weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 15:24
@Flatterwesen

Eine Frau muss ihren Körper genauso verstecken wie ein Mann.
Das ist nicht meine Regel, ich habe sie weder erfunden noch befürworte ich sie.

Aber ich weiß, wenn ich mit hängendem Lümmel herumlaufe , bekomme ich Probleme ^^.

Ach , und die ein oder andere Person fühlt sich sicher sexuell belästigt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 15:43
EvilParasit schrieb: Eine Frau muss ihren Körper genauso verstecken wie ein Mann.
Man muss aber auch nicht ständig den Pedanten raus hängen lassen, nur weil jemand halb nackt auf der Straße herum lief. Und von einer entblößten Brust wird wohl kaum die Welt untergehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 15:44
Die AfD und der "Mut zur Wahrheit": Laut url (Berliner Morgenpost) fordern Mitglieder der Berliner AfD, die Wahlen zum Landesvorstand zu wiederholen, weil es beim Wahlparteitag im Januar zu Wahlbetrug gekommen sein soll. Das Landesschiedsgericht der AfD soll eine Entscheidung fällen, die möglicherweise auch die Ämter der Störchin und des Fraktionschefs Pazderski gefährdet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 15:48
@plemplem

Mich stören weder Brust noch Lümmel.
Bitte verstehe mich nicht falsch.


Aber wenn ich meinen Lümmel nur kurz mal auspacke, von mir aus wie die Frau Helm mit einem politisches Statemant , werde ich als Perversling und Exhibitionist bezeichnet.
Nichtzuletzt auch von Feministinnen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 16:10
@EvilParasit

EvilParasit schrieb: Aber wenn ich meinen Lümmel nur kurz mal auspacke, von mir aus wie die Frau Helm mit einem politisches Statemant , werde ich als Perversling und Exhibitionist bezeichnet.
Nichtzuletzt auch von Feministinnen...
Nicht zwangsläufig. Es kommt darauf an für welches politische Statement du dann kämpfst.

Zudem weiß aber eigentlich jeder, das es immer irgendwelche Komiker geben wird, die was zu meckern haben. Von daher würde ich an deiner Stelle gelassen bleiben, wenn dich jemand auf diese primitive Art und Weise beleidigen und provozieren will.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 17:27
Mir fehlt so etwas die Strategie der CSU!
Was ich so gestern vom CSU_Parteitag vernommen habe, sei also "unsere Kultur in Gefahr".
Ich hatte mal reingeschaltet und da wurde gerade ein Antrag behandelt, der die 'Wiederherstellung der Souveränität Deutschlands' behandelte. Da sind wohl auch Reichsbürger reingekommen ;)

Zum Glück wurde der Antrag sofort abgelehnt mit dem Hinweis, dass die Souveränität mit der Wiedervereinigung schon wiederhergestellt wurde ...


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 21:10
eckhart schrieb:Die FAZ widmet sich ausführlich den unterschiedlichen Strategien, die von den etablierten Parteien verfolgt werden, um der AfD und ihren Wählern zu begegnen.
@Landluft
schon lange vorher hat der SPIEGEL eine strategie zur bekämpfung der AFD vorgeschlagen:
die CDU schickt mutti in rente, stellt einen echten konservativen kanzlerkandidaten auf
und besetzt wieder klassische konservative themenfelder.
das würde der AFD das wasser abgraben.

heute sind wir schlauer ,die CDU erweist sich als beratungsresistent.
merkel tritt zur BTW 2017 nochmal an, obwohl alle wissen dass die merkel
das beste wahlkampfprogramm der AFD ist.
fast könnte man meinen die CDU steht einen erstarken der AFD wohlwollend gegenüber.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.11.2016 um 21:18
egaht schrieb:fast könnte man meinen die CDU steht einen erstarken der AFD wohlwollend gegenüber.
Wähler spielen bei solcherlei Phantasien keine Rolle mehr...


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 19:31
War doch irgendwie zu erwarten.

Gabriel schlägt vor, Zuwanderung nach dem Kanadischen Vorbild.

De Maiziere möchte die Jungs aus Afrika gleich wieder dort abladen ohne den Umweg über Europa.

Alles geklaute Ideen der AFD. Wo das Pack sitzt ist zwischenzeitlich so klar.

Die Teddybärchenwerfer fühlen sich nun ganz schön in den Arsch gekniffen.

Hier sieht man sehr schön, dass den Politikern das Wasser bis zu Hals steht.
Ich finde es einfach nur gut was die AFD hierfür geleistet hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 20:28
nullname schrieb:Gabriel schlägt vor, Zuwanderung nach dem Kanadischen Vorbild.

De Maiziere möchte die Jungs aus Afrika gleich wieder dort abladen ohne den Umweg über Europa.

Alles geklaute Ideen der AFD. Wo das Pack sitzt ist zwischenzeitlich so klar.
Nein, das musst du anders sehen. Die AfD hat diese Ideen bei den anderen Parteien geklaut. Das wurde schon öfter im rechten Flügel der CDU/CSU/SPD gefordert ...

Ich glaube auch diesmal nicht, dass davon etwas umgesetzt wird, dafür findet sich einfach keine Mehrheit ...


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 20:43
@Issomad
Dann sollte sich die CDU/CSU schon mal auf eine Koalition mit der AFD einstellen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 20:44
nullname schrieb:Dann sollte sich die CDU/CSU schon mal auf eine Koalition mit der AFD einstellen
Da kann ich mich wiederholen:

Dafür gibt es keine Mehrheit ... Zumal die EU-Ablehnung meist der Knackpunkt ist, weshalb da gar nichts laufen wird ...
Die CSU macht zwar ähnliche Flüchtlingspolitik wie die AfD, aber sie stehen zur EU ...

Zumal man mit niemandem eine Koalition eingeht, der die Partei und deren Politiker bei jeder Gelegenheit beschimpft ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 20:47
Issomad schrieb:Das wurde schon öfter im rechten Flügel der CDU/CSU/SPD gefordert ...
So gesehen,
ist SPD Mitglied Sarrazin, der seine Ideen von Prof. Rindermann "übernommen" hatte,
der Gründer der AfD.
nullname schrieb:Dann sollte sich die CDU/CSU schon mal auf eine Koalition mit der AFD einstellen
Die AfD sollte sich lieber auf ihre Überflüssigkeit einstellen.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 20:59
@eckhart
eckhart schrieb:Die AfD sollte sich lieber auf ihre Überflüssigkeit einstellen.
So sehe ich das. Da ist der Wunsch der Vater des Gedankens.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 21:04
@eckhart @Issomad @Warhead @Landluft @VirtualOutrage

Das nicht unbekannte AfD-Mitglied Roland Ulbrich, seines Zeichens Jurist und ebenfalls Mitglied der PP, hält eine Rede auf der rechtsextremistischen "Merkel muss weg Demo".
Anmelder dieser Demo ist Enrico Stubbe von der neonazistischen Kleinpartei "Pro Deutschland" und es wimmelte dort nur von Neonazis und rechtsextremen Gruppierungen. Hat der Typ wohlmöglich, wie immer, bestimmt gar nicht gewusst...
Zum ersten Mal sprach ein prominentes Mitglied der »Alternative für Deutschland« (AfD) auf der »Merkel-muss-weg«-Demo. Roland Ulbrich, Jurist aus Leipzig und Mitglied der »Patriotischen Plattform« im sächsischen AfD-Landesverband, zog in seiner Rede über die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung her. Die Rede Ulbrichs ist ein Novum, hatte die AfD-Vorsitzende Frauke Petry ihren Parteianhängern in der Vergangenheit doch von einer Teilnahme an der Demonstration in Berlin wegen der Präsenz gewaltbereiter Neonazis abgeraten.
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1031152.blockade-gegen-merkel-muss-weg-naziaufmarsch.html

Wie die Behörden diese Demo einschätzen:
An diesem Sonnabend hatte sich die Zahl der Demonstranten also noch einmal mehr als halbiert. Zuletzt gab es nach Einschätzung der Berliner Sicherheitsbehörden auf der Demo "Rechtsextremisten pur und keine bürgerlichen Teilnehmer mehr". Nach der Premiere im März hatte der Verfassungsschutz die Teilnehmer als "braunen Bodensatz aus Hardcore-Pegidisten, Neonazis, Hooligans, Reichsbürgern und Verschwörungstheoretikern" beschrieben. Die Bewegung der "Reichsbürger", die die Existenz der Bundesrepublik Deutschland leugnet, hatten zuletzt durch die tödlichen Schüsse auf einen Polizisten Schlagzeilen gemacht.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/merkel-muss-weg-demo-43-festnahmen-bei-demonstrationen-am-sonnabend/147...

Aber, so Meuthen, Kontakte zu Rechtsextremisten und Neonazis werden auf keinen Fall geduldet. Auf gar keinen Fall. Wohlmeinend könnte man jetzt dem Meuthen mal die Frage stellen, ob er überhaupt mitkriegt, was seine Gefolgschaft denn so treibt? Ohne ihm bewusstes Wegsehen und Heuchelei unterstellen zu wollen, bei solchen Aussagen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 21:10
tudirnix schrieb:Hat der Typ wohlmöglich, wie immer, bestimmt gar nicht gewusst...
Woher soll man denn auch wissen, dass Pro-Bewegungen rechtsextremistisch sind?

Irgendwie bekomme ich das Gefühl, dass das "A" in "AfD" für gespielte Ahnungslosigkeit steht.

Die wollen nur spielen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.11.2016 um 23:19
nullname schrieb:Ich finde es einfach nur gut was die AFD hierfür geleistet hat.
Geleistet? Wo ist denn bitte etwas zu sehen, wo man zwischen AfD und Leistung einen echten Zusammenhang herstellen könnte? Die AfD verhält sich ähnlich konstruktiv wie ein Kind, das den Turm mit den Bauklötzen immer wieder umwirft.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 08:44
@Landluft

Die etablierten Parteien müssen sich nach und nach gezwungener Weise mit Themen beschäftigen, die sie sonst nicht mal mit der Kneifzange anfassen würden.
Wenn sie das nicht machen würden, würde die AfD noch mehr Zulauf bekommen als ohnehin schon.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 14:39
Deepthroat23 schrieb:Die etablierten Parteien müssen sich nach und nach gezwungener Weise mit Themen beschäftigen, die sie sonst nicht mal mit der Kneifzange anfassen würden.
Wenn sie das nicht machen würden, würde die AfD noch mehr Zulauf bekommen als ohnehin schon.
Der Zulauf-Vorrat dürfte bald zur Neige gehen (falls der CSU-Vorstand nicht komplett übertritt).

Dann könnten sich die richtigen Parteien wieder den Problemen zuwenden, die wir wirklich haben,
statt sich um anderer Leute Kram zu kümmern.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 14:46
@eckhart
eckhart schrieb:Der Zulauf-Vorrat dürfte bald zur Neige gehen
Nicht an Wählern.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nationalsozialismus81 Beiträge