Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:01
@TheBarbarian
Du Weisst doch noch wie in der Industrialisierung die Arbeiter ausgehoben wurden die dafuer benoetigt wurden?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:05
TheBarbarian schrieb:Das tut mir leid für dich, denn das lässt das Leben ja geradezu schlecht erscheinen.
Warhead ist sowas wie der Opa Hoppenstedt des Punks, der den ganzen Tag darüber lamentiert, dass früher mehr Lametta war. Früher waren die Aktionen aktioniger, die Punks punkiger und irgendwie sowieso alles cooler. Was vielleicht auch daran liegt, dass man früher einfach jünger war. Die Widerstands- und Klassenkampfrhetorik zündet halt nicht mehr so richtig, wenn 80% der Dinge, für die man früher den krassen Kämpfer geben musste, heute allgemeiner Konsens sind und die restlichen 20% nur noch von verwirrten Sub-sub-subabspaltungen von Subgruppen der Linken vertreten werden. Dazu noch die allgemeine kognitive Dissonanz, die sich daraus ergibt, lauthals für $Sozialismusform einzutreten, während einem im Berliner Alltag stündlich Scheiße in die Fresse spritzt, weil die Stadt nach Jahren rot-irgendwassen Missmanagements auch das Pfeifen auf dem letzten Loch schon lange wegen Überschuldung nur noch an ungeraden Tagen leisten kann.

Nee, dann doch lieber Forums-Klassenkampf, da sitzt man schön im Warmen und kann die böse Welt da draußen, die man nicht versteht, weil sie sich partout nicht am Klassenstandpunkt ausrichten will, weit von sich schieben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:06
@Mech
Ja, aber ich sprach vom spezifischen Satz auf den der andere Poster geantwortet hatte. Da gings um die Erfolge der AfD und daran sind die Wähler schuld (nicht die Nichtwähler und auch nicht die anderen Parteien).
Mech schrieb:Die politik der CDU hat sich von der mitte mehr und mehr nach links ausgerichtet, eienr der gründe weswegen die SPD, linken udn grünen ja so dermaßen schwächeln weil der Wahlfang der CDU in dieser Kategorie dort früchte schlägt.
Das widerspricht aber dem was du danach zitiert hast. Wenns die sozial Schwachen sind die nicht mehr wählen, dann liegts daran dass sich keine der (großen) Parteien für klassisch linke Themen stark macht.

SPD kann man vergessen, die interessieren sich nicht mehr für die Armen und sind nur Steigbügelhalter der CDU. Die Grünnen verpennen alles und befassen sich wenn dann lieber mit Lapalien wie Veganertum und Esozeug und die Linke schweigt, hat irgendwie ihre Stunde verpasst und hat zu extreme Flügel drin. Wagenknecht fischt auch nur noch am rechten Rand und man weiß dass die Linke eh nie ne Chance hat weil die SPD RRG ja ablehnt, also kann man genauso gut gar nichts wählen, bringt ja nichts.

Jedenfalls machts keinen Sinn dass sich sozial Schwache, Arme etc. ausgerechnet dann nicht vertreten fühlen wenn alle Parteien angeblich links sind wie du sagst. Zumal ich verpasst haben muss wo die CDU wirtschaftlich links geworden ist. Das linkste von denen war die Asylpolitik und das war EU Gesetz - und Merkel tut bereits ihr Bestes um Afghaner wieder in ihr sicheres Herkunftsland mit Reisewarnung zurück zu schicken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:07
Warhead schrieb:Du Weisst doch noch wie in der Industrialisierung die Arbeiter ausgehoben wurden die dafuer benoetigt wurden?
Was möchtest du denn damit sagen? Die Welt ist teilweise grausam und wir haben einfach nur Glück gehabt, dass wir in einem Deutschland in diesem Jahrtausend geboren wurden. Das ist mir bewusst...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:12
Rho-ny-theta schrieb:Die Widerstands- und Klassenkampfrhetorik zündet halt nicht mehr so richtig, wenn 80% der Dinge, für die man früher den krassen Kämpfer geben musste, heute allgemeiner Konsens sind und die restlichen 20% nur noch von verwirrten Sub-sub-subabspaltungen von Subgruppen der Linken vertreten werden. Dazu noch die allgemeine kognitive Dissonanz, die sich daraus ergibt, lauthals für $Sozialismusform einzutreten, während einem im Berliner Alltag stündlich Scheiße in die Fresse spritzt, weil die Stadt nach Jahren rot-irgendwassen Missmanagements auch das Pfeifen auf dem letzten Loch schon lange wegen Überschuldung nur noch an ungeraden Tagen leisten kann.
Genau das denke ich mir die ganze Zeit. Hatte aber kein Interesse Warhead mit so einer Diskussion zu konfrontieren.

Der Forumskampf ist nämlich eigentlich unbedeutend. Es will sowieso immer jeder Recht haben und alle anderen sind blöd...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:19
@TheBarbarian

Ich habe nicht vor, das zu diskutieren, nicht zuletzt wegen OT :D

Ich finde es aber gefährlich, die Nichtwähler (Themenbezug, yay) wie in dem hier eingestellten Clip als doof bzw. selbst schuld darzustellen. Die Leute sind ja in der Regel nicht eines morgens aufgestanden und haben beschlossen, sich nicht mehr zu interessieren, sondern sind in der Regel durch eine lange Reihe von gebrochenen Versprechen an diesen Punkt gelangt.

Sei es, dass man im Osten sitzt und eigentlich seit der Wende konsequent nur verarscht wurde, erst mit der Treuhand, dann mit dem Aufbau Ost, usw. usf., sei es, dass man im Westen auf der maroden Zeche sitzengelassen wurde, sei es, dass man aus prekären Verhältnissen kommt und seit Generationen nur von Sozialhilfe in ihren verschiedenen Formen von der Wiege bis zur Bahre gegängelt wird. All diese Leute kennen die vollmundigen Versprechungen zu Wahlterminen, und die triste Scheiße, die danach folgt, wenn man wieder mal gemeint hat, dass sich jetzt endlich was tut, die einzige erkennbare Änderung aber darin besteht, dass man den Gürtel noch ein Loch enger schnallen muss.

Wer glaubt denn ernsthaft, dass diese verbitterten, alleingelassenen und abgeschriebenen Menschen jetzt hurra rufen, weil sie "für die Demokratie" und gegen Rechts einmal zum Wahltag wie die Untoten aus ihren Absteigen und Slums kriechen, ihre Stimmen irgendwem geben und sich dann, aber bitte sofort, wieder verpissen sollen, möglichst in ihr Assiviertel, damit sie die Bessergestellten nicht durch ihren unästhetischen Eindruck stören.

Und das wird bestimmt noch vieeeel besser, wenn man Kampagnen fährt, deren Hauptinhalt darin besteht, diesen Leuten nochmal richtig zu zeigen, dass man sie für minderbemittelt und verachtenswert hält.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:22
Rho-ny-theta schrieb:All diese Leute kennen die vollmundigen Versprechungen zu Wahlterminen, und die triste Scheiße, die danach folgt, wenn man wieder mal gemeint hat, dass sich jetzt endlich was tut, die einzige erkennbare Änderung aber darin besteht, dass man den Gürtel noch ein Loch enger schnallen muss.

Wer glaubt denn ernsthaft, dass diese verbitterten, alleingelassenen und abgeschriebenen Menschen jetzt hurra rufen, weil sie "für die Demokratie" und gegen Rechts einmal zum Wahltag wie die Untoten aus ihren Absteigen und Slums kriechen, ihre Stimmen irgendwem geben und sich dann, aber bitte sofort, wieder verpissen sollen, möglichst in ihr Assiviertel, damit sie die Bessergestellten nicht durch ihren unästhetischen Eindruck stören.

Und das wird bestimmt noch vieeeel besser, wenn man Kampagnen fährt, deren Hauptinhalt darin besteht, diesen Leuten nochmal richtig zu zeigen, dass man sie für minderbemittelt und verachtenswert hält.
Ganz genau den Nagel auf den Kopf getroffen !!! Sehr, sehr guter Post 👍👍


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:23
@TheBarbarian
Also man enteignete einfach die Bauern,die hatten dann nix mehr und mussten jeden Job anehmen,klar soweit...

@Rho-ny-theta
Du reduzierst das auf das erkaempfte Privileg mit Piercing und blauen Haaren durch die Stadt zu laufen ohne das es Blumentoepfe hagelt oder man einen Backstein in die Fresse kriegt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:27
Haben wir eigentlich einen Nichtwähler Thread wo man das ausgiebiger diskutieren könnte? Wenn nicht sollte das mal einer (aber nicht ich) machen!


melden
yuva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:32
Rho-ny-theta schrieb:Nee, dann doch lieber Forums-Klassenkampf, da sitzt man schön im Warmen und kann die böse Welt da draußen, die man nicht versteht, weil sie sich partout nicht am Klassenstandpunkt ausrichten will, weit von sich schieben.
So eine Shit! Du hast mich mit deinen Aussagen wieder dazu gebracht, dass ich mich wieder mal hier angemeldet habe.

Weil ich einfach finde, dass es genau darum geht. Klassenkampf, der in Wahrheit keiner mehr ist: Die sind sich doch alle zu sehr zu nahe an sozialem Nicht-mehr-an-sozialem-Sich-Beteiligen-Wollen. Genau diejenigen, die einige Parteien als Scheisse bezeichnen und gewisse andere Parteien als supidupi, muss man wirklich mal hinterfragen.

Aber ist - so denke ich wirklich - hier sowieso egal. Gott sei Dank!

Und @eberhardt - oder wie immer er heißt - will ich mitgeben:

Dein globaler Humanismus hat was mit deiner Vergangenheit insofern zu tun, dass du wirklich meinst, dass es ihn hier nicht gibt. Es gab ihn und gibt ihn im WESTEN!!! Ob du es glaubst, oder nicht - spielt keine, null, ROLLE!!!! Du bist ein destruktiver Avatar hier! Möchte ich nicht meinen Enkeln zumuten wollen.

Habe fertig!


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:37
TheBarbarian schrieb:Ganz genau den Nagel auf den Kopf getroffen !!! Sehr, sehr guter Post 👍👍
Diese Leute wählen, und das kann man anhand der Enthüllungen auch mal ruhig platt so sagen, die Nazis, und zwar mit vollem Bewusstsein und mit voller Absicht, weil die Nazis im Gegensatz zu allen anderen Parteien ein Alleinstellungsmerkmal haben: die Nazis haben sie noch nie verarscht. Da steht Nazi drauf, da ist Nazi drin, Judenmord und totalen Krieg bestellt, Judenmord und totalen Krieg bekommen, und zwar zügig und mit 3% Skonto.

Diese Leute interessieren sich nicht für Dieselfilter und Feinstaubplakette, weil sie sich kein Auto leisten können.

Diese Leute interessieren sich nicht für Bafög und Bildungskredite, weil die Haupt- und Realschule ihr Bildungsende darstellen.

Diese Leute interessieren sich nicht für Biosiegel und Veggieday in der Mensa, weil sie bereits am 20. des Monats nix mehr zu fressen haben.

Diese Leute interessieren sich nicht für den Berliner Flughafen oder die AirBerlin, weil ihrer weiteste Reise der 3-Stunden-Bustrip auf's Amt in die Kreisstadt ist.

Diese Leute interessieren sich nicht für marginale Rentenveränderungen, denn Grundsicherung werden sie so oder so beziehen müssen.

Diese Leute haben andere Probleme als Gendersternchen und All-Gender-Klo, Erziehungsjahr und Elterngeld, weil sie mit 15 Eltern werden.

Diese Leute interessieren sich auch nicht für Kunstprojekte, Einkaufszentren und Städtebaumaßnahmen in den ballungsräumen, weil es für die Miete dort schon ewig nicht mehr reicht, weshalb sie zum Mietkauf qua Amt in Dunkeldeutschland hausen.

Diese Leute können es nicht mehr haben, dass in regelmäßigem Turnus Berufspolitiker aus den Rotweingürteln dieser Nation zu Fototerminen herabsteigen wie Bono in den somalischen Kral, nur um sich danach in ihre abgeschotteten Viertel zurückzuziehen. Und ballen die Faust in der Tasche.

Seid froh, dass diese Leute sich noch damit begnügen, ruhig und ohne Aufsehen in ihrem Elend zu bleiben und niemanden, nichtmal durch's Wählen, zu belästigen. Denn noch geht es ihnen ein kleines Bisschen zu gut, als dass der nächste Schritt notwendig wäre. Irgendwann ist es so weit, dann fallen die Tore der Neubauviertel, und irgendwer macht sich die Mühe, in die Lofts hinaufzusteigen. Dann ist Schleifsteinzeit, Brückensturzzeit, Strick- und Laternenpfahlzeit.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:43
@Rho-ny-theta
Kannst du das belegen dass alle Naziwähler arme Menschen sind?
Was ich bisher sah und hörte sieht ganz anders aus. Auch Umfragen zeigten dass AfD Mitglieder und Wähler meist Besserverdiener sind, Hausbesitzer sind auch oft AfD Wähler. Komischerweise sehe ich die sozial Schwachen mit wenig Geld eher im Lager der Nichtwähler (wie der Artikel oben und deine Posts teilweise auch schon zeigten) oder bestenfalls bei irgendwelchen Linken.

Der arme AfDler der sich nichtmal das Essen leisten kann muss mir erst noch begegnen. 
Zumal die AfD eine neoliberale Partei ist, also sind die Wähler entweder extrem bekloppt oder alles andere als arm.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:47
@Rho-ny-theta
@Sixtus66

Alice Weidel verwies vor kurzem selbst noch auf den hohen Akademisierungsgrad der AfD-Anhänger. Sozial abgehängt zu sein, kann da eigentlich nicht der Punkt sein.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:50
Atrox schrieb:Alice Weidel verwies vor kurzem selbst noch auf den hohen Akademisierungsgrad der AfD-Anhänger. Sozial abgehängt zu sein, kann da eigentlich nicht der Punkt sein.
Anhänger =!= Wähler.

Die Resultate von 20% und mehr im Osten sind ja sicherlich kein Zufall.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:56
@Rho-ny-theta

Es würde mich allerdings stark wundern, wenn die Unterschiede da so eklatant wären. Vielleicht richtet die Weidel ihren Blick aber auch nur auf den Parteivorstand. Wundern würde es mich nicht.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:57
@Atrox

Ich nehme mal an, sie bezieht sich auf Parteimitglieder. Alles andere wäre auch verhältnismäßig schwierig zu erfassen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.09.2017 um 23:58
Rho-ny-theta schrieb:Diese Leute können es nicht mehr haben, dass in regelmäßigem Turnus Berufspolitiker aus den Rotweingürteln dieser Nation zu Fototerminen herabsteigen wie Bono in den somalischen Kral, nur um sich danach in ihre abgeschotteten Viertel zurückzuziehen. Und ballen die Faust in der Tasche.

Seid froh, dass diese Leute sich noch damit begnügen, ruhig und ohne Aufsehen in ihrem Elend zu bleiben und niemanden, nichtmal durch's Wählen, zu belästigen. Denn noch geht es ihnen ein kleines Bisschen zu gut, als dass der nächste Schritt notwendig wäre. Irgendwann ist es so weit, dann fallen die Tore der Neubauviertel, und irgendwer macht sich die Mühe, in die Lofts hinaufzusteigen. Dann ist Schleifsteinzeit, Brückensturzzeit, Strick- und Laternenpfahlzeit.
Grenzwertig ausgedrückt aber es fasst gut zusammen wo das Hauptproblem liegt. Dekadente Berufspolitiker versuchen mit endlosem Geschwafel über moralisch korrektes Verhalten die großen Probleme der Welt zu lösen, schaffen es aber nicht, die soziale Schere direkt vor ihren Augen zusammen zu führen. Sie sind zu sehr mit Diäteneröhungen und dem Verbessern des eigenen Standes beschäftigt. Die Kuh wird gemolken bis sie stirbt. Vlt kommt ja irgendwann ein guter Politiker der sich wirklich für die Menschen interessiert...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 00:06
Beides wird richtig sein,im Westen ist es der wohlstandsverkommene Neureiche der seinen Blagen Cambridge und sich die Kosten fuers Tennis bezahlen muss.
I'm Osten sinds die Looser aus Guben Nord, Schwarze Pumpe Oder Finowfurt wo schon Lange nix mehr laeuft,die Frauen Sind schon alle weg,jedenfalls die nit Hirn und Ehrgeiz,die Schlaffis bleiben da und jammern


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 00:16
@Rho-ny-theta
Und dass es im Osten höher ist kann nicht einfach daran liegen dass die Menschen da in einem authoritären Staat aufwuchsen und sich danach zurücksehnen, aber gleichzeitig wissen dass Kommunimus Mist ist? 

Wie gesagt ich hab bisher nirgends je gesehen dass AfD Wähler arm sein sollen. Auch wenn ich die reden und schreiben sehe höre ich immer wieder dass es Auto- und Hausbesitzer sind - das ist mehr als jeder normale Mensch unter 30 den ich kenne. Jedenfalls sehe ich da niemanded unter denen der zu wenig Geld fürs Essen hat.
Die meisten AfDler kommen aus Dörfern wo jede dritte Familie ein eigenes Haus hat, meistens vererbt. Ansonsten bräuchte ich Statistiken die zeigen dass die Wähler kein Geld haben. Ich halte das alles für einen Mythos den die AfD selbst aufrecht erhält um ihr einen Heiligenschein zu verpassen und weil man nur mit Armen gegen Flüchtlinge hetzen kann. Dann kann man immer behaupten dass jeder Flüchtling 300 Euro den armen Deutschen wegnähme. 

Keiner der arm ist wählt eine neoliberale Partei die ihm noch mehr wegnehmen wird, das machen die die selbst genug haben und sichergehen wollen dass andere davon nichts abkriegen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

18.09.2017 um 00:36
@Rho-ny-theta

Es ist durchaus möglich den Bildungsgrad bei einer repräsentativen Umfrage in die Betrachtung miteinzubeziehen. Das ist aber nicht der Punkt.

Der Punkt ist, dass Wähler und Mitglieder schon eine gemeinsame Wertegemeinschaft sind, die meinungstechnisch mindestens große Schnittmengen haben. Auch ein Doktor ist nicht immer davor gefeit, fehlgeleitet zu werden.


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt