dann ist er aber sehr unauffällig,beinahe schon ein Phantom


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:42
kuno7 schrieb:Siehst du denn hier wen Panik schieben?
@kuno7
ja, gefühlte 85% der wählenden bevölkerung leidet seit den letzten wahlergebnissen
an schnappatmung sobald das stichwort AFD fällt.
reflexartig werden gleichzeitig 15% der wählenden bevölkerung in die rechtsextreme ecke
gestellt und als nazis tituliert.
und ganz wichtig, die AFD bei nennung der demokratischen parteien immer weglassen.
es gibt nichts was politiker der etablierten parteien lieber tun als genau das.

eins weiss ich aber ganz genau, diese strategie wird scheitern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:50
@egaht
Tscha weisst du...wer Schlageter ehrt,der ein beinharter Antisemit und deutschnationaler Rechtsausleger war


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:55
die letzte klatsche gabs ja gestern erst wieder beim plasberg.
86,9% plädierten für nicht schuldig. in der schweiz und österreich gabs ähnliche
ergebnisse.
schade dass die rolle der staatsanwältin nicht mit der natalie wörner besetzt war,
dann hätte sie vielleicht gespürt dass ein anderer wind durch europa weht.
die versammelten AFDkritiker hier hätten wohl für schuldig plädiert.


melden
Anzeige
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.10.2016 um 10:58
@Warhead
schlageter??, ich muss nicht jeden heini kennen der um die AFD herumschlawenzelt.
und ich muss auch nicht jeden politiker der AFD gut finden und kann sie trotzdem wählen


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Herkunft von Gott104 Beiträge
Anzeigen ausblenden