weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 16:45
@eckhart
Entweder man hat sich "versprochen" oder das "Grundsatzprogramm" ist ein noch nicht ausdiskutierter Entwurf.
und daran erkennt man deren unfähigkeit!


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 16:46
@eckhart

Ok, wer hat denn gesagt man wolle "Alleinstehenden Müttern das Leben schwer machen"?
Hat das jemand gesagt? Falls nein ist dein Post frei von jeder Logik.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 17:11
Deepthroat23 schrieb:Ok, wer hat denn gesagt man wolle "Alleinstehenden Müttern das Leben schwer machen"?
Hat das jemand gesagt?
Denkst du ich forsche nach?

Im Grundsatzparteiprogrammentwurf der AfD steht:

"Werdenden Eltern und alleinstehenden Frauen in
Not müssen finanzielle und andere Hilfen vor und nach der
Entbindung angeboten werden, damit sie sich für ihr Kind
entscheiden können."

...
"Die AfD strebt eine stärkere Anerkennung der Leistungen
von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht an. Dadurch werden neben den zusammenlebenden Familien auch Alleinerziehende und Unterhaltzahlende besser vor Armut geschützt.
Wir wenden uns entschieden gegen Versuche von Organisationen, Medien und Politik, Einelternfamilien als fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf
zu propagieren. Der Staat sollte stattdessen das Zusammenleben von Vater, Mutter und Kindern durch finanzielle und andere Hilfen in Krisensituationen stärken.
"

...
Die Alternative für Deutschland bekennt sich zur traditionellen Familie als Leitbild.

Alleinerziehende Mütter haben es dadurch eindeutig schwerer!

Wer was dazu gesagt hat, oder nicht!, interessiert mich nicht.

Es sei denn, Du willst es loswerden @Deepthroat23


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 18:51
@eckhart

dazu kommt noch das durch diese vorstellungen, der logisch schluß kommt, das scheidungen erschwert werden müssen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 19:06
@eckhart
@dasewige

Und wenn man das dann noch in diesem Zusammenhang betrachtet
Wörtlich: heißt es: „Familie und Kinder sind die eigentlichen Aufgaben des Menschen als Lebensform und des Menschen als sozialem Wesen in einer Gesellschaft“
sieht man sehr schön, als was der einzelne Mensch betrachtet wird.
Du bist für diese Gesellschaft nur dann etwas wert, wenn du eine Familie gründest und dich fleißig biologisch reproduzierst. Denn das ist Deine Aufgabe,die du erfüllen sollst oder besser nusst, nach Auffassung dieses Vereins.

Homosexuelle? Aufgabe nicht erfüllt. Minderwertig
Paare die keine Kinder möchten? Aufgabe verfehlt. Minderwertig.
Menschen die sich grundsätzlich nicht binden wollen? You failed...
Da es ja die eigentliche Aufgabe des Menschen ist, eine Familie zu gründen und die Frau hat zu werfen (siehe oben). Individuelle Lebenskonzepte? Selbstbestimmung?

Kinderlosigkeit als individueller Wunsch? Schluss mit dem gebeatrixe, ab morgen wird gestorcht :troll:

Quelle Zitat:
http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/landespolitik-sachsen-anhalt/-geburtenbilanz--kinderquote-als-staatsdoktrin-25081...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 19:44
@tudirnix


Die Homofeindlichkeit wurde wieder von der MZ und von dir dazu gedichtet.

Nachdem hier auf den letzten Seiten nur vom Rassismus lesen durfte, möchte ich das doch gern mit einfließen lassen.

Diese Familienpolitik gilt für jeden Menschen, mit deutschem Pass. Das zählt dann auch für Einwanderer und hier geborenen Andersstämigen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 19:51
DerThorag schrieb:Diese Familienpolitik gilt für jeden Menschen
Nicht jeder sieht das so wie die AfD.
"Familie und Kinder sind die eigentlichen Aufgaben des Menschen als Lebensform und des Menschen als sozialem Wesen in einer Gesellschaf"
Wenn du dies als deine eigentliche Aufgabe betrachtest, bitteschön. Andere und zwar nicht wenige, entscheiden sich für andere Lebensmodelle und ziehen andere Aufgaben für sich innerhalb dieser Gesellschaft vor. Der Staat darf nicht vorschreiben, was deine Aufgabe zu sein hat. Das wäre Bevormundung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 20:01
DerThorag schrieb:Das zählt dann auch für Einwanderer und hier geborenen Andersstämigen.
Zuerst mal zählt gar nichts.
Weil es sich lediglich um einen Entwurf handelt.
Aus dem man sich jederzeit herausreden kann und wird.

Wenn es hart auf hart kommt.

Je nach Belieben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 20:03
@tudirnix

Ich glaube kaum das sie dich hängen, wenn du nur ein bzw. gar kein Kind in die Welt setzt oder das sich Petry in dein Schlafzimmer setzt und aufpasst. Aber wie schon angedeutet, man kann an allem was auzusetzen haben.

Passt irgendwie in diese Zeit!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 21:08
@DerThorag
DerThorag schrieb: Aber wie schon angedeutet, man kann an allem was auzusetzen haben.

Passt irgendwie in diese Zeit!
Und zur AfD. Die haben genauso an allem was auszusetzen. Oder siehst du das anders?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 22:33
plemplem schrieb:Und zur AfD. Die haben genauso an allem was auszusetzen.
Wor allem an politischer Korrektheit haben sie viel auszusetzen.Obwohl sich die AfDselbst einen halbwegs politisch korrekten Grundsatzpartei-Entwurf verpasst hat,
den sie immer wieder hervorholt, um selbst wenigstens gelegentlich als politisch korrekt wahrgenommen zu werden.
Die AfD beklagt Maulkörbe und legt sich ohne Unterlass selbst Maulkörbe an.

Da lob ich mir den Höcke.
Der macht das nicht mit.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 22:44
@eckhart

Wieso nur der Höcke. Jetzt tust du aber vielen anderen in der AfD Unrecht.

Ein Beispiel aus vielen:
Der Andreas Wild, der meint es genüge Bauholz, Nägel und Hämmer um Flüchtlingslager weit weg von Städten zu errichten in ein paar Quadratkilometer Heide.

Ob die im Intgrationskurs dann auch gleich den entsprechenden Text eines deutschen Liedes zur Hand bekommen werden, damit es passt?

"Hier in dieser öden Heide... usw...."


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.11.2016 um 23:00
che71 schrieb:In dem Papier, das unter anderem von dem Landtagsabgeordneten und AfD-Rechtsaußen Hans-Thomas Tillschneider initiiert wurde, ist das Ziel formuliert, es müsse „umfangreiche Maßnahmen zur Hebung der Geburtenrate“ in Deutschland geben.
Ich für meinen Teil habe ja nich so den Eindruck, dass die Welt unter einer zu niedrigen Geburtenrate litte, den AfD Fuzzis gings aber vermutlich eher um mehr Deutsche als um mehr Menschen, so meine Vermutung.

mfg
kuno


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.11.2016 um 08:32
Mich wundert's nur das die AfD in den Umfragewerten allmählich wieder sinkt, wo doch aber die AfD-Fans darauf schwörten das zB. der notgeile Trump die AfD wieder zu ungeahnten Höhenflügen verhelfen wird.
Aber 11%?! Das ist ja fast nichts... mei oh mei..

Naja, kein Wunder, so wird doch fast schon täglich negativ über die AfD berichtet. Und welcher anständige Bürger mit nur einem Gran Stolz in der Brust will etwas mit einem Verein zu tun haben, über den man nur Negatives hört?
Keiner. Es sei denn, er ist ein...?


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.11.2016 um 08:53
plemplem schrieb:Mich wundert's nur das die AfD in den Umfragewerten allmählich wieder sinkt, wo doch aber die AfD-Fans darauf schwörten das zB. der notgeile Trump die AfD wieder zu ungeahnten Höhenflügen verhelfen wird.
Aber 11%?! Das ist ja fast nichts... mei oh mei..
Auf Trump fährt hierzulande halt kaum einer ab, das ist nunmal so, in einem fortschrittlichen Land, indem es Emanzipation und Gleichberechtigung gibt und das beißt sich natürlich mit der AfD-Ideologie.

Die Petry musste dem Trump ja auch gleich schreiben, wie glücklich sie doch über seinen Wahlerfolg sei und dass dieser die historische Gelegenheit böte "falsche globale wirtschaftliche und soziale Entwicklungen der vergangenen Jahrzehnte anzugehen und die Gesellschaft wieder zu einen, und zwar nicht nur in den USA."

Sie soll ihm noch mehr Honig um's Maul schmieren, dann fallen die in ihren Prozenten nur noch mehr.

Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.11.2016 um 08:54
@plemplem
plemplem schrieb: Und welcher anständige Bürger mit nur einem Gran Stolz in der Brust will etwas mit einem Verein zu tun haben, über den man nur Negatives hört?
Keiner. Es sei denn, er ist ein...?
Grüner oder Linker ? Ja die sind echt schlimm


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.11.2016 um 08:58
@eckhart
Im Grundsatzparteiprogrammentwurf der AfD steht:

"Werdenden Eltern und alleinstehenden Frauen in
Not müssen finanzielle und andere Hilfen vor und nach der
Entbindung angeboten werden, damit sie sich für ihr Kind
entscheiden können."
...
"Die AfD strebt eine stärkere Anerkennung der Leistungen
von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht an. Dadurch werden neben den zusammenlebenden Familien auch Alleinerziehende und Unterhaltzahlende besser vor Armut geschützt.
Wir wenden uns entschieden gegen Versuche von Organisationen, Medien und Politik, Einelternfamilien als fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf
zu propagieren. Der Staat sollte stattdessen das Zusammenleben von Vater, Mutter und Kindern durch finanzielle und andere Hilfen in Krisensituationen stärken."
...
Die Alternative für Deutschland bekennt sich zur traditionellen Familie als Leitbild.

Alleinerziehende Mütter haben es dadurch eindeutig schwerer!

Wer was dazu gesagt hat, oder nicht!, interessiert mich nicht.
Was du da rein interpretierst ist ja mal echt interessant. Ich sehe da echt nichts verwerfliches...
Oder nur weil es die AfD sagt ist es Blöd?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.11.2016 um 10:22
@plemplem
11% vor einen monat waren es noch 15%, dann wirds wohl nichts mit der "Machtergreifung". Insgesammt ist das eine erfreuliche Nachricht. Niemand braucht Rechtspopulisten...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.11.2016 um 10:36
Denkst du ich forsche nach?

Im Grundsatzparteiprogrammentwurf der AfD steht:

"Werdenden Eltern und alleinstehenden Frauen in
Not müssen finanzielle und andere Hilfen vor und nach der
Entbindung angeboten werden, damit sie sich für ihr Kind
entscheiden können."
...
"Die AfD strebt eine stärkere Anerkennung der Leistungen
von Eltern im Steuer-, Sozialversicherungs- und Rentenrecht an. Dadurch werden neben den zusammenlebenden Familien auch Alleinerziehende und Unterhaltzahlende besser vor Armut geschützt.
Wir wenden uns entschieden gegen Versuche von Organisationen, Medien und Politik, Einelternfamilien als fortschrittlichen oder gar erstrebenswerten Lebensentwurf zu propagieren. Der Staat sollte stattdessen das Zusammenleben von Vater, Mutter und Kindern durch finanzielle und andere Hilfen in Krisensituationen stärken."
...
Die Alternative für Deutschland bekennt sich zur traditionellen Familie als Leitbild.


Alleinerziehende Mütter haben es dadurch eindeutig schwerer!

Wer was dazu gesagt hat, oder nicht!, interessiert mich nicht
Was konkret an diesem Auszug siehst du jetzt als Erschwernis für alleinerziehende Mütter? Familien stärken heißt Alleinerziehende herabstufen? Die Logik geht bei mir nicht ganz auf. Ich denke, es ist nichts verwerfliches dabei, das klassische Familienbild von Mann-Frau-Kind zu fördern, aber wieso sollte man bitte alleinerziehende fördern? "Lasst euch scheiden, scheißt aufs Kindeswohl - ihr bekommt trotzdem genauso viel, wie wenn ihr verheiratet seid?" scheint mir doch irgendwie seltsam zu sein. Anreize zur Scheidung braucht es nun nicht wirklich im Land.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.11.2016 um 11:38
@Nevrion

Also sollen die Eltern lieber unglücklich zusammen bleiben, anstatt sich glücklich zu trennen? Na den Kindern wirds sicherlich besser gehen, wenn sich die Eltern täglich daheim anschreien.
Und sicherlich sollten auch alleinerziehende genügend finanzielle Mittel erhalten, damit es den Kindern weiterhin an nichts fehlt.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt