Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.01.2017 um 19:48
wenigstens einer mit etwas phantasie.
Phantasie habe ich:
Die AfD hat bemerkt: Sarrazins Thesen stimmen nicht!
Habe ich recht?


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.01.2017 um 19:55
@eckhart
ob sarrazin recht hat oder nicht wird sich noch herausstellen.
ich rate zur gelassenheit.ich mache mir jetzt eine flasche wein auf
und bedanke mich für die sonntagnachmittagsdiskussion.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.01.2017 um 19:55
egaht schrieb:wir sind übrigens seit neuesten fast 83 millionen.
wen wollen die auf abstand halten, die türkei ?
Woher überhaupt deine Annahme das "die"(du meinst damit Deutschland oder), überhaupt einen Grund dafür sehen die Bevölkerung stark ansteigen zu lassen? Warum immer der Verweis auf die Türkei?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.01.2017 um 19:55
@egaht
egaht schrieb:das mag ja sein.ich kann dir aber trotzdem garantieren dass die einwohnerzahlen
in diesen land unter einer AFDregierung sinken würden.
Da will ich jetzt aber schonmal wissen, wie genau du zu dieser Garantie kommst. Ich wuerde auch gern wissen, wie sich dieser Rueckgang ueber die Altersschichten verteilt, denn ... nunja ... es ergeben sich gewisse, offensichtliche Probleme ... *hust* ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.01.2017 um 19:57
Wenn die AfD einer SPD-Mitgliedsfinte aufgesessen sein sollte, hälfe auch nur noch Alkohol...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.01.2017 um 22:56
@Bone02943 @eckhart

noch nicht mal das einfache Stimmenauszählen bekommen die hin, erheben aber Anspruch für das Volk zu sprechen.
Trotz 6-maligem Auszählen stimmten die Ergebnisse nicht überein. Am Ende müssen daher - na wer hätte das gedacht - alternative Ergebnisse herhalten :palm: :D
Chaos beim Parteitag der Brandenburger AfD. Sechsmal (!) wurden die Stimmzettel zur Wahl der Bundestags-Kandidaten am Sonnabend ausgezählt – ohne Ergebnis. Am Sonntag präsentierte die „Alternative für Deutschland“ dann ein alternatives Resultat.
http://www.bz-berlin.de/berlin/umland/brandenburger-afd-parteitag-endet-mit-alternativen-ergebnissen

Der Landesparteitag Brandenburg hatte auch sehr Skurriles an sich:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/bundestagswahl-2017-afd-brandenburg-waehlt-gauland-zum-spitzenkandidaten/19318064.html
Ein Redner hielt Frauen für Führungspositionen nur geeignet, „wenn sie Kinder haben“.
Hat die Storchen eigentlich Kinder?

oder der hier:
Er erzählte, wie er mit Parteifreunden in Trebbin den heruntergekommenen Bahnhof putze. Er wolle als „Volkstribun“ in den Bundestag, sagte Ertel. „Ich bin die neue Regine Hildebrandt der AfD.“
Regine rotiert wahrscheinlich gerade im Grab.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:02
VirtualOutrage schrieb:Da will ich jetzt aber schonmal wissen, wie genau du zu dieser Garantie kommst. Ich wuerde auch gern wissen, wie sich dieser Rueckgang ueber die Altersschichten verteilt,
@VirtualOutrage
wer sein gastrecht missbraucht, hat sein gastrecht verwirkt.
das heisst, der migrant/flüchtling der straffällig wird, wird ausgewiesen.
das ganze rückwirkend über einen gewissen zeitraum.
ich denke da käme unterm strich ein bevölkerungsrückgang dabei raus.
Issomad schrieb:Natürlich, wenn man 5-10 Mio Ausländer(auch diejenigen, die man dazu definiert) rauswirft bzw. ein Klima erzeugt, dass keiner mehr einwandern will, dann werden definitiv die Einwohnerzahlen sinken
ich gehe allerdings nicht wie @Issomad
von zahlen in dieser grössenordnung aus.
selbst eine sechsstellige zahl würden schon reichen um den vollkommen überhitzten,städtischen wohnungsmarkt zu entspannen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:19
egaht schrieb:selbst eine sechsstellige zahl würden schon reichen um den vollkommen überhitzten,städtischen wohnungsmarkt zu entspannen.
Wie wäre es statt die Größe der Bevölkerung an den Wohnungsmarkt anzupassen, die Größe des Wohnungsmarkts an die Bevöllkerung anzupassen? Leben wir für unsere Häuser oder schaffen wir uns Häuser für die Bewohner?

Bereits vor der "Flüchtlingswelle" fehlten mehr als 500.000 Wohnungen. Seither fehlen mehr als 1 Million. Man sollte langsam den Sozialwohnungsbau wieder ankurbeln. Das schafft nebenbei auch Arbeitsplätze.


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:21
@Realo

Das wäre sehr richtig. Dafür muss man sich aber auch den jeweiligen Projekten und der Veränderung des Stadtbilds öffnen. Will auch wieder keiner . . .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:23
Naja, es gibt ja noch genug Industriebrachen. Zuzdem erhöht man derzeit gene Hochhäuser um ein paar neue Etagen. Also am Stadtbild selbst muss sich da nicht allzu viel ändern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:32
Es ist ja nicht so, dass uns die Steine fehlen oder Fenster. Die Frage ist doch immer: Wer soll das bezahlen?

Es kurbelt die Wirtschaft ja nicht wirklich an, wenn der Staat wieder anfängt, Schulden zu machen, um Häuser zu bauen, die am Ende langfristig nicht kostendeckend vermietet werden, oder die Miete wiederum von Geld bezahlt wird, das der Staat in Form von Sozialleistungen ausschüttet. Das ist Augenwischerei.

Das Geld, das Deutschland derzeit sozusagen übrig hat, würde doch für Folgendes ohnehin sehr dringend gebraucht:

Renovierung von Schulen und Kindergärten, zum Teil noch Asbestsanierung von Schulsporthallen, Einstellung von Lehrern, Einstellung von Polizisten, Aufbau einer funktionierenden Terror-Bekämpfung.

Außerdem kann es keinen Sinn machen, neue Siedlungen zu errichten, die dann komplett von Syrern, Irakern, Afghanen etc bewohnt werden. Das ist für eine Integration absolut kontraproduktiv, wir sollten doch kein neues Brüssel Moolenbekk bauen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:39
sacredheart schrieb:Es kurbelt die Wirtschaft ja nicht wirklich an, wenn der Staat wieder anfängt, Schulden zu machen, um Häuser zu bauen, die am Ende
die Gebäude müssen ja nicht zwangsweise von Bund oder Land gebaut werden. oftmals würde allein eine Änderung des Baurechtes und Bebauungsplan reichen. Auch kann man, könnte man, diverse Baugebiete oder Objekte gewissen Regeln unterwerfen, sprich z.b. Mietpreisregelung etc. das muss durchdacht sein, sollte aber möglich sein.

Moolenbekks enstehen ja in der Regel auch dadurch das gewisse Bevölkerungsschichten sich nur gewisse Gegenden leisten können. das kann man nur vermeiden wenn eben flächendeckend bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung steht. wenn ich aber schon vom Sozialamt nur sozialwohnungen in einem Stadteil habe - ist das Ergebniss eben so wie es in Frankreich oder Belgien zum Teil ist... das kommt dann dabei raus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:42
Aber wie geht es weiter mit der AfD: Darum geht es ja hier.

Die Prognose von Experten für Nordafrika ist, dass sich nach dem Winter wieder sehr große Menschenströme nach Europa begeben werden. Das wird die AfD zu nutzen wissen, es sei denn, von der Regierung käme ein erkennbares Signal, daß das Chaos von 2015 sich nicht wiederholt.

Sogar das Funkenmariechen aus der Uckermark und der eigentlich immer sehr realitätsnahe Herr Schäuble sagen jetzt ja öffentlich, daß im Jahr 2015 chaotische Zustände herrschten.

Der Wähler wird sich dann fragen: Warum eigentlich? Herrschen denn wohl in Ungarn oder Tschechien ähnliche chaotische Umstände? Und hätte unser Staat nicht besser sein müssen als Ungarn und Tschechien? Wer war denn damals verantwortlich? Und will ich die Personen wieder wählen, die dies einmal zugelassen haben, mit Folgen, die bis heute unabsehbar sind?

Oder nehme ich die SPD? ne, die war ja auch mit dabei!
Oder die Grünen? Asylpolitik ist ja nun wirklich nicht deren Kernkompetenz!
Oder die Linke? Die einfach nur 'Ihr Kinderlein kommet' singt, mit einer einzelnen Ausnahme
Oder die FDP? Ach ne, die ist ja nur für Steuererleichterungen für Superreiche da


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:45
@scarcrow

Das Problem ist aber aktuell, dass genau die Menschen, die hier Asyl begehren, jetzt ganz konzentriert auf der Wohnungssuche sind. Das bedeutet, dass billiger neuer Wohnraum genau von denen bevorzugt genutzt werden wird. Das bedeutet wiederum, dass dann niemand sonst dort wohnen möchte. Das bedeutet wiederum, dass private Investoren eher davor zurückschrecken werden, zum Besitzer von Moolenbekk werden zu wollen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 11:53
sacredheart schrieb:Das Problem ist aber aktuell, dass genau die Menschen, die hier Asyl begehren, jetzt ganz konzentriert auf der Wohnungssuche sind
nein, das Problem besteht schon viele Jahre - schon vor den Asylsuchenden. Frag mal Studenten die in einer anderen Stadt studieren, wie schwer es ist Wohnraum der bezahlbar ist zu finden.
sacredheart schrieb:dass billiger neuer Wohnraum genau von denen bevorzugt genutzt werden wird. Das bedeutet wiederum, dass dann niemand sonst dort wohnen möchte. Das bedeutet wiederum, dass private Investoren eher davor zurückschrecken werden, zum Besitzer von Moolenbekk werden zu wollen
nur wenn man davon ausgeht das dieser Wohnraum eben auf ein Viertel beschränkt ist. Wenn du aber eben mehr Auswahl (verschiedene Standorte) an günstigen Wohnungen hast - dann kannst du auch geschickt verteilen. Es ist halt ein Unterschied ob du in Stadteil A 5000 Wohnungen hat oder eher Stadteil A 500 B 500 C 500....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 12:03
@scarcrow

Ist meines Erachtens nicht ganz falsch und nicht ganz richtig. Tatsächlich wird es aber doch so sein, dass von den Menschen, die erst seit 0-2 Jahren hier sind, überproportional mehr Menschen auf Wohnungssuche sind.

Und bezahlbarer Wohnraum entsteht auch durch großflächigere Erschließungen. Es geht also nicht um viele kleine 'Siedlungen Sonnenschein', das kostet noch mehr. Und in vielen Orten finden sich auch nicht viele Grundstücke, die nur auf Sozialmieter warten.

Und Studenten sind zwar oft auf Wohnungssuche, aber nicht jede Stadt ist eine Studentenstadt. Klassische Stundentenstädte sind eher teuer, wären also nicht unbedingt prädestiniert für neue billige Siedlungen


melden
Pb74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 12:09
sacredheart schrieb:
Aber wie geht es weiter mit der AfD: Darum geht es ja hier.

Die Prognose von Experten für Nordafrika ist, dass sich nach dem Winter wieder sehr große Menschenströme nach Europa begeben werden. Das wird die AfD zu nutzen wissen, es sei denn, von der Regierung käme ein erkennbares Signal, daß das Chaos von 2015 sich nicht wiederholt.
Ja, das sehe ich auch so.

Es wird vermutlich auch im Laufe der nächsten Monate von der AfD das Bleiberecht thematisiert werden, je nachdem entsprechende Zahlen bekannt werden. Bislang hat keine Partei, auch nicht die AfD, eine aussagefähige Differenzierung herausgearbeitet. Es gibt den Status der Duldung, des Bleiberechts, der Anerkennung usw...

Da sind einige Begriffe im Umlauf, die noch viel zu wenig voneinander abgrenzend diskutiert werden und daher oft unzulässigerweise in einen Topf geworfen werden. Das tut der Debatte überhaupt nicht gut.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 12:10
Bone02943 schrieb:Woher überhaupt deine Annahme das "die"(du meinst damit Deutschland oder), überhaupt einen Grund dafür sehen die Bevölkerung stark ansteigen zu lassen? Warum immer der Verweis auf die Türkei?
@Bone02943
mit "die" meine ich die staatenlenker dieses landes, wer immer das auch sein mag.
die türkei ist gerade dabei die deutschen als bevölkerungsreichstes land europas zu überholen.
offensichtlich gibt es hiesige kräfte die das mit aller macht zu verhindern versuchen.
zur not muss eine unkontrollierte, ungesetzmässige masseneinwanderung herhalten.
aber frag mich jetzt bitte nicht wer in deutschland in wirklichkeit die fäden zieht,ich weiss es nicht.

ich vermag bei diesen verantwortlichen leuten einen hang zum grössenwahn,zum gigantismus
zu erkennen. mir ist da irgendwie unwohl dabei, dir nicht auch ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 12:10
sacredheart schrieb:Es kurbelt die Wirtschaft ja nicht wirklich an, wenn der Staat wieder anfängt, Schulden zu machen, um Häuser zu bauen, die am Ende langfristig nicht kostendeckend vermietet werden, oder die Miete wiederum von Geld bezahlt wird, das der Staat in Form von Sozialleistungen ausschüttet. Das ist Augenwischerei.
Wir sind nicht in erster Linie ein Turbokapitalismusstaat (das ist die Wirtschaft, aber nicht der Staat), sondern ein Sozialstaat. Ein Staat ist keine GmbH, wo es in erster Linie auf die Bilanz ankommt, sondern eine Institution, die dafür sorgt, dass es allen verhältnismäßig gut geht, und eine Wohung ist nun mal der Grundbedarf eines jeden Lebens in einer modernen Gesellschaft. Du verwechselst also wie viele so gern Wirtschaft und Sozialpolitik. Damit die Bilanz nicht negativ ausfällt, zahlt man schließlich Steuern. Obwohl die viele gerne abschaffen würden. :D Es kurbelt die Wirtschaft also nicht wirklich an, vermindert aber per Saldo die Gesamtkosten, weil aus den zumindest vorübergehend neu geschaffenen Jobs beim Wohnungsbau auch Steuern fließen und Hartz 4 Zahlungen sich verringern.
sacredheart schrieb:Renovierung von Schulen und Kindergärten...
Alles richtig, aber eigener Wohnraum steht nun mal an allererster Stelle. Was nützt der schönste Kindergarten, wenn Eltern ud Kinder im Hotelzimmer "wohnen" müssen?
sacredheart schrieb:Außerdem kann es keinen Sinn machen, neue Siedlungen zu errichten, die dann komplett von Syrern, Irakern, Afghanen etc bewohnt werden.
Wie gesagt, es fehlten auch vorher schon >500.000 Sozialwohnungen. Da kommen also auch noch einige biodeutsche Hartzler dazu. Wenn dich allerdings das Prekariat als Siedlungsstruktur stört, musst du was dafür tun, dass es kein Prekariat mehr gibt, aber das ist wieder eine Domäne der Wirtschaft und nicht des Staats.
sacredheart schrieb:Die Prognose von Experten für Nordafrika ist, dass sich nach dem Winter wieder sehr große Menschenströme nach Europa begeben werden. Das wird die AfD zu nutzen wissen
2016 kam weniger als 1/4 der Flüchtlingsmenge wie 2015, aber 2016 verzeichnete die AfD die höchsten Zuwächse. Du kannst also nicht die Zahl der AfD-Wähler mit der Menge der Flüchtlinge direkt korrellieren, auch wenn die Zustimmung der tatsächlichen Entwicklung immer ein paar Wochen oder Monate hinterher hinkt. AfD ist ein Ding, das sich auch noch aus ganz anderen Quellen speist - sie allein auf "die Flüchtlinge" als Erfolgskonzept festzulegen, greift zu kurz und ist zudem noch falsch, denn in den Ländern, wo es bereits populistische Regierungen gibt (Polen, Ungarn, Russland, USA) oder kurz davor steht (NL, F), gibt es relativ sehr wenige Flüchtlinge. Daher wird es dort auch anders begründet als bei uns; es ist aber eher eine Unzufriedenheit mit der libertären Gesellschaft insgesamt und mit dem Globalismus; der kleinste gemeinsame Nenner ist wohl eher die Sehnsucht nach einem mehr oder weniger abgeschotteten, ethnisch homogenen Nationalstaat.
egaht schrieb:mit "die" meine ich die staatenlenker dieses landes, wer immer das auch sein mag.
die türkei ist gerade dabei die deutschen als bevölkerungsreichstes land europas zu überholen.
offensichtlich gibt es hiesige kräfte die das mit aller macht zu verhindern versuchen.
zur not muss eine unkontrollierte, ungesetzmässige masseneinwanderung herhalten.
Mit Verlaub, du redest Unfug; sowas wagen nicht mal die hardcore-Populisten zu behaupten. Liest sich wie ein Horrormärchen, hat nur nix mit der Realität zu tun. Zudem wird uns die Türkei mit oder ohne Flüchtlinge überflügeln, weil dort die Fertilität viel höher ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.01.2017 um 12:13
@egaht

Das ist doch völliger Unsinn. Als ob man extra eine Flucht so vieler Menschen anzettelt, in Syrien in langer Hand einen Krieg plant und alles nur damit "irgendwelche Strippenzieher" in Deutschland den längsten Penis haben, wenn sie weiter sagen "Wir sind das Bevölkerungsreichste Land Europas"

Sry aber das ist lächerlich. ;)


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt