weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 12:47
Stonechen schrieb:Deine Ironie und den trollischen Unterton kannst du bei mir unterlassen. Wenn du meinst, dass man ein echtes Problem mit arrogantem Gelächter beheben kann, dann unterscheidest du dich nicht zu den Altpartein.
Was hast Du an dem Teil nicht verstanden, dass einige Massnahmen getroffen wurden? 

Was soll sie den den Leuten zuhören und ihre Probleme lösen? Ich dacht in unseren Breitengraden seien Psychologen für sowas zuständig. 

Sie muss doch kucken das der Laden läuft und das hat sie wohl kaum schlecht gemacht wenn man so die Wirtschaftszahlen der BRD betrachtet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 12:48
Stonechen schrieb:Und daran ist dann auch nicht die AfD schuld, sonderm die Partein die sich Teufel komm raus keine Fehler eingestehen mögen.
Konnte man auch wunderbar in den Bundestagswahlkampfrunden sehen... man schulterklopfte sich gegenseitig ob der erbrachten Leistungen.
Ein fataler Fehler wie sich nun herausstellte.... war es doch ein Eingeständnis des eigenen Scheiters in manchen wirklich wichtigen politischen Dingen, die einen Wähler umtreibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 12:49
Ogella schrieb:Merkel und die CDU werden diejenigen der Wähler, die wegen der Flüchtlingspolitik die AfD gewählt haben, nie wieder zurückholen können. Das hat sie selbst versemmelt. So ist ihre diesbzügliche Äusserung gleich gestern am Wahlabend schon wieder ein deutliches Zeichen von Realitätsverlust.
Was hätte Merkel machen können in der Flüchtlingskrise? Was hätte die AfD gemacht? Da war eine humanitäre Katastrophe im Anmarsch, komm lassen wir die Leute auf dem Balkan verrecken! Lassen wir die Länder auf dem Balkan allein, lassen wir die Italiener und die Griechen allein mit den Flüchtlingen - geht uns ja auf der Insel der Glücksseeligen ja nix an, ist ja deren Problem!

Sorry, die Welt hört nicht an der Oder-Neiße-Friedensgrenze, am Rhein, im bayrischen Wald oder an den Alpengipfeln auf. Jede Entscheidung die HIER getroffen wird, betrifft auch Menschen außerhalb Deutschlands.

Es sind Fehler gemacht worden, ja. Aber aus Fehlern kann man lernen und es wurde gelernt, zumindest bei denen die lernen wollten!
Es ist einfach gegen etwas zu sein - aber es ist bedeutend schwerer, etwas dagegen zu machen! Und die AfD wird sich jetzt spalten, ein Teil wird die Maske fallen lassen und viele Wähler werden sich fragen was sie da wirklich gewählt haben. Is.t ja nicht so, dass das nicht schon bekannt war: https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel/2017/04/20/afd-spaltung-nach-der-bundestagswahl/
Vor dem Bundesparteitag am kommenden Wochenende verhärten sich die Fronten innerhalb der AfD. Frauke Petry und Marcus Pretzell wollen eine Richtungsentscheidung erzwingen – gegen das völkische Lager um Björn Höcke und Alexander Gauland. Sollte dies nicht gelingen, gibt es Überlegungen, nach der Bundestagswahl die Partei zu spalten.
...
Datum: 20. April 2017

Und einfach niederpfeiffen oder niederschreien hat NICHTS mit Demokratie oder Diskussionskultur zu tun. Ein älterer Mann (der den Krieg gesehen hat und die Zwit davor) hat bei den Szenen von Merkels Wahlkampfauftritt in München gesagt: "Das ist wie '33!"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 12:51
Wie ich schon prognostiziert habe, ist Petry auf dem Absprung aus der AfD und wird ihre Getreuen mitnehmen.

Zurück bleibt dann nur noch der braune Bodensatz ... So gesehen waren die Wahlen nur ein trojanisches Pferd, um Rechtspopulisten in den Bundestag zu bekommen ...

Mit denen wird man noch viel Spaß haben die nächsten 4 Jahre (aber wahrscheinlich nicht darüber hinaus).
Aber es wollte ja keiner die Warnungen ernst nehmen ...


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 12:54
wichtelprinz schrieb:Was hast Du an dem Teil nicht verstanden, dass einige Massnahmen getroffen wurden? 

Was soll sie den den Leuten zuhören und ihre Probleme lösen? Ich dacht in unseren Breitengraden seien Psychologen für sowas zuständig. 
Was hast du denn an meiner Ausdührung nicht verstanden? Es geht nicht um das persönliche Problem eines einzeln betroffenen sondern um die Hälfte eines Landes. Und dazu gehört nunmal, sich die Fehler einzugestehen, lang weggeschaut zu haben.

Warum hat die AfD denn dort so einen Zuspruch?
Weil die Menschen, die in missständlichen Gegenen nach einer Alternative suchten. Die AfD gab den Menschen dort das, was Merkel und Co. nicht mehr für nötig hielten.

Man kann als große Koalition nicht nur Politik im Westteil eines Landes machen.

Und ich sags dir gern nochmal... Flüchtlingspolitik und Integrationsmaßnahmen kamen hier im Osten NICHT an.
Da kannst du mir erzählen wie wunderbar es in Oberhausen, Stuttgart, Mainz, Bremen, Essen oder Köln läuft und welch grandiose Integrationsmaßnahmen dort stattfanden- HIER .. fanden sie NICHT statt und deswegen ist dieses Argument für mich ungültig.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 12:56
Die AfD? Wird an ihren Flügelkämpfen ersticken. Wenn schon der Petry die Partei zu radikal wird, dann muss man wirklich blind sein um die AfD
als Hoffnung für Deutschland zu sehen.
Icebeer schrieb:Es geht schlicht darum, dass man keine Politik an den Menschen, die schon lange hier leben, vorbei macht...
Jetzt haben wir eine Partei, die Politik für Putin macht. Großartig. Die ganzen Kleinhirnabkrobaten die "Volksverräter" schreien und auf PEGIDA und AfD Veranstaltungen Russlandfahnen schwenken, sind die eigentlichen Feinde des Volkes.
Kältezeit schrieb:Du wirst einen AfD-Wähler auch nie umstimmen können, indem du ihm vorhälst, wie rechts außen er doch ist.
Das ist ja das lustige am AfD-Wähler, denn er will das endlich tacheless geredet wird, aber redet man dann mal tacheless mit ihm, dann jammert er rum. Aber wenn man doch wieder stolz sein darf auf die Wehrmacht, wieso wird dann die Bezeichnung als Rechts oder Nazi als Makel empfunden?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 12:59
Ich möchte hier auch gerne nochmal den Ausschnitt von der gestrigen Wahlsendung in der ARD verlinken.


Zu Wort kam Sahra Wagenknecht.
Man kann von ihr und der Linken halten was man will.
Sie hat das Ganze doch nüchtern kommentiert und, meiner Meinung nach, ein paar wichtige Dinge angesprochen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:00
Serpens schrieb:Sie hat das Ganze doch nüchtern kommentiert und, meiner Meinung nach, ein paar wichtige Dinge angesprochen.
Sie hat gestern auch eigene Fehler eingestanden. Das habe ich von manch anderen Parteien nicht vernommen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:03
@Gwyddion

Richtig, so kam es uns Gestern auch vor.
Einsicht kann zumindest ein Weg zur Besserung sein.
Fraglich ob die anderen Parteien nachziehen. Ich fürchte fast nicht.

Selbstverständlich kann man es niemals allen Wählern und Wählerinnen recht machen.
Aber auch wir haben das Gefühl bekommen, dass die Politik sich, scheinbar, nicht so recht für die hier lebenden Menschen zu interessieren scheint.
Natürlich ist das ein subjektives Empfinden.

Die Runde danach haben wir dann nach kurzer Zeit wieder abgeschalten, da es einfach unerträglich wurde und keine wirklich sachliche Diskussion zustande kam.

Hoffentlich wird es im Oktober in Österreich nicht genauso laufen.
Uns graut es jetzt schon.


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:06
Gwyddion schrieb:Konnte man auch wunderbar in den Bundestagswahlkampfrunden sehen... man schulterklopfte sich gegenseitig ob der erbrachten Leistungen.
Ein fataler Fehler wie sich nun herausstellte.... war es doch ein Eingeständnis des eigenen Scheiters in manchen wirklich wichtigen politischen Dingen, die einen Wähler umtreibt.
Absolut, dass habe ich auch beobachten müssen und mir war die Konsequenz daraus auch schon vorher bewusst.
Ich hab sogar mit mehr Stimmen für die AfD gerechnet- weniger aus dem Denken entstanden das die AfD eine wirkliche Alternative wäre, sondern eher daraus, dass die Altpartein schon lange keine Alternative mehr waren.

Ich kenne Leute die wählen seit 30 Jahren die CDU.. aus Prinzip. Wenn man fragt "was machen die denn besonders konsequent gut?" kommt keine Antwort mehr,weil man es nicht weiss. Man wählt, was man immer wählte... ohne sich Gedanken zu machen, darüber, dass auch Altpartein sich in ihrer Grundeinstellung zu gewissen Prioritäten völlig verändert haben können.

Aber bei den AfD-Wählern macht man ein riesen Fass aus, weils da nix positives Parteiinternes zu wählen gäbe. Weil die AfD nichts aussagekräftiges hat.
Stimmt ja auch alles - nur müsste man auch mal Omma und Oppa fragen ob sie wirklich noch in der Lage sind, die CDU aus Überzeugung zu wählen oder ob dies aus Routine stattfindet.


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:08
@Serpens

Ich mag Frau Wagenknecht.
Ist eine schlaue Frau die sich nicht scheut, auch mal die Karten auf den Tisch zu legen und zu fordern, dass eine Neuorientierung unabdinglich ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:10
Tja leider wählen zu wenige die Linke, dafür lieber die AfD...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:11
@Stonechen
Stonechen schrieb: nur müsste man auch mal Omma und Oppa fragen ob sie wirklich noch in der Lage sind, die CDU aus Überzeugung zu wählen oder ob dies aus Routine stattfindet.
Es gab früher mehr Stammwähler.. die ohne Nachfragen oder Hinterfragen... ihre Partei gewählt haben. Diese Stammwähler aus z. B. einer Adenauer, Brandt oder Schmidt Ära werden immer weniger. Heute hinterfragt man die Auswirkungen der Politik einer jeweiligen Partei.

N.S. Heute fehlt vielen Parteien auch ein wirkliches Gesicht. Die FDP hat eines.. einen streitbaren Lindner z. B. Die FDP hat guten Wahlkampf gemacht und scheinbar die Wähler erreicht ( mich eingeschlossen :) )


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:12
@steve555

Frau Wagenknecht passt für mich auch nicht zu den Linken. Aber das tat Gysi auch nicht (nur meine Meinung- muss man nicht teilen)
Aber in meinem Bezirk wurden die Linken und die AfD am häuftigsten gewählt. Ich sehe also einer Wendung hier unmittelbar in meinem Wahlkreis, positiv entgegen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:13
@Stonechen

Ich wähl(t)e eine der kleinen Parteien.
Zumindest konnte ich das mit meinem Gewissen vereinbaren.

Sahra Wagenknecht hat sich für mich, als einzelne Person, Gestern, erstmals wirklich interessant gemacht.
Vielleicht schafft es die Linke irgendwie aus dem Palaverkreis und Umverteilungsgedöhnse heraus zu kommen.
Vielleicht könnte sie mal eine wirkliche Alternative zur vorherrschenden Politik sein.

Darum sehe ich den Einzug der AFD in den Bundestag eben nicht als Weltuntergang.
Deutschland ist eigentlich voll mit vernünftigen Menschen und Ansichten aller Coleur.
Und uns stehen 4 spannende Jahre bevor.
Hoffentlich entwickelt sich daraus etwas positives für alle hier lebenden Menschen.

Naja, genug meines geredes.
Ich muss nun ersteinmal los, freue mich aber schon auf die nächsten Beiträge in diesem Strang.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:14
steve555 schrieb:Tja leider wählen zu wenige die Linke, dafür lieber die AfD...
Man fühlt sich von der unsozialen Politik der SPD und CDU/CSU verraten und wählt eine wirtschaftsliberalere (=unsozialere) Partei wie die FDP?
Klingt logisch...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:14
@Stonechen

Ich finde sie passt sehr gut zu den Linken. Nur weil sie nicht jedes linke Klischee abdeckt, kann sie trotzdem linke Politik vertreten. Und wenn man sie in Talkshows und ähnlichem Reden hört finde ich tut sie das sehr gut und vernünftig. Auch wenn ich nicht zu 100% jede ihrer Positionen teile.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:15
In McPom ist die Spaltung dann auch durch.
„Bürger für Mecklenburg Vorpommern“ hat sich aus der AfD-Fraktion gebildet.

Das wird dann bald auch bundesweit der Trend sein ...
http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Politik/AfD-Fraktion-im-Landtag-zerbrochen-Vier-Mitglieder-raus


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:16
Stonechen schrieb:Ich kenne Leute die wählen seit 30 Jahren die CDU.. aus Prinzip. Wenn man fragt "was machen die denn besonders konsequent gut?" kommt keine Antwort mehr,weil man es nicht weiss.
Da ist schon was dran. Trotzdem können sich die Leute, die schon so lange hier leben leicht ausrechnen wie hoch der Verdienst gerade der Union am Erfolg der Bundesrepublik ist. Auch wenn es immer hier und da Probleme gegeben hat, so haben die beiden großen Volksparteien mit Kompetenz und viel Einsatz dafür gesorgt, dass die BRD das ist, was sie ist. Eines der Länder mit der höchsten Lebensqualität weltweit. Das kann der Wähler nach so langer Zeit auch mal intuitiv erfassen, und es entsprechend würdigen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

25.09.2017 um 13:17
Stonechen schrieb:Frau Wagenknecht passt für mich auch nicht zu den Linken. Aber das tat Gysi auch nicht
Gysi... und jetzt auch Wagenknecht, sind m. E. durchaus ehrbare Politiker mit gesunden Ansichten.
Man ist sich aber nicht sicher, ob die Linke in einer Regierungsverantwortung durch Umverteilung, Reichensteuer ect. pp nicht die Wirtschaft die uns alle in Lohn und Brot hält, letztenendes ins Ausland zu verprellen. Aber eine linke Politik, abgelöst von SED Vorwürfen... dürfte D durchaus gut tun, wenn sie Maß hält.


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt