weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.01.2017 um 19:55
@VirtualOutrage
Endlich mal ein Beitrag der mich mal wieder zum lachen brachte

@Pb74
Naja der Willywahlkampf war wohl um einiges heisser,die CDU führte sich auf als hätte die SPD das Gorgonendreigestirn persönlich aufgestellt und mit Willy zöge der Maoismus ins Land ein wenn dieser unehelich geborene Frahm,dieser Parteikassenklauer,ins Kanzleramt einzöge
Und in das ganze Geschrei hinein schmissen RAF und zweiter Juni jeden Tag Bomben oder räumten Banken und Waffengeschäfte aus


melden
Grenox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.01.2017 um 20:03
Dieses ganze Geschwätz hier über die AfD wird die weiteren Erfolge die diese Partei in Zukunft haben wird nicht ändern.
Die Mediale Hetze hat bis heute auch nichts gebracht. Sie wurde und wird trotzdem gewählt.

Die deutschen Intellektuellen Multikulturellen Befürworter, die ihr eigenes Volk nicht lieben können und nicht leiden mögen, irren sich, wenn sie glauben, weil sie selbst auf die Nation verzichten können, sollten auch die übrigen 98 Prozent des deutschen Volkes darauf verzichten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.01.2017 um 20:10
Vielleicht sollten so manche bei der AfD mal anfangen "ihr eigenes Volk" zu lieben. LOL Volk ist dann scheinbar nur dann Volk, wenn es die gleiche Meinung und am besten noch die selben Vorfahren und das selbe Aussehen hat...
„Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.01.2017 um 20:33
Und 80 % der Deutschen wollen einen Gauland nicht als Nachbarn haben ...

Man kann natürlich die Extremisten anführen, die ihr Land nicht mögen, aber das ist nur eine verschwindend kleine Minderheit und die haben auch nicht das Heft in der Hand bei Protesten gegen menschenverachtende Äußerungen von AfDlern ...

Es sind viel mehr die Humanisten, die den Widerstand gegen diese Partei tragen, auch wenn die Extremisten öfter in den (Sensations-)Medien zu sehen sind ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.01.2017 um 20:41
... ich bin ja mal grad seit einer halben Stunde ueber die zwei Prozent Intellektuellen in Deutschland irritiert. Weiss immernoch nicht, was ich da jetzt alles mit reinzaehlen darf und ob das jetzt ein richtig geiler Wert ist, oder ob wir uns alle was schaemen sollten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.01.2017 um 20:43
Vielleicht sollten so manche bei der AfD mal anfangen "ihr eigenes Volk" zu lieben. LOL Volk ist dann scheinbar nur dann Volk, wenn es die gleiche Meinung und am besten noch die selben Vorfahren und das selbe Aussehen hat...


„Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben"
das zeigt einfach mal wieder, wie unfassbar dämlich manche Leute von der AfD sind - die Aussage ist ja nicht nur rassistisch, sie ist ja auch noch INHALTLICH falsch.
Boateng wohnt ja bekanntlich in Grünwald und es gibt mit Sicherheit niemanden, der NICHT gern sein Nachbar wäre.
:D
VirtualOutrage schrieb:... ich bin ja mal grad seit einer halben Stunde ueber die zwei Prozent Intellektuellen in Deutschland irritiert. Weiss immernoch nicht, was ich da jetzt alles mit reinzaehlen darf und ob das jetzt ein richtig geiler Wert ist, oder ob wir uns alle was schaemen sollten.
Das hab ich mir grad auch gedacht. Vielleicht doch auswandern. :troll: :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

14.01.2017 um 21:29
VirtualOutrage schrieb:... ich bin ja mal grad seit einer halben Stunde ueber die zwei Prozent Intellektuellen in Deutschland irritiert. Weiss immernoch nicht, was ich da jetzt alles mit reinzaehlen darf und ob das jetzt ein richtig geiler Wert ist, oder ob wir uns alle was schaemen sollten.
Warum schämen?
Zusammen mit der Antifa bringts das ganze deutsche Volk auf mindestens150 Prozent,
wenn man dann noch die schweigende Wasauchimmmer dazuzählt, reissen wir locker die 200 Prozent - Marke.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 00:42
Grenox schrieb:Die deutschen Intellektuellen Multikulturellen Befürworter, die ihr eigenes Volk nicht lieben können und nicht leiden mögen, irren sich, wenn sie glauben, weil sie selbst auf die Nation verzichten können, sollten auch die übrigen 98 Prozent des deutschen Volkes darauf verzichten.
Dieser Kommentar sagt mehr über dich aus, als über irgendwelche 'Volksverräter' :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 01:50
Wo steht überhaupt geschrieben, dass man das ganze Volk lieben muss? Das tun noch nicht mal Nationalisten ...

Es gibt immer Subjekte und Gruppierungen, die man überhaupt nicht ausstehen kann ...
Da Nationalisten gewisse Teile des Volkes (diejenigen, die nicht vor ihnen kuschen) aussortieren bzw. ausgrenzen wollen, sind sie damit automatisch 'Volksverräter' ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 02:43
Nachdem die Steinbach nun aus der CDU ausgetreten ist, was ich pers. nicht als Verlust ansehe, im Gegenteil, wird sie von der AfD umworben. Auch wenn sie es im Moment noch dementiert, würde es mich nicht wundern, sie in der Zukunft dort wiederzusehen. Dort könnte sie sich einreihen bei all denjenigen, die gerne mal mausgerutschen Mist twittern.
Die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Beatrix von Storch lud sie zum Eintreten in ihre Partei ein: "Liebe Frau Steinbach, konservative Ex-CDU'ler sind in der AfD immer herzlich willkommen", schrieb sie auf Twitter. Laut "Welt am Sonntag" hat Steinbach dies aber vorerst nicht vor. "Aber ich hoffe, dass die AfD in den Bundestag einzieht, damit es dort endlich wieder eine Opposition gibt. Nur so bleibt die Demokratie lebendig", sagte sie dem Blatt. AfD-Vize Alexander Gauland kündigte in der "Welt am Sonntag" an: "Mit Erika Steinbach werde ich in der nächsten Zeit sicherlich telefonieren und auch über ihre weiteren politischen Pläne sprechen."
http://www.n-tv.de/politik/Erika-Steinbach-attackiert-Merkel-article19552966.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 03:00
@Grenox
Die AFD eine Ein-Thema Partei.
Sobald die Flüchtlingskrise vorbei ist wird sie verschwinden.
Schaut man sich mal das Parteiprogramm an, dann stellt man auch fest, dass sie bei den allermeisten Themen auch massiv unpopuläre Positionen vertreten.

Wer in Deutschland wählt heute schon eine Partei die nicht an den Klimawandel glaubt und wieder zurück zur Atomkraft und Investitionen in Fracking will?


Die AfD muss entweder einen kräftigen Ruck nach links machen oder sie wird auf lange Sicht so bedeutungslos wie die NPD sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 03:34
1.21Gigawatt schrieb:Wer in Deutschland wählt heute schon eine Partei die nicht an den Klimawandel glaubt und wieder zurück zur Atomkraft und Investitionen in Fracking will?
Ist vollkommen egal. Global wird gefrackt und Atomkraft ist auch geil. Das wird einfach gemacht und ihr könnt nichts dagegen tun.
Der fortschritt ist nicht aufzuhalten.
Dafür braucht man nicht die AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 07:27
Grenox schrieb:Die deutschen Intellektuellen Multikulturellen Befürworter, die ihr eigenes Volk nicht lieben können und nicht leiden mögen, irren sich, wenn sie glauben, weil sie selbst auf die Nation verzichten können, sollten auch die übrigen 98 Prozent des deutschen Volkes darauf verzichten.
Was wäre die AFD nur ohne die Flüchtlinge ?!
Grenox schrieb:Dieses ganze Geschwätz hier über die AfD wird die weiteren Erfolge die diese Partei in Zukunft haben wird nicht ändern.
Die Mediale Hetze hat bis heute auch nichts gebracht. Sie wurde und wird trotzdem gewählt.
Die Republikaner und die DVU wurden auch gewählt, trotz medialen Gegenwind und wo sind die heute ?

Was würden nur manche Leute machen, wenn es diese arme Würstchen-Partei nicht geben würde ?!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 07:55
VirtualOutrage schrieb:Drum krieg ich ja einen riessen Hals, wenn hier Leute behaupten, Rechte und Linke koennten auf fundamentaler Ebene nicht miteinander reden. Entweder ist das voelliger Bullshit und man muss lediglich versuchen sich ein wenig in den anderen reinzudenken - da den Leuten unterschiedliche Dinge wichtig sind, die sich nicht unbedingt widersprechen muessen (was realistisch aber vom Linken ausgehen sollte, da diesem Gedankenspiele eh liegen), oder es ist eh alles vorbei und wir beenden das alles am besten nun, indem Trump auf den roten Knopf drueckt.
Mit welchen Rechten willst du denn reden ?
Mit der NPD ?

Mit der AFD ?

Der Identitären Bewegung, den freien Kräften in Thüringen ?

Das sind alles Personen die sich in einem Punkt einig sind, der Fremde muss weg !
Der Asylbewerber, der Flüchtling, der Immigrant und der Ausländer sind die ersten.
VirtualOutrage schrieb:Nun stell dir mal vor, du hast eine Tendenz nach rechts, bist noch etwas unentschlossen und siehst dann eine marodierende Horde mit ihren Trillerpfeifen eine Info-Veranstaltung sprengen.
Ach du liebe Zeit ! Trillerpfeifen ! Was für eine Bedrohung !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 08:34
@che71
che71 schrieb:Das sind alles Personen die sich in einem Punkt einig sind, der Fremde muss weg !
Kann man diese Forderung der Afd irgendwo nachlesen bzw. gibt es dafür eine Quelle?

Solche unrealistischen und blödsinnigen Forderungen kommen bei den wenigsten gut an.

Viele Leute haben einfach keine Lust auf diese unkontrollierte Masseneinwanderung und die damit einhergehenden Probleme.

Mir persönlich ist die Afd zu unsozial und ich kann mich nicht mit dem Programm identifizieren.

Leider gibt es kaum eine Alternative wenn man gegen die momentane Asylpolitik und kuscheljustiz ist.

Die einzige für mich wählbare Partei wäre die CSU, diese kann man aber nur in Bayern wählen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 08:51
R4z0r schrieb:Mir persönlich ist die Afd zu unsozial und ich kann mich nicht mit dem Programm identifizieren.
Deshalb will die AfD ja das bißchen soziale, das sie hat auf die Deutschen beschränken.(keine Zuwanderung in die Sozialsysteme)sagt auch die CSU.

Sollte die AfD jemals zu dem Schluss kommen, jetzt seien wir homogen genug, wird sie sich nach weiteren "überflüssigen Essern" umsehen.
Genügend Idioten haben ja schon geäussert, "wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen..."
Auf diese Personen aus der Mitte der Gesellschaft wird sich die AfD dann berufen.

Körperlich und geistig beeinträchtigte Personen, Homosexuelle und Transsexuelle und arbeitsscheues Gesindel(Linke) werden dann aus der Nation herausdefiniert werden, damit das schwindende Soziale für die Nation reicht.Reicht es nicht mehr, wirds Zeit für "Notwehr".
Lehrt die Erfahrung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 09:01
che71 schrieb:Mit welchen Rechten willst du denn reden ?
Ist doch egal mit welchen, wenigsten versuchen. Und das es funktionieren kann sieht man am folgenden Beispiel. Nur gehört da auch der Wille dazu sich wirklich mit dem politische Gegner auseinanderzusetzen, aber sein wir mal ehrlich, weder wollen das noch die meisten, noch sind sie dazu in der Lage. Das Beste, was man dann hört ist doch, "alles Kackscheiße", das wars dann aber auch argumentativ.
Und hier ist noch so eine Geschichte, passend zur Weihnachtszeit. Es geht um einen schwarzen Pianisten, der in einer Kaschemme in Maryland, einem Truck Stop, Klavier gespielt hat, und im Publikum saß ein Ku-Klux-Klan-Mitglied. Die haben ins Gespräch, der Pianist ließ sich weiterreichen unter den Klansmen, und erreichte so den "Grand Dragon", den Klan-Chef von Maryland.

Er fordere die Rassisten heraus, »aber nicht auf unhöfliche oder grobe Art. Man macht das höflich und klug. Wenn man die Dinge auf diese Weise angeht, stehen die Chancen gut, dass sie zuhören und dir auch eine Plattform geben. Kelly und ich haben uns über die Jahre immer wieder hingesetzt und uns ausgetauscht. Der Mörtel, der sein Weltbild betonierte, begann zu bröckeln. Dann zu zerbrechen. Und dann fiel es ganz in sich zusammen.«
Es ist eben schwer, jemanden zu hassen, den man gut kennt.


Und mit dieser Herangehensweise hat er erreicht, dass sich der Klan in Maryland aufgelöst hat.
Ein schwarzer Pianist. Hat den KKK in Maryland aufgelöst. Völlig gewaltfrei. Durch mit den Leuten reden.

Und was mich an der Story am meisten mitnimmt: Er wird auch noch angefeindet für seine Methoden. Von anderen Schwarzen, die ihn als Verräter beschimpfen. Hier ist seine Antwort:

An dieser Stelle zieht Davis gerne seine zwei Dutzend Klan-Roben aus dem Schrank und sagt: »Schau, das habe ich gemacht, um dem Rassismus einen Denkzettel zu verpassen. Ich habe die Roben und Hauben von mehr als zwei Dutzend Menschen in meinem Schrank, die ihre Ansichten geändert haben, weil ich mich mit ihnen an einen Tisch gesetzt habe. Und, was machen Sie? Wie viele Roben haben Sie gesammelt?« Das lässt die meisten Kritiker verstummen.
.....
che71 schrieb:Ach du liebe Zeit ! Trillerpfeifen ! Was für eine Bedrohung !
Schöne Nebelkerze, niemand hat von einer Bedrohung geredet. Wie wirkt es aber, wenn alles nur niedergebrüllt wird ohne echten sachlichen, argumentativen Disput. Da fühlt der Wackelsandidat doch bestätigt. Eine Chance die Vergeudet wurde, leider verstehen sowas die Niederbrüller niemals, auf beiden Seiten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 09:07
@eckhart
eckhart schrieb:Deshalb will die AfD ja das bißchen soziale, das sie hat auf die Deutschen beschränken.(keine Zuwanderung in die Sozialsysteme)sagt auch die CSU.
Keine Zuwanderung in die Sozialsysteme ist ja auch erstmal nicht falsch, irgendwer muss dieses System schließlich auch finanzieren.

Der Rest von deinem Beitrag ist reine Spekulation und klingt ehrlich gesagt ziemlich paranoid.

Mit solchen Hirngespinsten wirst du keinen Wähler überzeugen können aber wenigstens hat man was zu lachen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

15.01.2017 um 09:09
xxrabiatorxx schrieb:Ist doch egal mit welchen, wenigsten versuchen.
Dann machs selbst!
Ich selbst stand in Poggenburgs Hörweite, als einer rief: "Wir haben schon längst gemerkt, wie Ihr mit der Identitären Bewegung zusammenhängt!"
Poggenburg halblaut: "Ist aber gut, dass ihr es schon gemerkt habt."
Kurz sein Dauerschmunzeln unterbrechend.
Das war nach meinem Dafürhalten schon viel, viel zu viel Diskussion mit der AfD gewesen

Der AfD ist keine Bühne zu bieten!!!


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt