Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 19:16
@plemplem
Oh täusch dich nicht,könnte sein das Gauland Alterspräsident wird,falls nicht noch ein Älterer da ist,der wird dann mit sonorer Stimme etwas vortragen das sich erst staatstragend anhören wird und dann zur Hetzrede mutiert


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 19:55
In einem anderen Thread verstieg sich ein User tatsächlich dazu die AfD bereits für regierungsfähig zu halten.
Grundsätzlich wäre aber auch die AfD regierungsfähig.
Latürnich!
Welche Figuren aus dem Dilettantenstadel sollen denn welche Ministerposten besetzen?
Da fällt mir ja nicht eine sinnvolle Kombination ein.
Unnötig hinzuzufügen, dass auch der Qualitätsuser bis jetzt keine benennen konnte.
Irgendwelche sinnvollen Kombinationen, die mir bisher verborgen blieben?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 19:55
In einem Interview des rbb24 mit Joachim Kuhs einem AfD-Mitglied sagt jener ohne rot zu werden:
Das heißt aber nie und nimmer, dass wir in der AfD die Menschen nicht lieben oder grundsätzlich ablehnen. (…) Ich finde es auch nicht richtig, wenn man uns Menschenhass, Rassismus oder Homophobie vorwirft. Das ist völliger Unsinn. In der AfD kümmern sich viele um Flüchtlinge. Wir haben eine multikulturelle Parteimitgliedschaft, wir haben Schwarze, Muslime und Homosexuelle bei uns in der Partei. (…)
^^ okaaaay, aber kann mir einer verraten weshalb ich seinen Worten nicht glaube? :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 20:18
plemplem schrieb:^^ okaaaay, aber kann mir einer verraten weshalb ich seinen Worten nicht glaube? :D
Selbstverständlich!
Weil er wie Erich Mielke klingt:.... „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“


melden
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 20:19
@eckhart

Im Unterschied zu Joachim Kuhs hatte Erich Mielke aber einen außerordentlich guten Kontakt zur werktätigen Bevölkerung ... :D


melden
ATGC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 20:22
Zyklotrop schrieb:Welche Figuren aus dem Dilettantenstadel sollen denn welche Ministerposten besetzen?
Wie wäre es mit Höcke als Kulturstaatsminister? Dann kann er gleich damit beginnen, die Erinnerungskultur der Deutschen zu reformieren. Was dann aus dem "Denkmal der Schande" wird, ist allerdings ungewiss ... :(


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 20:26
@Wallie
@Warhead
IMG 20170526 184359

IMG 20170526 184419

IMG 20170524 162536

Wenn Muslime hierzulande solche Plakate hängen sehen, könnte ich verstehen, wenn sie herunter genommen werden und auf den Müll landen.

@eckhart

:D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 20:27
Zyklotrop schrieb:In einem anderen Thread verstieg sich ein User tatsächlich dazu die AfD bereits für regierungsfähig zu halten.
Von 1933 bis 1945 wären sie sicher regierungsfähig gewesen. Aufgrund der damaligen Umstände wäre auch völlig irrelevant gewesen, welcher Vollpfosten gerade welchen Ministerposten besetzt, weil die Entscheidungen ohnehin anderswo getroffen wurden. Heute sind die Anforderungen an Inhalt und Kompetenz jedenfalls andere.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 20:34
@plemplem
Sowas hängt oder steht hier keine zwei Minuten...da hab ich echt miese Quoten auch ein paar Plakate abzubekommen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.05.2017 um 21:05
@Warhead


Kann ich durchaus verstehen das sich viele an diesen ekelhAfDen Plakaten stören und sie abnehmen. Ich meine wie lange würden Plakate hängen bleiben, wenn sie sich auf die selbe Art über Deutsche lustig machen würden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.05.2017 um 11:56
@plemplem
Das Plakat ganz oben mit der Petri ist übrigens laut bento.de (Teil der SPIEGEL Gruppe) eine Fälschung (wenn auch eine täuschend echte :D ).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.05.2017 um 12:32
RosaBlock schrieb:Das Plakat ganz oben mit der Petri ist übrigens laut bento.de (Teil der SPIEGEL Gruppe) eine Fälschung (wenn auch eine täuschend echte
Natürlich ist das ganz oben eine Fälschung, die würden schließlich nie Ramadan-Alternative schreiben und die Petry gibt sich für so etwas auch nicht her, will sie schließlich den gemäßigten Teil der Partei repräsentieren ...

Aber der Rest ist authentisch und Meuthen ist immer für so einen Klopper gut (wie man auch an seiner Rede beim Bundes-Parteitag gesehen hat) ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.05.2017 um 12:34
Issomad schrieb:Natürlich ist das ganz oben eine Fälschung, die würden schließlich nie Ramadan-Alternative schreiben und die Petry gibt sich für so etwas auch nicht her, will sie schließlich den gemäßigten Teil der Partei repräsentieren ...
Jetzt wo du's sagst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.05.2017 um 12:46
Poggenburg will weiter im Verborgenen mauscheln: Heute soll in Sachsen-Anhalt der von der Partei gewählte Bundestagskandidat Wolfgang Rehfeld wieder abgewählt werden, weil Poggenburg ihn für einen Widersacher hält. Erprobt ist das Verfahren bereits, denn am vergangenen Wochenende hat Poggenburg einen anderen unliebsamen Kandidaten ebenfalls abwählen lassen. Allerdings ist die Öffentlichkeit dabei ausgeschlossen: Die Presse habe zu negativ berichtet und sei deshalb nicht erwünscht, meldet die Volksstimme.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.05.2017 um 13:04
@Landluft
Tja, die propagieren zwar ständig, dass sie mehr Demokratie wollen, aber wenn sie selbst davon betroffen sind, dann haben sie Probleme damit ...
Es wäre schließlich ganz schlimm, wenn die Basis jemand anderen wählt, dann könnte ihnen die Kontrolle entgleiten ;)

Manche halten diese Partei für ihren Privatclub ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.05.2017 um 22:11
Landluft schrieb:Erprobt ist das Verfahren bereits, denn am vergangenen Wochenende hat Poggenburg einen anderen unliebsamen Kandidaten ebenfalls abwählen lassen.
Wenn bei der AfD etwas "erprobt" ist, will die AfD noch lange keine Erfahrung haben, wie es geht.

Ahnungslos geben sich beispielsweise Poggenburg, Bystron, Tillschneider, Gauland, Frohnmaier, Mandic, Weidel und Meuthen, wenn es darum geht,
sich beispielsweise eines Jens Maier, Björn Höcke oder eines Wolfgang Gedeon zu entledigen.

Die wollen sich tatsächlich nur von denen trennen, mit denen sie nicht übereinstimmen.

Nazis unter sich stimmen alle miteinander überein!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

27.05.2017 um 22:52
eckhart schrieb:Die wollen sich tatsächlich nur von denen trennen, mit denen sie nicht übereinstimmen.
Und direkt ein schönes Beispiel: die Frauke.
Ihr Kurs gegen Björn Höcke und Pegida droht Frauke Petry gefährlich zu werden. Gegner suchen, ihre Direktkandidatur bei der Bundestagswahl zu torpedieren.
http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/afd-rivalen-wollen-petry-einzug-in-bundestag-verhindern-15034935.html?...

Ist ja auch doof, wenn da wer kommt und den schlechten Ruf der Partei kaputt machen will, selbst dann, wenn es sich dabei auch nur um Makulatur handelt. Geht ja gar nicht. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.05.2017 um 06:58
@tudirnix

du weiß doch, ist der ruf erstmal ruiniert, lebt es sich völlig ungeniert. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

29.05.2017 um 18:17
IN SH arbeitet die AFD auch mit volldampf an der Selbstdemontage.....
Inmitten des beginnenden Bundestagswahlkampfes sind mehrere Vorstandsmitglieder des schleswig-holsteinischen Landesverbandes der AfD zurückgetreten. Von den einstmals dreizehn sind nach Angaben aus der Partei derzeit nur noch sechs Mitglieder im Amt. Bei sechs oder weniger Vorstandsmitgliedern ist laut Satzung unverzüglich zu einem Landesparteitag einzuladen. Im Juli soll nun die Führung neu gewählt werden, bestätigte ein Parteisprecher. Dafür habe sich die Mehrheit der Parteimitglieder in einer von dem Rumpf-Vorstand initiierten Umfrage entschieden.

Auslöser der jüngsten Rücktritte in dem bereits geschwächten Landesvorstand war nach Angaben des Sprechers der Rückzug des Schatzmeisters Bernhard Noack, der sein Amt aus Altersgründen und wegen der Doppelbelastung als Kandidat für die vergangene Landtags- und die kommende Bundestagswahl am 20. Mai niederlegte. Weil auch sein Stellvertreter die Aufgabe nicht übernehmen wollte, trat infolgedessen einer der beiden Landesvorsitzenden, Bruno Hollnagel, zurück und mit ihm zwei weitere Vorstandsmitglieder. Hollnagel begründete seinen Rücktritt mit Haftungsfragen. Ein Landesverband ohne Schatzmeister sei nicht handlungsfähig, sagte er. Er sei zurückgetreten, um die Neuwahl zu erzwingen.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-05/schleswig-holstein-afd-neuwahl-bundestagswahl


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

30.05.2017 um 08:36
Zyklotrop schrieb am 26.05.2017:In einem anderen Thread verstieg sich ein User tatsächlich dazu die AfD bereits für regierungsfähig zu halten.
Nevrion schrieb:Grundsätzlich wäre aber auch die AfD regierungsfähig.
Latürnich!
Welche Figuren aus dem Dilettantenstadel sollen denn welche Ministerposten besetzen?
Da fällt mir ja nicht eine sinnvolle Kombination ein.
Unnötig hinzuzufügen, dass auch der Qualitätsuser bis jetzt keine benennen konnte.
Irgendwelche sinnvollen Kombinationen, die mir bisher verborgen blieben?
Ach, wen interessiert schon der Kontext, wenn ich in einem anderen Thread lediglich sage, dass alle Parteien, die zur Zeit in Landesparlamenten vertreten sind, regierungsfähig sind, denn wichtig ist ja nur, dass ich damit indirekt die AfD als regierungsfähig bezeichnet habe.

Das sich keiner aufregt, wie z.B. die One-Man-Show der FDP regierungsfähig sein soll, spricht eigentlich schon für sich, aber ich will es mit guten Willen trotzdem noch einmal ausführen:

In meinem Gedanken-Szenario hätte die AfD einen Stimmenanteil bei der Bundestagswahl von ca. 40 % oder mehr. Wenn die AfD so eine breite Unterstützung in der Bevölkerung hätte, dann wäre die Beliebtheit einzelner Politiker der Partei hier auch weniger kontrovers diskutiert und die Frage der Ministerposten würde sich auch dann regeln. Ob Höcke in diesem Szenario überhaupt noch irgend eine Rolle in der Führung der AfD spielt und für ein Minister-Amt in Frage kommt, vermag ich nicht einzuschätzen. Subjetiv denke ich nicht, dass er sich dauerhaft in der AfD für eine solche Position etablieren kann.

Ich weiß, ich weiß. Dass Weidel Bundeskanzlerin und Gauland Außenminister sein könnten, mag hier den meisten die Galle hochkommen lassen, aber es war ein rein fiktives Szenario, welches mit den politischen Ansichten der hiesigen User nicht konform gehen musste. Es sollte lediglich darauf hinweisen, dass man sich bei der Bundestagswahl nicht nur immer zwischen SPD und CDU entscheiden muss.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt