Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.07.2017 um 18:22
Es geschehen noch Wunder. In Berlin hat die AfD es tatsächlich geschafft, den wegen rassistischer Äußerungen umstrittenen Abgeordneten Andreas Wild aus der Fraktion zu schmeißen:

https://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2017/07/berlin-abgeordnetenhaus-afd-fraktion-schliess-andreas-wild-aus.html

Andernorts ist man aber leider weniger wählerisch, mit welchen "Patrioten" man sich zusammentut. Bei einem Auftritt von Heiko Maas in Dresden demonstrierte die sächsische Afd wie schon im Mai ganz offen Seite an Seite mit Pegida. Und man ist sich mittlerweile nicht mal mehr zu schade, noch weiter rechts zu fischen:
Da redete zum Beispiel Egbert Ermer aus dem AfD-Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge (hier im Video).

Der richtete dann auch ein "Dankeschön an unsere Freunde von Pegida". Nur gemeinsam werde man dieses Land retten können – und "da müssen alle Patrioten zusammenhalten".

Mit allen Patrioten, damit meinte er im Übrigen auch die Nazis, die am Wochenende in Thüringen ein Rechtsrock-Konzert abhielten und bundesweit Schlagzeilen machten.
"So sieht Nationalstolz aus, so sieht ein Rockkonzert aus"

"So sieht Nationalstolz aus, so sieht ein Rockkonzert aus", sagte der AfD-Politiker dazu. Wie das genau aussah, das konnte man in einem Mitschnitt des Konzerts sehen.

Dort ruft das Publikum laut "Heil Hitler", fast alle heben ihren rechten Arm zum Gruß.

Hitlers Verehrer, das sind offenbar nun auch die Freunde der AfD. Damit versinkt die Partei noch tiefer im braunen Sumpf.
http://www.huffingtonpost.de/2017/07/18/dresden-afd-pegida_n_17513514.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.07.2017 um 22:00
Moses77 schrieb:Vielleicht erwachsen aus der identitären Bewegung oder anderen jungen politischen Gruppierungen neue Polit-Talente, die die AfD wirklich wählbar machen könnten in Zukunft.
Für wählbar halte ich die AfD jetzt schon. Eine absolute Mehrheit würde ich ihnen derzeit aber nicht geben wollen. :D Die AfD hat meiner Meinung nach zwar einige schwer verdauliche Rechtsradikale im Schlepp, denen ich schon aus rein liberaler Sicht nicht traue, aber schlimmer als bei den Grünen oder Linkspartei ist es auch nicht. Nur eben nicht "links".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.07.2017 um 23:59
E.Schütze schrieb:Es geschehen noch Wunder. In Berlin hat die AfD es tatsächlich geschafft, den wegen rassistischer Äußerungen umstrittenen Abgeordneten Andreas Wild aus der Fraktion zu schmeißen
Stimmt, aber Mitglied der AfD bleibt er trotzdem. Diese Scharade hat die AfD ja auch schon andernorts aufgeführt - etwa in Baden-Württemberg, wo der Antisemit Gedeon ebenfalls die Fraktion, aber nicht die Partei verlassen musste. Wenn sich die AfD öffentlich von Rechtsextremen distanziert, ist das ein reines Schmierentheater.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.07.2017 um 02:55
Ich kenne einige IBler persönlich und glaub mir, da sind auch recht helle Köpfe dabei mit klugen Zukunftsvisionen für Europa.
Die Köpfe können aber gar nicht so hell sein, wenn sie wie Nils Altmieks dummes Zeug äußern:
Altmieks lacht viel, die Hände formen eine Raute. Nur einmal blitzt auf, wie groß seine Wut sein muss.
Das Gespräch kommt auf die Flüchtlingsfrage.
"Wenn man erst abwartet, bis die deutsche Ethnie eine Minderheit unter vielen ist, dann ist es zu spät, umzukehren.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/identitaere-bewegung-rechtsextremismus-neonazis-mitglieder

Da ist man ganz schnell beim sogenannten "Bevölkerungsaustausch/Coudenhove-Kalergi-Plan"-
Wer so etwas glaubt, der sollte sich mal den Kopf untersuchen lassen !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.07.2017 um 03:09
Dieser Altmieks war auch in der "Heimattreuen Deutschen Jugend(HDJ)" aktiv:
Dokumente aus jener Zeit lassen das fragwürdig erscheinen. Die Heimattreue Deutsche Jugend betrieb sehr wohl eine Website, darauf war Altmieks 2006 sogar selbst abgebildet. Das belegt ein Screenshot, den das Berliner Antifaschistische Pressearchiv und Bildungszentrum (apabiz) gespeichert hat. Auf dem Foto trägt Altmieks die HDJ-Kluft und hält eine Fahne des elitären Rassistenvereins in der Hand.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/identitaere-bewegung-rechtsextremismus-neonazis-mitglieder/seite-2


Auch Daniel Fiß, Vizechef der IB, hat so eine rechtsextreme Vorgeschichte:
Der Rostocker war einst ebenfalls als Neonazi aktiv: Er trat für den NPD-Parteinachwuchs in rechtsextremen Werbevideos auf, wetterte gegen den "von den Demokraten verursachten Volkstod" und lief auf einer Demonstration hinter dem Banner der Nationalen Sozialisten Rostock her. Schon damals fiel Fiß als Wortführer auf. "Wir sind die letzte Generation", rief er 2013 während eines Auftritts für die NPD-Jugend in seiner Heimatstadt. Er gehe auf die Straße, "um dieses System zu überwinden".
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/identitaere-bewegung-rechtsextremismus-neonazis-mitglieder/seite-2
Professionelle Fotografen und Kameraleute unterstützen die Organisation in Deutschland. Zum Beispiel Wiebke M.. Sie ist 27 Jahre alt, hat an einer Kunsthochschule studiert und fotografiert unter anderem für die Werbebranche.

Fotos und interne Kommunikation legen nahe, dass Wiebke M. genau wie der Identitären-Chef Altmieks als Schülerin zu Lagern der Heimattreuen Deutschen Jugend fuhren. Ein früheres HDJ-Mitglied, das als Kind selbst an Freizeiten des Neonazivereins teilnahm, erinnert sich an sie.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/identitaere-bewegung-rechtsextremismus-neonazis-mitglieder/seite-3

An diesen drei Personen kann man sehen, das es eine wie auch immer geartete rechtsextreme Vorgeschichte gibt, bei den Personen die glauben mit der IB den Lauf der Welt zu ändern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.07.2017 um 21:42
@che71 @Landluft @eckhart
che71 schrieb:Dieser Altmieks war auch in der "Heimattreuen Deutschen Jugend(HDJ)" aktiv:
Wer dabei war oder besser gesagt, wer dort als Kind bzw. Jugendlicher strammbraunen Drill und Indoktrinatinon in Form von Ferienfreizeit unterzogen wurde, entstammt einem Elternhaus das diese Ideologie lebt. Da kann man sich nicht mal eben so anmelden. Das ist eine Insiderveranstaltung, und man wird auf Herz und Nieren geprüft. Eine Aussteigerin ermöglicht einen Einblick.

Und mal davon abgesehen:
eine Verzahnung der Identitären Verblödung mit rechtsextremen Burschenschaftlern und der Jungen Alternative ist vielleicht dem einen oder anderen gar nicht bewusst. @Moses77
Ich kenne einige IBler persönlich und glaub mir, da sind auch recht helle Köpfe dabei mit klugen Zukunftsvisionen für Europa.
"Identitäre Bewegung" knüpft rechtes Netzwerk in München

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/rechtsextremisten-bemerkenswert-nah-1.3119459

Wehrsport mit Burschenschaftlern

In Hamburg haben sich rechte Aktivisten der Identitären Bewegung eingerichtet. Sie vernetzen sich mit Burschenschaften, alten rechtsextremen Kadern und jungen AfDlern.


http://www.zeit.de/hamburg/politik-wirtschaft/2017-02/identitaere-bewegung-hamburg-rechtsextremismus

"Im Zweifel rechts außen
Viele AfD-Abgeordnete sind Teil rechter Burschenschaften. Auch als Arbeitgeber zieht die Partei inzwischen Burschenschafter an – und schadet sich damit letztlich selbst."

http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-03/afd-abgeordnete-rechte-netzwerke-burschenschaften
Im letzten Artikel wird John Hoewer erwähnt, um den es explizit in meinem Beitrag Beitrag von tudirnix, Seite 2.080 ging
Moses77 schrieb am 17.07.2017:Wer ist John Hoewer? Muss man den kennen?
man sollte sich zumindest mit so einigen Personalien mal auseinandersetzen, bevor man des Lobes für gewisse Strömungen dahin schwelgt.
Moses77 schrieb am 17.07.2017:Ich kenne einige IBler persönlich und glaub mir, da sind auch recht helle Köpfe dabei mit klugen Zukunftsvisionen für Europa.
siehe die Links


Aber mal davon abgesehen
ist der Verein derweil besorgt ob der miesen Umfragewerte und des schlechten Images. Und keiner kommt gar nicht drauf warum eigentlich. :D
siehe hier.
Daher hat man zum einen den Wahlkampfleiter abgesäbelt, weil man befürchtet, die Wahlkampagne sei zu radikal (sie gibt ja nur das wieder, was man bisher von diesem Haufen eh schon vernommen hat),

zum anderen
will jetzt die Weidel doch dem Höcke ans Bein pinkeln 9 Wochen vor der Wahl (hatte sie nicht auf dem letzten Parteitag verlauten lassen, sie stehe während des Wahlkampfes zu Höcke ?). Nun denn, dass die Schiedsgerichte überwiegend mit Leuten des völkisch nationalen Flügels (gegründet vom Bernd) besetzt sind, weiß auch die Weidel und von daher kennt sie auch die Erfolgsaussichten dieser großartigen Ankündigung, die auch der Petry bereits den Kopf gekostet hat. Höcke-Schützer Gauland und Meuthen finden solch eine Ankündigung auch bestimmt supi. Man kann an der Heuchelei riechen in Anbetracht sinkender Zustimmung beim Wahlvolk. ist ja Wahlkampf.
Die Spitzenkandidatin der AfD für die Bundestagswahl, Weidel, fordert, den Thüringer Fraktionschefs Höcke schnell aus der Partei auszuschließen. Weidel sagte im Inforadio, je schneller die Entscheidung des Vorstandes umgesetzt werde, desto besser. Sie stärkte auch Parteichefin Petry den Rücken und betonte, sie trage die Ordnungsmaßnahmen voll mit.
https://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/vis_a_vis/201707/139191.html

Man könnte ja eigentlich Wetten abschließen wer nach der Petry eher weg ist: Bernd oder Alice Weidel :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.07.2017 um 21:47
@tudirnix

Möglicherweise ein klein wenig Verzweiflung spricht auch aus dem Umstand, dass Petry nun ihren im Mai geborenen Sohn auf ein Wahlkampfplakat zerrt: Klick!

Wenn sie es nötig hat...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.07.2017 um 21:52
@tudirnix
echt belustigend finde ich an der AfD, dass sie um Wahlkampf zu veranstalten, gar keine andere Partei benötigt.
Selbst wenn es nur die AfD gäbe, wäre sie mit sich selbst permanent im Kampf.

edit: Dar war doch mal einer, der wollte mit mir über das Programm diskutieren... Kannste voll vergessen!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.07.2017 um 22:12
@eckhart
@Landluft
eckhart schrieb:Selbst wenn es nur die AfD gäbe, wäre sie mit sich selbst permanent im Kampf.
Man sollte sich mal das Interview mit der Weidel genau anhören siehe Link in meinem letzen Beitrag und zwar ab Minute 4:15 zum Thema Ausschluss von Höcke:

O-Ton Weidel:
„Die Entscheidung wurde getroffen, und wenn man Entscheidungen trifft, dann muss man sie auch schnellstmöglich exekutieren.“

Weia :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.07.2017 um 22:18
Zitat O-Ton Weidel:
tudirnix schrieb:Die Entscheidung wurde getroffen, und wenn man Entscheidungen trifft, dann muss man sie auch schnellstmöglich exekutieren.
"Deal" wäre wirtschaftsliberal gewesen.
Was für eine Sprache Weidels ist "exekutieren"?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.07.2017 um 06:10
eckhart schrieb:Was für eine Sprache Weidels ist "exekutieren"?
Ein Anglizismus. "To execute a decision. = Einen Beschluss ausführen, durchsetzen, verwirklichen." Im Englischen ganz normal und ohne jeden Zusammenhang mit der deutschen Definition von Exekution.

Bei ihrem Werdegang ist es nicht verwunderlich, dass sie ihre Sprache bewusst oder unbewusst mit Anglizismen schmückt. Siehe Wikipedia: Alice_Weidel


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.07.2017 um 10:43
Rick_Blaine schrieb:Bei ihrem Werdegang ist es nicht verwunderlich, dass sie ihre Sprache bewusst oder unbewusst mit Anglizismen schmückt.
Also hält es Alice Weidel lediglich nur nicht so mit Artikel
"7.3 Die deutsche Sprache als Zentrum unserer Identität"
des AfD-Grundsatzprogrammes.
Nun gut!
Das AfD-Grundsatzprogramm ist ja auch noch nicht beschlossen!
(Man kam ja damals nicht weiter, als sich gegen den Islam statt gegen Islamismus zu distanzieren)
Es fehlte an Zeit!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

22.07.2017 um 11:18
@eckhart

den fehlten damals nur ein paar buchstaben. ;) und das sollte man nicht so eng sehen. :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.07.2017 um 17:02
Also hält es Alice Weidel lediglich nur nicht so mit Artikel
"7.3 Die deutsche Sprache als Zentrum unserer Identität"
des AfD-Grundsatzprogrammes.
Nun gut!
Das AfD-Grundsatzprogramm ist ja auch noch nicht beschlossen!
(Man kam ja damals nicht weiter, als sich gegen den Islam statt gegen Islamismus zu distanzieren)
Es fehlte an Zeit!
Die AfD bietet genug Angriffsfläche, über so etwas zu diskutieren, ist eher kleingeistig.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.07.2017 um 18:53
Cejar schrieb:Die AfD bietet genug Angriffsfläche, über so etwas zu diskutieren, ist eher kleingeistig.
Richtig! Eine Feststellung bedarf keiner Antwort! :)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.07.2017 um 03:00
@tudirnix
@Landluft
@E.Schütze
@Issomad
@eckhart
@Rick_Blaine
Diese Alice Weidel kommt mir immer mehr wie Alice im Wunderland vor !

Ohne Höcke kann die AFD den Osten Deutschlands abschreiben.
Die AFD hat nun mal bestimmte Leute auf die sie nicht verzichten kann. Höcke zählt dazu.
Zitat O-Ton Weidel:
tudirnix schrieb:
Die Entscheidung wurde getroffen, und wenn man Entscheidungen trifft, dann muss man sie auch schnellstmöglich exekutieren.
Genau dieses Zitat zeigt, das Alice(im Wunderland)Weidel noch nicht verstanden hat, das die AFD keine "blaue FDP", sondern eine strammrechte Partei ist. Da hilft es auch nichts, mit ein paar BWL-Floskeln zu schwurbeln.

Man könnte auch sagen, unter den rechtsextremen (Partei-)Talaren, steckt der Muff von tausend Jahren !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.07.2017 um 13:55
che71 schrieb:Diese Alice Weidel kommt mir immer mehr wie Alice im Wunderland vor !
Wenn Alice Weidel (wie sich durch ihren schnellen Schwenk zeigt) unbedingt auf ein Bundestagsabgeordneten-Mandat scharf ist, wäre sie tatsächlich, anstatt auf Frauke Petrys Seiten, in der FDP besser aufgehoben!
che71 schrieb:das Alice(im Wunderland)Weidel noch nicht verstanden hat, das die AFD keine "blaue FDP", sondern eine strammrechte Partei ist.
steht dem natürlich im Wege!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.07.2017 um 15:54
@eckhart
@che71
@tudirnix


Kurzer Schwank am Rande:

Hier versucht die AFD, unter anderem unter der Leitung von Prof. Dr. Meuthen, vermittels eines Schulbuchs für die 7. Klasse, von der Landesregierung die Aussage zu erzwingen, dass es erwiesen sei, dass es keinen menschgemachten Klimawandel gäbe:

https://www.landtag-bw.de/files/live/sites/LTBW/files/dokumente/WP16/Drucksachen/2000/16_2247_D.pdf


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.07.2017 um 17:27
Rho-ny-theta schrieb:Hier versucht die AFD, unter anderem unter der Leitung von Prof. Dr. Meuthen, vermittels eines Schulbuchs für die 7. Klasse, von der Landesregierung die Aussage zu erzwingen, dass es erwiesen sei, dass es keinen menschgemachten Klimawandel gäbe
Ich hab jetzt das pdf nicht gelesen, aber es gibt tatsächlich Gründe zu hinterfragen, zu welchem Anteil der Klimawandel durch die Menschheit verursacht ist (und welchen Anteil die Bevölkerungsexplosion in so manchem Land damit zu tun hat).
Etwa 400.000 Methan-Krater haben Forscher in der Deutschen Bucht entdeckt. Daraus sind große Mengen des klimaschädlichen Gases entwichen - ein bisher übersehener Beitrag zur Erderwärmung.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/treibhausgas-methan-vor-helgoland-ausgetreten-a-1157426.html

Von unterirdischen Methanquellen hab ich in den letzten paar Monaten schon öftermal gelesen.

Früher hiess es noch, das käm von den ganzen Kühen - durch die Massentierhaltung derer Konsumenten usw. Nicht schlimm, so funtioniert ja Wissenschaft.

Aber ... atm? Wissen wir genug darüber?

Grad vor 1-2 Tage hiess es, da wär sehr viel mehr Wasser auf dem Mond, als bisher gedacht.

Also, auch Wissenschaftler können sich täuschen- und, ... es gibt noch viele Sachen, von denen wir nicht wissen ... was genau da los ist.

Kannst dich noch ans "Waldsterben" oder das "Ozonloch" erinnern?^^

Also: Bei komplexen Vorgängen darf man Ursache und Wirkung durchaus anzweifeln.

Ganz unabhängig von der AfD ...

... find ich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.07.2017 um 17:41
Wieder eine "Sternstunde " der AFD.......inMainz steht der Süpitzenkandidat der rheinland-pfälzischen AfD für die kommende Bundestagswahl vor Gericht....ihm werden versuchter Raub und gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen.....
Wegen versuchten Raubes und gefährlicher Körperverletzung muss sich der rheinland-pfälzische AfD-Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, Sebastian Münzenmaier, vor Gericht verantworten. Er soll 2012 zusammen mit anderen Mitgliedern der Ultra- und Hooliganszene aus Kaiserslautern eine Gruppe Ultras aus Mainz angegriffen haben, wie die Staatsanwaltschaft am Dienstag vor dem Amtsgericht Mainz in der Anklageschrift erklärte.

Mehrere Beteiligte des Überfalls wurden bereits zu Strafen wegen gefährlicher Körperverletzung verurteilt. Die durchweg vermummte Gruppe aus Kaiserslautern habe in der Nacht zum 18. März 2012 Bussen mit den Mainzer Fans aufgelauert. Die mitfahrenden Frauen und Kinder seien in eine angrenzende Halle geflohen. Bei dem Handgemenge hätten Fans Platzwunden und Knochenbrüche erlitten. Die Mainzer hätten den Angriff mit Flaschenwürfen und Stäben abgewehrt. Bei der Attacke ging es laut Staatsanwaltschaft darum, Banner, Transparente, Fahnen und Kleidungsstücke mit Insignien der Mainzer Gruppe zu erbeuten.
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-spitzenkandidat-wegen-gefaehrlicher-koerperverletzung-angeklagt-15121446.h...


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt