Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 22:06
Die AfD heuchelt munter weiter: Während sie die etablierten Parteien dafür angreift, dass die parteinahe Stiftungen zur Finanzierung nutzen, hat sie nun selbst eine Stiftung gegründet, wie die Zeit meldet. Auf diese Weise hofft die AfD demnach, an bis zu 80 Millionen Euro pro Jahr aus Steuermitteln zu gelangen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 23:17
80 Mio, das wären ganz neue Dimensionen ...
Mit dem lächerlichen Goldverkauf haben (oder hätten) sie dem Steuerzahler nur 2 Mio pro Jahr aus dem Ärmel geschüttelt ...


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 23:23
Die Partei erhofft sich aus der staatlichen Finanzierung für Parteistiftungen bis zu 80 Millionen Euro im Jahr. Nach Angaben aus der AfD stehen auf Bundesebene etwa 450 Millionen Euro zur Verfügung.
also nach manchen meinungen soll die AFD zuschauen wie sich die andern
parteien an den 450 millionen gütlich halten und damit am besten auch noch
stimmung gegen die AFD betreibt.
ich frage mich wer hier der heuchler ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 23:25
@egaht
Lies doch noch mal bitte genau, was User @Landluft schrieb:
Landluft schrieb:Während sie die etablierten Parteien dafür angreift, dass die parteinahe Stiftungen zur Finanzierung nutzen,
Sowas nennt man Heuchelei.
Das geht aus dem von ihm verlinkten Bericht auch hervor. Man sollte diesen auch lesen.


melden
alexm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 23:30
hat sie nun selbst eine Stiftung gegründet, wie die Zeit meldet. Auf diese Weise hofft die AfD demnach, an bis zu 80 Millionen Euro pro Jahr aus Steuermitteln zu gelangen.
Endlich mal eine sinnvolle Stiftung und vernünftig investiertes Steuergeld.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 23:31
@tudirnix
wenn ich teile des links hier reinkopiere werde ich ihn auch gelesen haben.

ein wettstreit muss auf augenhöhe und fair geführt werden.
die AFD würde lieber auf diese stiftungen zur parteienfinanzierung verzichten,
vorausgesetzt die andern parteien verzichten auch.
aber genau das tun sie nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 23:33
@egaht
egaht schrieb:die AFD würde lieber auf diese stiftungen zur parteienfinanzierung verzichten,
vorausgesetzt die andern parteien verzichten auch.
Woher weißt du das? Kann man das wo nachlesen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.01.2017 um 23:36
egaht schrieb:... die AFD würde lieber auf diese stiftungen zur parteienfinanzierung verzichten, ...
Natürlich. Die AfD hat auch bisher auch schon jede fragwürdige Möglichkeit der Parteienfinanzierung wie etwa den Goldhandel kategorisch ausgeschlossen, nicht wahr?


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 00:13
@tudirnix
dass die andern etablierten parteien nicht verzichten??
steht doch im verlinkten artikel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 00:27
@che71 @Landluft @Bone02943 @Photographer73

AfD versus AfD. Schlammschlacht in Schleswig-Holstein:

Der Vorwurf: Mafia-ähnliche Strukturen, persönliche Bereicherung und Tricksereien und Verstöße gegen die Parteisatzung
Kiel. Vier Monate vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein am 7. Mai eskaliert interner Streit in der AfD. "Mafia-ähnliche Strukturen" und persönliche Bereicherungsabsichten hält der Ex-Landesvorsitzende Thomas Thomsen aus Lübeck der Parteispitze vor. "Typisches Verhalten wie von Straftätern - Leugnen, bis etwas bewiesen ist", sekundierte der frühere lauenburgische Kreischef Nico Gallandt am Freitag beim verbalen Säbelrasseln.
"Das sind Leute, die in der Hamburger AfD gescheitert und beruflich erfolglos sind. Jetzt wollen sie in Schleswig-Holstein eine zweite Karriere starten und sich in die bezahlte Politik retten", sagte Thomsen. Gallandt, der nach eigenen Angaben 40 Jahre in der CDU war, ist auch politisch enttäuscht. Er sieht in der AfD "rechtsextreme Spinner".
http://www.abendblatt.de/region/schleswig-holstein/article209192479/Nord-AfD-setzt-interne-Schlammschlacht-vor-Gericht-f...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 00:48
Na, dass sollte auch nicht unter den Teppich gekehrt werden, was gerade für parteiinterne Streitigkeiten in Berlin abgehen.
Man munkelt da von Wahlbetrug
Bisher konnte Pazderski die Konflikte zwischen den verfeindeten Lagern weitgehend deckeln. Nun könnte der Streit aber neu aufbrechen – mit erheblichem Schaden für Pazderski und die anderen Mitglieder des Landesvorstandes. Denn bei ihrer Wahl auf einem Parteitag im Januar gab es erhebliche Unregelmäßigkeiten. Zwei AfD-Mitglieder fordern deswegen, die Wahlen zu wiederholen. Das parteiinterne Landesschiedsgericht soll über die Klage entscheiden. Wenn die Juristen dem Antrag folgen, könnten Pazderski und die übrigen Vorstandsmitglieder ihre Ämter verlieren. Zur der für Sonnabend geplanten Entscheidung des Schiedsgerichts kam es aber nicht. "Der Vorsitzende hat die Beratung abgesagt – aus familiären Gründen", sagte AfD-Sprecher Ronald Gläser. "Wir hoffen aber, dass noch in diesem Jahr in dieser Angelegenheit eine Entscheidung getroffen wird", so der AfD-Vertreter.
Auch der letzte Absatz unter der Überschrift ""Mission accomplished", frohlockten einige Mitglieder" dürfte fürden einen oder anderen interessant sein.

https://www.morgenpost.de/berlin/article208653691/Mutmasslicher-Wahlbetrug-in-der-Berliner-AfD.html


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 01:33
egaht schrieb:1. seit wann ist thügida gleich AFD?
2. zu den pogromen.
da hätte ich gern einen beleg bei welchen anschlag auf ein flüchtlingsheim
die AFD involviert war.
@tudirnix
du bist mit einer antwort im rückstand !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 01:36
@egaht

Du im übrigen auch.

Beitrag von Photographer73, Seite 1.881


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 11:37
Photographer73 schrieb: Jo, in der Opposition. Und weiter ? Dein Lieblingssatz ist "Wahltag ist Zahltag" - was glaubst Du denn, was passieren wird ? Daß die AfD die Mehrheit erringt und den Kanzler stellt ?
Mit der AfD wird ja keiner freiwillig koalieren wollen. Da würde man wohl sogar nochmal eher die so ungeliebte große Koalition bevorzugen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 12:38
joerg-meuthen


Jörg Meuthens Frau hat sich von ihm getrennt.
Angeblich soll ja der viele Stress und die wenige Zeit die der Meuthen für seine Familie aufbrachte zur Trennung geführt haben. Ich glaube aber das da noch ganz andere Faktoren eine Rolle gespielt haben. Ich vermute mal seine Frau hatte es satt sich ständig mit seinen Lügen auseinander setzen zu müssen. So was kann eine Beziehung schwer belasten.

Besonders gut vorstellen kann ich mir, dass sie Meuthens angestimmtes Loblied auf Trump, der so Sätze sagt wie: "Wenn Du ein Star bist, dann lassen sie Dich ran. Du kannst alles machen (...) Sie an der Muschi packen. Du kannst alles machen." zum Anlass genommen hat, sich von diesem Mann endgültig zu trennen.

http://m.focus.de/politik/deutschland/politik-als-belastungsprobe-ehe-von-afd-chef-joerg-meuthen-ist-gescheitert_id_6452...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 13:34
@plemplem
das ist aber jetzt sehr spekulativ. Ich finde nicht, dass man da Rückschlüsse auf das Privatleben ziehen sollte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 13:51
@tudirnix

Der Thomsen ist ja nun auch nicht das allererste AfD-Mitglied, das den Rechtsextremismus in der AfD beklagt. Und trotzdem gibt es weiterhin Stimmen, die jede Andeutung von Rechtsextremismus in der AfD brüsk zurückweisen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 14:18
@Landluft @Tussinelda @Photographer73 @Issomad @che71

Die Partei der Saubermänner. Tja,...

Jetzt gab es wieder eine Anzeige gegen Poggenburg, er soll Parteigelder veruntreut haben.
Gegen den Chef der AfD in Sachsen-Anhalt wurde Anzeige wegen Veruntreuung von Parteigeldern erstattet. Auch der Schatzmeister der Landespartei steht in der Kritik.
Bei der AfD Sachsen-Anhalt gibt es erneut eine Strafanzeige. Sie richtet sich gegen Landesparteichef André Poggenburg und Landesschatzmeister Frank Pasemann, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Beide wurden in dieser Woche wegen Veruntreuung von Parteigeldern angezeigt, wie eine Polizeisprecherin bestätigte. Poggenburg und Pasemann waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-01/veruntreuung-andre-poggenburg-afd-sachsen-anhalt

Wen wundert das!?
Dass Poggenburg einen seltsamen Umgang mit Finanzen zu pflegen scheint, ist ja auch nichts neues.

Rückblick:
Nun hat seine Karriere jedoch einen Dämpfer erlitten. Nachdem die Lokalpresse darüber berichtet hatte, musste Poggenburg am Mittwoch bei einer Demonstration in der Landeshauptstadt Magdeburg eingestehen, dass er einige Rechnungen nicht bezahlt hat. In den Auszügen einer Wirtschaftsauskunftei liest sich das weniger harmlos. Im Februar 2013 erließ das Amtsgericht Naumburg gleich zwei Haftanordnungen gegen Poggenburg. Seitdem ist er mindestens sieben Mal nicht zur Abgabe der Vermögensauskunft, früher Offenbarungseid genannt, erschienen. Zuletzt im Dezember.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article151695462/AfD-Wahlsieg-als-Weg-aus-dem-privaten-Finanzdesaster.html

War da nicht auch noch so ne Geschichte mit der Petry wegen Veruntreuung und Meineid!? Oder das mit der von Storch, die mit Spendengeldern Goldbarren kaufte, wo keiner weiß wo diese bis heute geblieben sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 15:19
@che71
Ich stimme dem unbekanntem AfDesen zu, das Beste wäre wenn die AfD in Sachsen mal tatsächlich regieren muss, das wird kaum mehr Zusatzstimmen bringen dann gibts mehr Witze und man kann zugucken wie die sich zerlegen.
Oppositionell sein und meckern kann jeder. Überhaupt weiß ich nicht was die da ändern wollen würden, in Sachsen gitbs eh praktisch keine Ausländer aber die AfD konzentriert sich nur auf die Flüchtlingsfrage. Vielleicht würde man die paar Heime die die haben schließen und sonst nur Steuererhöhung, Studiengebühren und Erlass für Reiche. Mal sehen wie viele der sächsischen AfD-Fans tatsächlich reich genug sind um von deren Politik zu profitieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.01.2017 um 15:24
Sixtus66 schrieb:Ich stimme dem unbekanntem AfDesen zu, das Beste wäre wenn die AfD in Sachsen mal tatsächlich regieren muss, das wird kaum mehr Zusatzstimmen bringen dann gibts mehr Witze und man kann zugucken wie die sich zerlegen.
Blos nicht, dass dürfen die gern in einem anderen Bundesland erproben. In Brandenburg oder so, aber bitte nicht in Sachsen! :D


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sprachlos27 Beiträge