weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 17:05
@destructivus
Vorher hatten wir die NPD,REPS,DVU und anderen Dreck in den Parlamenten...na jetzt haben wir ein neues faschistisches Sammelbecken.
Was willst du mir jetzt erzählen das wirklich neu ist...was,was??

@Mimic47
Danke,hast du irgendwas beizutragen ausser sinnentleerte,inhaltlose Hohlphrasen...natürlich nicht


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 17:39
Userbezogenes und Beleidigendes hört hier jetzt auf, ihr seid doch wohl in der Lage sachlich zu argumentieren ohne den Mitusern an den Karren zu pinkeln.

Anderen Usern Hetze vorzuwerfen bringt die Diskussion ebenfalls nicht weiter, sachliche Argumente wären besser.

Bitte bemüht euch um einen besseren Diskussionsstil.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 17:45
Ich will @Warhead dennoch nichts erzählen und ihn das öffentlich wissen lassen, ganz gleichgültig was der hohe Herr Mod meint. Es sind ja noch andere in diesem thread hier, führe keinen Chat mit diesem, sorry, Troll. Gibt es hier so was wie eine Ignore-Funktion?

Deutschland ist so ziemlich das letzte europäische Land ohne rechtspopulistische Partei gewesen. Das Auftauchen der AfD war aus der gesamteuropäischen Perspektive heraus beinahe zwingend und wurde durch die Flüchtlingskrise zusätzlich befeuert. Dieses Vorläuferkleeblatt, das an und wann es in regionale Parlamente schaffte, hat sich verbraucht und ist verbrannt. Sitzt ja letztlich nur noch die NDP irgendwo drin und da tickt überall schon die Uhr.

Ich sehe diese Rechtspopulisten sehr kritisch, aber durchaus nicht völlig negativ. Sie sind oft ein Korrektiv für die etablierten Parteien, es nicht zu tollkühn zu treiben, vor allem was die Themenkomplexe Einwanderung, politische Korrektheit und Islamismus anbelangt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:07
@Mimic47
Mimic47 schrieb:Wenn dem nicht so wäre, wäre sie verboten.
Also mal wieder reine Hetze....

Eine Verfgassungsfeindliche darf eine Partei sein ohne verboten zu sein, sie darf nicht verfassungswidrig sein. Das die AfD nicht verboten ist bedeutet nicht das sie nicht Verfassungsfeindlich ist.


melden
Mimic47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:15
@Flatterwesen
War gar nicht Thema!
Thema war Grundgesetz.
Und zum Thema "verfassungsfeindlich" bitte auch Belege.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:16
@Mimic47
Und das sie nicht das verboten ist bedeutet nicht das sie nicht Verfassungsfeindlich ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:21
Mimic47 schrieb:Dein Beitrag hat null mit deiner Behauptung zu tun.
Tut mir leid, aber dafür, dass du den Inhalt des Postings nicht begriffen hast, kann ich nichts.
Landluft schrieb:
Das mag dem Laien so scheinen, aber mit etwas mehr Sachkenntnis kannst auch du zu einer vernünftigen Einschätzung gelangen.

Nö, das erscheint nicht nur so, dass ist so.
Wie gesagt, dem Laien mag das so erscheinen. Dass du darauf so beharrst, spricht nicht für deine Sachkenntnis.
Mimic47 schrieb:Deine vollmundige Behauptung war, dass die Afd nicht auf dem Boden des Grundgestzes stünde.
Und das ist natürlich Humbug.
Wäre sie das nicht, wäre oder würde sie verboten.
Also hör doch einfach auf zu hetzen....
Die Erkenntnis, dass die AfD nicht auf dem Boden des Grundgesetzes steht, ist keine "vollmundige Behauptung", sondern eine durch die Äußerungen der AfDeppen gedeckte Erkenntnis. Das zeigt sich in ihrer Islamfeindlichkeit, die sich nicht mit der vom Grundgesetz garantierten Freiheit der Religionsausübung in Einklang bringen lässt, das zeigt sich in ihrem Kampf gegen das vom Grundgesetz gewährte Asylrecht, und das zeigt sich in dem Beitrag vom Deutschlandfunk, der zum wiederholten Mal offenlegt, dass die AfD auch mit der im Grundgesetz verankerten Freiheit der Kunst nichts am Hut hat. Insofern ist deine Einschätzung zur Verfassungstreue der AfD grundlegend falsch.

Daran ändert auch der Umstand nichts, dass die AfD bislang noch nicht verboten wurde. Wie ich dir - offensichtlich vergeblich - versuchte zu verdeutlichen, sind die Hürden für ein Parteiverbot in Deutschland sehr hoch, weswegen es ein reichlich dämlicher Trugschluss ist zu glauben, eine Partei sei grundgesetztreu, nur weil sie noch nicht verboten ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:21
@Mimic47
Wo ist das bitte Trolling wenn ich dir sag das die die Tatsache das die AfD nicht verboten, nichts darüber aussagt das sie nicht Verfassungsfeindlich, den ein Verbot eines vEreins oder Partei erfolgt nur bei einer Verfassungswidrigkeit....


melden
Mimic47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:31
Landluft schrieb:Tut mir leid, aber dafür, dass du den Inhalt des Postings nicht begriffen hast, kann ich nichts.
Netter Versuch.
Die Afd ist eine etablierte politische Partei auf Boden des Grundgesetzes.
Deine Behauptung ist also noch immer reine Hetze.
Landluft schrieb:Wie gesagt, dem Laien mag das so erscheinen. Dass du darauf so beharrst, spricht nicht für deine Sachkenntnis.
Ne, wenn Du auch nur ansatzweise politische Sachkenntniss hättest, würdest Du so einen Nonsens überhaupt nicht posten.
Das dient alleine deiner persönlichen politsch ideologischen Einstellung.
In dem Fall der reinen linken Hetze.
Landluft schrieb:Die Erkenntnis, dass die AfD nicht auf dem Boden des Grundgesetzes steht, ist keine "vollmundige Behauptung", sondern eine durch die Äußerungen der AfDeppen gedeckte Erkenntnis. Das zeigt sich in ihrer Islamfeindlichkeit, die sich nicht mit der vom Grundgesetz garantierten Freiheit der Religionsausübung in Einklang bringen lässt, das zeigt sich in ihrem Kampf gegen das vom Grundgesetz gewährte Asylrecht, und das zeigt sich in dem Beitrag vom Deutschlandfunk, der zum wiederholten Mal offenlegt, dass die AfD auch mit der im Grundgesetz verankerten Freiheit der Kunst nichts am Hut hat. Insofern ist deine Einschätzung zur Verfassungstreue der AfD grundlegend falsch.
Deine subjektive ideologische rote Brille ist keine "Erkenntnis"!
Ansonsten wäre die Afd verboten.
Was verstehst Du daran nicht?
Landluft schrieb:Daran ändert auch der Umstand nichts, dass die AfD bislang noch nicht verboten wurde. Wie ich dir - offensichtlich vergeblich - versuchte zu verdeutlichen, sind die Hürden für ein Parteiverbot in Deutschland sehr hoch, weswegen es ein reichlich dämlicher Trugschluss ist zu glauben, eine Partei sei grundgesetztreu, nur weil sie noch nicht verboten ist.
Schön das Du hier deine eigene Behauptung da absurdum führst. :D


melden
Mimic47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:32
Flatterwesen schrieb:Wo ist das bitte Trolling wenn ich dir sag das die die Tatsache das die AfD nicht verboten, nichts darüber aussagt das sie nicht Verfassungsfeindlich, den ein Verbot eines vEreins oder Partei erfolgt nur bei einer Verfassungswidrigkeit....
Thema war unser Grundgesetz.
Hatte ich glaube ich schon erwähnt, oder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:36
@Mimic47
Und was ist webnn eine Partei das Grundgesetz oder einzelne Teile davon ablehnt? Verfassungsfeindlich, kein Grund verboten zu werden. was bedeutet das wenn die AfD nicht verboten ist, es noch lange nicht bedeutet das sie auf dem Boden des Grundgesetz steht.


melden
Mimic47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:37
@Flatterwesen
Belege bitte!!!
Und das anhand des Parteiprogramms bitte....
Ansonsten bitte nicht mehr trollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:42
@Mimic47
Verfassungsrechtler über die AfD
„Unvereinbar mit dem Grundgesetz“

Die AfD verstößt in ihrem Grundsatzprogramm gegen die Menschenwürde, sagt Jurist Joachim Wieland. Dabei arbeite die Partei absichtlich mit unklaren Begriffen.
http://www.taz.de/!5310152/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:43
@Mimic47
Ich weder gesagt das die AfD verfassungsfeindlich ist habe ich nicht gesagt, wobei es sein kann, da die neue Rechte sich recht bedeckt hält und die AfD Kontakte zu den Identitären haben ist auch bekannt.
Aber davon abgesehen geht es mir um deine Aussage das wenn eine Partei nicht verboten ist sie nicht Verfassungsfeindlich sein kann blödsinn ist.


melden
Mimic47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:56
Flatterwesen schrieb:Aber davon abgesehen geht es mir um deine Aussage das wenn eine Partei nicht verboten ist sie nicht Verfassungsfeindlich sein kann blödsinn ist.
Das kannst Du von mir aus auch bist morgen Früh wiederholen.
Das Thema war, dass sich die Afd nicht auf dem Boden des Grundgestzes aufhält.
Meine Entgegenung war, dass sie dann schon längst verboten wäre.
Und Du trollst mich jetzt seit einer halben Stunde mit irgendwelchen konstruierten Strohmännern zu....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 19:57
destructivus schrieb:Ihr Deutschen habt mit der AfD so etwas wie einen europäischen Standard bekommen. Es gibt überall rechtspopulistische Parteien. Müsst euch dran gewöhnen. Wenn sich wer bei jemand dafür bedanken will- Mutti Merkel und die refugees welcome-Fraktion nehmen gerne eure Blumen entgegen.
Merkel hat wenig damit zu schaffen. Die Flüchtlingskrise war nur ein Anlass, das 'politische Projekt' zu starten, das schon länger im Raum stand ...

Außerparlamentarische rechte Netzwerke sind schon länger aktiv, nur haben sie erst seit ein paar Jahren festgestellt, dass sie auch politisch erfolgreich sein können. Diverse rechtsextremistische Parteien haben sich auch (weitgehend) aufgelöst und sind in anderen Parteien aufgegangen, die rechte Front bündelte sich seit den 90ern ...

Potential für 5-10 % für rechtsextremistische oder rechtspopulistische Parteien war immer da, aber die meisten haben dann eher nicht gewählt ... NPD und Republikaner kamen auf Landes- oder Kreisebene ja auch in der Vergangenheit immer wieder mal ins Parlament ... Jetzt nicht mehr, weil sie mindestens die Hälfte ihrer Anhänger an die AfD verloren ...


melden
Mimic47
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 20:03
Issomad schrieb:Merkel hat wenig damit zu schaffen. Die Flüchtlingskrise war nur ein Anlass, das 'politische Projekt' zu starten, das schon länger im Raum stand ...
Welches "politische Projekt"?
Muss ich mir einen Aluhut basteln?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 20:06
@Mimic47
Vernetzung, Verschmelzung rechter Gruppen, politische Einflussnahme und letztendlich Infiltrierung und Übernahme neuer Parteien ...
Die Infiltrierung ist bei den Piraten gescheitert, aber bei der AfD hat es funktioniert, und da ist die endgültige Übernahme nur eine Frage der Zeit ...


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.12.2016 um 20:12
@Issomad
Am Anfang war die Partei Euroskeptisch und Liberalkonservativ, und hat wenig mit Nationalismus und völkischen Denken zu tun gehabt. Dann wuchs der Rechte Flügel und entmachtete schliesslich Lucke...


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden