weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 19:45
wichtelprinz schrieb:Ich schick denen mal als Quittung ein paar zweifelhafte Gestalten in den Bundestag. Ob das einer Empfehlung für die Mündigkeit zu einer direkten Demokratie ist, das ist fraglich.
Nun, soweit wird man das eh nicht durchdacht haben. Aber genau daher scheint der Frust zu kommen. Man fühlt sich einfach übergangen von den Politikern. Wir verfolgen ja auch das erst vor wenigen Jahren mal wieder offen Debatten geführt werden die sonst eher möglichst vermieden wurden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 19:53
Fedaykin schrieb:Und ihre Ziele sind doch wurscht weil sie keine Regierung bilden kann, noch jemals für eine koalitoin irgendeiner Seite in Frage käme.
Das kann sich schnell ändern. Vereinzelte Stimmen aus CDU/CSU sind schon wahrnehmbar.
Und bei der Zahl an "Protestwählern" bezweifel ich, dass der Wunsch, die AfD nicht in Regierungsverantwortung zu sehen, so stark ausgeprägt ist. Zumal sie ja das Selbstverständnis haben, in absehbarer Zeit auch zu regieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 19:54
@Fedaykin

Gut das leuchtet mir wirklich ein, nur verstehen kann ich es nicht. Egal was ich mir erhoffe, ich könnte so eine Partei aus reinem Protest nicht wählen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 19:55
Den Leuten fehlt einfach der gesunde Ekel.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:00
Bone02943 schrieb:Warum wählt man dann nicht die Linke, oder Die Partei?
Tja.. zu weit links und die Gefahr der völligen Grenzöffnung wollen einige dann auch nicht. :)

Die Partei ist keine Protestpartei.. sie ist satirischer Müll und für mich ebensowenig wählbar wie einst die Piraten.
Nischenparteien halt ohne wirkliche Politberechtigung.

Der Protest der am ehesten wahrgenommen wird... sieht man ja auch hier... ist die AfD zu wählen, so werden wohl einige bis viele gedacht haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:04
Gwyddion schrieb:Der Protest der am ehesten wahrgenommen wird... sieht man ja auch hier... ist die AfD zu wählen, so werden wohl einige bis viele gedacht haben.
Der Protest wird doch deshalb am ehesten wahrgenommen, weil immer wieder rechtsextreme Postionen vertreten werden. Wenn man sein Protest also damit ausdrücken will, darf man sich über eine Zuordnung nicht wundern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:09
Rho-ny-theta schrieb:Nur weil jemand unlogischen Gedankenkonstrukten wie dem Rassismus anhängt, ist er noch nicht dumm. Wären die Leute dumm, wären sie nicht weiter gefährlich (auf organisatorischer Ebene). Dafür, dass man es hier mit dummen Menschen zu tun haben soll, sind die mir ein bisschen zu erfolgreich...
Als dumm bezeichne ich die Protest Wähler, die von sich behaupten weder Rassisten noch irgend wie völkisch interessiert zu sein
Fedaykin schrieb:Jeder weiß das die AFD nix zu bestimmen hat,  man wählte sie tatsächlich aus Protest, deswegen zieht es sich durch so viele Schichten.
Und das ist nicht idiotisch, eine Partei zu wählen mit deren Programm man nichts gemein hat?

Wer sowas aus Protest wählt, ist ein Idiot - daran gibt es gar nichts zu deuteln.

Ich weiß auch nicht, was da simplifiziert sein soll.
Dann erklär doch mal, was ich simplifiziert habe bzw. wie es sich nicht simplifiziert anhört.


Angenommen da käme statt der AfD eine Partei namens BfD hoch und die würde ganz schön pädophile Sachen verbreiten und vor allem vorhaben, wo der normale Mensch nur noch den Kopf schütteln kann.

Wäre das für euch beide auch okey so eine Partei aus Protest zu wählen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:11
Fedaykin schrieb: Aber genau daher scheint der Frust zu kommen. Man fühlt sich einfach übergangen von den Politikern. Wir verfolgen ja auch das erst vor wenigen Jahren mal wieder offen Debatten geführt werden die sonst eher möglichst vermieden wurden.
Na, das hört sich jetzt aber an, als ginge es beim Wählen der AfD doch um Rassismus.
oder welche Themen haben die angestoßen, die nicht rassistisch waren?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:11
vincent schrieb: Wenn man sein Protest also damit ausdrücken will, darf man sich über eine Zuordnung nicht wundern.
Muß man dann mit dem jeweiligen Wähler klären...

Es gilt für die Etablierten jedoch... diese "Protest" Wähler wieder von der AfD wegzulotsen. Ihnen klarzumachen WAS diese wirklich für Ziele haben. Ich kann mir ansonsten auch die Wählerbewegungen nicht wirklich erklären... Die AfD hat neben den Nichtwählern auch Heerscharen von den etablierten Parteien .. auch den Sozies.. und in geringerer Weise auch von den Linken u. Grünen abgezogen. Sozies/Linke/Grüne rechts? Kann ich mir nicht vorstellen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:11
@groucho

Angenommen, es kommt einer daher und bietet eine gequälte Analogie an, die nichts mit der aktuellen Situation zu tun hat und bei deren Beantwortung man nur verlieren kann, würdest du ihm dann antworten?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:12
groucho schrieb:Angenommen da käme statt der AfD eine Partei namens BfD hoch und die würde ganz schön pädophile Sachen verbreiten und vor allem vorhaben, wo der normale Mensch nur noch den Kopf schütteln kann.

Wäre das für euch beide auch okey so eine Partei aus Protest zu wählen?
Eben ;)

Niemand würde so eine Partei wohl aus Protest wählen. Vorallem keine AfD-Wähler. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:13
Rho-ny-theta schrieb:Angenommen, es kommt einer daher und bietet eine gequälte Analogie an, die nichts mit der aktuellen Situation zu tun hat und bei deren Beantwortung man nur verlieren kann, würdest du ihm dann antworten?
Diese Antwort ist mir Antwort genug.
Ich nehme die als Beleg, dafür, dass der angebliche "Protest" also doch nur etablierter Rassismus war.

Ansonsten müsstest du ja erklären können, warum undenkbar ist aus Protest Pädophilie zu wählen, aber völlig verständlich aus Protest Rassismus zu wählen


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:15
@groucho

Ich habe der Rassismusthese noch nie widersprochen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:16
Rho-ny-theta schrieb:Ich habe der Rassismusthese noch nie widersprochen.
Also dass alle AfD Wähler Rassisten sind?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:18
@groucho

Ja. Auch, dass sie kleine Kinder essen. Und Brunnen vergiften.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:19
Gwyddion schrieb:Sozies/Linke/Grüne rechts? Kann ich mir nicht vorstellen.
Wieso kannst du dir das nicht vorstellen? Bei den Grünen ist die Bewegung zwar ziemlich niedrig, aber dennoch gut vorstellbar, dass Wähler ihre Meinung/Einstellung ändern. Gerade die Flüchtlingsbewegung wird bei dem einen oder anderen Ressentiments geweckt haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:21
Gwyddion schrieb:Die Partei ist keine Protestpartei.. sie ist satirischer Müll und für mich ebensowenig wählbar wie einst die Piraten.
Ich bin lieber jemand der satirischen Müll wählt, als ein rechter, rassistischer Idiot. 😂


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:21
Rho-ny-theta schrieb:Ja. Auch, dass sie kleine Kinder essen. Und Brunnen vergiften.
:D Komisch
Einerseits soll man die AfD und ihre Wähler ernst nehmen, will man dann aber mit ihnen diskutieren kommt nur Unsinn.

Muss ich wohl auf @Fedaykin bauen, vielleicht kann der mir das besser erklären...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:22
Gwyddion schrieb:Sozies/Linke/Grüne rechts? Kann ich mir nicht vorstellen.
Schonmal was von der "Querfront" gehört?
Als Querfront im weiteren Sinn bezeichnet man Versuche, die Zustimmung für anti-emanzipatorische Positionen zu vergrößern und lagerübergreifende Aktionsbündnisse „quer“ zu bestehender „links“- und „rechts“-gerichteter Politik herzustellen. Das versuchen Teile des deutschen Neonazismus, aber auch manche linksgerichtete Gruppen und Parteien mit nationalistischen Tendenzen.
Wikipedia: Querfront


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

26.09.2017 um 20:22
@groucho

In dein Gehirn geht es auch nicht hinein, dass ich weder AFD gewählt habe noch ihr anhänge, oder?

Ich lasse mich nur nicht auf deinen hirnrissigen Pädophilie-Vergleich ein, das ist alles.


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt