weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 20:11
eckhart schrieb:gegenüber dem neoliberalen "Selber schuld" ja fast schon linksversifft. Ich staune!
Ich bin ideologisch zu wenig verblendet. Das wirkt auf manche Leute unberechenbar.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 20:13
@Bone02943
@Rho-ny-theta
Damit versucht Gauland die Messlatte des grenzenlosen Ekelbereichs nach oben zu schieben...jetzt kommt er da an wo die FAP schon war,Ruhm und Ehre der Waffen-SS


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 20:18
Warhead schrieb:Damit versucht Gauland die Messlatte des grenzenlosen Ekelbereichs nach oben zu schieben...jetzt kommt er da an wo die FAP schon war,Ruhm und Ehre der Waffen-SS
Och, Höcke meinte doch auch, man solle an Hitler nicht nur das Negative sehen. Dann passt das doch. Der Herr mit  Dackelkravatte will Höcke doch auch so gern im BuVo haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 20:28
richie1st schrieb am 31.08.2017:Ich finde man sollte sich durchaus über Skandalöses empören, denn sobald dies nicht mehr geschieht, signalisiert man Normalität.
Dann käme ich aus dem (Wut-)Schreiben hier nicht mehr raus. Am Ende bleibt die Hoffnung als Illusion, die Abstumpfung oder die Resignation - eines dieser Drei.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 20:30
@tudirnix
Jajaja
Die Autobahnen,den Flughafen,KdF,den Aequadukt,die Hygiene...ich kenn den Film


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 20:31
Tripane schrieb:Das wirkt auf manche Leute unberechenbar.
Na, den User musst du mir zeigen, der auch nur von einer deiner Antworten überrascht war.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 20:37
@Warhead
wir können da gerne noch erweitern: Bernd Pachals Lobeshymne auf Heydrich, oder Wilhelm von Gottberg, der meinte, dass der Holocaust ein Mythos bleiben müsse.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 08:14
@Tripane
Die Antwort
Tripane schrieb:Ich bin ideologisch zu wenig verblendet. Das wirkt auf manche Leute unberechenbar.
war total voraussehbar!  Was sonst?  
Dahinter verblasst die Erinnerung an die Flexibilität eines F.J.Strauß einfach!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 08:27
@eckhart
Der Fachbegriff lautet technische Funktionselite,eiskalte opportune Karrieristen die ein KZ mit der gleichen Leidenschaft managen wie eine Autofabrik


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 08:31
Ich habe aus Langeweile mal diesen "Wahlomat" des Staatsfernsehens durchgespielt und bin da auf eine lustige Sache gestossen. Die Frage heisst:
Der Völkermord an den europäischen Juden soll weiterhin zentraler Bestandteil der deutschen Erinnerungskultur sein.
Man kann dann zustimmen, ablehnen oder neutral bleiben. Dann werden einem die offiziellen Positionen der Parteien zur Frage gezeigt.

Die NPD bleibt sich treu und lehnt das ab. Die AfD dagegen schreibt überraschenderweise dies:

   Die Partei "AfD" stimmt der These "Der Völkermord an den europäischen Juden soll weiterhin zentraler Bestandteil der deutschen Erinnerungskultur sein." zu.
   AfD
   Begründung der Partei:

       „Selbstverständlich ist und bleibt der Holocaust ein zentraler Bestandteil der deutschen Erinnerungskultur. Die deutsche Geschichte besteht aber nicht nur aus der Zeit des Nationalsozialismus. Wir wollen, dass auch die positiv identitätsstiftenden Aspekte der deutschen Geschichte von den Anfängen (Otto der Große) bis in die jüngste Vergangenheit (Fall der Mauer) wieder stärker berücksichtigt werden.”
Soso. Offensichtlich haben die Herren Höcke, Gauland und Co. diesen Teil ihres Wahlprogramms nicht gelesen.

Ansonsten bin ich froh, dass ich als Ausländer nicht wählen darf, denn was mir da an Alternativen angeboten wird, da grauselt es ja nur. Wie irgendjemand auf die Idee kommen kann, dass diese FDP auch nur in irgendeiner Art und Weise wählbar ist... ich kann es nicht nachvollziehen. Obwohl, laut "Wahlomat" habe ich noch weniger mit der SPD gemeinsam. Tut mir leid Martin, meine Stimme würdest du nicht bekommen :D

Aber wo wir schon beim Thema sind, ich bin selten mit Augstein einer Meinung, aber wo er Recht hat...: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-angela-merkel-die-mutter-der-afd-kolumne-a-1168481.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 09:36
Rick_Blaine schrieb:Wie irgendjemand auf die Idee kommen kann, dass diese FDP auch nur in irgendeiner Art und Weise wählbar ist... ich kann es nicht nachvollziehen.
Auf der anderen Seite ist es aber auch nicht nachzuvollziehen, eine Partei, die sich neu aufgestellt und ausgerichtet hat, nachdem sie vor die Wand gefahren wurde, für unwählbar zu erklären.

Zur Erinnerungskultur:

Ich hatte tatsächlich nie den Eindruck, dass man die deutsche Geschichte auf die Weltkriege beschränkt. Die deutsche Geschichte war zumindest in meinem Geschichtsunterricht ein sehr, sehr herausstechender Aspekt. Mir kam eher der Rest etwas zu kurz.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 11:37
Ich wüsste auch nicht, wie man irgendeine Partei als unwählbar deklarieren könnte ...

Man muss nur zu deren Politik stehen ... Auch die NPD und die Violetten sind wählbar ... wer es mag ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 11:38
Atrox schrieb:Ich hatte tatsächlich nie den Eindruck, dass man die deutsche Geschichte auf die Weltkriege beschränkt. Die deutsche Geschichte war zumindest in meinem Geschichtsunterricht ein sehr, sehr herausstechender Aspekt. Mir kam eher der Rest etwas zu kurz.
Ich auch nicht. Ich höre nur von der äußerst rechten Seite immer wieder man beschränke die deutsche Geschichte nur auf die NS-Zeit.
Das dies völlig haltlos ist zeigt jeder Lehrplan in diesem Land, im Fach Geschichte.
Ewig lange geht es um die Geschichte weit vor der NS-Zeit, welche selbst dann nur recht kurz behandelt wird, genau so wie die Nachkriegsgeschichte.
Meiner Meinung nach sollte man viel mehr Wert auf das 20. Jahrhundert legen und weniger Monarchie in Europa.

Bekommt die Afd, vorallem im Bildungsministerium, mehr Einfluss so habe ich Bedenken ob die Lehrpläne nicht noch weiter ausgedünnt werden, vorallem im Thema NS-Zeit und danach. Auch was Bildungsfahrten an KZ-Gedenkstätten betrifft, so würden dann vielleicht weniger angeboten.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 11:42
@Atrox
Zumindest die preussische Geschichte ist doch ueberwiegend von Eroberungsfeldzuegen und Militarismus gepraegt,das kann man doch nicht abstreiten


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 11:48
Bevor wir hier allzu weit vom Thema abkommen, es geht sich um die AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 12:02
Issomad schrieb:Das ist eben nicht das, was sich die AfD unter Meinungsfreiheit vorstellt. Die beiden Geschädigten haben Strafanzeige erstattet ...
Dieses von @Issomad am 17.09.2017 auf Seite 2199 eingestellte Video, ist so ziemlich das Übelste, was ich von der AfD, jemals zu Gesicht bekam. Ein Glück, dass man überwiegend nur die Hinterköpfe der Besucher dieser Wahlkampfveranstaltung sehen konnte, denn in die Gesichter dieser Leute möchte ich nicht sehen, weil mir bei deren Anblick vermutlich schlecht würde! Offensichtlich waren es überwiegend Leute, die im Geschichtsunterricht gefehlt haben!

Sind wir also wieder so weit, dass der AfD-Saalschutz (bei Adolf war das die SA) es Andersdenkenden verbietet, eine gegenteilige Meinung zu vertreten?  (Dazu Wikipedia: Für die NSDAP gründete Emil Maurice im Februar 1920 unter der Bezeichnung Saalschutz eine Schlägertruppe von zunächst 300 Mann zum „Schutz“ der parteieigenen Veranstaltungen; dabei wurden anwesende Gegner systematisch provoziert und schließlich aus dem Saal geprügelt. Aus dem Saalschutz ging 1921 die SA hervor.

Ich kann nur hoffen, dass die beiden Personen, die von der AfD-SA mit Gewalt aus dem Saal geschleppt wurden, vor einem Gericht die Quittung für ihr Vorgehen erhalten!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 12:10
Argus7 schrieb:Ich kann nur hoffen, dass die beiden Personen, die von der AfD-SA mit Gewalt aus dem Saal geschleppt wurden, vor einem Gericht die Quittung für ihr Vorgehen erhalten!
Der letzte Satz ist etwas verwirrend. Sollen die Zwei, die aus dem Saal geschleppt wurden, eine Strafe(Quittung) erhalten oder meinst du die AfD-SA?
Der Rest in deinem Beitrag ließt sich jedenfalls anders, als der letzte Satz.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 12:14
Bone02943 schrieb:Der letzte Satz ist etwas verwirrend. Sollen die Zwei die aus dem Saal geschleppt wurden eine Strafe(Quittung) erhalten, oder meinst du die AfD-SA?
Du hast recht! Das habe ich in der Eile (und aus Wut über das Vorgehen der AfD) nicht korrekt dargestellt. Selbstverständlich soll der AfD-Saalschutz vor Gericht die Quittung für das brutale Vorgehen präsentiert bekommen. Wer denn sonst!?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 13:38
@domovoi

Öhm..ja..und jetzt?

Die NSDAP Mitgliedschaft war Voraussetzung um in bestimmtem Berufen und Kreisen Karriere zu machen.

Wenn du nicht NSDAP Mitglied warst warst du gleich verdächtig.

Solange man kein Führungskader war stehen die Chancen nicht schlecht das man nur auf dem Papier NSDAP Mitglied war um seine eigene Karriere zu fördern.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

19.09.2017 um 14:19
@Argus7
Es ist davon auszugehen das es sich um ne Menge Leute handelt die wohlstandsverwahrlost sind und in Geschichte sehr gut aufgepasst haben,das fand im Rathaus Zehlendorf statt,in diesem Bezirk wohnt man fuer besser


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt