Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:11
@eckhart
Zeichen der zeit hatte man auch 33 propagiert. Das Ende sah man dann in Schutt un Asche


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:11
@tudirnix
tudirnix schrieb:Der Verfassungsschutz
Die Betonung in deinem Satz liegt schwammig bei "auch" also wem noch? Ich kann es mir denken.


melden
PoorSoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:13
Das ist ja gerade das Problem mit den heutigen Menschen. Die können einfach nicht zugeben, dass sie sich in die falsche, linke Sackgasse verrannt haben und wieder auf den rechten Pfad zurückkommen sollten.

Am Ende ist es nur noch, deine Meinung, nicht relevant und Wahlwerbung. Ich habe hier gerade das Rezept zur Vernichtung der AfD vorgestellt und dann will es keiner anwenden, weil das ja bedeuten würde, dass man einfach unfähig ist und die AfD wegen seinem eigenen Tuns und Verhalten vollends verdient hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:13
@nullname
Sie beobachten auch die NPD und Gruppen wie die Identitären, falls das hilft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:15
@nullname
nullname schrieb:Die Betonung in deinem Satz liegt schwammig bei "auch" also wem noch? Ich kann es mir denken.
Neben Mitgliedern aus den Parteien der Dritte Weg, die Rechte, Reps, und Bewegungen wie Identitäre Verblödung, Pegida, Thügida, Legida, Mügida udn Einprozent usw


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:24
@tudirnix
in deiner Aufzählung fehlen noch linke und grüne und der ganze Rest.

Aber letztendlich sich deine Aufzählungen das traurige Abbild einer verfehlten Politik. Würde die Politik mehr für seine Bürger machen und auf die Problematik der letzten Jahre eingehen, würde das gar nicht vorkommen. Aber so ist das halt wenn alles alternativlos ist. 
Aber eigentlich sind es die Bürger dieses Landes die, die ganze Sache finanzieren. Und wer zahlt schafft an und nicht umgedreht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:29
@nullname
Nur das die überwiegende Mehrheit nicht der von dir heilsverspechenden AfD und deren antisemitischen und rassistischen völkisch eugenischnen Propaganda zustimmt.


melden
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:35
tudirnix schrieb:Nur das die überwiegende Mehrheit
Gibt es denn hierzu Belege? Ich kann mich nicht erinnern das es eine demokratische Volkbefragung hierzu gab. Das Dilemma hat mit der Griechenland Krise begonnen ging dann nahtlos zur Transferunion über und nicht zu vergessen der unkontrollierte Zufluss von nicht EU Bürgern.  


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:37
nullname schrieb: und grüne und der ganze Rest.
Seit wann werden die Grünen vom VS beobachtet. Davon abgesehen, dass du hier wieder gezielt Whataboutimus versuchst zu betreiben und unterschwellig Desinformationen zu streuen noch dazu.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:39
nullname schrieb:Gibt es denn hierzu Belege?
Ja.die regelmäßigen Umfragen

http://www.wahlrecht.de/umfragen/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:40
@nullname
Warum sollte man auf jene Rücksicht nehmen, die inhumanen Plänen zustimmen?

Universaler Humanismus ist kein Selbstzerstörungsprogramm,
welches die fördert, die Universellen Humanismus abschaffen wollen.
Das ist ja Sinn und Zweck von Universalität, dass sie universell und nicht relativ ist.

Minderheitenrechte sind nach den Regeln des Universellen Humanismus  geschützt, solange sie nicht mehrheitsfähig werden.
Wenn Parteien nach Macht streben, unterliegen sie selbst Maßstäben des Universellen Humanismus.

Wenn ich richtig liege, hat die AfD die Absicht, irgendwann regieren zu wollen.
Somit muss sie sich zunehmend diesem Anspruch stellen.

Wie siehts damit aus? @nullname ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:43
@nullname

Ist Rechtsextremismus, und völkisches Gedankengut eine Option für dich, um an @eckhart Frage anzuknüpfen?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 00:55
@nullname
Linke und Grüne sind aber nicht das Threadthema,von daher Thema verfehlt,unsachlich,setzen,sechs!!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 03:15
Die AfD ist eine Stimmungspartei. Ernsthafte Politik hat sie seit ihrem entstehen und auch
während ihrer schon länger anhaltenden parlamentarischen Zeit nicht gemacht.
Ja als Bierzeltstimmung und Stammtischgelaber. 
Ernsthafte Politik wird sie auch nie machen, denn dazu ist sie gar nicht fähig.
Das hat sie auch nicht vor, AfD bedeutet Slogans und Schlagwörter. Kalkulierte Provokationen, Stimmungen treffen und im Gespräch bleiben. Komplexe Ausarbeitungen politischer Probleme, die unter richtigen Politiker debattiert werden könnten, gibt es bei der AfD schlicht nicht.
Genau deshalb das wird das nichts !
Das finde ich schade, weil ich eine Partei vermisse, die außerhalb des rigorosen Moralismus der Pfarrerkinder aus dem Osten Politik macht. Diese Partei fehlt einfach rechts der Merkel-CDU. Absurde, von der Realität losgelöste Moralokratie, EU-Fanatismus und linkes Gesabber von PC, Gender, Refugees, Mikroagressionen und Sexualerziehung wird uns noch das Genick brechen und dieses Land zusammenbrechen lassen. Darum muss es für vernünftigen Bürger dieses Landes eine Partei geben, die die destruktive linke Politik stoppt und den Wiederaufbau eines heruntergewirtschafteten und verkommenen Deutschlands einleitet.
Moralokratie ?! Das hast du bestimmt extra rausgesucht !
Hast du das von der Seite: gunsandburgers ? 
Von einem FDP-Schwätzer der auch gerne mal etwas gegen Ausländer sagen will ?!
Diese Partei fehlt einfach rechts der Merkel-CDU. Absurde, von der Realität losgelöste Moralokratie, EU-Fanatismus und linkes Gesabber von PC, Gender, Refugees, Mikroagressionen und Sexualerziehung wird uns noch das Genick brechen und dieses Land zusammenbrechen lassen.
F.J.Strauß hat mal gesagt, rechts von der CSU darf es keine demokratische Partei legitimierte Partei geben. 
Und damit hatte er recht. 
Was bei solchen politischen Geisterfahrern rechts von der Union herauskommt, konnte man schon in der Vergangenheit sehen: 
DVU, Die Republikaner und heute die AFD !
Mikroagressionen ! So so ! 
Ob das AFD-Heuler verstehen ?!  
Oder ob sie Chester Pierce kennen, der den Begriff Mikroaggression einführte ? 
Ein amerikanischer Psychiater der in Harvard und am MIT lehrte.
Die Sexualerziehung ist die der Untergang des Abendlandes ?! 
Für die evangelikalen Spinner in der AFD bestimmt ! 
Wow, das ist wohl der absurde Moralismus der östlichen Pfarrerkinder (Merkel, Gauck, Göring-E.), der dafür sorgt, dass in diesem Land nichts mehr funktioniert und niemand wirklich etwas davon hat. Weder die, für die mit dem Universalismus gekämpft wird, noch die, die damit bekämpft werden als vermeintliche "Menschenfeinde".
Was genau funktioniert denn nicht mehr in diesem Land ? 
Was war denn so schlimm an Gauck ? 
"Menschenfeinde", das sie als solche gesehen werden haben sich die AFD und alle Gruppen wie Pegida, Identitäre Bewegung u.a. aus rechten Eintopf selber zuzuschreiben. 
Wer nicht differenzieren kann, zwischen Islam und Islamisten, hat ein grundsätzliches Verständnisproblem. 
Es fehlen Arbeitskräfte mit Können und Wissen und motivierte Malocher, die die praktischen, niederen Arbeiten ausführen sollen.
Es fehlen Fachkräfte ? Dann muss man nur die Leute ausbilden. 
"Motivierte Malocher" müssen auch gut bezahlt werden, sonst sind die nämlich nicht sehr motiviert. 
Es hängt weniger am Geld, es hängt damit zusammen, dass Sachkompetenz und Expertise abgeflossen sind und der Braindrain geht zu hunderttausenden pro Jahr weiter.
Zwischen 1967 und 2013 sind rund 1,4 Millionen Deutsche mehr aus- als zurückgewandert (4,5 Millionen Deutsche wanderten in dem Zeitraum aus - 3,1 Millionen wanderten wieder zurück). Zielländer waren vor allem die Schweiz, die USA, Österreich, Polen, Großbritannien, Spanien und Frankreich. Sowohl Aus- als auch Rückwanderung nahmen jährlich zu. Das sei vor allem Ausdruck internationaler Mobilität, stellen die Wissenschaftler fest. Es gebe auch keine Anzeichen für einen dauerhaften Weggang Hochqualifizierter aus Deutschland, "ihre Abwanderung hat eher temporären Charakter". Das Fazit der Studie lasse sich auf die Formel "Brain Circulation statt Braindrain" bringen, vieles lasse auf eine "zirkuläre Wanderung" vor allem jüngerer, qualifizierter Personen schließen.
http://www.dw.com/de/kein-braindrain-aus-deutschland/a-18306088
@Warhead
@tudirnix
@eckhart
@Landluft
@univerzal
@paranomal


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.04.2017 um 07:32
PoorSoul schrieb:Absurde, von der Realität losgelöste Moralokratie, EU-Fanatismus und linkes Gesabber von PC, Gender, Refugees, Mikroagressionen und Sexualerziehung wird uns noch das Genick brechen und dieses Land zusammenbrechen lassen.
Nur weil du und ein paar andere Ewiggestrige die notwendige Kultivierung unserer Gesellschaft nicht ertragen könnt, bricht deswegen nicht gleich das ganze Land zusammen. Aber wenn man sich natürlich für was ganz besonderes hält, kann man schon mal auf eine derart schwachsinnige Schlussfolgerung kommen, das kann ich irgendwie verstehen.

Eventuell hilft dir dieser Link hier weiter: Wikipedia: Egozentrik
PoorSoul schrieb:Das ist ja gerade das Problem mit den heutigen Menschen. Die können einfach nicht zugeben, dass sie sich in die falsche, linke Sackgasse verrannt haben und wieder auf den rechten Pfad zurückkommen sollten.
Nur ist der rechte Pfad die eigentliche Sackgasse und nicht der linke Weg. Ob es dir schmeckt oder nicht.
PoorSoul schrieb:Ich habe hier gerade das Rezept zur Vernichtung der AfD vorgestellt und dann will es keiner anwenden
Ooch, wie traurig. Keiner schenkt deiner Idee Beachtung. Woran das wohl liegen mag? Laß mich raten. Das Problem liegt nicht an dir oder an deinem tollem Rezept, nein es liegt, wie kann es auch anders sein, wieder mal nur an den anderen, richtig?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2017 um 01:10
plemplem schrieb:Nur weil du und ein paar andere Ewiggestrige die notwendige Kultivierung unserer Gesellschaft nicht ertragen könnt, bricht deswegen nicht gleich das ganze Land zusammen. Aber wenn man sich natürlich für was ganz besonderes hält, kann man schon mal auf eine derart schwachsinnige Schlussfolgerung kommen, das kann ich irgendwie verstehen.
Also wenn seperate Transgender-Toiletten, Lehrstühle für Gender Studies, eine Frauenquote und offene Grenzen ohne jegliche Kontrolle in deinem Verständnis nach "notwendige Kultivierung" sind, dann bin ich gerne unkultiviert.

@PoorSoul hat reale Probleme angesprochen die viele Menschen in diesem Land bewegen. Wer diese Probleme ignoriert und sich im linksgrünen Elfenbeinturm einschließt, kann an den aktuellen Umfrage-Werten der Grünen die Konsequenz ablesen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2017 um 01:54
@miauz
Da du Minderheiten,Benachteiligten,Behinderten und anderen Ausgegrenzten offenbar Inklusion und Partizipation aberkennst brauchst du dich gar nicht lange über den Niedergang des Landes zu beschweren.
Schliesslich sind diese Teilhabegesetze sogar völkerrechtlich bindend und müssen selbst hierzulande immer wieder von Unesco und WHO angemahnt werden.
Du forderst damit den Bruch von Völkerrecht und die Rückkehr in die Barberei,da brauchst du deine Unkultur nicht extra zu betonen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2017 um 02:23
Selbst wenn all das Genannte schlecht wäre finde ich die Aufregung darüber sowie die politische Antwort unsinnig.

Weil ein paar Linke über Gender labern und die 1% Transleute hier vielleicht, irgendwann, möglicherweise eigene Toiletten haben könnten braucht man Hasspolitik und Faschismus?
Echt jetzt?
Kauf ich nicht ab. Ich sehe darin nur billige Propaganda. Da es es hier und jetzt nunmal keine linksextremen Terroristen gibt, Linke Passanten wegen ihrer Herkunft oder sonstwas oder Politiker mit Schlägen oder Messern attackieren und gerade keine Zombiehomos existieren bauscht man die paar Banalitäten so auf. 

"Alles ist Gender" und Transsexuelle Toiletten! 
Na da ist es ja wirklich nur noch ein kleiner Schritt zum Gulag für Rechte und Andersdenkende. 

Ehrlich, man kann dagegen sein und ich finde Gendersprech zum größten Teil absolut bescheuert. Ich find auch die Frauenquote unsinnig, Femnazis hasse ich und linke Hools betreiben meiner Meinung nach nur unsinnige Sachbeschädigung. Wieso aber käme ich nie auf die Idee Nazis zu wählen? 

Wenn die AfD jetzt nur das gezwungene -Innen und xir zir aus Romanen verbannen wollen würden weils das Lesen erschwert oder darauf pochen würde dass die Strafen für nachgewiesene falsche Vergewaltigungsbeschuldigungen erhöht werden, dann würde ich ja allen komplett zustimmen. Man muss nicht die Meinung teilen, aber ich würde es verstehen wenn man so eine Partei wählt wenn man eben gegen bestimmte Punkte ist. 
Aber die AfD stoppt da ja nicht. Die Antwort der AfD auf Gendering und Femnazis ist nicht das Abschaffen vom Gendern in Büchern oder den Missbrauch von Feminismus zu erschweren sondern allen Linken, Frauen, LGBT+ und Minderheiten das Leben zu versauen. 
Turbokapitalismus, Benachteiligungen von Alleinerziehenden (natürlich Frauen, denn wenn es eine Scheidung gibt, muss die Frau schuld sein), Propaganda für mehr Kinderzeugung, am besten drei pro Frau (auch natürlich Frau, denn wenns an Kindern mangelt, sind die Frauen schuld), Stop von Repräsentation von Minderheiten in den Medien (wenn ein Nebencharakter in einem Cartoon schwul ist, dann ist das ja nicht damit sich schwule Jugendliche akzeptiert fühlen sollen, sondern Sexualisierung, muss also weg), Wohnungsbevorzugung an Deutsche, die Ausländer finden schon was auf der Straße usw usw. Generell ist Letzteres auch nur ein Schritt von der Verweigerung entfernt alleinstehenden Frauen eine Wohnung zu geben, wie es hier in den 70ern noch der Fall war.

Also wenn man auf Äußerungen und Programm schaut, dann ist die AfD nicht nur keine Antwort auf linkes Generve, sondern hat damit überhaupt nichts zu tun. Man benutzt diese negativen oder umstrittenen Parts lediglich um Stimmung gegen alles zu machen was nicht rechts ist und will den Nicht-Rechten letztenendes ihre Freiheit entziehen. Die Argumente Genderwahn sind also sinnentleert, weil die AfD auf Rache gegen links und Kontrolle vom Lifestyle aus ist, nicht einfach nur die Einschränkung von Grünen Ideen oder Einwanderung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2017 um 05:36
miauz schrieb:Also wenn seperate Transgender-Toiletten, Lehrstühle für Gender Studies, eine Frauenquote und offene Grenzen ohne jegliche Kontrolle in deinem Verständnis nach "notwendige Kultivierung" sind, dann bin ich gerne unkultiviert.
oh die kultur, rothaarige frauen auf den scheiterhaufen, welch hohe christliche kultur oder frauen müssen ihren ehemann um erlaubnis fragen ob sie einen beruf ausüben dürfen und das bis 1977. frauen hätten den nachwuchs aufzuziehen. oh welch mascho-kultur.

da die kultur doch so statisch sein soll, schicken wir also nach christlicher manie rot haarige frauen doch wieder auf den scheiterhaufen, verbieten wir ehefrauen doch wieder das arbeiten. dann hätte man wieder die schöne gute alte zeit und kann sich wieder in ruhe über den fetten schweinebraten hermachen und zum schluss noch die ehefrau verprügeln weil sie den geschlechtsverkehr nicht durchführen will.

das sind nur 2 dinge die mal unsere kultur waren, ist schon schlimm das sich das geändert hat und heute auch noch bestraft wird wenn man es durchführt.

oh du böse welt, er kann nicht und will nicht sich den geänderten verhältnisse anpassen, es würde sein archaisches männerbild nicht entsprechen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2017 um 08:04
Lösungsansätze der AfD wurden übrigens trotz der Nachfrage mehrerer User nicht gebracht. Es bleibt also beim Aufzählen mehr oder weniger stark vorhandener oder gar nur angenommenen Missstände. Oder hab ich was überlesen?


melden
292 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Attentat von Dubai163 Beiträge