weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.01.2017 um 01:56
@xxrabiatorxx
Ja, die Aktion war auch dämlich, zumindest den Namen zu veröffentlichen. Bleibt aber dennoch auch vom Mitarbeiter dämlich. Die Sparkasse ist kein privates Unternehmen, selbst dann wäre es ziemlich blöde seinen Firmen-Account zu nutzen.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.01.2017 um 03:26
Von beiden dumm.
Und beiden gehört was auf die Finger gehauen.

Der Sparkassenangestellte "vertritt" in dem Moment wo er die Dienstmail verwendet die Bank.
Das ist schon etwas mehr wie privates Surfen im Netz. Für das Vergehen gehört dem Sparkassenmitarbeiter imho mindestens eine Abmahung.

Lauer steht auch nicht zu diese Mail zu veröffentlichen. Eine öffentliche Person hat "erst recht nicht" das Recht Persönlichkeitsrechte zu verletzen.

Wenn man es durchläst und beide "unbestraft" nach dem Motto" jetzt sind die ja quit" laufen läst, hat es einen faden Beigeschmack.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.01.2017 um 04:02
nexutron schrieb:Der Sparkassenangestellte "vertritt" in dem Moment wo er die Dienstmail verwendet die Bank.
Das ist schon etwas mehr wie privates Surfen im Netz. Für das Vergehen gehört dem Sparkassenmitarbeiter imho mindestens eine Abmahung.
Na ja, die Gerichte sehen das ein wenig differenzierter, entscheident ist es wohl, ob es klar ersichtlich war, dass es eine private Meinungsäußerung war. Mir ist es auch schon im Eifer des Gefechts passiert, dass ich mit der Firmenmail an Privat geschrieben habe. Die Abmahnung wäre absolut sinnlos weil der pädagogische Effekt, den sie ja haben soll, durch die öffentliche Schmähung mehr als gegeben ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.01.2017 um 04:42
Das mit dem "mit denen sollte man reden" stimmt, nur haben die Leute die das fordern mal geguckt was übliche AfD Wähler bei Twitter posten und vor allem mit welchen Worten dies tun?
Klar ist das hier auf Allmist was anderes, wer hier her kommt tut das von vorneherein weil er wirklich irgendwie diskutieren will und hier ist man auch eher gewzungen Quellen zu posten und hat genug Zeit sich auszudrücken. Man weiß vorher dass man hier nicht mit extremen Ad Hominem durchkommt. Der Punkt ist aber, dass es einen relativ großen Prozentsatz der Wähler gibt, die aus Prinzip nicht in Foren gehen und an Diskussion interessiert sind. Alles was die machen ist es, verletzende oder schadenfreudige Tweets zu verfassen. Vielleicht sollte man hier fairerweise sagen dass dies immer AfD Fans sind, also Leute die diese Partei genug mögen um von ihr zu posten, ihren Kram zu teilen usw. Dass es stille Leute gibt die sich vor der Schlammschlacht fernhalten und nur voten mag sein nur die sieht man halt nicht und die anderen verhalten sich beschissen.

Ich finds extrem nervtötend wenn man selbst bei neutralen Posts oder Berichten, selbst da wo es nicht mal um Flüchtlinge geht, nur Anfeindungsscheiße von NPD- und AfD Fans in den Kommentaren oder Replies sieht. Zumal diese Poster penetrant sind, da wird man auch schonmal angekeifft und beleidigt wenn man ein falsches Bild liked oder sonst was. Habe keine Ahnung wie viel % dieser Leute die Wähler ausmachen, vielleicht sinds auch nur 30% oder sogar weniger, aber das prägt halt das Bild das die anderen von den Fans haben und wie soll man mit denen diskutieren, wenn nur ein winziger Bruchteil von denen sich überhaupt auf Plattformen umtreiben wo man diskutieren kann und sich auch so ausdrücken dass Diskussion zustande kommt?
Ich tweete selbst nicht aber sehe ja was die, denen ich folge tagtäglich zugesandt/geantwortet bekommen, selbst wenn man nicht nach einer Antwort fragte. Was gibt es auf Posts zu diskutieren in denen man sehr direkt angegriffen oder beleidigt wird?
Mit normalen Wählern diskutiert man doch. Habe jedenfalls noch nie gesehen dass einer, nur weil ein anderer AfD wählt, zu kreischen anfing, ihn blockte und wegrannte. Das machen Leute nur wenn die Kommunikationsweise des anderen unterstes Niveau hat; dass man beim Dialog natürlich Regeln des Anstands beachten muss bekommt man überlicherweise als Kind beigebracht.

Wo die anderen Parteien ansetzen müssen ist halt über Dinge offen zu reden und auch spürbare Konsequenzen zu ziehen, vor allem eben was Probleme mit dem Islam und bestimmte Flüchtlinge (oder generell Ausländerkriminalität) angeht. Wenn das erstmal stimmt wird ein Großteil der normalen AfD Wähler automatisch zurück kommen. Und es braucht mehr politische Vielfältigkeit, wenn die SPD und FDP nur eine zweite und dritte CDU sind, dann wählt natürlich kein Mensch mehr die SPD sondern endweder gleich CDU oder was ganz anderes.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.01.2017 um 22:27
Die Aktion war von beiden dämlich. Allerdings kann sich die Sparkasse von ihrem Mitarbeiter politisch glaubhaft distanzieren. Da tut sich die SPD bei Lauer schon schwerer. Allerdings dürfte die SPD-Wählerschaft das wiederum nicht ernsthaft stören.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 01:56
egaht schrieb:die AFD wird in den nächsten bundestag einziehen
Jo, in der Opposition. Und weiter ? Dein Lieblingssatz ist "Wahltag ist Zahltag" - was glaubst Du denn, was passieren wird ? Daß die AfD die Mehrheit erringt und den Kanzler stellt ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 02:22
Tja, die AfD wird dann im Bundestag sitzen, Unsinn machen und Steuergelder verschwenden und natürlich trotzdem ihre Gehälter einstreichen ... Das kennt man ja schon aus diversen Landtagen ...

Nichts anderes ist zu erwarten und schon mal gar keine vernünftige Oppositionsarbeit ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 02:27
Issomad schrieb:Nichts anderes ist zu erwarten und schon mal gar keine vernünftige Oppositionsarbeit ...
Wann gab es das letzte mal vernünftige Oppositionsarbeit von den Oppositionsparteien?
Issomad schrieb:Unsinn machen und Steuergelder verschwenden und natürlich trotzdem ihre Gehälter einstreichen
Schon mal Berichte des Bundesrechnungshofes gelesen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 02:29
@tudirnix
@kuno7
@eckhart
So geht es weiter mit der AfD...
Wie war das noch gleich: "Die AfD wird entweder mit Götz Kubitschek sein oder sie wird gar nicht sein! (Erklärung der Patriotischen Plattform)
Dieses ganze Distanzieren von den mehr oder weniger Rechtsextremen, der Gruppen und Vereine in Thüringen, ist ja nur taktischer Natur !
Alle Gruppen die der rechten Szene in Thüringen zuzurechnen sind, kennen sich untereinander. Kubitschek bietet mit seinem "Institut" ja eine Anlaufstelle, eine weitere ist ja sein Verlag und der Vertrieb.
tudirnix schrieb:Magdeburg -
Die AfD-Landtagsfraktion will den rechten Ideologen und Verleger Götz Kubitschek aus Schnellroda (Saalekreis) im Landtagsgebäude auftreten lassen. Das kündigte Fraktionschef André Poggenburg am Dienstagnachmittag an. Kubitschek hat seine Teilnahme an einer Podiumsdiskussion mit weiteren Diskutanten bereits zugesagt. Der Termin solle noch im Januar stattfinden, sagte Fraktionssprecherin Laura Schuppert.
http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/landespolitik-sachsen-anhalt/podiumsdiskussion--afd-holt-rechten-verleger-goetz-k...

Das man einen Verleger wie Kubitschek zu einer Podiumsdiskussion einlädt, macht man ja nicht ohne Hintergedanken. Die bekannten Personen aus der AFD wissen, wer Kubitschek ist und welche Gedankenwelt er vertritt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 03:18
Durchfall schrieb:Christopher Lauer hat die Hass Email eines Sparkassen Mitarbeiters an ihn veröffentlicht. Mit Namen des Absenders.
Was meint ihr? Sollte die Sparkasse diesen Mann rauswerfen?
Christopher Lauer äußerte sich kritisch über die Verwendung des Begriffs "Nafri", seitdem wird der SPD-Mann mit Drohungen und Beschimpfungen überzogen. Unter den E-Mails war auch ein Schreiben, das von der dienstlichen Adresse einer Sparkasse abgeschickt worden war. Für Lauer ein Grund, die Nachricht öffentlich zu machen. Mit vollem Namen des Absenders.


In dem Schreiben erklärt der Sparkassen-Mitarbeiter Uwe R., Lauers jüngste Kritik an der Polizei und dem Begriff "Nafri" hätten ihn und seinen Bekanntenkreis endgültig veranlasst, bei der Bundestagswahl für die "einzig wahre Partei" AfD zu stimmen. Außerdem wünsche er der SPD, sie möge in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Lauer, der früher für die Piraten-Partei aktiv war, postete auf Twitter einen Screenshot der E-Mail und stellte das Mitarbeiter-Profil des Verfassers hinzu. Darüber schrieb er: "Uwe R. von der Kreissparkasse XY wählt dieses Jahr AfD! Wisst ihr Bescheid!" (Im Original werden der Nachname und der Ort der Sparkasse genannt.)
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christopher-lauer-outet-sparkassen-mitarbeiter-als-afd-fan-a-1128610.html

Eine weitere Äußerung dieser oder ähnlicher Art, darf dem Sparkassen-Mitarbeiter im beruflichen Umfeld nicht mehr passieren, sonst ist er seinen Job los !

Manche Leute müssen wirklich noch lernen, das man auch im Internet nicht alles schreiben darf, was man schon immer schreiben wollte !

Auch das der Mitarbeiter der Sparkasse diese Äußerung über das Mailkonto seines Arbeitgebers geschrieben hat, damit diesen in diese Aussage mit hineinzieht. Die Außenwirkung für die Sparkasse ist natürlich äußerst unangenehm.

Die "Aufregung" des Sparkassenmitarbeiters über den Begriff "Nafri" und die Kritik daran, ist auch sehr übertrieben, aber wenn man keine andere Sorgen hat, regt man sich halt über "Nafri" auf ?!

"Nafri" bedeutet "Nord-afrikanischer-Intensivtäter".



Dieser Beschäftigte von Porsche in Österreich hatte nicht soviel Glück:
Doch das sieht nicht jeder so. Die Feuerwehr postete auf Facebook Fotos der Aktion, erntete dafür vielfach Lob, aber auch diese Antwort: "Flammenwerfer währe (sic!) da die bessere Lösung", schrieb ein Kfz-Techniker-Lehrling auf der Facebook-Seite eines Radiosenders unter das Foto. Der Arbeitgeber des Auszubildenden: der österreichische Porsche-Händler Wels.

Porsche reagierte umgehend und kündigte dem jungen Mann. "Der Lehrvertrag wurde mit sofortiger Wirkung vorzeitig beendet", sagte ein Porsche-Sprecher dem österreichischen "Kurier". "Wir lehnen jegliche Art der Diskriminierung strikt ab. Dieser Vorfall hat uns daher zum Handeln gezwungen." Der Händler gehört der Porsche-Holding, eine 100-prozentige Tochter des Volkswagen-Konzerns.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/oesterreich-porsche-entlaesst-lehrling-wegen-hass-kommentar-a-1045306.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 03:33
che71 schrieb:Manche Leute müssen wirklich noch lernen, das man auch im Internet nicht alles schreiben darf, was man schon immer schreiben wollte !
Und manche Leute müssen lernen, dass Persönlichkeitsrechte zu wahren sind, insbesondere wenn es 1. eine private Mail war ( auch vom Firmenaccount sofern die Mail als Private zu erkennen ist 2. der Schutz der Privatperson um so höher gewertet wird durch Gerichte, um so größer die soziale Wirkung ist. Lauer hatte es ja gerade auf negative soziale Wirkung angelegt.

Was kann man schon von jemanden halten der 2013 sich darüber beschwerte, dass ihm ähnliches passierte:

Der Berliner Fraktionschef Christopher Lauer, 28, bekennt sich zum SMS-Krieg mit Johannes Ponader.
SPIEGEL: Was werfen Sie Ponader konkret vor?

Lauer: Meine SMS an ihn war eine private Nachricht. Sie wurde dann offenbar zur Veröffentlichung an Redaktionen versandt, mit Sperrfrist. Man kann darüber reden, dass meine SMS vielleicht doof war. Aber das war keine Drohung oder Erpressung. Und dann wird so was öffentlich als Munition benutzt. Das macht mich fassungslos.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-91056735.html

Was für ein Heuchler!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 10:22
Ich hab die Mail im Orginal nich gelesen, aber alles was hier veröffentlicht wurde is doch wohl eher harmlos, hätt der Lauer einfach ignorieren sollen. Wenn sich jemand Sorgen über Konsequenzen daraus machen sollte, dann Lauer.
xxrabiatorxx schrieb:Was für ein Heuchler!
Word.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 11:01
@xxrabiatorxx
xxrabiatorxx schrieb:Und manche Leute müssen lernen, dass Persönlichkeitsrechte zu wahren sind, insbesondere wenn es 1. eine private Mail war ( auch vom Firmenaccount sofern die Mail als Private zu erkennen ist 2. der Schutz der Privatperson um so höher gewertet wird durch Gerichte, um so größer die soziale Wirkung ist. Lauer hatte es ja gerade auf negative soziale Wirkung angelegt.
Drohungen, Mordaufrufe etc. muss man nicht schützen....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 11:10
xxrabiatorxx schrieb:Und manche Leute müssen lernen, dass Persönlichkeitsrechte zu wahren sind, insbesondere wenn es 1. eine private Mail war ( auch vom Firmenaccount sofern die Mail als Private zu erkennen ist 2. der Schutz der Privatperson um so höher gewertet wird durch Gerichte, um so größer die soziale Wirkung ist. Lauer hatte es ja gerade auf negative soziale Wirkung angelegt.
Ein Mitarbeiter einer öffentlich-rechtlichen Institution wie der Sparkasse, hat eine besondere Sorgfaltspflicht und keine privaten Mails im Namen dieser Institution zu schreiben.

Juristisch wird da nicht viel bei raus kommen. Außer schlechte Presse für die Sparkasse.
Der Mitarbeiter soll froh sein, das er nur beurlaubt wurde.

Lauer wird höchstens ein paar tausend Euro in Form eines Strafbefehls zahlen müssen.

Der nachfolgende Link zeigt ja, das es auch anders ausgehen kann.

http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/oesterreich-porsche-entlaesst-lehrling-wegen-hass-kommentar-a-1045306.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 11:21
@che71
Wenn er es noch im Namen Sparkasse, die Reaktion von Lauer absolut Gerechtfertigt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 11:26
Und die Entlassung war dann sowieso gerechtfertigt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 11:30
@Flatterwesen

Naja absolut gerechtfertigt finde ich Namen an einen Internetpranger nicht unbedingt. Ich finde es zwar verständlich das er so gehandelt hat, Mitleid habe ich mit dem Sparkassenmitarbeiter auch keins, aber richtig ist das ganze nun auch wieder nicht. Ich möchte auch nicht meinen Namen/Adresse/Job in der Zeitung lesen, nur weil ich einem Rechtsidiologen vielleicht ne Mail geschrieben habe, die er als beleidigend empfand. Im Normalfall ist man dann natürlich aber nicht so doof und benutzt den Firmenaccount, auch noch einer so großen Firma, also iwo selber Schuld.
In den Städten gibt es ja zum Glück auch keinen Pranger mehr und das ist auch gut so. Und wenn man das im Internet gerne wieder einführen möchte, dann damit das Annomyme surfen zu verbieten, so das sich jemand überall nur noch mit Perso und Klarnamen am PC einloggen und schreiben kann. Dann ist es wenigstens gerecht und jeder schreibt mit Klarname.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 11:39
@Bone02943
Naja gut, jeder sollte genau überlegen was er im Internet und das vergessen viele vor allem auf FB aber auch wenn sie e-Mail schreiben. Ansonsten enthielt der Brief auch drohungen und nicht nur eine harte Worte. Ansonsten denke ist dieser Brief nur einer unter vielen die viele Politiker seit 2015 an Briefen und e-Mails bekommen mit Mordrohung, Hinrichtungsfantasien etc. und das täglich. vor allem wenn man Pro Refugees ist. Ich weiss es zumindestens von Julia Schramm und Tom Strohschneider das dies die letzten zwei Jahre Alltag ist, und vielleicht Platzte Lauer diesmal der Kragen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 11:44
Photographer73 schrieb:Jo, in der Opposition. Und weiter ? Dein Lieblingssatz ist "Wahltag ist Zahltag" - was glaubst Du denn, was passieren wird ? Daß die AfD die Mehrheit erringt und den Kanzler stellt ?
Das ist bei dem Cäsarenwahn von Höcke&Co gar nicht so unwahrscheinlich.

Opposition im Bundestag der AFD wird sich nur unwesentlich, von der jetzigen Opposition in den Landtagen unterscheiden !

Hier zum Beispiel:
Die AfD mache keine richtige Oppositionsarbeit. „Sie ist mit sich selbst beschäftigt und dabei, ihren Partei- und Fraktionschef zu demontieren“, erklärte Webel, der seit 2011 Minister für Landesentwicklung und Verkehr ist. Eine mittelfristige Kooperation könne er sich nicht vorstellen. Sogar die Linke stelle aufgrund ihrer Erfahrungen derzeit eine bessere Opposition dar. „Die AfD ist ein Ausfall.“
https://www.welt.de/politik/deutschland/article157443702/Die-AfD-ist-ein-Ausfall.html


Oder hier:
Dass die AfD überfordert ist mit höheren Ämtern, hat sie zuletzt in Sachsen-Anhalt bewiesen. Dort darf sie, als zweitstärkste Parlamentsfraktion, einen Landtagsvizepräsidenten stellen. Sie entschied sich zunächst für Daniel Rausch. Rausch wirkte an seinem ersten Sitzungstag auf dem Präsidentenstuhl schon so überfordert, dass er sich unentwegt zu den Landtagsjuristen umdrehen musste. Wenige Stunden später gab er den Posten wieder ab.
http://www.zeit.de/2016/27/mecklenburg-vorpommern-landtagswahl-afd/seite-2

@tudirnix
@Warhead
@eckhart
Äußerst interessant ist auch was der Brandenburger Franz-Josef Wiese über seine Partei sagt:
"Ich glaube, die meisten AfD-Wähler wissen gar nicht, was für Leute bei uns sind. Ich habe es selbst erst später erfahren." In seinem Kreisverband, berichtete Wiese, tummelten sich Wunderheiler, Leute mit Verfolgungswahn und Verschwörungstheoretiker. "Wenn uns die anderen Parteien wirklich loswerden wollen, dann sollten sie uns an die Regierung lassen", sagt ein AfD-Abgeordneter, der lieber ungenannt bleiben will. "Wir würden daran scheitern. Ein AfD-Ministerpräsident sollte als seine erste Amtshandlung Neuwahlen ausrufen, um seinen Posten schnell wieder loszuwerden."
http://www.zeit.de/2016/27/mecklenburg-vorpommern-landtagswahl-afd/seite-2

Das glaubt man kaum, das es doch Leute in der AFD gibt, die zu so einer Selbsterkenntnis fähig sind !

Wenn das jetzt schon die eigenen Parteimitglieder so kritisch sehen, dann möchte ich mal sehen was passiert, wenn diese "Wunderheiler", "Leute mit Verfolgungswahn" und "VT'ler" in dem Kreisverband in Brandenburg, in politische Ämter kommen, wo sie auch die reale Politik bestimmen ?!


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 15:00
@Flatterwesen

Dann zitiere mir bitte die Stelle, wo persönlich gedroht wird, du erzählst ziemlichen Mist.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden