weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:28
@Destructivus
Destructivus schrieb:Ich persönlich bin dennoch nicht unglücklich, dass Deutschland nun seine Rechtspopulisten im Parlament bekommt.
Tja, die AfDler die du rechtspopulistisch nennst, die in den BT einziehen, sind u.a. Rechtsextremisten, Neonazis, Holocaustleugner, Antisemiten, Verschwörungstheoretiker, Geschichtsrevisionisten etc. Ob man das befürworten soll, in Anbetracht des Zivilisationsbruchs der durch das NS Regime begangen wurde? Die paar relativ moderaten Rechtsußen dulden diese Leute in den eigenen Reihen und grenzen sich nicht ab.
Und wer soclche Leute wählt, unterstützt diese. Jeder weiß, wen er da wählt.

Erkläre mal warum du das gut findest, das solche Leute mit ihren Parolen und Ansichten Politik gestalten sollen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:37
@tudirnix
Als Korrektiv in der aus dem Ruder gelaufenen Migrationspolitik. Dass dort zig miese Leute dabei sind, musst du mir nicht extra erklären. Dafür haben sie eine Funktion und dafür werden sie nun auch gewählt. Ich muss Leute/Parteien nicht lieben um ihre Funktion anzuerkennen/zu sehen. Ich kann die Grünen ebenfalls nicht ausstehen, weiß aber um ihre Funktion in Sachen Umweltschutz. Ähnliches gilt meinetwegen sogar für die Alt-SED aka Linke (da lohnt es sich auch nachzusehen, welche ungustiösen Gestalten die Parlamente bevölkern) im sozialen Bereich.

Und natürlich bereitet mir euer arlarmistisches Hyperventilieren einen morbiden Spaß :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:39
Destructivus schrieb:Angesichts dessen was 2015 im Zuge der Flüchtlingskrise passiert ist und weil ich eine Wiederholung auch für Österreich (es hatte bei uns definitiv keine positiven Auswirkungen) nicht für wünschenswert halte, ist mir eine 8-10%-Rechte bei euch im Parlament gerade recht. Man wird dann vorsichtiger sein, die Grenzen ohne Wenn und Aber für alle zu öffnen, bzw. ist es ja jetzt schon.
Wozu dann noch die AfD? Wenn doch jetzt schon eine andere Politik is Sachen Flüchtlingen praktiziert wird?
Es ist ja nciht nur so das die AfD allein Flüchtlinge zum Thema hat.
Dazu kommt ja noch der ganze andere Batzen wie die Aufstachelung der angeblichen Umvolkung, die angebliche Umschwulung der Jugend, die anti EU Stimmung, für stationäre Grenzkontrollen auch zu Österreich, ein lockereres Waffengesetz, Geschichtsrevisionismus vorallem im Bezug zur NS-Zeit,...

Warum muss sowas in den Bundestag, wenn es doch im Hautpanliegen(Flüchtlinge) jetzt schon so ist, wie man sich das so ungefähr wünscht?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:40
@Destructivus

Rechtsextremisten und Neonazis als korrektiv? So, so...
Dir ist bewusst, welche geistige Haltung diese Menschen haben und welches Menschenbild die vertreten. Findest du wahrscheinlich legitim. Was glaubst du welches Ziel die verfolgen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:44
Bone02943 schrieb:Warum muss sowas in den Bundestag, wenn es doch im Hautpanliegen(Flüchtlinge) jetzt schon so ist, wie man sich das so ungefähr wünscht?
Weil das nicht mehr passieren soll. Anti-EU-Stimmung, Waffengesetzgebung, stationäre Grenzkontrollen sind diskutable Themen btw. Warum soll das ein heiliger Gral sein?
Dieses, gelinde gesagt, Kokettieren mit NS-Jargon missbillige ich ebenfalls. Allerdings gilt für mich: Solange eine Partei nicht verboten wird und sie es in die Parlamente schafft, ist das einfach zu akzeptieren- wie gesagt in meinem Fall bin ich nicht beleidigt darüber. Man wird diese Partei freilich beobachten müssen.

Eine Frage an dich: Wie hältst du es mit der Aussage "besser gar nicht als AfD wählen"?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:45
tudirnix schrieb:Dir ist bewusst, welche geistige Haltung diese Menschen haben und welches Menschenbild die vertreten. Findest du wahrscheinlich legitim. Was glaubst du welches Ziel die verfolgen?
Wisch dir den Schaum vom Mund ab und erkläre mir, warum die AfD nicht verboten ist, wenn sie eine neonazistische Partei sein soll.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:49
Ach, was sind sie schön... :troll:

Überblick über die AfD-Kandidaten für die kommende Bundestagsfraktion...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-das-sind-einige-der-potentiellen-afd-bundestagabgeordneten-a-1166760.html


image1191110860 galleryfreexiqf1191110


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:53
Destructivus schrieb:Eine Frage an dich: Wie hältst du es mit der Aussage "besser gar nicht als AfD wählen"?
Das muss jeder mit sich selbst ausmachen. Für mich wäre es natürlich besser, wenn die AfD so wenig Stimmen wie nur möglich bekommt. Vorallem weil meiner Meinung nach viele gar nicht wissen was sie da eigentlich wählen. Vorallem was die sozialen Ziele betrifft. Die AfD ist keine Partei der armen oder abgehängten. Nur wird darauf kaum eingegangen, hauptsache erstmal gegen Flüchtlinge, gegen Migration, gegen den Islam.
Sollte die AfD mal wirklich an der Macht sein dann werden sich noch viele wundern was sie da eigentlich gewählt haben.
An sonsten wäre es mir aber lieber das die Leute vermehrt zur Wahl gehen und ihre Stimme nicht wegwerfen, es gibt genügend Alternativen die man wählen kann.

Was mich aber auch stört an der AfD im Bundestag. Sollten sie dort so auftreten wie schon in den Landesparlamenten(Anfragen über kosten für die Sterilisierung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, die Anzahl Homosexueller im Land, die Wortwahl eines Höckes, Gaulandes und anderen,...) dann fände ich dies sehr peinlich, auch für das Ansehen von Deutschland im Rest der Welt. Schau doch mal wie man über Trump lacht, oder den Sultan vom Bosporus.
Ich möchte kein Teil davon sein, wenn man in der AfD wieder vom Volk schwadroniert, denn deren Volk ist nicht mein Volk und dazugehören will ich schon gar nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 11:56
@Bone02943
Alles gut und schön, also bist du tendenziell für diese Aussage vom Kanzleramtsminister.
Die Vergleiche Erdogan und Trump sind nicht sinnvoll:

Erdogan = Präsident
Trump = Präsident
AfD= ~10%-Partei =/= Präsident


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:02
Destructivus schrieb:Alles gut und schön, also bist du tendenziell für diese Aussage vom Kanzleramtsminister.
Nein, ich bin froh über jede Stimme die die AfD nicht bekommt. Wie gesagt es gibt genug Alternativen. So einen Aufruf halte ich da nicht für sinnvoll.

Und zum Rest es soll ja kein direkter Vergleich sein, noch nicht. Dennoch denke ich das mit der AfD sehr viel zum fremdschämen in den Bundestag einziehen wird. Auch wird das ganze nicht in Deutschland bleiben und wir werden sehen ob oder wie sich das ganze dann auswirken wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:04
@Destructivus

Ich habe nicht gesagt, dass die AfD eine neonazistische Partei ist. Ich habe gesagt, dass in dieser Partei Personen sind, die rechtsextrem sind, die Neonazis sind, Holocaustleugenr und Antisemiten sind etc. und diese gut und gerne geduldet werden.
Einige von ihnen werden vom Verfassungsschutz bereits beobachtet.

Außerdem hast du meine Frage nicht beantwortet. Daher nochmal:
Was glaubst du welche Ziele solche Leute verfolgen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:05
@Bone02943

Wenn du die AfD nicht wählst, musst dich auch nicht für sie schämen. Davon abgesehen sind diese "Stimmen aus dem Ausland" allzu oft keineswegs ein Spiegelbild der öffentlichen, sondern vielmehr der veröffentlichten Meinung der Brüder im Geiste in den ausländischen Redaktionsstuben. War bei diesen legendären und unglaublich verachtenswerten "EU-Sanktionen" ggü. Österreich nichts anderes.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:07
tudirnix schrieb:Was glaubst du welche Ziele solche Leute verfolgen?
Ja welche wohl? Dieselben aller anderen Parteien auch: An Geld und Macht zu kommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:11
@Destructivus
Du weißt schon was ich mit meiner Frage meinte, die sich auf die geistige Haltung und deren Menschenbild bezog.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:13
@tudirnix
Nein ich weiß gar nix. Mein Name ist Hase und Subtilität nicht meine Stärke. Ich habe deine Frage beantwortet und wenn dir die Antwort nicht genügt, hast du entweder Pech gehabt, oder formulier sie neu aus.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:28
Macht euch nicht ins Hemd. :D

Die AfD kommt ja nicht gleich an die Regierung, da keiner mit ihr koalieren will und deren Anträge sicherlich krachend abgelehnt werden.

Freut euch lieber darüber, dass die Partei so unvorbereitet und mit skurrilem Personal in den Bundestag einziehen wird und dort zur Lachnummer wird, sollte nicht ein Wunder geschehen.

Ich finde es gut, dass mit der FDP und der AfD wieder zwei eher rechte Parteien (rechtsliberal und rechtskonservativ) in den Bundestag einziehen und das Parteienspektrum wieder komplett ausgefüllt wird.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 12:36
Moses77 schrieb:Ich finde es gut, dass mit der FDP und der AfD wieder zwei eher rechte Parteien
Es bräuchte eher ein zwei linke Parteien mehr.
Im Moment ist das Parlament schon rechtslastig genug.
(Nein, die Grünen und die SPD gehören schon lange nicht mehr zum linken Spektrum)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 13:41
@Realo
Die Orks sind im Anmarsch. Ich muss mal nachsehen, ob es einen 'Kotz-Smiley' auf Allmy gibt.

@Destructivus
Weißt du, was 2015 passiert ist? 2015 hast eine Frau eine Entscheidung getroffen. Eine Entscheidung für die Menschlichkeit, gegen Herzenskälte und Abschottung. Sie hat entschieden eine Tragödie abzuwenden, nachdem diese Flüchtlinge sowieso schon am Ende waren. Ich hätte alle, die diese Entscheidung kritisieren, gerne mal an deren Stelle gesehen. Diese Frau wurde als Kandidatin für den Friedensnobelpreis gehandelt, aber das sind sicher keine Referenzen, mit denen man dich beeindrucken könnte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 14:03
@richie1st
Ich bin am Telefon und mag da nicht ausführlich antworten. Dass du den Friedensnobelpreis ins Spiel bringst, ist angesichts der illustren Preisträger ein steiles Argument, in die Verlegenheit kommen AfDler niemals.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.09.2017 um 14:24
Destructivus schrieb:ist angesichts der illustren Preisträger ein steiles Argument, in die Verlegenheit kommen AfDler niemals.
Natürlich, jetzt muss auch sogar schon der Preis diskreditiert werden, wenn einem sonst nichts mehr einfällt. Die Preisträger sind schon in Ordnung gewesen, und das Komitee hat sich sicher auch mehr als wir dabei gedacht, als es umstrittene Persönlichkeiten wählte.

Was Merkel da gemacht hatte, war zu vertreten angesichts der Lage, und nur weil einpaar Dauerbeleidigte sich bei der ganzen Großzügigkeit übergangen fühlen, heißt es noch lange nicht, dass es falsch war.

Hierzulande kommt immer noch niemand wirklich zu kurz. Nur wenn man an irgendein besonderes Geburtsprivileg glaubt, das einen selbst besser stellen müsste als irgendeinen Dahergelaufenen, wird man enttäuscht.


melden
156 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt