Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 14:48
Deepthroat23 schrieb:Nicht an Wählern.
An was denn sonst?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 16:32
Deepthroat23 schrieb:Die etablierten Parteien müssen sich nach und nach gezwungener Weise mit Themen beschäftigen, die sie sonst nicht mal mit der Kneifzange anfassen würden.
Wenn sie das nicht machen würden, würde die AfD noch mehr Zulauf bekommen als ohnehin schon.
Die Hinwendung zur rechtspopulistischen Rattenfängerei zu Erzwingen ist also eine Leistung? Ahja. Die einzige Leistung besteht lediglich darin, dass die AfD die reaktionären und autoritären Tendenzen in der Gesellschaft offen sichtbar macht.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 16:56
@nullname
Faschistischen,längst antiquierten Herrenmenschenterminus wieder zu etablieren und salonfähig zu machen empfindest du als achtbare Leistung...soso.
Du weisst ja wie solche "Projekte"zu enden pflegen
Du weisst auch wie das letzte Projekt dieser Art in Deutschland endete...offenbar war das alles noch viel zu glimpflich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 17:22
@Warhead

die wünschen sich doch so ein ausgang, die können es nicht ertragen wenn deutschland ein offenes land ist.
sie wollen ein abgeschottetes deutschland wo das elend einzieht, erst wenn deutschland entgültig vom globus getilgt ist, sind sie zufrieden.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 17:26
@dasewige
Deswegen ja auch Hitlers Nerobefehl...alles zerstören,dem Feind nur rauchende Trümmer hinterlassen,da die wertvollen Menschen alle gefallen sind sollen die Wertlosen auch nicht überleben dürfen


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.11.2016 um 20:03
@Warhead
Keine Ahnung was du dir hier zusammen fabulierst.
Die AFD ist meiner Meinung soweit weg vom Faschismus wie du von einer marxistischen Bewegung


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 10:12
nullname schrieb:Die AFD ist meiner Meinung soweit weg vom Faschismus
Das kann man sich natürlich einreden, aber die Realität zeigt ein anderes Bild !
Innerhalb der AfD scheint niemand mehr zu interessieren, ob Björn Höcke 2011 und 2012 unter dem Pseudonym „Landolf Ladig“ für rechtsextreme Publikationen des militanten Neonazis Thorsten Heise entsprechend rechtsextreme Texte schrieb.

Die Patritotische Plattform der AfD reagierte mit dem äußerst zynischen Artikel „Je suis Landolf Ladig“ („Ich bin Landolf Ladig“). Mehr fiel der AfD nicht ein. Es handelt sich um eine extrem menschenverachtende Verharmlosung und Verherrlichung des Nationalsozialismus. Würden Textpassagen von mir in einem solchen NS-verherrlichenden Text auftauchen ohne dass dies als Zitat kenntlich gemacht würde, würde ich sofort den Verlag verklagen, vor allem dann, wenn ich wie Höcke Geschichtslehrer wäre und in der Öffentlichkeit stünde.
https://andreaskemper.org/2015/09/22/bjoern-hoecke-ein-verkappter-ns-sympathisant/

Wer solche Texte schreibt, wie Höcke als "Ladig", kann nicht abstreiten das er ein Faible für die NS-Ideologie hat. Alles andere wäre nur eine Selbstverleugnung !
Modernisierter Geschichtsrevisionismus

Der Geschichtsrevisionismus von Höcke, der Nationalsozialismus und Stalinismus als „Totalitarismen“ gleichsetzt, wird seit ein paar Jahren weiterentwickelt. Höcke, Scholdt, aber auch Ernst Nolte sprechen inzwischen von einem dritten „Totalitarismus“. Es handelt sich um den „Totalitarismus der Political Correctness“. Dieser liege wie „ein Mehltau“ auf unserem Land. Die historische Mission der AfD bestünde darin, Deutschland von diesem „Mehltau“ zu befreien.

Noch abschließend eine Bemerkung zu dieser Metapher. Sie ist klug gewählt, da Mehltau ähnlich wie Krebs parasitär die Zellen angreift und auf der metaphorischen Ebene die Familie als „Keimzelle der Nation“ dargestelllt wird: Die Keimzelle der Nation wird parasitär vom PC-Mehltau der „Genderisten“ ausgelaugt und zerstört. Man sagt in der Neuen Rechten heute „Mehltau“ weil das Wort „Krebsgeschwür“ zu sehr an Nazi-Jargon erinnert.
https://andreaskemper.org/2015/01/23/die-buchenwald-provokation-hockes-und-die-volkische-rede-kubitscheks-stehen-in-eine...
DAVIDSTERN Um das Davidstern-Symbol herum ist in schlechtem Deutsch zu lesen: »Macht es den AntiFa-Faschisten, der Tazi, NS-Zeit Presse, den grünen Kifferkindsoldaten einfach euch in der Menge zu erkennen!! Tragt wieder den Stern«. Urheber ist Bernd Jacks, stellvertretender Vorsitzender des AfD-Kreisverbandes Birkenfeld in Rheinland-Pfalz.
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/19082

Wer sich der Sprache der NS-Ideologie in einem heutigen politischen Diskurs bedient, muss sich fragen lassen, wie nah man dieser Ideologie steht ?!
Sonst braucht man diese Begriffe nicht verwenden.
Opfer-Mythos des extrem rechten AfD-Flügels

Zuletzt reagierte Hans-Thomas Tillschneider, der Chef der Patriotischen Plattform in der AfD, mit dem freimütigen Bekenntnis „Je suis Landolf Ladig!“ (Ich bin Landolf Ladig!) auf meinen Text.
Gleich zu Beginn werde ich dort als eine Art moderner „Judenschauer“ kategorisiert, also jemand, der meint, er könne Jüd*innen – oder „AfD-Nazis“, was wohl eine vergleichbare Gruppe sei – am Gang erkennen. Tillschneider wähnt sich als jemand vom rechten Rand der AfD ähnlich behandelt wie die Juden in Max Frischs „Andorra“. Diese Geschmacklosigkeit hat eine Tradition in der AfD.
https://andreaskemper.org/2015/05/02/je-suis-landolf-ladig-zu-den-npd-bekenntnissen-der-afd/

Die Opferrolle die Tillschneider hier einnimmt, ist symptomatisch für rechtsextreme Parteien in Europa. Und dann noch Max Frisch Roman "Andorra" als Beispiel der Verfolgung der AFD ?!
Daher ist der Begriff "Judenschauer" von Tillschneider entlehnt, das sollte wohl ganz schlau sein ?!

Das sich die AFD auf der einen Seite, von Nazi-Parolen offiziell distanziert, dann aber der Chef der Patriotischen Plattform Tillschneider sich mit der Aussage: „Je suis Landolf Ladig!“ gemein macht, zeigt nur die eigentliche Haltung der AFD zur NS-Ideologie.
Das kann man auch nicht mehr ernsthaft bestreiten !


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 10:17
@che71
che71 schrieb:Wer solche Texte schreibt, wie Höcke als "Ladig"
Kannst du das beweisen? Konnte bisher nämlich keiner.
Wenn du da Beweise hast, solltest du an die Presse gehen, die werden dir sicher ein paar Hunnis zahlen für so eine Story.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 10:54
Warum soll ich das beweisen ?

Dann hätte Höcke ja Andreas Kemper verklagen müssen ! Hat Höcke aber nicht getan, warum wohl ?

Wenn man als Patriotische Plattform der AFD einen Satz wie:"Ich bin Landolf Ladig" schreibt, ist wohl alles klar !
Höcke sollte ja auch eine eidesstattliche Erklärung abgeben, das er nicht unter Pseudonym Landolf Ladig Texte geschrieben hat, diese hat er nicht abgeben.
Er wird schon wissen warum !


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 13:17
@che71
che71 schrieb:Warum soll ich das beweisen ?
Weil man im Regelfall nicht Sachen als Wahrheit verkaufen sollte, die überhaupt nicht belegt sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 14:17
che71 schrieb:Warum soll ich das beweisen ?
Weil du es behauptest!
che71 schrieb:Dann hätte Höcke ja Andreas Kemper verklagen müssen !
Warum? Ist man jetzt schon schuldig, weil man nicht jeden verklagt, der Verleumdet?
che71 schrieb:Höcke sollte ja auch eine eidesstattliche Erklärung abgeben, das er nicht unter Pseudonym Landolf Ladig Texte geschrieben hat, diese hat er nicht abgeben.
Klar, und bei 3 springt er auf den Baum. Was kommt als nächstes? Gefesselt ins Wasser schmeißen, wenn er unten bleibt war er unschuldig, wenn er schwimmen kann wird er verbrannt?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 18:43
@Foss
@Deepthroat23
Wenn die Neue Rechte die Hand vor die Augen hält, ist sie nicht mehr zu sehen.

Einfach niedlich das Kind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 19:17
eckhart schrieb:Wenn die Neue Rechte die Hand vor die Augen hält, ist sie nicht mehr zu sehen.
Ich bestreite nicht die Sympathien Höckes für die "Neue Rechte", sondern verlange Belege für Behauptungen. Und ja, auch eventuelle Nazis zu verleumden ist nicht in Ordnung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 20:00
Foss schrieb:Ich bestreite nicht die Sympathien Höckes für die "Neue Rechte", sondern verlange Belege für Behauptungen. Und ja, auch eventuelle Nazis zu verleumden ist nicht in Ordnung.
Der gesamte Thread ist von vorn bis hinten voller Belege, die explizit Höcke betreffen.
Doch eine Einzelperson ist nicht das Thema. Es gibt dutzende ebensolcher Einzelpersonen
und es gibt die Nähe der AfD zur identitären Bewegung, trotz gegenteiliger Behauptung der AfD,
ebenfalls mehrfach belegt.
Belege können nicht ständig aufs neue gepostet und verlinkt werden, nur weil jemand danach verlangt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 21:26
@eckhart

So ist es. Und dies wurde ja nicht nur hier etliche male belegt. In den Medien machte das zum Zeitpunkt quer die Runde. Ausblenden kann man das eigentlich nur dann, wenn man das nicht wahrhaben will, aus welchen Gründen auch immer. Genug material um sich mit der Angelegenheit auseinander zu setzen, findet man hier im Thread und auch generell im Netz. Ja man könnte jetzt wieder verlinken, hat ja @che71 heute erneut getan. Man mus es nur lesen und den Belegen in den Links folgen. Aber nein man empört sich viel lieber darüber, dass angeblich Nazis verleumdet werden.

Nichtsdestotrotz: Höcke wurde aufgefordert, eidessattlich zu erklären, dass dieser Vorwurf nicht stimmt. Hat er dies getan? Nein. Warum wohl nicht?

Im Gegenteil, er hat es zwar abgestritten und damit gedroht, jeden zu verklagen, der dies behaupte aber: weder Herrn Kemper noch anderen ist diesbezüglich eine Klage ins Haus geflattert. Tja, warum verklagt er nicht? Weil man dann wohl in der Sache ziemlich tief wühlen würde, was wohl nicht gewollt ist? Tjaaa... Und seltsamerweise hat man von LL nichts mehr gehört und gelesen, seit dem das Thema zur Sprache gebracht wurde, bzw. der Höcke, Björn zur öffentlichen Person der AfD aufgestiegen ist.

Und nach Luckes Abwahl fiel die Geschichte doch abrupt unter den Tisch und das angestrebte Ausschlussverfahren gegen den Herrn Geschichtslehrer wegen genau dieser Sache wurde unmittelbar vergessen. Übrigens auch mehrfach hier diskutiert und mehrfach belegt.

Der einzige, der tatsächlich da Licht ins Dunkel bringen würde, wäre Thorsten Heise, HG des Blättchens auf dem Landolf Höcke schrieb. Aber der schweigt. Ist Heise doch in der Causa NSU verwickelt und sein "Bekannter" Namens Höcke sitzt im NSU Ausschuss des Thüringer Landtages. Sowas aber auch!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 21:59
@tudirnix
tudirnix schrieb:Nichtsdestotrotz: Höcke wurde aufgefordert, eidessattlich zu erklären, dass dieser Vorwurf nicht stimmt. Hat er dies getan? Nein. Warum wohl nicht?
Nich das ich den Höcke Bernd nich auch für ne ganz üble braune Socke hielte, aber jetz gings doch darum, ob er hinder dem Pseudonym "Landolf Ladig" steckt und wenn dies nich belegbar is, dann sollte man dies auch nich als Tatsache verkaufen.
Dass er den Vorwurf nun nich an Eides statt zurückgewiesen hat kann sicher nich ernsthaft als Beleg gewertet werden.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 22:25
@kuno7
Belege sind doch da. Höcke bestreitet lediglich und ist nicht in der Lage, diesen Vorwurf von sich zu weisen außer mit "mimimi, ich war das nicht". Unter einem Pseudonym zu schreiben ist noch keine Straftat. Was unter dem Pseudonym geschrieben wurde, müsste man prüfen, ob es den Straftatbestand der Volksverhetzung erfüllt. Das Ladig aber auf einem verfassungsfeindlichen Blättchen schrieb, und das es zufiele Zufälle gibt, die auf Höcke schließen lassen, ist nicht von der Hand zu weisen. Es geht hier um die Nähe des Höcke zu Neonazis. Und auch das ist erstmal keine Straftat. Ihm wird diese Nähe vorgeworfen. Und nur er, abgesehen von Thorsten Heise, wie ich vorherigen Kommentar schon erwähnte, kann nur darlegen, dass diese vielen Zufälle, die auf ihn schließen lassen, auch nur solche sind. Da aber weigert sich Höcke bis heute, das auszuräumen. Wenn man etwas eidesstattlich versichert, ist das Recht gegeben, dem auch auf den Grund zu gehen, ob diese versicherung der Wahrheit entspricht bzw. das Recht gegeben, diese eidesstattliche Versicherung überprüfen zu lassen. Wer keinen Dreck am Stecken hat, hätte damit auch kein Problem.

Und wie gesagt, es geht hier nicht um die Beschuldigung eines Verbrechens, sondern um den Vorfwurf der Nähe zu Neonazis und der Vertuschung dieser durch die Benutzungs eines Pseudonyms zu Zeiten, als er noch als Lehramtler tätig war.

Lies die Links zu Kemper, der die Belege erbringt, lies die Links zum Thema Landof Ladig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 22:27
kuno7 schrieb:aber jetz gings doch darum, ob er hinder dem Pseudonym "Landolf Ladig" steckt und wenn dies nich belegbar is, dann sollte man dies auch nich als Tatsache verkaufen.
Es istja auch nicht zwingend nötig!

Viel mehr sollte in den Vordergrund gerückt werden,
dass -wenn der Wunsch der AfD-Fans wahr werden würde-

wir die Identitäre Bewegung in der Regierung sitzen hätten.

Davon steht aber im Grundsatzprogrammentwurf der AfD kein Wort!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 22:36
@Foss
Belege...du willst Belege???Muhaha...kicherkicher...der Thread ist auf 1700 Seiten angeschwollen,je höher die Seitenzahl desto ansteigender auch die Zahl der Belege.
Bei solchen absurden Posts frag ich mich...Was machst du hier?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

08.11.2016 um 22:42
@Warhead
Scheinbar kann man das wirklich nicht belegen.
Meine Vermutung ist, dass Landolf und Höcke sich evtl. von früher kennen, sich aber schon lange nicht mehr gesehen haben.


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt