Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.02.2017 um 20:32
Landluft schrieb (Beitrag gelöscht):Der Ausschluss des Rechtsextremisten wird genauso schnell und nachhaltig erledigt wie alle anderen Ausschlüssen von Rechtsextremisten in der AfD: gar nicht
Im Gegenteil, das wird sogar noch belohnt!
zum Beispiel NS-Devotionalienhändler Rudolf Müller (die Staatsanwaltschaft ermittelt) ist Kandidat für die BTW. Im Übrigen ist der Saarlandableger noch immer nicht aufgelöst.

Na und da es keinen Ausschluss gibt und alles nur Worthülsen sind, kann Frauke ganz beruhigt schon mal den Staatsbesuch üben und sich mit Putin Vertrauten treffen. 
Was sie verschweigt, allerdings aus einer Erklärung des russischen Parlamentes hervorgeht, traf sie auch mit dem rechtsextremen Antisemiten Wladimir Schirinowski, mal so eben. 

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-frauke-petry-traf-sich-mit-wladimir-schirinowski-a-1135503.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://t.co/iqu5WHt4Em


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.02.2017 um 20:57
@tudirnix

Da sich Führerin Petry bereits seit geraumer Zeit im Rudelkuscheln mit den Rechtsextremisten anderer Staaten übt, ob nun Strache, Le Pen, Wilders oder andere tiefbraune Spießgesellen, ist eine Audienz bei Schirinowski keine Überraschung.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.02.2017 um 22:13
Landluft schrieb:Jetzt belege doch bitte mal den direkten Zusammenhang zwischen der Differenz bei den Verteidigungsausgaben und den Aufwendungen für Flüchtlinge.
@Landluft
der zusammenhang dürfte darin bestehen dass beides ausgabeposten sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2017 um 10:56
Die Debatte, ob die AfD eine rechtsextreme Partei ist oder nicht, ist müßig geworden, denn laut einem Artikel aus der FAZ lassen Äußerungen der AfD-Granden darauf schließen, dass sie sich selbst so weit rechts stehend sehen, dass sie die Beobachtung durch den Verfassungsschutz und Konsequenzen durch das Bundesverfassungsgericht fürchten. In einem von Frauke Petry in Auftrag gegebenen Gutachten werden Höcke sogar die Textstellen aus seiner Dresdener Rede nachgewiesen, in denen er sich an Hitlers Sprachgebrauch bedient hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2017 um 11:29
@tudirnix


Man hat vermutlich mit den Vertrauten Putins die Hilfe für den Wahlkampf abgesprochen und mit Schirinowski die "Aufteilung" Europas...:)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2017 um 14:51
@Landluft
Das ist wohl der Grund für Petrys vorgetäuschten Aktionismus, nachdem sie jahrelang die rechten Socken in ihrer Partei hat gewähren lassen ...

Die AfD wäre nicht 'zu unbedeutend' für ein Parteiverbot ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2017 um 21:51
So viel zur Abgrenzung gegen Rechtsextremismus in der AfD: Wie der Spiegel meldet, wollte Gauland per Rundmail an alle Parteimitglieder dafür werben, den Ausschlussantrag gegen Höcke zurückzuziehen und sich lieber dem "Feind" (sic!) in den anderen Parteien zuzuwenden. Allerdings hat er sich damit im Bundesvorstand bislang nicht durchsetzen können und die Mail wurde nicht verschickt - was aber nicht heißt, dass es zu einem Ausschluss Höckes kommen wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2017 um 23:10
@canales @Landluft @eckhart @E.Schütze
canales schrieb:Man hat vermutlich mit den Vertrauten Putins die Hilfe für den Wahlkampf abgesprochen
Irgendwoher muss die Kohle doch kommen:

"Höcke-Rede kostet Sachsens AfD 100 000 Euro"
Die Dresdner Rede des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke ist der Partei nicht gut bekommen. Der sächsische Landesverband habe infolge der umstrittenen Reden etliche Großspender verloren, sagte Generalsekretär Uwe Wurlitzer am Dienstagabend bei einer Parteiveranstaltung in Oschatz (Kreis Nordsachsen). „Insgesamt kostet uns diese Veranstaltung deutlich über 100 000 Euro“, so Wurlitzer. Ein Betrag, der jetzt vom Budget für den Bundestagswahlkampf abgehe. Bei ihrem Landesparteitag in Klipphausen Ende Januar hatte die sächsische AfD ein Wahlkampfbudget von 600 000 Euro festgesetzt.

http://www.lr-online.de/nachrichten/tagesthemen/Hoecke-Rede-kostet-Sachsens-AfD-100-000-Euro;art166813,5853355
Was ein Mimimi vom Wurlitzer.
Zudem fürchtet der Generalsekretär der sächsischen AfD nun um Wählerstimmen in den westlichen Bundesländern. „Wir haben 88 Prozent Wähler im Westen“, sagte er, „es wird nicht reichen, wenn wir hier im Osten mit 50 Prozent gewählt werden“. Von einem Landesvorsitzenden wie Höcke „muss ich so viel Weitblick erwarten, dass er sich bei seinen Reden mäßigt“, so Wurlitzer.
Wie meinen? Die haben 88% Wähler im Westen? Und 50% im Osten?  Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken. :D
Jammern auf hohem Niveau aber sich inhaltlich nicht von der Rede distanzieren. Wie schäbig. 
Und wieso ausgerechnet 88?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.02.2017 um 23:20
tudirnix schrieb:Wie meinen? Die haben 88% Wähler im Westen? Und 50% im Osten?  Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedanken. :D
Jammern auf hohem Niveau aber sich inhaltlich nicht von der Rede distanzieren. Wie schäbig.
Und wieso ausgerechnet 88?
Er meint wohl den Bevölkerungsanteil. 88 Prozent der deutschen Bevölkerung sollen im Westen leben (in Wirklichkeit werden es wohl ein paar Prozentpunkte weniger sein). Die 50 Prozent verstehe ich aber auch nicht ganz. Hält der das für ein realistisches Wahlergebnis? Oder meint er, die AfD würde dann an der Fünfprozenthürde scheitern? Dann ist Mathe nicht gerade seine Stärke.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 00:29
@E.Schütze
Das momentane Ziel der AfD sind die 51% (ja ich weiß, lol) um Regierungspartei zu werden. 
Frage mich ob die ab und zu mal Wahlprognosen oder Sonntagsfragen angucken. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 00:37
Sixtus66 schrieb:Das momentane Ziel der AfD sind die 51% (ja ich weiß, lol)
Wenn sie sich schon völlig unrealistische Ziele setzen, stellt sich natürlich die Frage, warum sie nicht gleich eine Zweidrittelmehrheit anstreben. Mit der Macht zu Verfassungsänderungen regiert es sich ja noch leichter.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 00:57
E.Schütze schrieb:Wenn sie sich schon völlig unrealistische Ziele setzen, stellt sich natürlich die Frage, warum sie nicht gleich eine Zweidrittelmehrheit anstreben. Mit der Macht zu Verfassungsänderungen regiert es sich ja noch leichter.
Wahrscheinlich würden sie dann auch den Erdowahn machen und ein Präsidialsystem anstreben. Zutrauen würde ich es ihnen daher hoffen wir mal, dass wir uns um ein solches Szenario niemals sorgen müssen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 04:10
Sixtus66 schrieb:Das momentane Ziel der AfD sind die 51% (ja ich weiß, lol) um Regierungspartei zu werden. 
Frage mich ob die ab und zu mal Wahlprognosen oder Sonntagsfragen angucken
du wirst doch nicht die umfragen der lügenpresse glauben! ;)


melden
davros2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 04:12
Sixtus66 schrieb:Frage mich ob die ab und zu mal Wahlprognosen oder Sonntagsfragen angucken
Wieviel Wahlprognosen bringen hat man ja schon in Amerika gesehen. Die AfD wird stärker sein als es erwartet wird. Und dann wundern sich alle wieso das so sein wird und es konnte ja niemand damit rechnen. Mir gefällt das auch nicht. Die AfD wird in dieser Wahl wohl keine 51% bekommen, aber 20% sind locker drin. Aber das hat dann wieder niemand kommen sehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 08:09
   
davros2.0 schrieb:Die AfD wird stärker sein als es erwartet wird. Und dann wundern sich alle wieso das so sein wird und es konnte ja niemand damit rechnen.
Außer dir. Denn Du wirst ihnen dann sagen können, dass du es von Anfang an geahnt hast und alle vor zu viel Blauäugigkeit gewarnt hast.
davros2.0 schrieb: Aber das hat dann wieder niemand kommen sehen.
Doch, du hast es ja kommen sehen. Also bitte keine falsche Bescheidenheit.
Libertin schrieb:Wahrscheinlich würden sie dann auch den Erdowahn machen und ein Präsidialsystem anstreben. Zutrauen würde ich es ihnen daher hoffen wir mal, dass wir uns um ein solches Szenario niemals sorgen müssen.
Meine Hoffnung liegt bei der Jugend, die heutzutage und zum Glück ein sehr aufgeklärte und liberale Lebensart verkörpern. Und ich glaube kaum dass sie diesen wohltuenden Lebensstil einfach kampflos aufgeben. Nicht für eine langweilige, düstere AfD mit Stock im Arsch.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 08:23
@plemplem
Welche Jugend??
Die in den Grosstädten,für die der Umgang mit Ausländern oder Menschen mit unterschiedlichen Herkünften,mit Schwulen,Lesben usw normal ist.
Oder denen die auf dem Dorf oder der Provinz leben,wo es eher homogen zugeht,Migranten eher eine rare Spezies sind,von Flüchtlingen ganz zu schweigen,vorherrschend eher ein rechter Mainstream als vorherrschende Jugendkultur.
Da hört man nicht Tocotronik,Frittenbude,Käptn Peng oder Arctic Monkeys sondern FreiWild,Blutharsch,Rennecke und Lunikoffverschwörung


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 12:24
@Warhead
Bei den Wählerstimmen von Stadt und Land wird es wohl auch sehr davon abhängen wie engagiert lokale Wählergemeinschaften besonders auf ländlichen Gebieten sind die sich vor allem um örtliche Problemlagen kümmern und der Wählerfrust in diesen Gegegenden daher nicht ganz so hoch ist. Bei der letzten Kommunalwahl in Niedersachen z.B. ist die AfD auf dem Land so gut wie leer ausgegangen, ihre Stimmen zogen sie dort überwiegend aus den Städten wogegen es in den anderen Ländern schon ganz anders aussieht und dort der deutsche Michel vom Land aus seiner politischen Verdrossenheit heraus lieber mit festgeballter Emotion dafür aber mit deutlich weniger Verstand einer reaktionären Frustpartei seine Stimme gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 13:51
In der neuesten Allensbach Umfrage landet die AfD bei 8,5%.
Der Stern scheint im Sinken begriffen.
Oder haben tatsächlich ein paar AfD Sympathisanten die voll vom Dilettantenstadel?
Ich könnts verstehen.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 14:10
@Zyklotrop
Ist sicher nicht zuletzt der guten Aufklärungskampagne der letzen zwo Jahre geschuldet, dass die so abschmieren. Langsam macht sich evtl doch sowas wie Einsicht breit, was mich für dieses Land doch noch hoffen lässt.^^


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.02.2017 um 16:55
AfDeppen und Humor: Weil Büttenredner im Mainzer Karneval es wagen, über die AfD zu spotten, werden sie nun laut Spiegel von AfD-Wählern beschimpft und bedroht. So geschichtsversessen, wie die Salon-Nazis sonst doch sind, hätte man an sich annehmen dürfen, dass ihnen die besondere Rolle der Narren im Karneval vertraut ist.


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt