weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 15:41
Nun @egaht , egal wie du es drehst und wendest, es ist die AfD, die mit dem braunen Dreck um sich wirft.
Und das ist belegt. Wenn du die Belege, die hier X-fach gebracht wurden, nicht liest, wird dein Abstreiten dadurch nicht richtiger.
@tudirnix
ich habe hier ein zitat von erich wiedemann, veröffentlich bei achgut.com
dabei müsstest du dich angesprochen fühlen.

Die Linke hat die bessere Lobby und das stabilere Selbstverständnis. „Wer links ist, lebt im schönen Gefühl, immer Recht zu haben“; schreibt „Spiegel“-Autor Jan Fleischhauer in seinem Buch „Unter Linken.“ Und: „In der Politik haben sich die Linken oft geirrt, aber irgendwie macht das nichts, immer werden ihnen die besten Motive zugebilligt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 15:45
eckhart schrieb:Finde ich auch!ABER: "Ich hab nix gegen Ausländer,ABER" ist kürzer.
Du wirst in meinen 120 Beiträgen keine einzige Pauschalkritik an Ausländern finden. Ich lehne Pauschalisierung ab - aber in beide Richtungen. Wer pauschalisiert, macht immer einen Fehler. Herr Boris Palmer hat das neulich gut formuliert und sprach von "Vorverurteilung" sowie "Vorentlastung" - beides ist falsch.

Jeder der hier einreist und sogar Leistungen beziehen möchte - egal ob es ein blonder Finne, en rotes Marsmännchen oder ein geflohener Afghane ist - gehört registriert & kontrolliert. Wer diese Aussage als ausländerfeindlich ansieht, der verweigert die Realität und unterstützt letztlich nur rechte Hetzer von Pegida und Co. Das zeigt wunderbar daran, dass die AFD erst seit einem Jahr richtig an Stimmen zulegt.

Und glaube mir eins @eckhart : Die Syrer würden meine Forderung nach Kontrolle mit fast 100%iger Mehrheit unterstützen. Denn das ist die Gruppe, die am allerallerallerwenigsten Lust hat mit IS-Symphatisanten unter einem Dach zu leben. Wer Kontrolle ablehnt, der schadet letztlich den echten Flüchtlingen. Und Merkel hat in ihrer guten Absicht so planlos gehandelt, dass sie einen auf Generationen irreparablen Schaden und eine unfassbar tiefe gesellschaftliche Spaltung angerichtet hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 15:49
@kuno7
Weil es die Leute auf die Palme bringt, darum. Ich bestreite doch nicht das in der Partei antiislamische Strömungen vorhanden sind, aber allen Anhängern vorzuwerfen sie wären gegen den Islam ist falsch. Ich wäre dafür die Gefahr von islamisch begründeten Straftaten zu verringern, dann sind es schon weniger Anhänger der AfD. Und nicht weil die AfD mich vor ihr her treibt, einfach weil es richtig ist. Und wenn eine Sekte oder Christen unser Gemeinleben bedrohen werde ich auch da meine Mütze in den Ring werfen, dagegen versuchen vorzugehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 15:56
@thomas74
thomas74 schrieb:aber allen Anhängern vorzuwerfen sie wären gegen den Islam ist falsch.
Das stimmt natürlich und wurde von mir hier im Fred auch schon mehrfach so dargestellt.
thomas74 schrieb:Ich wäre dafür die Gefahr von islamisch begründeten Straftaten zu verringern, dann sind es schon weniger Anhänger der AfD.
Mir gehts eben vor allem darum festzustellen, dass die AfD versucht die durchaus in großen Teilen vorhandene anti islamische Stimmung für sich auszunutzen, deshalb schreiben die sowas wie oben in ihr Programm, nich weil sie die durchaus vorhandenen Gefahr durch Islamisten ansprechen wollen, zumindest meiner Ansicht nach.

mfg
kuno


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:05
@kuno7

Wahrscheinlich, weil die meisten entsetzlichen terroristischen Anschläge EU-weit der letzten Jahre doch ausnahmslos von Islamisten ausgeführt wurden, oder irre ich mich da? Ansonsten fällt mir ad hoc als Einzelfall momentan nur Breivik ein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:06
Tja, das ist das Paradox der AfD:

• Sie gibt sich anti-islamisch; ihr theoretisches Ziel ist also eine möglichst homogene Gesellschaft von Biodeutschen ("Volksgemeinschaft", so wie das auch schon bei den Nazis als Ziel verankert war).

• Sie lebt von islamistischer Kriminalität und islamistischen Terroranschlägen. Das Atentat in Berlin hat ihr bestimmt wieder 3% neue Stimmen gebracht, von denen 2% sicherlich aus der CDU kommen.

Mit anderen Worten: Die AfD muss sich über möglichst viel islamistischen Terror FREUEN, denn allein hieraus bezieht sie ihre Zustimmung bei der Bevölkerung, die das für "Staatsversagen" hält (siehe anderer Thread). Wenn es keine Übergriffe aus der Ecke mehr gäbe und alle Muslime lammfromm und vorbildlich wären, würde die AfD ihre Existenzgrundlage verlieren. Sie ist also darauf angewiesen, dass es auch weiterhin "knallt".

Wenn ich Islamist wäre, ich würde mich mit meinen Aktionen bis zum Wahltag zurückhalten…


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:08
@Realo
Da hast Du ein gutes Statement gefunden warum mich der Umgang mit Gefährdern auf die Palme bringt. Weil sie es sind die den Rechtsruck unser Republik begründen. Sie beschneiden mich in meinen Rechten wie es eine AfD nie kann.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:10
Wenn ich Islamist wäre, ich würde mich mit meinen Aktionen bis zum Wahltat zurückhalten…
Warum? Parteien wie die AfD sind den Weltanschauungen von radikalen Islamisten am nächsten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:12
Tja, aber wenn die AfD an die "Regierung" käme, hätten diese Gruppen hier nicht mehr viel zu lachen.


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:14
Realo schrieb:
Die AfD muss sich über möglichst viel islamistischen Terror FREUEN, denn allein hieraus bezieht sie ihre Zustimmung bei der Bevölkerung, die das für "Staatsversagen" hält
Da ist sie wieder, die pure Polemik.

Nicht der Terror wird dem Staat als "Versagen" ausgelegt, sondern die Möglichkeit zum Terror ausüben und vor allem die Nachbearbeitung des Staates, die als Versagen bezeichnet wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:15
Realo schrieb:Tja, aber wenn die AfD an die "Regierung" käme, hätten diese Gruppen hier nicht mehr viel zu lachen.
Dann sollten wir daran arbeiten, dass es nicht so kommt. Aber nicht indem wir zu Beleidigungen greifen oder Menschen das Wahlrecht entziehen, sondern indem wir die Basis ihres "Erfolgs" analysieren und schauen ob es Stellen gibt, wo die AFD richtige Probleme erkannt und benannt hat. Wenn man diese Probleme nämlich löst - und zwar nicht auf AFD Art - dann wäre die Partei wieder bei <5%

Ich sagte dazu schon einmal:
Wer die AFD verhindern will, muss endlich zurück zur Vernunft! Ja, wir müssen Menschen aus Kriegsgebieten helfen! Aber ohne Transitzone/Erstaufnahmezentren, ohne konsequentes Abschieben von Wirtschaftsflüchtlingen und ohne eingehende ID & Hintergrundchecks wird es nicht gehen. Solange Naivität regiert, wird das ganze System weiter zerbröseln und am Ende leiden die 99% echten Flüchtlinge am allermeisten darunter.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:20
@KMüller

Ist keine Polemik, sondern eine nüchterne Feststellung.

Dass die Geheimdienste und Polizei bei der Vor- und Nachbearbeitung von Terroranschlägen versagen, ist eine weitere dieser unlelegbaren AfD-Behauptungen, zumal sie überhaupt keine Einblicke in deren Arbeit hat, andernfalls wären es keine Geheimdienste, sondern öffentliche. Vielmehr glaube ich, dass die Sicherheitskräfte bisher sogar eine hervorragende Arbeit geleistet haben, denn hier ist bis zu diesem Attentat etwa in Vergleich zu Frankreich, USA oder Belgien sehr wenig passiert, d.h. es wurden wohl alle geplanten Anschläge noch rechtzeitig verhindert. Eben bis auf diesen einen.


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:26
@Realo

Sind an Dir die bekanntgewordenen Defizite in Sachen Einreisekontrollen, Identitätsfeststellungen, fehlender EU-weiter interstaatlicher Zusammenarbeit etc. vorbeigegangen?

Bring Dich mal auf den aktuellen Stand bitte. Es handelt sich hier um prinzipielle Versager, nicht um Einzelfälle.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:34
@Realo
Du hast aber schon zur Kenntnis genommen das der Verfassungsschutz wusste (schriftlich belegt) das Amri nach Berlin reist um ein Anschlag zu verüben ... Das es den Anschlag gab hast Du ebenfalls bemerkt.

Mit welchem Wort würdest Du diesen Umstand beschreiben? Versagen finde ich schon gemäßigt. Ich würde eher noch grob fahrlässig und dilettantisch dazu fügen. Vorsätzlich schließe ich mal hoffnungsvoll aus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 16:58
Ich sagte doch, bis auf diesen einen. Das Problem der fatalen Ausnahme von der Regel. Soll in den besten Familien vorkommen. Und wie wir wissen, ist selbst Israel nicht "sicher", und die haben auf jeden 10. Bürger einen Geheimdienstmann bzw. eine Sicherheitsfachkraft. Shit happens, könnte man es auch vereinfacht sagen. Vielleicht war ja ein anderer / andere als noch gefährlicher eingestuft worden und man kann eben nicht an allem gleichzeitig arbeiten, sondern muss Prioritäten setzen.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 17:00
@miauz
Pegida und die AfD gabs schon vor den Flüchtlingen,da schrien sie auch schon Merkel muss weg.
Und registriert wurde ja auch,teilweise wurden Flüchtlinge drei bis viermal registriert,in jedem Bundesland einmal,deswegen ist auch zu bezweifeln das ne Million kamen,wenn ich sage maximal 700000 ist das wahrscheinlich immer noch zu viel.

@KMüller
Um die Arbeit zu erleichtern braucht es halt Europol,aber Europol ohne Kompetenzen ist sinnlos.
Und wenn Länder keine Komprtenzen delegieren wollen weil ein populistischer Mob laut "EUDSSR"und "Entmündigung"schreit,dann darf sich keiner wundern das das passiert weils passierte.
Und nun schreien dieselben Leute weil keine Zusammenarbeit da ist bzw zusammengeführt wird


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 17:10
Ach ja, und dass die Qualität der Arbeit der Geheimdienste keinesfalls mit einer bestimmten Regierungsform identisch ist, zeigt sich z.B. daran, dass 9/11 während der reaktionären GW Bush Regierungszeit passierte und nicht etwa bei Clinton oder Obama, Ich glaube daher, dass bei einer hypothetischen AfD-Regierung die Anzahl der Anschläge weitaus höher und schwerwiegender sein könnte als in Merkels Regierungszeit. Die Qualität der Arbeit der Sicherheitskräfte hängt also keineswegs von der jeweiligen Regierung ab, möglicherweise aber die Aktivitäten der "Gegenseite".

Den Rechten geht es einfach nur darum, den Flüchtlingen insgesamt noch mehr Steine in den Weg zu legen als bisher. Und die Abschiebung und alles, was damit verbunden ist, lässt sich auch nicht nach Volkswillkür durchführen, sondern muss mit den Rechtsstaatsprinzipien und dem GG, was beides viele am liebsten sofort abgeschafft sähen, vereinbar sein. Ich glaube viele, die am lautesten schreien, sehnen sich einfach nur wieder nach einer neuen Diktatur, weil da alles übersichtlicher und angeblich sicherer wäre.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 17:13
miauz schrieb:Du wirst in meinen 120 Beiträgen keine einzige Pauschalkritik an Ausländern finden.
Dessen bin ich mir sicher! @miauz
miauz schrieb:Jeder der hier einreist und sogar Leistungen beziehen möchte - egal ob es ein blonder Finne, en rotes Marsmännchen oder ein geflohener Afghane ist - gehört registriert & kontrolliert. Wer diese Aussage als ausländerfeindlich ansieht, der verweigert die Realität und unterstützt letztlich nur rechte Hetzer von Pegida und Co. Das zeigt wunderbar daran, dass die AFD erst seit einem Jahr richtig an Stimmen zulegt.
Niemand -auch nicht Linke, Grüne, CDU oder sonst wer lehnen Kntrollen und Registrierungen von zu uns flüchtenden Personen ab.
Das zu fordern ist also ganz sicher kein Alleinstellungsmerkmal der AfD.
miauz schrieb:Und glaube mir eins @eckhart : Die Syrer würden meine Forderung nach Kontrolle mit fast 100%iger Mehrheit unterstützen. Denn das ist die Gruppe, die am allerallerallerwenigsten Lust hat mit IS-Symphatisanten unter einem Dach zu leben. Wer Kontrolle ablehnt, der schadet letztlich den echten Flüchtlingen. Und Merkel hat in ihrer guten Absicht so planlos gehandelt, dass sie einen auf Generationen irreparablen Schaden und eine unfassbar tiefe gesellschaftliche Spaltung angerichtet hat.
Nochmal:
Wer lehnt Kontrollen ab?


melden
KMüller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 17:23
Realo schrieb:
...Und wie wir wissen, ist selbst Israel nicht "sicher"...
Vielleicht deshalb, weil Israel seinen Nachbarn fortlaufend provoziert. Vermutlich ist dies der Grund für Terrorangriffe. Dies behaupten zumindest die Palästinenser.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.12.2016 um 18:08
@KMüller
KMüller schrieb:Wahrscheinlich, weil die meisten entsetzlichen terroristischen Anschläge EU-weit der letzten Jahre doch ausnahmslos von Islamisten ausgeführt wurden, oder irre ich mich da? Ansonsten fällt mir ad hoc als Einzelfall momentan nur Breivik ein
Ne ne, da irrste dich nich, waren aber auch alles Männer sowie auch Gläubige, Warnungen vor Männern oder Gläubigen im Allgemeinen finden sich im AfD Programm soweit mir bekannt nich (nich dass ich sowas fordern würde) und dies tät dann sogar den Breivik einschließen.
Die könnten sich ja auch einfach gegen jegliche Form von Terrorismus bzw. Kriminalität im Allgemeinen aussprechen, aber ok, dakann man sich halt schlecht mit profilieren.

mfg
kuno


melden
304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fehlprognosen19 Beiträge