weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 00:38
@che71 @eckhart @Sixtus66 @Landluft

Kommen wir noch mal zurück zu Holger Arppe und seinen widerlichen Chats.

Wie vermutet, war er nicht das einzige AfD Mitglied, welches sich an diesen beteiligte. Mindestens 12 weitere haben fleißig ihre menschenverachtenden Gedanken ausgetauscht, darunter seine heutigen Landtags-Kollegen Sandro Hersel und Thomas de Jesus Fernandes (beide mit wohlklingenden deutschen Namen).

Weitere Widerwärtigkeiten dieser Chats zwischen kann man hier -neben den bereits bekannten- nachlesen:

http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Fall-Arppe-Das-Schweigen-der-Abgeordneten,afd1234.html
http://www.taz.de/Chatprotokolle-der-AfD/!5441138/

Außerdem: Arppe gibt sein Mandat nicht ab. Arppe sitzt nach wie vor in der Landeszentrale für politische Bildung.

Und warum tut der Holm jetzt eigentlich so empört? Die Entgleisungen eines Arppes sind ja nun nichts Neues und trotzdem wählte man Arppe, der wegen Volksverhetzung verurteilt wurde, zum Vizefraktionschef?

Brisant an der ganzen Geschichte ist zudem:

Am vergangenem Montag durchsuchten Beamte des BKA und der Bundespolizei in Mecklenburg Vorpommern Büros und Privatwohnungen eines Rechtsanwaltes und eines Polizisten wegen rechtsextremistischen Terrorverdachts.
http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Terrorverdacht-in-Mecklenburg-Vorpommern-Polizei-durchsucht-Wohnu...

Gestern stellte sich dann heraus, dass der unter Terrorverdacht stehende Bundeswehroffizier Franco A. den Ermittlern den Tipp dafür gegeben hat.
Bundeswehroffizier lieferte Verfassungsschutz Hinweise auf rechtsextreme Gruppe, die sich auf „Bürgerkrieg" vorbereiten würde
https://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/terror-verdacht-in-mv-offizier-gab-tipp-id17707881.html

Interessant: aus den Arppe-Chats geht hervor, dass dieser Kontakte zum verdächtigen Anwalt hatte:
Der NDR zitiert aus einem Chat: "Typ würde perfekt in unsere Reihen passen. Er hasst die Linken, hat einen gut gefüllten Waffenschrank in der Garage und lebt unter dem Motto: Wenn die Linken irgendwann völlig verrückt spielen, bin ich vorbereitet."

Die Polizei hatte erst am Montagmorgen die Wohnung und die Geschäftsräume des Anwalts durchsucht. Er wird verdächtigt, eine schwere staatsgefährdende Gewalttat geplant zu haben.
Lange dementiert, heute von der AfD zugegeben:
Terrorverdacht bei der Bundeswehr
Mutmaßlicher Komplize von Franco A. ist AfD-Mitglied
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-komplize-von-franco-a-ist-afd-mitglied-a-1165675.html

Aber wie heißt es immer so schön? Es gibt keine Rechtsextremisten und Neonazis in der Afd..
Gauland fabulierte diese Woche vom Bürgerkrieg https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/bundestagswahl-gauland-warnt-vor-buergerkrieg und Höcke gemeinsam mit Kubitschek von einem Maidan2.0. Beitrag von tudirnix, Seite 2.039

Man könnte meinen, wenn man sich das alles durchlist, die legen es drauf an. Soviel zum Thema geistige Brandstiftung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 00:38
@tudirnix
@Bone02943
@Issomad
@dasewige
@Warhead
@eckhart
Bei der Bundestagswahl brauchen wir OSZE Wahlbeobachter ?!
https://le-bohemien.net/2016/02/03/lasst-uns-ueber-die-neue-rechte-reden/#comments
Kubitschek hat ja rumgeheult das Amazon das unselige Buch "Finis Gemaniae" aus dem Programm genommen hat.
Dafür bin ich sehr dankbar, denn ebenso wie Nassehi glaube ich auch, dass es keinen Grund gibt, Positionen, wie sie von Kubitschek und seinem Kreis vertreten werden, grundsätzlich vom Diskurs auszuschließen. Wer behauptet, diese Ansichten seien objektiv oder prinzipiell unzulässig (wg. Feindschaft gegen demokratische Grundordnung und so), der will eigentlich nur eine missliebige politische Position bekämpfen.
https://le-bohemien.net/2016/02/03/lasst-uns-ueber-die-neue-rechte-reden/#comments

Dieses libertäre Gestammel man müsse jede Position/Meinung zulassen, ist der größte Quatsch. Toleranz ist eine Sache, aber eine grenzenlose Toleranz ist das Ende der Toleranz. Anders gesagt, wer diese "Toleranz der libertären Idioten" fordert, der muss sich im klaren darüber sein wohin das führt:

image-626701-galleryV9-sltb-626701
http://www.spiegel.de/fotostrecke/nuernberger-gesetze-globkes-kommentare-fotostrecke-106576-6.html


Es wird auch hier nochmal erklärt:
Mit der Toleranz aber geht es wie mit der Demokratie, vor deren Exzess der altgriechische Philosoph Platon in einem lehrreichen Diskurs die Athener warnte:

Unbegrenzte Freiheit zerstört sich am Ende selbst. Wie aber unbegrenzte Toleranz sich ausnimmt, möchte man lieber nicht im realen Experiment herausfinden. Platons Demokratiefantasie endet in der Ordnungsdiktatur.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article157825011/Toleranz-kommt-niemals-ohne-Grenzen-aus.html

Auch dieser Briefwechsel zwischen Prof. Armin Nassehi und Kubitschek ist so eine Sache.

Nassehi hat wohl nicht verstanden das Kubitschek kein Intellektueller ist, sondern ein rechter Dummschwätzer der glaubt, wenn er philosophische Phrasen wiederholt, die er irgendwo gelesen hat, sich als rechter "Vordenker" bezeichnen zu können.

Das Witzige an Kubitschek ist ja, das er sich nach einer autoritären Gesellschaft sehnt, wo eine bestimmte Schicht den Untertanen den Ton vorgibt. Dabei konnte Kubitschek sich nicht mal in der modernen Bundeswehr an die Dienstvorschriften halten.
Konflikt mit der Bundeswehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Kubitschek wurde am 16. August 2001, nunmehr Oberleutnant der Reserve, u. a. wegen seiner einstigen Redaktionstätigkeit für die Junge Freiheit, die seinerzeit in Verfassungsschutzberichten auftauchte, und der Veröffentlichung des Buches Raki am Igman aus einer laufenden Wehrübung bei der Führungsunterstützungsbrigade 900 gemäß § 29 Abs. 1 Nr. 6 Wehrpflichtgesetz entlassen, da er sich nach Ansicht des Personalamtes der Bundeswehr (PersABw) an „rechtsextremistischen Bestrebungen beteiligt“[24] habe und durch sein „Verbleiben in der Bundeswehr die militärische Ordnung und die Sicherheit der Truppe ernstlich gefährdet“ würde.[
https://de.wikipedia.org/wiki/Götz_Kubitschek#Konflikt_mit_der_Bundeswehr

Das hätte man aber wissen müssen, als "rechter Intellektueller", wenn man für eine Zeitung wie die Junge Freiheit schreibt und diese vom Verfassungsschutz beobachtet wird, nicht mit der Tätigkeit eines Oberstleutnant d. R. zusammen passt ?!  

Dann kann man rechts sein, aber kein Intellektueller !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 02:43
@tudirnix
Stellen sich die Fragen: 
Wo wurden diese Leute radikalisiert? Wieso meldete die Familie und Gemeinde das nicht? Hat sich das nähere Umfeld bereits distanziert? :troll:

Nazis wissen übrigens genau wie Meinungsfreiheit funktioniert und die wissen auch dass ihre Feinde wissen was sie wissen. Ausgenommen sind vielleicht ihre semi-religiösen Mitläufer unter denen, die generell nicht denken können.
Auf /pol/ gabs nach Charlottesville mehrere Threads wo man den Terroranschlag kritisierte, weil er die "Normalen", also die Mitte, die Liberalen und die Unpolitischen, gegen sie aufbringe. Ziel ist es Gesellschaft, Politik und Medien schleichend udn unter legalem Vorwand zu invasieren. Die Linken wüssten, so die Poster, was da vor sich gehe, aber Linke allein können nichts Großes bewegen, solange die Mitte weiter schläft.

Die wissen genau dass die Gruppe auf die es ankommt die Mitte ist. Solange man die eigenen faschistischen Tendenzen unter sinnentfremdeten aber gutklingenden Begriffen verstecken, wird diese Gruppe nichts tun, wie es auch in den 30ern war. Hauptsache von sich selbst ablenken, Whataboutism, Both Sides und es funktioniert ja auch. Die Medien beobachten die Gegendemonstranten oft genauer als die Leute die die Terroranschläge planen - an sich hätten solche Radikale kaum Einfluss, aber die meisten sind naiv oder es ist ihnen egal was passiert, solange sie nicht selbst betroffen sind. Die Nazis kämen sowieso erst für die Ausländer, dann Linke (oder umgekehrt), dann LGBT und andere Religionen, erst danach ist der stinknormale Bürger eventuell dran und wenn man die als Freunde oder Nachbarn hat tolieriert man ihre Aussagen sowieso. 

Ich bin ja mal gespannt wer noch alles aus den Chats identifiziert werden kann. Mittlerweile sind wahrscheinlich die meisten Radikalen in Deutschland in der AfD, kaum noch der NPD. Schon aus rein logischen Gründen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 09:13
che71 schrieb:Bei der Bundestagswahl brauchen wir OSZE Wahlbeobachter ?!
OSZE Wahlbeobachter werden schon lange bei den Bundestagswahlen um Präsenz gebeten.
Ist denke ich eher eine pro-forma Sache.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 09:35
aus dem link von @tudirnix eine frage an gauland
Parteichefin Petry meint, dass es in der AfD auch Rechtsextreme gibt.
Ich habe noch keinen getroffen.
https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/bundestagswahl-gauland-warnt-vor-buergerkrieg

2 x 3 macht 4 -
widdewiddewitt und 3 macht 9e !
gauland mach' sich die welt - widdewidde wie sie ihm gefällt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 09:56
@dasewige
Parteichefin Petry meint, dass es in der AfD auch Rechtsextreme gibt.
Ich habe noch keinen getroffen.
LOL,
und was gingen die ganzen Parteiausschlussverfahren?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 10:53
"Was heisst hier ein Geisterfahrer? Hunderte!!!" :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 14:44
Kurz vor der Wahl verliert die AfD ihren Einfluss auf viele Facebook-Gruppen, in denen oftmals besonders engagierte Anhänger sich im Geheimen austauschten. Mitgliedern von der "Partei" ist es gelungen, mit falschen Accounts zu Administratoren aufzusteigen. Am Sonntag haben sie die anderen Administratoren entfernt und die Gruppen auf öffentlich gestellt.

Satiriker Shahak Shapira erklärte in einem in allen Gruppen verbreiteten Video zur Aktion: "Mein Team und ich haben die Gruppen vor elf Monaten infiltriert, nun übernehmen wir die Macht". Unserer Redaktion liegt eine Liste der 31 Gruppen, sie haben Titel wie "Mein Vaterland", "Der Koran", "Guido Reil FanCLUB" oder "Stürzenberger Michael - Gruppe".
AfD-Facebook-Gruppen mit Zehntausenden Mitgliedern

Zusammen haben sie mehr als 180.000 Mitglieder. Die größten wie AfD 51% – das ist unser Ziel ! ! !" und "Dr. Frauke Petry-FanCLUB" bringen es auf mehr als 20.000. Öffentlich sind aber bislang nur Gruppen mit bis zu 5000 Mitgliedern. Aus einer Gruppe "Heimat-Liebe" wird nun "Hummus-Liebe", aus "Afd-Freunde" "Die PARTEI-Freunde".

Viele Gruppen wurden bislang als Fanclub-Zusammenschlüsse von diversen AfD-Politikern bezeichnet. Doch aus den Anhängern von Björn ("Bernd") Höcke, Beatrix von Storch oder Alexander Gauland werden nun laut Gruppennamen Fans von Serdar Somuncu, Shahak Shapira oder Jerome Boateng, wer bislang der Gruppe "Die Wahrheit über die Antifa" angehörte, ist nun in der Gruppe "I love Antifa".
https://m.morgenpost.de/politik/article211796479/Die-Partei-kapert-und-veraendert-31-geheime-AfD-Gruppen.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 15:40
@Bone02943

habe es gerade auch auf twitter gelesen. die wollen die inhalte veröfftlichen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 15:48
@dasewige

"Die PARTEI" überreizt ihren einen Gag aber auch langsam...


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 17:49
@Rho-ny-theta Verstehe das ganze Ding rund um "Die Partei" absolut null. Ist das Satire?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 17:54
@auspicis

Sonneborn hat das mal als Satire angefangen, um die Geldverschwendung bei der Europawahl anzuprangern. Mittlerweile hat das Projekt dieses Ziel ziemlich überlebt, stattdessen schadet man jetzt dem Ansehen der Demokratie, verbrennt fröhlich wie die "Großen" auch eine Menge Geld im Wahlkampf usw., und man bindet natürlich auch noch das Engagement von Leuten, die durchaus in der echten Politik was erreichen könnten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 18:07
@Rho-ny-theta
Die Leut die bei der Partei Engagement zeigen haben nirgendswo sonst eine Chance, vielleicht bei Kleinparteien wie den Humanisten, die stehen aber überhaupt nur in einem Land zur Wahl. Die Partei ist eine Satirepartei und somit eine Nicht-Wähler Protestpartei, die von den Kleinparteien auch die einzige ist die gehört wird, eben weil sich ihr Komiker aus dem Fernsehn angeschlossen haben oder die die Probleme anderer Parteien mit Plakaten parodieren.
In der CDU bringts nichts Engagement zu zeigen, gehört man da nicht zur auserwählte Elite geht man einfach in der Partei unter und ändern kann man sowieso nichts.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 18:09
@Sixtus66

Mit deiner Einstellung kann man sowieso nichts ändern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 18:12
@Sixtus66
Das lässt sich einfach daher sagen, wieso änderten dann bisher keiner was? Wieso ist die Führungsriege der CDU so homogen? Die schieben sich die Posten doch gegenseitig zu, vom Familienminister zur Verteidigung, obwohl null Ahnung vom Thema, und du willst mir weißmachen dass ich als jemand mit 0 Connections und aus Arbeiterfamilie ohne Schulabschlüssen da rein kann und was ausrichte?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 18:13
@Sixtus66

Nein, als Schulabbrecher wirtst natürlich nicht direkt Bundesminister, ohne dich vorher in der Partei in irgendeiner Form betätigt zu haben. Die Ungerechtigkeit der Welt rührt mich zu Tränen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 18:20
@Rho-ny-theta
Ich hab Abi und bin Student. Ich sprach von der "Familie".
Selbst an Unis kommt man ohne Verbindungen oft nicht weit. Abschluss ja, aber danach kann mans oft vergessen, es sei denn man hat Glück mit dem Prof, natürlich kommts auch aufs Fach an.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 19:05
Sixtus66 schrieb:Die Partei ist eine Satirepartei und somit eine Nicht-Wähler Protestpartei
Was mich in keiner Weise daran hindert, das Tun der "Partei" gut zu finden und trotzdem wählen zu gehen! (nicht Die Partei)


melden
auspicis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 19:09
Wie wäre es mit der AfD ? ;) @eckhart


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

03.09.2017 um 19:10
auspicis schrieb:Wie wäre es mit der AfD ? ;) @eckhart
Ich bin sehr für diejenigen, die von der AfD gehasst werden!
edit.
und werde diejenigen, die von der AfD am Meisten gehasst werden wählen. Insofern setze ich sehr viel auf die AfD!


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt