weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:15
@Bauz
Der Historiker Wolfgang Benz sieht die AFD folgendermaßen:
Die Reaktion der AfD-Spitze auf die umstrittene Rede von Björn Höcke beurteilt der Antisemitismus-Forscher Wolfgang Benz als "taktisches Geplänkel". Die Partei bemühe sich zwar, bürgerlich-seriös aufzutreten. Solange sie aber Mitglieder nicht ausschließe, die rechte Positionen vertreten, sei sie keine "bessere Version der schmuddeligen NPD".

Wolfgang Benz: Zum einen: Wir hören seit 70 Jahren, seit dem Ende der NS-Herrschaft immer und ewig das gleiche wieder, dieses selbstmitleidige Herumpöbeln, das den Anteil der Deutschen auf die Opfer und Leiden der Zivilbevölkerung reduzieren will, die Forderung, die Vergangenheit Vergangenheit sein zu lassen.

Das kennen wir ja alles von rechtsextremen Studienräten in den 50er-, in den 60er-Jahren und so weiter.
http://www.deutschlandfunk.de/afd-reaktionen-auf-hoecke-rede-die-partei-ist-nicht.694.de.html?dram:article_id=376691


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:22
Das ist dann wieder bedenklich .
Seine eigene Schuld verdrängen geht natürlich nicht .
Da gibt es nichts zu diskutieren .
Damit hat ja zB Amerika große Probleme . Da haben wir aber auch wirklich alles aufgearbeitet .
Eine Erbschuld haben wir aber nicht .Ich habe damals nicht gelebt .Da müssen sich unsere Großeltern hinterfragen und rede und Antworte stehen .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:30
Ich finde schon das man National denken darf .Es ist halt die Frage wie weit darf das gehen .Es gibt Grenzen die sollte man nicht überschreiten .Aber wir sind eine Nation mit Nationalen Interessen .Wenn jemand das nicht in Ordnung findet wählt man halt was anderes .So wie in jedem anderen Land auch 
Wenn es radikal wird ,ich meine wirklich radikal ,dann ist es natürlich schädlich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:30
Bauz schrieb: Da haben wir aber auch wirklich alles aufgearbeitet .
Eine Erbschuld haben wir aber nicht .Ich habe damals nicht gelebt .Da müssen sich unsere Großeltern hinterfragen und rede und Antworte stehen .
Die Verantwortungslosigkeit die ich hier sehe, passt mal gar nicht zu "aufgearbeitet". Es geht nicht um Erbschuld, sondern um historische Verantwortung. Komisch dass dieses Missverständnis immer dort auftaucht, wo man einen Schlussstrich fordert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:39
@Bauz
Oder hier nimmt Henkel nochmal eine richtige Analyse vor:
Sie kennen viele handelnde Personen aus der AfD-Spitze aus Ihrer eigenen Zeit in der Partei persönlich. Was treibt diese Menschen an?

Viele, die jetzt nach vorn drängen, sind auch aus finanziellen Gründen abhängig von einem Mandat. Diese Partei hat eine hohe Zahl von unappetitlichen Personen und gescheiterten Existenzen angezogen, denen es nicht in erster Linie um die Politik geht, sondern um eine neue finanzielle Zukunft. Bei Gauland und Höcke kann man wenigstens sagen, wofür sie stehen. Mein Eindruck ist, Petry und Pretzell stehen nur für sich selbst und wollen zu allererst beim Parteivolk ankommen, um sich eine durch den Steuerzahler finanzierte Existenz zu sichern.
http://www.fr.de/politik/afd-hoecke-ist-in-der-afd-kein-schraeger-vogel-a-1259529

Das Höcke nicht aus der Partei ausgeschlossen wird, habe ich ja schon vor längerer Zeit in diesem Thread geschrieben.

Das wird in diesem Interview mit Henkel bestätigt:
Der AfD-Bundesvorstand hält in seinem Ausschlussantrag dem thüringischen AfD-Chef Björn Höcke eine „Wesensverwandtschaft mit dem Nationalsozialismus“ vor. Glauben Sie, die AfD wird ihn wirklich ausschließen?

Nein, das wird mit Sicherheit nicht passieren. Als in Essen Bernd Lucke als Parteichef abgewählt wurde, ist auch ein neues Bundesschiedsgericht gewählt worden – und dieses ist von Rechtspopulisten durchsetzt. Es gibt keine Chance, dass Höcke ausgeschlossen wird. Warum auch? Er vertritt mit seinen Ansichten durchaus die Mehrheit der AfD-Mitglieder. In der AfD ist dieser Mann alles andere als ein schräger Vogel.
http://www.fr.de/politik/afd-hoecke-ist-in-der-afd-kein-schraeger-vogel-a-1259529


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:42
Bauz schrieb:Ich finde schon das man National denken darf .Es ist halt die Frage wie weit darf das gehen .Es gibt Grenzen die sollte man nicht überschreiten .Aber wir sind eine Nation mit Nationalen Interessen .Wenn jemand das nicht in Ordnung findet wählt man halt was anderes .So wie in jedem anderen Land auch
Wenn es radikal wird ,ich meine wirklich radikal ,dann ist es natürlich schädlich
Gibt ja auch niemanden der Dir das verbietet aber der Übergang von inklusivem zu exklusivem Nationalismus ist bei einigen fließender als es ihnen selbst wirklich bewusst ist.

Die AfD mit ihren Mitgliedern würde ich aber überwiegend dem Ethnopluralismus zuordnen welcher dem exklusiven Nationalismus sogar noch wesentlich näher steht.

Wie gesagt, wenn man schon AfD wählt sollte man zumindest wissen welche Leute man mit seiner Stimme dort überhaupt alles mit unterstützt. Höcke ist da auch nur einer der bekanntesten Vertreter aus dem rechten Flügel aber bei weitem nicht der Einzige.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:47
Das ist okay .Die Linkspartei haben ja die gleichen Probleme.
Gerade die Antifa z.B in Hamburg hat ja auch gezeigt was für ein radikales Potenzial in ihr steckt .
Das Problem gibt es auf beiden Seiten und davon muss man sich klar Distanzieren 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 02:58
Bauz schrieb:Das ist okay .Die Linkspartei haben ja die gleichen Probleme.
Gerade die Antifa z.B in Hamburg hat ja auch gezeigt was für ein radikales Potenzial in ihr steckt .
Das Problem gibt es auf beiden Seiten und davon muss man sich klar Distanzieren
Ich finde das alles andere als okay.
Extremismus hat in keiner Partei was zu suchen. Wobei die Linkspartei das Thema schon ganz anders handhabt als die AfD. Aber um Erstere soll es hier ja nicht gehen.

Whataboutism wie "die anderen sind aber auch blöd" was man ja auch von AfD-Anhängern oft hört sind jedenfalls keine nennenswerten Argumente weshalb man einer reaktionären Protestpartei seine Stimme geben sollte. Wenn Du nicht gerade der oberen Gesellschaftsschicht angehörst würdest Du mal abgesehen davon von der angestrebten AfD-Politik ohnehin nicht profitieren, im Gegenteil sogar, dazu muss man sich ja nur mal ihr Grundsatzprogramm ansehen. Ist mir bis heute ein Rätsel wieso das von so vielen Sympathisanten nicht beachtet wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 03:03
Du wirst mich nicht bekehren und nein sie gehen damit gar nicht um ,weil es nicht kritisiert wird ...höchstens mal von der CSU .Die verteidigen es sogar oder relativieren es . Ich habe zum Glück meinen eigenen Kopf .Ja ich gehöre  der gehobenen Mittelklasse an .
Das würde dann aber eher die FDP machen ,wenn sie nicht so ein schlechter Witz wären .(Das war jetzt auch unsachlich ) .


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 03:09
Bauz schrieb:Du wirst mich nicht bekehren
Ist auch gar nicht mein Ziel da ich hier nicht auf Missionierungstour bin aber vielleicht spornt es Dich ja an die AfD mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.
Bauz schrieb:und nein sie gehen damit gar nicht um ,weil es nicht kritisiert wird
Wie gesagt, die Linkspartei ist hier nicht das Thema aber auch hierzu solltest Du Dich mal etwas genauer mit beschäftigen.
Bauz schrieb:Ich habe zum Glück meinen eigenen Kopf .
Den sollst Du auch behalten aber eben auch nutzen.
Argumente was die AfD jetzt überhaupt für Vorteile biete kamen ja bisher nicht von Dir. Muss ja einen Grund haben warum Du mit denen sympathisierst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 03:15
Hat es durchaus .Die Flüchtlingspolitik und die verbale wie Strategische Aufrüstung gegen Russland .
Strafurteile bei schwer kriminelle ...ja das wars eigentlich


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 05:29
Bauz schrieb:Das Problem gibt es auf beiden Seiten und davon muss man sich klar Distanzieren 
die wagenknecht, die ich für eine stalinistin halte, hat sich, zu meinen erstaunen, explizit von jeglicher gewalt distanziert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 08:47
heute abend hat maybritt ilner das weidel zu gast, wir sie kommen oder nicht, oder kommt sie um wieder schleunigs wieder zu gehen. in der zwischenzeit hätte sie genügen trainingszeit zur verfügung. wir nehmen noch wetten an!


melden
tubul
Profil von tubul
Moderator
beschäftigt
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 09:25
@dasewige
Eine weitere Flucht kann sie sich nicht mehr leisten, denn dann setzt vielleicht sogar unter ihren Fanboys mal ein Nachdenkprozess ein.
Interessanter ist wahrscheinlich ihre Mimik und Gebärdensprache.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 09:27
@dasewige
Gauland mag die Wagenknecht. Sie passe gut zur AfD.
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_70949544/gauland-wagenknecht-passt-gut-zur-afd.html
er findet, sie ist eine kluge Frau mit eigener Meinung
https://www.welt.de/politik/deutschland/article168397776/Gauland-umgarnt-Politiker-aus-anderen-Parteien.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 09:33
@Tussinelda

das der gauland die wagenknecht gut findet, ist mir klar. warum soll ein faschismusbefürworter, eine stalinistin nicht gut finden, sind doch im endeffekt auf einer linie.

@tubul
kannst dich ja mit einem wetteinsatz beteiligen. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 10:22
Wie kommt Fräulein Wagenknecht eigentlich drauf, dass Sozialisten und Kommunisten Gedenken an Opfer von Stalin als Provokation ansehen? Klar manchmal sind es tatsächlich Provokationen die aber weniger was mit Stalin zu tun haben. Sieht sie eigentlich nicht wie viele Sozialisten und Kommunisten Abneigung gegenüber Stalin, Stalinismus und seinen Anhängern empfinden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 10:41
Ende OT !
Bauz schrieb:Wer offen über Pro oder Contra diskutieren will ,dem Antworte ich sehr gerne und höre mir auch gerne Gegenargumente an .Ist das nicht auch der Sinn einer Diskussion?
Bauz schrieb:Nun die AFD ist die CSU vor zehn Jahren .Völkisch zu denken finde ich legitim ,das macht jedes Land auf der Welt bzw. haben ihre Vertreter in der Politik .
@Bauz
Völkisches Denken findet heute im Ethnopluralismus seinen Ausdruck!
@Bauz
Wie findest Du es,
dass die AfD mündlich ethopluralistisch argumentiert?Jedoch das Wort Ethnopluralismus nicht ein einziges Mal in ihren Wahlprogrammen oder Parteiprogrammen der AfD vorkommt?

Völkisches denken ist legitim... Denken ist frei!--> deshalb automatisch legitim! In Köpfe kann niemand hineinschauen!

@Bauz
Verhält es sich ebenso mit völkischer Propaganda?  Ist völkische Propagandas auch legitim?
Ist Ethnopluralismus legitim?

"Völkisch zu denken finde ich legitim ,das macht jedes Land auf der Welt bzw. haben ihre Vertreter in der Politik ."
Welche Länder zum Beispiel ? @Bauz ?

Ich hoffe, Du, @Bauz , lässt diesmal Deinem:"Wer offen über Pro oder Contra diskutieren will ,dem Antworte ich sehr gerne " wirklich Taten folgen.

"Die Weidel machen" kann nämlich jeder!


melden
FuselPub5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

07.09.2017 um 10:54
zum Thema: hoffentlich geht es mit der AFD sehr weit.

alles ist besser als diese momentane heuchelei. schreklich ist das, was aus der westlichen Politik geworden ist. war schon immer schreklich, aber momentan geht das garnicht!

ich hoffe die Diskussionen hinsichtlich der afd sind hier ein bisschen niveauvoller als auf YouTube oder ähnlichem.

jeder mit 3. stelligem iq sollte kein freund von Merkel sein....ich weiss echt nicht wie man das miteinander vereinbaren könnte.
natürlich muss man kein fan von der afd sein. aber ich, (selbst migrationshintergrund, jaaa ich bin kein reiner nazi meine freunde :D) finde die afd aufjedenfall besser als die merkelsche Regierung. und wie in den medien mit der afd umgegangen wird sollte für jeden halbwegs neutralen menschen eine Offenbarung sein. das ist nämlich keine Demokratie mehr. aber das sind ja alles doofe nazis die man ja auch gerne "punchen" darf nicht wahr????


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt