weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 16:48
@Toxoplasma

Danke ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 16:51
Toxoplasma schrieb:Einen Barcode(alle Tätigkeiten) zu scannen, dauert aber nur einige Sekunden, während das wirkliche erledigen deiner Pflichten viel mehr Zeit in Anspruch nimmt, als es durchschnittlich vorgegeben/angegeben ist.
Da gibt es eine Lösung. Verstaatlichung der Pflege...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 16:52
@Toxoplasma

ich halte den pflegenotstand auch für ein wichtiges thema, wobei es ab 2018 zu einer neuen verschärfung der pflegekräfte kommen wird, durch die pflegeuntergrenze, die den pflegekräfte nicht zu guten kommen wird sondern ganz im gegenteil.

wenn dir das thema so auf den nägel brennt, mache doch bitte einen thread darüber auf.


melden
Toxoplasma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 16:55
@dasewige
Ich habe mit diesem Thema weitestgehend abgeschlossen- es wundert mich nur, das die Zielgruppe der AfD hier aussen vor gelassen wird.
(Die waren doch alle noch im Krieg :) )


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 16:57
TheBarbarian schrieb:Falsch...

Die AFD ist auf Bundesebene für den Mindestlohn.
Das Geschwätz kannst du doch vergessen. Es war schon auf dem Bundesparteitag umstritten und wurde knapp durchgedrückt ...

Etliche AfD-Kandidaten sind gegen den Mindestlohn und auch die Berliner AfD ist dagegen (stand sogar in deren Wahlprogramm).
https://www.wen-waehlen.de/btw13/parteien/antworten/2101/2022/nein.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 16:59
Issomad schrieb:Das Geschwätz kannst du doch vergessen. Es war schon auf dem Bundesparteitag umstritten und wurde knapp durchgedrückt ...
Es zählt alleine das Bundeswahlprogramm. Da können einzelne Schwätzen was sie wollen. (Wie übrigens in jeder Partei)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:00
Gegen den Mindestlohn sein ist doch gut.
Was habt ihr denn alle.

Gibt schlimmeres bei der afd


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:01
@Toxoplasma

die wirkliche zielgruppe der afd, ist das kapital unter nationalsozialistischten vorgaben.


melden
Toxoplasma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:04
@dasewige
Böse Zungen bezeichnen es als Neo-Kapitalismus...
Wenn man mal genau überlegt, scheint es hinzukommen. :)

Aber es gibt wirklich so viele Widersprüche -


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:05
TheBarbarian schrieb:Es zählt alleine das Bundeswahlprogramm. Da können einzelne Schwätzen was sie wollen. (Wie übrigens in jeder Partei)
@TheBarbarian
"Im Wahlprogramm der Alternative für Deutschland (AfD) werden viele Forderungen nur stichpunktartig aufgeführt, jedoch nicht präzisiert.

Die AfD bringt etwa einen Mindestlohn ins Spiel, sagt jedoch nichts über dessen Höhe oder welche Auswirkungen er auf das Arbeitslosengeld hätte.

So weiß der Wähler trotz des Wahlprogramms nicht wirklich, was ihn erwartet. Auch die Finanzierung der Wahlversprechen bleibt offen."
http://www.focus.de/finanzen/steuern/afd-wahlprogramm-steuern-mindestlohn-d-mark-das-will-die-afd-veraendern_id_7558610....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:09
TheBarbarian schrieb:Es zählt alleine das Bundeswahlprogramm. Da können einzelne Schwätzen was sie wollen. (Wie übrigens in jeder Partei)
Und nach der Wahl wird das Programm in den Müll geworfen und etwas ganz anderes gemacht ...
Was man übrigens anderen Parteien auch vorwirft ...

Papier ist geduldig, aber die Personen machen die Politik ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:11
eckhart schrieb:So weiß der Wähler trotz des Wahlprogramms nicht wirklich, was ihn erwartet. Auch die Finanzierung der Wahlversprechen bleibt offen."
Wie bei exakt jeder anderen Partei die Gegenfinanzierung nahezu nie thematisiert wird.

Mir ging es darum, dass die Aussage “gegen den Mindestlohn“ falsch ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:12
Issomad schrieb:Und nach der Wahl wird das Programm in den Müll geworfen und etwas ganz anderes gemacht ...
Was man übrigens anderen Parteien auch vorwirft ...
Da stimme ich dir zu, aber dann könnte man so gegen alle Wahlprogramme argumentieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:14
@TheBarbarian
Trotzdem ist die Mehrheit der AfD-Kandidaten, die sicher in den Bundestag kommen werden, gegen den Mindestlohn ...
Und nur die Parlamentarier werden bei Gesetzen abstimmen ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:14
TheBarbarian schrieb:Mir ging es darum, dass die Aussage “gegen den Mindestlohn“ falsch ist.
Ich weiß, dass Du sagen wolltest, dass es den Mindestlohn gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:16
eckhart schrieb:Ich weiß, dass Du sagen wolltest, dass es den Mindestlohn gibt.
Und ich weiß wie du es gemeint hast... alles gut.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:16
Issomad schrieb:Trotzdem ist die Mehrheit der AfD-Kandidaten, die sicher in den Bundestag kommen werden, gegen den Mindestlohn ...
Und dann erfahren wir sowieso aus erster Hand, für oder gegen was die AfD ist! @TheBarbarian


melden
Toxoplasma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:18
@TheBarbarian
Durch den Mindestlohn ist Deutschland doch erst auf den Platz 1 im Niedriglohnsektor gerutscht.

Klar, wenn eine Partei auch noch fordert, diesen abzuschaffen oder fördert , werden wohl bald nur Wirtschaftsflüchtlinge diese Stellen übernehmen, anstatt Deutsche.

Für 8.50 Euro die Stunde würde ich gar nicht wach werden.
Da verdient man ja mehr, wenn man gar nichts macht und wesentlich mehr, wenn man einfach kriminell wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:21
Toxoplasma schrieb:Für 8.50 Euro die Stunde würde ich gar nicht wach werden.
Da verdient man ja mehr, wenn man gar nichts macht und wesentlich mehr, wenn man einfach kriminell wird.
Stimmt, stimmt und stimmt.

Meiner Meinung nach sollte der Mindestlohn wesentlich höher liegen, aber das bringt wieder andere Probleme mit sich....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

16.09.2017 um 17:29
Toxoplasma schrieb:Durch den Mindestlohn ist Deutschland doch erst auf den Platz 1 im Niedriglohnsektor gerutscht.

Klar, wenn eine Partei auch noch fordert, diesen abzuschaffen oder fördert , werden wohl bald nur Wirtschaftsflüchtlinge diese Stellen übernehmen, anstatt Deutsche.
Es ist eher umgekehrt ... weil das Mindestlohngesetz erst seit 2015 existiert ...

Der Niedriglohnsektor im Zuge von Agenda 2010 hat dazu geführt, dass ein Mindestlohn gesetzlich verankert wurde ...
Und die fehlende Tarifbindung vieler Arbeitnehmer wurde als Begründung angeführt ... Da gibt es kein Fangnetz mehr durch die Gewerkschaften (und ein paar Gewerkschaften scheinen dazu auch noch korrupt zu sein) ...


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt