Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 13:07
knopper schrieb:Die AfD ist sicherlich etwas anderes als die NSDAP damals.
Natürlich, die Farbe und Buchstabenzusammensetzung ist anders. Auch wenn das blau nur angestrichen ist und großteils schon das braun durch schimmert.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 13:31
Landluft schrieb:Die Idee des persönlichen Mahnmals finde ich absolut gelungen, aber das Nachstellen geht mir zu weit - selbst im Kampf gegen Rassisten, Antisemiten und andere wandelnde Hohlkörper sollte man sich nicht auf deren Niveau herablassen.
Naja, dass Höckes Kinder fotografiert oder gefilmt worden wären, ist eine glatte Lüge ...
Dass diese Lüge von Hetzer Jens Maier verbreitet wurde, ist keine Überraschung, der hat inzwischen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung für diese Behauptung am Hals ...

Der Landrat und die Bauaufsicht Bornhagen sieht in der Anlage keinen Gesetzesverstoß ...
Währenddessen hat ein Mob von Höcke-Fans eine der Kameras zerstört, was dann wirklich ein Gesetzesverstoß ist ...
Das Mahnmal steht inzwischen unter Polizeischutz ...

https://deine-stele.de/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 13:44
Venom schrieb:Josef Stalin? Ich denke eher, dass man die Sowjet-Soldaten verehrt und zwar großteils zurecht. Ich würde jetzt aber gerne wissen was das nun mit Deutschland und Rechtsradikalismus (in Form von neuen Rechten bspw.), Rechtsextremismus und sonstigem Scheiß zu tun hat :ask:
naja viele heutige Russen sehe ihn noch immer in einem eher positiven Licht bzw. trauern ihm nach. Sie trauern also einem Diktator nach der genauso schlimm war die Adolf Hitler. Gibt es auch Umfragen zu.

Anscheinend wird hier ein Unterschied gemacht zwischen Bösen Diktator (Hitler) und naja geht ja grade noch so (Stalin).

Gibt es noch mehrere Beispiele, ich sage nur Francisco Franco...alles halb so wild bzw. alle nicht so schlimm wie Hitler.
Issomad schrieb:Naja, dass Höckes Kinder fotografiert oder gefilmt worden wären, ist eine glatte Lüge ...
Dass diese Lüge von Hetzer Jens Maier verbreitet wurde, ist keine Überraschung, der hat inzwischen eine strafbewehrte Unterlassungserklärung für diese Behauptung am Hals ...
mag ja alles sein, deshalb muss es trotzdem erlaubt sein die komplette Veranstaltung da einfach nur peinlich zu finden.

glaube als Björn Höcke hätte ich denen schon etwas anderes erzählt. Wie war das? Er soll vor dem Denkmal niederknien? Das ich nicht lache :D  naja ich denke das wird er nicht tun.

Bzw. sollte er vor allem darauf angemessen reagieren, nicht mit Wut usw... sondern schön mit rechtsstaatlichen Mitteln.

und nur mal so nebenbei...ich finde nicht nur dieses Denkmal nicht gut bzw. peinlich sondern auch das richtige In Berlin. Seit dem das steht fragt man sich "Was soll das?".Ich hoffe das ist auch noch erlaubt.

Als das was, als was es Höcke bezeichnet hat würde ich es nicht betiteln, nur kann ich damit einfach nichts anfangen.
Naja vermutlich reicht hier mein Intellekt nicht aus...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 13:46
@knopper

Interessanterweise sind die jüdischen Verbände nicht gerade begeistert von der Aktion des Zentrums - was unter anderem daran liegt, dass in der Presseerklärung kein Wort über Juden oder andere Opfer des Holocaust verloren wird, sondern dass hier relativ platt der Holocaust als billiges Provokationsmittel herangezogen wird. Respektloser Umgang, der das Gedenken abwertet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 13:48
knopper schrieb:Anscheinend wird hier ein Unterschied gemacht zwischen Bösen Diktator (Hitler) und naja geht ja grade noch so (Stalin).
Ja, wo denn, bei der AfD und deren Wählern? Ach ne die fanden Hitler ja bestimmt auch nicht ganz so schlimm....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 13:50
knopper schrieb:und nur mal so nebenbei...ich finde nicht nur dieses Denkmal nicht gut bzw. peinlich sondern auch das richtige In Berlin. Seit dem das steht fragt man sich "Was soll das?".Ich hoffe das ist auch noch erlaubt.
Das soll die Leute in mitten unserer Hauptstadt daran erinnern das sowas nie mehr wieder passieren darf. Das der Rechte Rand das ganze eine Schande findet ist mir schon klar. Weshalb ich dafür plädiere das ausnahmsol alle Schulklassen ein KZ besuchen müssten, am besten Auschwitz-Birkenau. So eine Bildungsreise würde vielen gut tun. Vorallem so manchen Erwachsenen. Denn der Krieg scheint mir leider schon wieder zu lange her zu sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 13:52
knopper schrieb:und nur mal so nebenbei...ich finde nicht nur dieses Denkmal nicht gut bzw. peinlich sondern auch das richtige In Berlin. Seit dem das steht fragt man sich "Was soll das?".Ich hoffe das ist auch noch erlaubt.
Ich zitiere:
Ein Mahnmal ist eine Spezialform des Denkmals, das durch seine öffentliche Präsenz mahnend an ein historisches Ereignis erinnern soll. Mahnmale sollen im Betrachter Betroffenheit erzeugen und das Erinnern über die Generationen hinweg tradieren.
Wikipedia: Mahnmal

Warum genau ist das Peinlich?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:10
knopper schrieb:Anscheinend wird hier ein Unterschied gemacht zwischen Bösen Diktator (Hitler) und naja geht ja grade noch so (Stalin).
stalin war ebenso ein massenmörder, sowie der zar oder mao, pol pot, franco etc. ect. und wenn du schon behauptes das hier nach sehr bösen diktatoren und nur böse diktatoren unterschieden wird, dann bring doch einfach mal belege dafür. ansonsten würdes du deine behauptung als deine interpretation kennzeichnen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:22
knopper schrieb:naja viele heutige Russen sehe ihn noch immer in einem eher positiven Licht bzw. trauern ihm nach.
Viele oder manche? Klar hier gibt es was:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/bueste-von-diktator-josef-stalin-in-russland-aufgestellt-14086377.html
Allerdings sehe ich da nicht superviele Anhänger von ihm. Russland hat heutzutage eigentlich vermehrt Probleme mit Neonazis und Rechtsradikalen als mit Linksextremisten.
knopper schrieb:Anscheinend wird hier ein Unterschied gemacht zwischen Bösen Diktator (Hitler) und naja geht ja grade noch so (Stalin).
Wo? Allerdings gibts tatsächlich Diktatoren die nicht mal ansatzweise mit den oben genannten Herren vergleichbar wären, das ist ein Fakt.
knopper schrieb:Gibt es noch mehrere Beispiele, ich sage nur Francisco Franco...alles halb so wild bzw. alle nicht so schlimm wie Hitler.
Ich würde gerne sehen wer sowas gesagt oder geschrieben hat.
knopper schrieb:und nur mal so nebenbei...ich finde nicht nur dieses Denkmal nicht gut bzw. peinlich sondern auch das richtige In Berlin.
Und zwar weil :ask: Wenn dann sind eher Denkmäler über die deutschen Soldaten aus dem ersten und zweiten Weltkrieg eine Schande die für Wehrmacht und sonstige beschissene Verbrecherbanden gekämpft haben.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:38
Hitler? Stalin? Worüber redet ihr denn?

Ich denke, durch seltsame Gleichsetzungen wird die Bedeutung der AFD massiv überschätzt. Ich kann nur immer vor dem unsäglichen Vergleich AFD = NSDAP warnen.

Erstens strebt die AFD keine Endlösung für irgendeine Menschengruppe an. Damit ist der Vergleich historisch falsch. Da redet auch niemand über Lebensraum im Osten. Auch das macht den historischen Vergleich falsch. Die AFD hat keine SA.

Also erst mal zeugt der Vergleich von völliger historischer Unkenntnis.

Als Bashing für die AFD wird er dennoch gerne verwendet. Und es gibt wirklich eine Menge an der AFD auszusetzen, nur halt nicht dieser plumpe Vergleich.

Denn damit verniedlicht man im Umkehrschluss die NSDAP und ihr Personal.

Denn wenn man schon den Vergleich bemüht: Wenn Herr Hitler nicht 'schlimmer' wäre als ein oft eher hilflos wirkender Gauland, dann adelt man die Nazis ohne es zu wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:43
@sacredheart
sacredheart schrieb:Ich denke, durch seltsame Gleichsetzungen wird die Bedeutung der AFD massiv überschätzt. Ich kann nur immer vor dem unsäglichen Vergleich AFD = NSDAP warnen.
Dieser Vergleich wurde lediglich von User @knopper eingebracht und zwar, in dem er unterstellte, dass hier dieser Vergleich vorgenommen wird. Die Nachfragen, wer das hier wo verglichen habe, blieben auch von ihm unbeantwortet.

Und wie man sieht befeuerst, du das jetzt auch noch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:45
@tudirnix

Ich habe hier von vielen und auch nicht nur in diesem Thread solche Vergleiche gelesen, wo beiläufig die AFD mit Nazis gleichgesetzt wurde. Damit disqualifiziert sich jeder Diskussionsteilnehmer halt als historisch völlig bildungsfern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:49
@sacredheart
Die AfD ist keine NSDAP, das ist klar. Allerdings hat die AfD in der eigenen Partei anscheinend Politiker die diese Ideologie trotzdem verharmlosen oder gar unterstützen. Von AfD-Wählern und Anhängern muss ich erst gar nicht sprechen. Neue Rechte sind ja mittlerweile nicht mehr "nur" etwas zwischen den "normalen" Rechten und Rechtsradikalen und Rechtsextremisten sondern bereits etwas zwischen den Rechtsradikalen und Rechtsextremisten und auch mit ihnen gleichzusetzen und als gleich schlimm zu betrachten.

Klar, schade um die eher ahnungslosen AfD-Wähler und Anhänger aber wenn man so ein Gesindel in der Partei nicht nur durchlässt sondern auch noch mitfiebert wenn diese an die Macht der Partei kommen und schon lange nicht mehr die nur die Minderheit der Partei darstellen dann sage ich nur: Selber schuld.

Die neuen Rechten haben halt gelernt, dass es nicht ganz gescheit ist eine Partei wie Der Dritte Weg oder NPD zu wählen da solche Parteien zu primitiv versuchen Anhänger zu bekommen und zu offensichtlich hetzen und ihre Gesinnung preisgeben. Die neuen Rechten machen es halt überlegter (normalerweise) und so schaffen sie es auch leichter an die neuen potenziellen Anhänger zu kommen aber auch sich selbst gut darstellen zu lassen (vor allem in sozialen Netzwerken).


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:50
Hier wurde wenn dann erwähnt und belegt, dass bekannte AfD ler Kontake zu Neonazistischen Kreisen haben, auf Neonazi-Demos mitliefen und in neonazistischen Gruppierungen sowohl als auch in der NPD aktiv waren/ sind. Es wurde auch erwähnt, dass einige zu Rechtsextremen Kreisen Kontakte pflegen und daherkommen und es wurde darauf hingeiesen, dass man in dieser Partei nicht gewillt ist, sich von diesen Leuten zu trennen.
Es wurde nicht gesagt, dass die AfD die neue NSDAP ist.

Nichtsdestotrotz ist die eine AfD rassistische, antimuslimische, völkisch nationale - ethopluralistische, und in großen Teilen rechtsextremistische Partei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:53
@tudirnix

Oben auf dieser Seite schwadroniert bone02943 noch herum, es würden sich nur die Farben und Buchstaben unterscheiden.

s.o.

Dem ist keineswegs so.

Das wäre nur dann überhaupt diskussionswürdig, wenn die AFD ein Parteiprogramm hätte, das dem der NSDAP ähnelte. Dem ist nicht so.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 14:57
@sacredheart
Dann dikutiere das mit Bone aus.
Dennoch ist die braune Farbe reserviert für völkisches und rechtsextremes Gedankengut, da der völkisch nationale Flügel des Höcke dieses Gedankengut vertritt, und den Ton in dem Verin angibt, passt die Farbe eben zur AfD.
Siehe auch den Beitrag von @Venom


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 15:03
Bone02943 schrieb: Weshalb ich dafür plädiere das ausnahmsol alle Schulklassen ein KZ besuchen müssten, am besten Auschwitz-Birkenau. So eine Bildungsreise würde vielen gut tun. Vorallem so manchen Erwachsenen. Denn der Krieg scheint mir leider schon wieder zu lange her zu sein.
Nun ja, ich war noch nie, weder in meiner Schulzeit, noch als Erwachsener zu Besuch in einem solchen ehemaligen KZ. Und es hätte mir weder als Schüler, noch als Erwachsener irgendwas gebracht. Soll ich dir sagen warum? Weil, egal wie grausam die Verbrechen waren, die dort stattfanden, ich empfinde schlicht und ergreifend keine Empathie dafür, was irgendwer, den ich nicht kenne vor 80 Jahren an Leuten verbrochen hat, zu denen ich keinen Bezug habe.

Ich laufe ja auch heute nicht durch Spanien und fordere ein Denkmal für die vielen toten Indianer und derer ausgerotteten Indianerstämme. Beides erzeugt bei mir jedoch dennoch eine gewisse Art von Abscheu und Wut, die ich aber weder auf alle Deutschen, noch auf alle Spanier übertrage, die heute durch deren Lande laufen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 15:03
sacredheart schrieb:Oben auf dieser Seite schwadroniert bone02943 noch herum, es würden sich nur die Farben und Buchstaben unterscheiden.
Das war nur eine sarkastische Bemerkung auf die Aussage von Knopper.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 15:09
Nevrion schrieb:Weil, egal wie grausam die Verbrechen waren, die dort stattfanden, ich empfinde schlicht und ergreifend keine Empathie dafür, was irgendwer, den ich nicht kenne vor 80 Jahren an Leuten verbrochen hat, zu denen ich keinen Bezug habe.
Von vornherein tue ich das auch nicht.
In so einem KZ kann sich das aber ändern. Wenn man gewillt ist sich darauf einzulassen kann das sehr beklemmend sein. Man muss es eben auch ein Stück weit wollen.
Das Schüler die im Verbund mit den Klassenkaspern da groß was mitnehmen bezweifel ich allerdings auch.

Dennoch sollte man solch eine Besichtigung mal mit machen wenn man in der Nähe ist. Und eben nicht nur durchlaufen und sich die Wände der Gebäude ansehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.11.2017 um 15:12
@Nevrion

Vielleicht würde es aber helfen eine bestimmte Sicht auf den Holocaust zu entwickeln, wenn man in echt mal genau vor Ort steht und die ganzen Ausmaßen erahnen kann. Wenn man vor den Bergen der Koffer steht, welche die Menschen damals abgeben mussten bevor man die ins Gas geschickt hat. Wenn man noch die Namen und Adressen der Opfer ließt, welche noch immer auf den Koffern stehen. Oder auch die Berge an Brillen, Haaren, Zähnen, Essgeschirr,...
Wenn man das riesige Areal sieht und vor den Verbrennungsöfen steht oder vor der "Haftbaracke" an der Wand einen Kranz niederlegt, wo viele willkürlich erschossen wurden. Wenn man die Räume betritt in denen Mengele und andere seine abscheulichen Menschentests gemacht hat.

Ich denke es zeigt die Zeit das es wichtig wäre das ganze wieder vermehrt ins Gedächnis zu holen. Denn auch wenn es kaum jemand für möglich hält, ich denke es ist nicht unmöglich das sich all das dann doch so ähnlich widerholen könnte. Es gibt leider genug Menschen die sich KZ zurück wünschen, natürlich nur für alle anderen. Die Spaltung der Bevölkerung, welche von der rechten Seite in den letzten Jahren massiv vorran getrieben wurde zeigt, dass wir uns nicht darauf ausruhen können, weil der Holocaust schon 80 Jahre her ist, und das ganze am besten vergessen werden soll.
Gerade weil es immer länger her ist sollte man es nicht verpassen das ganze im Gedächnis zu behalten. Zu viele sagen "ach das geht mich nichts an, ich habe keine Schuld, ist eh zu lange her, also ruhen lassen das Thema" und das finde ich sehr gefährlich.

Was das Abschlachten der Ureinwohner Amerikas betrifft so finde ich den Vergleich nicht passend.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt