weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 06:13
Die AfD Beandenburg hat nen neuen Obersager

http://m.taz.de/Neuer-AfD-Chef-in-Brandenburg/!5396377;m/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 16:31
Auch mal wieder was positives aus der AfD, wobei es natürlich gerade bei sowas um die Details geht. Darauf geht der Artikel leider nicht ein.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163792814/Mit-diesem-Plan-will-Petry-ARD-und-ZDF-abschaffen.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 16:44
@Nevrion
Ich kann nichts positives herauslesen.  Magst du die Stellen, auf die du dich beziehst, zitieren, wenn du so einen Link postest?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 16:53
Ich denke er bezieht sich wohl auf die Quote.
Das Konzept der Partei sieht vor, den Rundfunkbeitrag in seiner bisherigen Form abzuschaffen und ein reduziertes öffentlich-rechtliches Programm verschlüsselt auszustrahlen. Nur wer es nutze, solle es auch bezahlen.
Im Grunde gesehen schon ein wenig Fair derer gegenüber die z.b. weder Radio, noch Fernsehen haben und dennoch die GEZ zahlen müssen.

Diese Idee gab es schon, bevor es überhaupt die AFD gab, wurde aber von den Öffentlich rechtlichen niemals durchgeführt da das ja Geldverluste bedeuten könnte.

Ps: Bevor sich jemand beschwert von welchen lin kdas kam:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article163792814/Mit-diesem-Plan-will-Petry-ARD-und-ZDF-abschaffen.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 16:57
Mech schrieb:Im Grunde gesehen schon ein wenig Fair derer gegenüber die z.b. weder Radio, noch Fernsehen haben und dennoch die GEZ zahlen müssen.
Wenn du einen Computer oder ein Handy besitzt musst du auch GEZ zahlen da du damit diese Programme empfangen und deren Angebot benutzen kannst.

Und wenn du mir jetzt sagst das jemand weder Radio noch Fernseher noch Handy oder Computer besitzt....dann ist die Person wohl Obdachlos und bezahlt sowieso keine GEZ.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 17:00
@Nerok

D.h. wäre doch nichts gegen so eine verschlüsselte maßnahme doch was zu sagen. Sehe keinerlei Nachteile.

Jeder der es sehen will, bezahlt halt wie jetzt seine gebühren udn jene die es nicht sehen wollen, können es sich ncith anschauen ohne dafür bezahlt zu haben. D.h. wohl die einzig gute Idee die wohl die AFd mal aus den 10000000000000000000 stück die bescheiden waren rausgekotzt haben.


Und ich meine An Leute die die ÖR sehe nwollen  würde es ja auch nicht mangeln oder?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 17:28
@Mech
Aus Deinem Link:
"Die AfD will den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in seiner jetzigen Form abschaffen. Das Konzept der Partei sieht vor, dass ARD und ZDF durch einen abgespeckten „Bürgerfunk“ ersetzt werden."

Dazu braucht man ja nicht mal mehr Fernsehgeräte!
Die Länder in denen es "Bürgerfunk" gab, hatten Lautsprecher an jedem zweiten oder dritten Laternenmast, aus denen die Verlautbarungen der Staatsorgane herausgebrüllt wurden, wenns was zu verlautbaren gab.

Sonst war Sendepause im "Bürgerfunk"!
Gelegentlich gabs vor und nach Verlautbarungen Marschmusik.
Aber das wäre  für die AfD wohl schon zu viel Unterhaltung.

Deutschland hatte den Bürgerfunk im Volksempfänger, wenn Du verstanden hast, den Detektorkristall an der richtigen Stelle abzutasten....

Insgesamt sehr zeitgemäß für die AfD und ihre Jünger angemessen.

Aber für mich nicht!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 17:28
tudirnix schrieb:Konrad Adam warnt die NRW AfD-Wählerschaft davor die AfD in NRW sprich den Spitzenkandidaten, Pretzells Marcus, zu wählen :D lol
Er wird schon wissen, warum er vor Pretzell warnt...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 19:32
@Nerok

Ob du TV oder Pc hast, interessiert schon lange nicht mehr. Du hast die Möglichkeit durch den Anschluss. Das zählt.

@eckhart

Der Krieg ist vorbei. Du kannst wieder raus kommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 20:46
DerThorag schrieb:Der Krieg ist vorbei. Du kannst wieder raus kommen.
Soll ich es für Dich an die AfD weitersagen?
Ich glaub, Du bist näher dran.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 22:04
@Landluft @eckhart @Warhead
Landluft schrieb:Er wird schon wissen, warum er vor Pretzell warnt...
Die Frage ist: ob er auch diesen gärigen Haufen (Wortwahl Gauland über seinen Verein) übergaupt noch wählen würde?
Sollte die AfD ihren Kurs nicht korrigieren, müsse man Angst um Deutschland haben, würde man es der AfD anvertrauen, sagte Adam. Ob er die Partei bei der Bundestagswahl wählen werde, ließ er offen.
Ja. Wie du sagtest: Er wird schon wissen... allerdings wird er ne ganze Menge wissen, nicht nur was den Pretzell betrifft.

Zum Beispiel den Ableger Sachsen-Anhalt betreffend:
Adam sagte, angesichts moralischer „Verirrungen“ in der Partei sei er nicht mehr sicher, „ob das wirklich noch die Partei ist, die ich vor vier Jahren gewollt und mitgegründet habe“. Als Beispiel nannte Adam die Landtagsfraktion in Sachsen-Anhalt, welche die Republik mit „unappetitlichen Themen“ unterhalte. „Da geht es um Lügen, Bettgeschichten, Erpressungsversuche und ähnliches“, sagte Adam.
Insgesamt, wie der Untertitel schon hergibt:
Im F.A.Z.-Interview fragt sich Konrad Adam, „ob das wirklich noch die Partei ist, die ich vor vier Jahren gewollt und mitgegründet habe“. Er kritisiert die „Methoden einer Kaderpartei“ und „Säuberungen“ wie „unter Stalin“.
http://www.faz.net/aktuell/politik/faz-interview-mit-afd-mitgruender-konrad-adam-14976883.html#GEPC;s6

Das merkt Herr Adam aber alles sehr sehr früh, nicht wahr!? Scheint ihm alles wohl entgangen zu sein., bisher. Und plötzlich wacht man dann auf, und merkt, was alle Welt schon weiß, in welcher Brühe man da schwimmt. So was aber auch.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.04.2017 um 22:19
@tudirnix
Gauland meint das sei Spätlese,ein Spitzenjahrgang,absolut Premium aus dem Schampus wird.
Aber das Zeug hat gezogen,falls es nicht schon im Fass explodiert verwandelt sich das Gebräu kurz nach dem servieren im Glas zu Essig,ich kenn das


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 01:35
@Warhead
@tudirnix
@eckhart
@Landluft
@Nerok
"Bonny und Clyde der AfD" heißt der Beitrag auf der Webseite des Autors und Ex-"Focus"-Mitarbeiters Klonovsky. Darin will  er vor dem "unheilvollen Einfluss des Paares Petry/Pretzell auf die einzige Oppositionspartei dieser schlingernden Republik" warnen: "Wem das Schicksal der Partei am Herzen liegt, der darf diese Frau nicht unterstützen", schreibt Klonovsky mit Blick auf den Bundesparteitag am kommenden Wochenende in Köln, wo es auch um personelle Fragen zur Bundestagswahl gehen soll. "Frauke Petry sollte weder die Spitzenkandidatin der AfD werden noch einem Kandidatengremium angehören, denn auch das würde sie im Nu spalten und zerstören", meint Klonovsky.

Bekannt wurde sein Name im Zusammenhang mit einer Strafanzeige gegen den AfD-NRW-Chef Marcus Pretzell: Michael Klonovsky, seit Sommer 2016 Mitarbeiter und ehemals enger Vertrauter von Frauke Petry, erhob im "Spiegel" schwere Vorwürfe. Pretzell soll ihm über Monate kein Gehalt gezahlt und die Sozialversicherungsbeiträge hinterzogen haben. Der streitet das ab. Klonovsky stellte Strafanzeige und fordert 24.000 Euro; die Staatsanwaltschaft Bochum prüft den Fall.

"Pretzell ist eine Hochstaplerfigur, ein unseriöser Mensch mit krankhaftem Drang zur Intrige und zum Schüren von Konflikten, ein Hasardeur, der Verträge für unverbindlich und Versprechen für elastische Floskeln hält."
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/michael-klonovsky-vertrauter-von-petry-und-pretzell-rechnet-mit-afd-paar-ab-...
Das ist doch interessant ! 

Führender AFD-Politiker beschäftigt einen Berater und bezahlt diesen Mann nicht ?!
Da wird es ja ganz sicher einen Arbeitsvertrag geben und wenn Pretzell keine Sozialversicherungsbeiträge gezahlt hat, kann er sich schon mal anschnallen.
Das müsste er als Jurist eigentlich wissen, das so etwas kein Kavaliersdelikt ist ! 

Vielleicht hat Pretzell auch gedacht, das ist irgend so ein Zeitungsheini, was weiß der schon !
So etwas kann man heutzutage schon nicht mehr mit normalen Arbeitern machen, dann glaubt Pretzell das mit einem erfahrenen Journalisten machen zu können ?!

Das die Staatsanwaltschaft Bochum sich der Strafanzeige angenommen hat, zeigt ja auch das an der Sache etwas dran ist.

Na so was:
Nach der Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Creditreform gilt Pretzell als unzuverlässiger Schuldner. In einer Bonitätsprüfung, die dieser Zeitung vorliegt, wird seinen beiden Firmen, seiner Anwaltskanzlei und der Maloony Projektentwicklung GmbH, die Kreditwürdigkeit abgesprochen. Die Wahrscheinlichkeit des Ausfallrisikos für Gläubiger wird im Fall der Kanzlei mit 94 Prozent, im Fall der GmbH mit 80 Prozent angegeben. „Von einer Geschäftsverbindung wird abgeraten“, heißt es im Fall der Kanzlei.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-landesvorsitzender-marcus-pretzell-soll-offenbarungseid-leisten-13493927.h...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 08:22
Nerok schrieb:Wenn du einen Computer oder ein Handy besitzt musst du auch GEZ zahlen da du damit diese Programme empfangen und deren Angebot benutzen kannst.

Und wenn du mir jetzt sagst das jemand weder Radio noch Fernseher noch Handy oder Computer besitzt....dann ist die Person wohl Obdachlos und bezahlt sowieso keine GEZ.
Es gibt durchaus Ferienhäuser auf genau das zutrifft. Dort gibt es kein TV, kein Radio und nicht genug Netzempfang. Es gibt durchaus ein Bedürfnis sich einmal von solchen Dingen abzuschotten und trotzdem müsste der Eigentümer solcher Häuser für jedes Haus die Gebühr bezahlen, nicht nur für sein eigenes. Allein dieses Beispiel sollte auch dir klar machen, dass das jetzige System alles andere als gerecht ist und abgeschafft gehört. Ich lege aber noch eines drauf: Da hab ich vor kurzem einen Artikel gelesen, bei dem ein Bauer selbst für seinen Kuhstall die Gebühr extra entrichten musste, weil dieser einer Straßennummer zugeordnet war und damit als Betriebsstätte durchging. Ich könnte nun gefühlt ewig so weiter machen, hoffe aber, das reicht für eine erste Erkenntnis.
eckhart schrieb:Dazu braucht man ja nicht mal mehr Fernsehgeräte!
Die Länder in denen es "Bürgerfunk" gab, hatten Lautsprecher an jedem zweiten oder dritten Laternenmast, aus denen die Verlautbarungen der Staatsorgane herausgebrüllt wurden, wenns was zu verlautbaren gab.

Sonst war Sendepause im "Bürgerfunk"!
Gelegentlich gabs vor und nach Verlautbarungen Marschmusik.
Aber das wäre  für die AfD wohl schon zu viel Unterhaltung.

Deutschland hatte den Bürgerfunk im Volksempfänger, wenn Du verstanden hast, den Detektorkristall an der richtigen Stelle abzutasten....

Insgesamt sehr zeitgemäß für die AfD und ihre Jünger angemessen.

Aber für mich nicht!
Du lebst aber auch in Absurdistan, oder? Ich stimme zwar zu, dass man in diesem Land kein Staatsfernsehen braucht, aber selbst du müsstest doch erkennen können, das ein System, dass jährlich 8 Milliarden Euro einnimmt, völlig überbläht ist, im Vergleich zum Ziel und Nutzen, zumal die Gelder nicht mal komplett in die Programmgestaltung fließen, sondern in Pensionsrenten, die Jenseits von Gut und Böse sind, wo selbst hochdekorierte Politiker neidisch wären. Und wer glaubt, dass das ÖR heute noch Staatsfern ist, sollte immer bedenken, dass ein nicht unerheblicher Teil der Aufsichtsräte dort, Parteien angehören.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 08:41
Nevrion schrieb:Auch mal wieder was positives aus der AfD
Uiuiui, mal was positives...aber das wars auch schon wieder. Und wegen einer einzigen positiven Idee eine rechtsextremen, gespaltene und zerstrittene Partei wählen oder verteidigen, die sonst nur reinen Müll produziert?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 09:57
Nevrion schrieb:Es gibt durchaus Ferienhäuser auf genau das zutrifft.
Dann legst du Einspruch ein, jemand kommt vorbei, schaut sich das an und gut ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 12:18
RosaBlock schrieb:Dann legst du Einspruch ein, jemand kommt vorbei, schaut sich das an und gut ist.
Nee, lieber auf die harte Tour! Es kann ja nicht sein, dass man auf normalen Wege drum herum kommt...
Die Diskussion Rundfunkbeitrag hatte ich mit meinem Arbeitskollegen, der Putin und AfD ganz toll findet schon mehrfach. Er will lieber nicht zahlen, aber jedesmal wenn er auf Arbeit das Radio auf BR1 und die Fußballübertragung stellt wird seinen Argumenten der Wind aus den Segeln genommen und er schmollt. Genau so wie er gerne Championsleague im ZDF/ARD schaut... ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 12:39
@che71 @eckhart @Landluft @Warhead @RosaBlock


Ja aber Hallo!

Ich denke man braucht Folgendes gar nicht mehr großartig zu kommentieren. Außer mit: Richtig so!
Bayerischer AfD-Chef im Visier
Verfassungsschutz beobachtet Petr Bystron

Paukenschlag bei der Vorstellung des bayerischen Verfassungsschutzberichtes: Das Landesamt beobachtet AfD-Landeschef Bystron - wegen Unterstützung der Identitären Bewegung.
http://www.br.de/nachrichten/bayern-verfassungsschutz-bystron-100.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 13:20
Nevrion schrieb:Du lebst aber auch in Absurdistan, oder?
Aus Deiner Sicht ganz sicher.Und ich würde es für schlimm empfinden, wenns nicht so wär...!
Mir kann Privatfernsehen und Staatsfunk gestohlen bleiben.
Da ich neben politischer Information ganz sehr froh bin,
dass ich  im Öffentlichrechtlichen Theateraufführungen, Konzerte, Wissenschaftssendungen und vieles Andere geboten bekomme,
was ich mir sonst gar nicht finanziell leisten könnte.

Gut,dass die AfD meine Bedürfnisse vergisst!  @Nevrion


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.04.2017 um 14:19
Wegen des AfD-Parteitags wird der Luftraum über Köln für Drohnen und private Flugzeuge gesperrt ...
http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/luftraum-koeln-gesperrt-100.html

Die erwarten wohl einen Luftangriff ;)

Die Antifa hatte ihre Fallschirmspringer schon bereit gemacht ...


melden
200 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt