weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:46
@googleme

Ich stelle überhaupt keine Täter in Frage, sondern deine Behauptung das gefühlt jeder zweite ein Flüchtling sei. Vorallem wenn dann im weiteren Verlauf von Bautzen geschrieben wird. Ich komme selbst aus der Gegend und weiß ganz genau wie viele Flüchtlinge in Bautzen leben und wie sich das im Stadtbild verhält.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:46
@googleme

Und falls du in Bautzen wohnst und den Gesundbrunnen meinst: da leben schon Ewigkeiten sehr viele Migranten. Vor einigen Jahren waren das vor allem Russen und sich nachts dort raus zu trauen war schon immer nicht angenehm. War zumindest mein Eindruck.
Der Gesundbrunnen war schon immer ein gefährliches Pflaster, ein ganz klares Versäumnis der Politik.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:47
Bautzen, mit ganz starken 2,1 Prozent Auslenderanteil inkl. nicht Flüchtlingen? Überfremdung in Reinkultur.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:47
Man merke:

Im Osten sind 2% Ausländeranteil gefühlte 50%.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:47
@Bone02943
Ich wohne nicht in Bautzen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:47
@googleme

Na wo wohnst du denn? Dann könnte man ja mal nachsehen wie weit deine gefühlte Überfremdung schon fortgeschritten ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:48
@Capspauldin
Wer hat Interesse an der AfD? Die Wirtschaft und Arbeitgeberverbände sicherlich.
Nö, gerade hat die Wirtschafft erst vor den nagativen Folgen der AFD für die deutsche Wirtschaft und unseren Wohlstand gewarnt....
Auch kritisierte Kempf den großen Erfolg der AfD. "Der Rückzug ins Nationale ist für unser Land keine Alternative: Die AfD ist im Kern gegen das, was Deutschland stark gemacht hat und weiter stark machen muss", schrieb er. Die Wahl liefere den Auftrag an die künftige Regierung, Vertrauen der Wähler zurückzugewinnen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bdi-chef-dieter-kempf-gegen-afd-schaden-vom-standort-deutschland-abwenden-a...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:49
Nerok schrieb:Im Osten sind 2% Ausländeranteil gefühlte 50%.
Man merke, Pauschalisierungen sind weniger Hobby als vielmehr Grundeinstellung.

Könntest du das "im Osten" bitte umändern in "der eine User findet"

Danke


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:49
@googleme
Bei mir in der Nähe wohnen auch viele Flüchtlinge. Komisch ich hab keine Probleme.
Die,die hier Straftaten begehen, kommen meist aus Frankreich und das schiebt man dann gern den Flüchtlingen in die Schuhe.
Natürlich sind nicht alle Unschuldslämmer, aber wegen sowas rechtes P.... zu wählen, das im Grunde genau das Selbe will wie Islamisten. Homosexuelle denunzieren, Frauen hinter dem Herd, Holocaust leugnen. Unglaublich!
Dann beschwert euch nicht über die.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:51
Stonechen schrieb:Könntest du das "im Osten" bitte umändern in "der eine User findet"
Wenn ich mir die Wahlergebnisse angucke und das die AfD "im Osten" durchweg die höchsten Ergebnisse eingefahren hat und stellenweise stärkste Partei ist mit 30%+ so muss man sich diese "Pauschalisierung" doch ein wenig gefallen lassen.

Tut mir natürlich Leid für die restlichen 70% die dort leben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:55
@querdenkerSZ

Mag für Konzerne welche den Export groß schreiben, sicherlich stimmen. Sonst sind Senkungen bei den Lohnnebenkosten, das Argument der Arbeitgeberverbände.

Nun dann schrumpft der Teil derjeniger, die von der AfD Politik direkt profitieren nochmals.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:55
@Nerok
Nerok schrieb:Wenn ich mir die Wahlergebnisse angucke und das die AfD "im Osten" durchweg die höchsten Ergebnisse eingefahren hat und stellenweise stärkste Partei ist mit 30%+ so muss man sich diese "Pauschalisierung" doch ein wenig gefallen lassen.Tut mir natürlich Leid für die restlichen 70% die dort leben.
In etwas so wird bei jemandem anderes aus 2% gefühlte 50%, was angeprangert wird aber im Gegenzug gleichgetan wird und man legitimiert es mit "is halt so"...

Wahlbeteiligung mit eingerechnet hat nichtmal jeder 4. die AfD gewählt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 14:59
googleme schrieb:Jetzt möchte ich dir mal was sagen. Ich lebe in einer Stadt, in einem Stadtteil bei der gefühlt jeder zweite Flüchtling ist.
Was mich mal interessieren würde: Woran erkennst du, ob jemand Flüchtling ist oder nicht?

Flüchtlinge sind z.B. nicht:
Legal eingewanderte Ausländer, die wegen der Arbeit hierherkommen (auch die damaligen Gastarbeiter)
Ausländer, die hierherkommen, um zu studieren
Die zweite und dritte Generation von Ausländern, die hier geboren und aufgewachsen sind, teilweise auch mit deutschem Pass


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 15:00
@Nerok

Und das Wahlergebnis machst du Abhängig von der bisher geschehenden Zuwanderungsproblematik?
Und einen scheißdreck muss ich mir Pauschalisierungen gefallen lassen, nur weil im Osten lebe. Mitleidbekundungen benötige ich ebenfalls nicht. Tut mir leid, dass ich das mal so deutlich sagen muss aber mir geht dieses Ostbashing derbst auf die Eierstöcke.

Ich führte bereits auf, warum die AfD hier im Osten auf soviel Zuspruch traf.
Es ist nicht alles Schwarz/Weiss zu sehen- schon garnicht in der Politik.
Und wenn man mal schaut, WER die AfD gewählt in den entsprechenden Wahllokalen- dann siehst du, wo die Verzweiflung am größten war.
Man muss sich nur ein wenig mit den Wohngebieten auseinander setzen, in denen die Wahllokale standen... auch bei uns in Berlin gibts allein in einem Bezirk mit mehreren Wahllokalen eklatante Unterschiede. Nur 2 Straßen weiter wollte die Mehrheit die Linken..wiederum 2 Straßen weiter die Grünen usw.
Und wenn du durch die Straßen gehst, siehst du den Unterschied in seiner Sozialstaatlichkeit...

Ich möchte mir einfach verbitten, dass man den Osten in eine Schüssel wirft und versucht daraus einen braunen Kuchen zu backen !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 15:01
Issomad schrieb:Was mich mal interessieren würde: Woran erkennst du, ob jemand Flüchtling ist oder nicht?
Er hat ja nicht gesagt, dass er sie erkennt, sondern er fühlt es. Gefühle brauchen keine Fakten, weißte doch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 15:07
steve555 schrieb:Er hat ja nicht gesagt, dass er sie erkennt, sondern er fühlt es. Gefühle brauchen keine Fakten, weißte doch
Alternativ fühlendes Deutschland :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 15:14
@Stonechen
Du kannst aber auch ebenso wenig für alle AfD-Wähler im Osten sprechen und leugnen, dass der Osten ein gewaltiges Problem mit Rechtsextremismus hat. Natürlich kann man nicht alle in einen Topf werfen, aber du tust ja so, als gäbe es überhaupt keine Tendenz.
Du kannst also gar nicht sagen, wieso die AfD im Osten so viel Zuspruch hat. Ich wage mal zu behaupten, die unsozialen Ansichten der AfD in Sachen Sozialstaat können nicht der Grund gewesen sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 15:28
@richie1st

Ich weiss nicht, aber ich spreche hier mit den Leuten denen von außen ein radikales Denken nachgesagt wird. Und ich spreche hier nicht für den gesamten Osten sondern ich halte dazu an, dass ihr es unterlasst. Wenn du das nicht unterscheiden kannst, ist das ja nicht mein Problem.
Und ehrlich gesagt haben wir das gleiche Rechtsradikalproblem wie der Westen oder der Süden des Landes. Von daher ist es wohl ein einheitlich deutsches Problem. Wird nur leider nicht als dieses anerkannt - im Gegenteil man brüstet sich im Westen mit irgendwelchen 08/15 Anti-Faschismus Präventionsmaßnahmen und stellt sich als humane Art des Tages der offenen Tür dar.
Das hier bereits in den Grundschulen präventiv gegen Rassissmus vorgegangen wird, wird völlig untergraben. Weil es auch nicht ins gesamte Land kommuniziert wird. Wozu auch? Man tuts weils richtig ist, dafür muss man sich nicht ständig Lob vom Bundespräsidenten abholen inkl irgendwelcher Auszeichnungen.

Also.. nochmal deutlich:

Nein, wir haben keine BESONDERS schwerwiegenden Probleme mit Rassissmus... nicht mehr als der Rest des Landes auch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 15:28
Issomad schrieb:Woran erkennst du, ob jemand Flüchtling ist oder nicht?
vieleicht ist das ein ort wo die flüchtlinge armbinden tragen müssen! bloß so einen ort gibt es in deutschland nicht.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 15:30
Stonechen schrieb:Nein, wir haben keine BESONDERS schwerwiegenden Probleme mit Rassissmus... nicht mehr als der Rest des Landes auch.
Aber man gibt seine Stimme einer Partei die offen (NPD in Sachsen!) oder verdeckt (AfD) mit Rassismus Stimmung macht. Klingt vernünftig.

Es ist ja nicht so, dass es im Osten keine Alternative gäbe.


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden