Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 16:29
@eckhart

Here we go :)
7.4 Familiennahe Betreuung würdigen
Kinder unter drei Jahren fühlen sich am wohlsten, wenn
sie durch die eigenen Eltern betreut werden. Es muss wie-
der möglich sein, dass eine Familie mit kleinen Kindern von
einem Gehalt leben kann, so dass die Eltern frei zwischen
Berufstätigkeit oder Erwerbspause entscheiden können.
Der Staat muss dafür die elterliche Betreuung genauso
finanziell unterstützen wie Kitas und Tagesmütter.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 16:35
@Deep_Throat_V2
Punkt ist nichtssagend! Was bedeutet Würdigung?
Deep_Throat_V2 schrieb:Es muss wie-
der möglich sein, dass eine Familie mit kleinen Kindern von
einem Gehalt leben kann, so dass die Eltern frei zwischen
Berufstätigkeit oder Erwerbspause entscheiden können.
bedeutet eine völlige Veränderung der Steuer-und Abgabenpolitik, die ich in den Punkten Steuer und Soziales nicht finden kann.
Außerdem fällt die Vorbereitung auf die Schule für Vorschulkinder völlig unter den Tisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 16:45
eckhart schrieb:bedeutet eine völlige Veränderung der Steuer-und Abgabenpolitik
Warum?
eckhart schrieb:Außerdem fällt die Vorbereitung auf die Schule für Vorschulkinder völlig unter den Tisch.
Warum sollten Kinder unter 3 Jahren in die Vorschule gehen?

Und wo bleibt deine persönliche Meinung? Sollen Eltern die ihr Kind bis zum 3. Geburtstag selbst hüten, ohne Kinderkrippe oder Tagesmutter finanziell unterstützt werden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 16:51
Deep_Throat_V2 schrieb:Warum?
Weil man die Erfüllung der Forderung nicht Arbeitgebern anheimstellen kann!
Was kann ein Arbeigeber dafür, dass ein Arbeitnehmer kleine Kinder hat?
Steuern muss man über die Steuer, deshalb heißt sie ja so!
Deep_Throat_V2 schrieb:Warum sollten Kinder unter 3 Jahren in die Vorschule gehen?
Verlangt niemand!
Allein die Gemeinschaft mit anderen Kindern bereitet auf die Schule vor!

Aber es geht doch nicht darum,dass ich meine Meinung auch noch begründen muss, sondern dass Du Gemeinsamkeiten der AfD mit mir findest.
Du bist doch gar nicht für die AfD! (vergessen?)  Sondern unparteiisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 16:55
@eckhart

Das ganze dient unter anderem dazu heraus zu finden ob es einen einzigen Punkt gibt den die AfD im Wahlprogramm hat, den du nicht von vorne herein scheisse findest. Dein Wahl-O-Mat Ergebnis zur Bundestagswahl würde mich dann mal interessieren :)

Ich muss für heute leider los, Fortsetzung morgen?
eckhart schrieb:Verlangt niemand!
Was sollte dann dein Komentar mit der Vorschule?
eckhart schrieb:Allein die Gemeinschaft mit anderen Kindern bereitet auf die Schule vor!
Hat man ja dann vom 3. Geburtstag ab bis zue Einschulung.
eckhart schrieb:Weil man die Erfüllung der Forderung nicht Arbeitgebern anheimstellen kann!
So funktioniert ja Finanzierung auch nicht. Angeblich schwimmen wir im Geld. Also schafft man da eben einen Etat von ein paar Milliarden.
Das Betreuungsgeld wurde auch eingeführt und ein Etat geschaffen, ohne extra dafür eine Steuer einzuführen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 17:03
tja, das problem ist nur wenn, wenn die afd regieren würde, die steuereinnahmen ganz stark zurück gehen, weil die arbeitslosenzahl in die höhe schnellen.
die afd will ja auch ein protektionistisches deutschland wie die briten und das kostet eine menge arbeitsplätze.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 17:07
Deep_Throat_V2 schrieb:Was sollte dann dein Komentar mit der Vorschule?
eckhart schrieb:
Vorschulkind ist für mich lediglich ein Kind welches noch nicht in die Schule geht ("vor_der_schule")
Ob es den ganzen Tag bei Muttern ist, oder in einen Kindergarten geht, ist damit noch gar nicht gesagt!
Außerdem habe ich keine 3Jahre ins Spiel gebracht.
Deep_Throat_V2 schrieb:So funktioniert ja Finanzierung auch nicht. Angeblich schwimmen wir im Geld. Also schafft man da eben einen Etat von ein paar Milliarden.
Das Betreuungsgeld wurde auch eingeführt und ein Etat geschaffen, ohne extra dafür eine Steuer einzuführen.
Und wie gelangt der Etat zu den Bedürftigen?
(Eine Antwort darauf erwarte ich gar nicht mehr!)
Deep_Throat_V2 schrieb:Ich muss für heute leider los, Fortsetzung morgen?
Bedingung: Keine Begründungen meinerseits mehr! Sonst landen wir -wie jetzt- im OT-Nirvana. Das ginge mir gegen den Strich!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 17:11
dasewige schrieb:die afd will ja auch ein protektionistisches deutschland wie die briten und das kostet eine menge arbeitsplätze.
Könntest du mir bitte erklären was mit einem "protektionistisches Deutschland" gemeint ist?
Deep_Throat_V2 schrieb:Das ganze dient unter anderem dazu heraus zu finden ob es einen einzigen Punkt gibt den die AfD im Wahlprogramm hat, den du nicht von vorne herein scheisse findest.
Und dann, was hast du davon? Erzähl!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 17:20
Tja, wer soll denn das bezahlen, dass Eltern ihre Kinder hüten? Schon wieder der Steuerzahler ...

Dem Punkt der AfD kann ich nichts abgewinnen, zumal das hüten der eigenen Kinder etwas so Selbstverständliches ist, dass man das nicht vergüten muss ...

Zudem, dass man nicht mehr von einem einzigen Einkommen leben kann, hängt vielleicht auch damit zusammen, dass die Ansprüche und das Konsumverhalten früher (als es noch ging) bescheidener war ... Aber früher gab es auch schon viele Mütter, die stundenweise einem nicht sozialversicherungspflichtigen Job nachgingen ...
Da kann man nicht auf die gute alte Zeit verweisen, wie es die AfD immer tut ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 17:28
Issomad schrieb:Aber früher gab es auch schon viele Mütter, die stundenweise einem nicht sozialversicherungspflichtigen Job nachgingen ...
In meiner Kindheit hatten wir auch eine "Putzfrau". Die kam 2x die Woche, machte alles sauber, bekam 50 DM bar auf die Hand und bedankte sich. Heute nennt man das Schwarzarbeit, die nicht toleriert wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 17:34
Realo schrieb:In meiner Kindheit hatten wir auch eine "Putzfrau". Die kam 2x die Woche, machte alles sauber, bekam 50 DM bar auf die Hand und bedankte sich. Heute nennt man das Schwarzarbeit, die nicht toleriert wird.
Davon schreibe ich nicht sondern von regulären Minijobs, denen ein Elternteil damals schon nachgegangen ist ... Und großen Luxus oder exotische Fernreisen konnte man sich damals trotzdem nicht leisten. Da ging es eher nach Bayern zum Camping oder nach Italien in ein billiges Hotel ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 21:32
@eckhart @Landluft @che71 @Issomad @querdenkerSZ

Und noch ein Chatprotokoll. Diesmal von der Höcke Jugend- Junge Alternative.

Dass diese so ziemlich rechtsextrem durchsetzt ist und mit engen Verbindungen zur Identitären Verblödung sowie auch zu rechtsextremen Studentenverbindungen immer wieder auffällig wird, sollte dem geneigten Leser dieses Threads also nicht neu sein. Was in den WhatsApp Gruppen abgeht bleibt verborgen, es sei denn jemand packt aus.

Aber zur Vorgeschichte:
Die JA Niedersachsen hat gewählt. Ihr Vorsitzender wurde mit Mehrheitsbeschluss der wegen neonazistischen und rechtsextremistischen Gedankengutes mehr als einmal auffällig gewordene Lars Steinke. 21 Personen traten daraufhin aus der JA aus. Einer davon hat dann wohl aus dem Nähkästchen geplaudert und Chatprotokolle veröffentlicht.

Und hier ein kleiner Einblick aus diesen:
Olsson verweist in seinem Schreiben auf 20 im vergangenen Jahr vom JA-Landesvorstand eingeleitete Ordnungsmaßnahmen gegen Mitglieder des Braunschweiger Bezirksverbandes. Diese seien erteilt worden, weil in der JA-WhatsApp-Gruppe Braunschweig, in der auch Steinke Mitglied ist, verbotene Symbole gepostet wurden und Aussagen wie „Wir sollten Tierversuche stoppen und Flüchtlinge dafür nehmen“ oder „Wir sollten endlich über eine Endlösung für die Musels in Deutschland nachdenken“ gefallen seien.
http://www.goettinger-tageblatt.de/Goettingen/Uebersicht/Steinke-wird-Landesvorsitzender-der-Jungen-Alternative

Aber auch Olsson ist nicht ganz sauber:
Gemeinsam mit ihm traten nach der Wahl ein Teil des Bezirksvorstands Hannover sowie weitere Mitglieder des Bezirksvorstands Lüneburg aus. Mario Olsson warnt die Parteimitglieder,  durch die Wahl von Steinke werde eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz „unvermeidbar“. Mit Hinblick auf den Landeskongress urteilt er: „Gestern wurde die JA Niedersachsen zum Sammelbecken für politische Autisten und Mitgliedern des rechtsextremen Spektrums“.

Olsson selbst bezeichnete in der Vergangenheit die „Identitäre Bewegung Deutschland“ als „wundervolle Menschen“, einen ehemaligen Mitstreiter als „dicker fetter Troll mit Titten“ oder die Sängerin Conchita Wurst als „Biologischer Müll“. Der staatlich geprüfte Sozialassistent arbeitet nach eigenen Angaben in einem Kindergarten. (ar)
https://www.bnr.de/artikel/aktuelle-meldungen/ja-austritte-in-niedersachsen

Ach und wer sich den Paridioten und Nationalisten Steinke noch vor dem Schlafen gehen antun will, der schaue seine Selbstinszenierung: das ist der hier:

Der Nachwuchs der AfD also.
§ 18 Junge Alternative
(1) Die Junge Alternative für Deutschland – Landesverband Niedersachsen (JA Niedersachsen) ist die Jugendorganisation der AfD Niedersachsen.
(2) Sie ist ein organisatorischer Zusammenschluss mit dem Ziel, das Gedankengut der AfD in ihrem Wirkungskreis zu verbreiten und dient als Vertretung junger Menschen und Innovationsmotor innerhalb der Partei.
(3) Sie hat das Recht, Anträge an die Organe der AfD Niedersachsen und ihre Gliederungen zu stellen.
(4) Ihre Tätigkeit darf den Grundsätzen der AfD Niedersachsen nicht widersprechen.
(5) Die JA Niedersachsen und die AfD Niedersachsen sowie die jeweiligen Gliederungen sind zur gemeinsamen Zusammenarbeit verpflichtet. Sie leisten sich gegenseitig organisatorische, personelle und materielle Unterstützung
http://afd-niedersachsen.de/wp-content/uploads/2017/04/Satzung_NDS_20160917.pdf
Na, das sind dann wohl auch eher Lippenbekenntnisse von Hampel, der die Zusammenarbeit aufkündigen will, denn laut Satzung geht das ja gar nicht. Der Nachwuchs ist auf Linie, den Bernd wird's freuen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 21:57
tudirnix schrieb:Und noch ein Chatprotokoll. Diesmal von der Höcke Jugend- Junge Alternative.

Dass diese so ziemlich rechtsextrem durchsetzt ist und mit engen Verbindungen zur Identitären Verblödung sowie auch zu rechtsextremen Studentenverbindungen immer wieder auffällig wird, sollte dem geneigten Leser dieses Threads also nicht neu sein. Was in den WhatsApp Gruppen abgeht bleibt verborgen, es sei denn jemand packt aus.
Tja, @Deep_Throat_V2  , was machen wir denn jetzt?

---> 1. Die Grundsatzprogrammdiskussion dies übergehend unbeirrt fortführen?(wäre gleichbedeutend mit "Strohmann legen").
Deep_Throat_V2 schrieb:Abzulenken wovon? Welchen Strohmann habe ich gelegt?
Da wüsstest Du dann gleich, was ich gemeint habe.

                  oder

---> 2. Konstatieren, dass das Grundsatzprogramm der AfD praktisch in dem Moment Makulatur geworden  ist, in dem der Höcke-Flügel in Köln beim Parteitag die Führung der AfD übernommen hat?

                  oder was?

@Deep_Throat_V2 ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 23:03
@tudirnix
tudirnix schrieb:Dass diese so ziemlich rechtsextrem durchsetzt ist
Sehe ich auch so. Deswegen ist die Partei auch unwählbar.

Ich habe nicht alles gelesen, könnte also sein, dass ihr das schon kennt:

Ich habe vor Monaten auf t-online gelesen, dass Frauke Petry Antifa-ähnliche-Regeln im AfD-Grundsatzprogramm verankern wollte und dass das dann nicht so auf Gegenliebe gestoßen ist. Aber der Punkt ist: Wenn doch niemand rassistisch ist, dann kann man das auch aufnehmen ;). Ich habe mich aber auch nicht gewundert, warum das abgelehnt wurde ;).

Genau deswegen weil solches "Gesocks" in der Partei ist und weil es vielleicht auch sie selbst im Vorstand trifft, waren wohl viele dagegen ;). Ergibt mit deinem Beitrag auch mehr Sinn.

Hier ein Auszug:
dass in der Partei insbesondere für "rassistische, antisemitische, völkische und nationalistische Ideologien kein Platz" sei
"Das Bekenntnis zur deutschen Leitkultur ist verbunden mit der Erkenntnis, dass im Hinblick auf die Kulturleistungen anderer Völker kein Anlass besteht, den nationalen Gedanken zu überhöhen."
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_80852260/afd-frauke-petry-will-antirassismus-in-der-partei-ve...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

06.07.2017 um 23:22
@eckhart

Verstehst du nicht, mir ist das scheissegal was die junge alternative macht und ob der Höcke mein Kampf 2.0 schreibt.
Jeder Hinterwäldler muss mittlerweile wissen wer alles in der AfD vertreten ist und ich brauche keine Chatprotokolle zu lesen um zu wissen dass in der jungen Alternative sehr viele Rechtsextreme sitzen.
Mir hängt das Thema nur so zum Hals raus. Ich finde die AfD so richtig Scheisse und ich wähle sie auch nicht. Aber ich sehe keinen Grund jeden Tag rumzuheulen was das für Arschlöcher und Nazis sind. Wem bringt das was? Keinem Menschen.
Ich hab das heute schon Mal gesagt, ich treffe da aber schon seit Jahren auf taube Ohren.
JEDER weiß welche Leute in der AfD sitzen. Aber Vollidioten sind sie nicht.
Sie nehmen sich die Themen, die alle anderen Parteien anders sehen und laut der Meinung vieler Menschen komplett verbocken oder sträflich ausklammern und Körpern damit die Leute.
Du wirst keinen einzigen Menschen davon abhalten die AfD zu wählen wenn du in einer Tour sagst das sind scheiss Nazis. So überzeugt du niemanden.
her ich rede mir da den Mund fusselig.
Ich verweise da nochmal auf Trump, der ausgelacht wurde und von allen Seiten Rassist und Frauenfeind und neuer Hitler genannt wurde. Und jetzt ist er es der lacht. Und die ganzen liberalen Spinner heulen immer noch Rum und beleidigen. So wird Trump auch nochmal gewählt (insbesondere wenn er nochmal gegen diese grauenvolle Clinto antreten darf).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2017 um 00:02
Deep_Throat_V2 schrieb:Du wirst keinen einzigen Menschen davon abhalten die AfD zu wählen wenn du in einer Tour sagst das sind scheiss Nazis. So überzeugt du niemanden.
Weißt Du, @Deep_Throat_V2 , das will ich auch gar nicht. Das will niemand. Niemand, der mir hier bei Allmystery begegnet ist, will meines Wissens irgendjemandem, der AfD wählt, die AfD ausreden. (Das geht im Übrigen auch gar nicht.)
Deep_Throat_V2 schrieb:ich rede mir da den Mund fusselig.
Das tut mir aber echt leid.

Dann kämpfst Du ja wie gegen Windmühlen.
Deep_Throat_V2 schrieb:Und die ganzen liberalen Spinner heulen immer noch Rum und beleidigen


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2017 um 15:04
Schon wieder verliert die AfD eine Frau in einem Vorstand ...

Die stellvertretende Vorsitzende der AfD Thüringen Steffi Brönner (Stellvertreterin von Bernd Höcke) wirft hin. Sie wirft der Thüringen-AfD rechtsextremistische Tendenzen hin.
Die AfD besetzt in Thüringen zentrale Funktionen mit Personen, die in ihrer Vergangenheit tief im rechtsextremistischen Bereich tätig waren.
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/suche/detail/-/specific/Hoeckes-Stellvertreterin-wirft-Thueringer-AfD-rechts...

Wenn sogar eingefleischte AfDler das erkennen, muss es wohl stimmen ...
Kein Wunder, dass sie immer mehr in Personalnot geraten ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2017 um 15:15
@Issomad
Wurde schon auf Seite 2069 kommentiert.
Beitrag von querdenkerSZ, Seite 2.069

Aber Brönner ist nicht die einzige. Interessant auch dieser Austritt aufgrund: Nazivokabular hat Methode und Rechtsextremismuss wird Salonfähig gemacht, so die junge Frau.
Jenny Günther wurde AfD-Mitglied, um etwas zu verändern. Doch dann bekam sie mit, was hinter den Kulissen geschieht. Sie trat aus.
...
So zeigt sie Screenshots von Chatverläufen, in den zu sehen ist, wie eines der unliebsamen Mitglieder auf einem Foto mit einer toten Ratte symbolisiert wird, die neben einer Katze liegt. "Es ist menschenverachtend", fasst Günther Äußerungen ihrer ehemaligen Parteikollegen zusammen.

Auch sie selbst sei einmal angegriffen worden, nachdem sie sich in einer WhatsApp-Gruppe darüber erzürnt hatte, dass ein AfD-Mitglied den Hitlergruß verharmlost hatte. Sie habe immer mehr begriffen, dass die Verwendung von "Nazi-Vokabular" Methode habe.
...
Als sie von den geleakten Chatprotokollen der AfD Sachsen-Anhalt und der von Poggenburg getätigte Aussage "Deutschland den Deutschen" erfuhr und sie die Rechtfertigung von André Poggenburg hörte, dass das kein schlechter Gedanke sei, habe sie endgültig den Entschluss getroffen, aus der AfD auszutreten. "Mir reicht's. Mit dieser Partei will ich nichts mehr zu tun haben", schreibt sie weiter.

Genau wie die Stellvertreterin der Thüringer AfD, Steffi Bröner , die ebenfalls ihren Rücktritt vor einigen angekündigte, wirft sie der AfD vor, Rechtsextremismus "salonfähig" zu machen. Die "skandalösen Sätze" von Höcke oder Poggenburg seien keine Ausrutscher, "sie sind nur ein Ausschnitt der Realität, die sich tagtäglich hinter den Kulissen abspielt", schließt Günther ihren Beitrag in der "Huffington Post".
http://www.abendblatt.de/politik/article211161365/AfD-Aussteigerin-gibt-tiefe-Einblicke-in-die-Partei.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.07.2017 um 16:37
@tudirnix
Ich gebe zu, ich bin durch die Menge der Austritte aus der AfD ein wenig überfordert den Überblick zu behalten:

Das Motiv ist immer das Gleiche!Trotzdem es sich hier um gar keinen Austritt handelt.:
"Höcke-Vize Brönner schmeißt hin
In der Thüringer AfD ist die stellvertretende Landesvorsitzende Steffi Brönner zurückgetreten – aus Protest. Sie beklagt Rechtsnationalismus und „verwirrte Geschichtsromantiker“."

...
"Braga sagte, die Begründung für den Schritt Brönners irritiere, weil diese sich in der Vergangenheit als Anhängerin Höckes gezeigt und ihn gegen Kritik verteidigt habe."
...
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-thueringen-hoecke-vize-steffi-broenner-tritt-zurueck-15092484.html
und dann das:
"Aus dem Brief geht hervor, dass Brönner selbst zunächst Mitglied der Partei bleiben will."

Wartet sie auf ein Wunder? :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

09.07.2017 um 17:34
Der Versuch des völkischen Flügels Petry das den Listenplatz zu nehmen hat nicht funktioniert....
Trotz eines parteiinternen Flügelkampfs steht die Basis im AfD-Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zu Parteichefin Frauke Petry. Ein Parteitag des Kreisverbandes stimmte in Dohna gegen einen Antrag, Petry als Direktkandidatin für die Bundestagswahl abzuwählen. Die Entscheidung fiel mit 19 Stimmen für und 33 gegen den Antrag deutlich aus.
http://www.n-tv.de/politik/Kandidatenputsch-gegen-Petry-scheitert-article19927627.html


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt