weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 20:38
@Ogella
Die folgenden zwei Fragen
eckhart schrieb:Was ist denn mit "verbockt" gemeint(?), wenn es angeblich noch nicht geschehen sein soll?

Was macht Petry und Pretzell so nervös? (ich weiß es :D )
erklären, was die AfD ist.
Alle Ablenkung ist mir egal.
Keine Antwort ist auch eine Antwort!


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:02
tudirnix schrieb:Es ist scheißegal warum wer die Afd gewählt hat. Jeder dieser Wähler unterstützt einen Großteil der AfDer, die eine Gesinnung vertreten, die nicht mit humanistischen Werten vereinbar ist.
Und da kannst du noch so oft die Diskussion ins OT versuchen zu führen. Ändert es nicht.
Meine Theorie ist ja die:
Wenn sich zwei oder mehrere Leute in ihrer Matrix verschanzen, total auf Blockade gehen und sich nur noch mit "ist einfach so" Phrasen zustammeln, dann hat der gewonnen, der zufriedener damit ist. 


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:06
@Tripane
Deine These ist ja auch, dass man faschistoide und antidemokratische Positionen tolerieren muss, da es ansonsten undemokratisch ist

Außerdem ging es um die ständigen Strohmänner von @Ogella in meinem Kommentar.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:12
tudirnix schrieb:Es ist scheißegal warum wer die Afd gewählt hat.
Dann bist Du als bekennender Linker in bester Gesellschaft mit Merkel und stellst Dich auf dieselbe Stufe. Vielleicht solltest Du Dir mal heute abend die Sendung von Maybritt Illner zu Gemüte führen, da geht es bei der Bildung der Jamaika-Koalition ua um dieses Statement von Merkel:

"Ich kann nicht erkennen, was wir anders machen müssen"- sagte Angela Merkel am Tag nach der Bundestagswahl. (Zitat aus der Programmzeitung)
tudirnix schrieb:Und da kannst du noch so oft die Diskussion ins OT versuchen zu führen. Ändert es nicht.
Interessant, dass Du die Ursachenforschung des AfD Wahlerfolges für eine oT Diskussion hältst.

Ausserdem: Wenn Du so faktenresistent bist, darfst Du Dich aber auch nicht länger über einen AfD Zuspruch aus bestimmten Kreisen mokieren. Sie haben ihre Ursache, nochmal: Von nichts kommt nichts! Du willst das halt nicht begreifen...

Und Dein monotones Wiederholen von ein- und denselben Phrasen über hunderte Seiten hier ist einfach nur ermüdend und langweilig.

@eckhart

Das Auscheiden von Petry sehe ich ausschließlich in ihrer persönlichen Disposition: Sie ist von Hause aus das alpha-Tier schlechthin, duldet so gut wie niemand neben sich und ist daher nicht teamfähig. Solch Verhalten läßt sich schlecht mit Parteiarbeit vereinbaren und das hat ihr das Kreuz in der AfD gebrochen. Lediglich als Schutzbehauptung schiebt sie eine zu sehr nach rechts verschobene Partei vor, glaubwürdig ist das für mich jedoch keinesfalls.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:19
id=20200649 schrieb (Beitrag gelöscht):
wichtelprinz schrieb:Du verrennst Dich total die als wählbare Protestpartei relativieren zu wollen
ist die AFD eine verbotene PArtei ?
dedux schrieb:Bundesweit erfolgreich war die AfD demnach vor allem unter den „Arbeitern“: 19 Prozent dieser Gruppe wählten die Partei.
Ansonsten neigen aber offenbar alle Bevölkerungsschichten jeweils in vergleichbarem Maße zur Alternative für Deutschland zu: 11 Prozent der Angestellten, 10 Prozent der Beamten und 12 Prozent der Selbstständigen weist die Statistik als AfD-Wähler aus. Es sind also offenbar - anders als zunächst lange angenommen - nicht nur die sozial Schwächeren, für die die AfD attraktiv ist.

word
tudirnix schrieb:Deine These ist ja auch, dass man faschistoide und antidemokratische Positionen tolerieren muss, da es ansonsten undemokratisch ist

solange du zB die Vollverschleierung von Frauen (überwiegend in salafistischen Kreisen beheimatet) für ein demokratisches Grundrecht hälst, wirst du mit einem anderem  Extrem, nämlich der Existenz einer rechten PArtei, leben müssen
PS: Zitierfunktion funktioniert nicht!!
die kursiven Textstellen sind Zitate, die fetten Antworten


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:28
Ogella schrieb:Dann bist Du als bekennender Linker in bester Gesellschaft mit Merkel und stellst Dich auf dieselbe Stufe
Erstens ist  merkel nicht Links und zweitens stehe ich lieber auf der Stufe einer Frau Merkel, als auf der eines Höckes und eines Meyers etc.
Und Links ist immer noch besser als rechtesextremistisch.
Ogella schrieb:Vielleicht solltest Du Dir mal heute abend die Sendung von Maybritt Illner zu Gemüte führen, da geht es bei der Bildung der Jamaika-Koalition ua um dieses Statement von Merkel:
Solche Sendungen sind für mich unfundamentiertes Gelaber und Geschwätz und nicht aussagekräftig. Wie der Afd  Wähler tickt entnehme ich lieber wissenschaftlichen Studien. Zum beispiel der "Mitte Studie" zu rechtsextremen Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft.
Ogella schrieb:Interessant, dass Du die Ursachenforschung des AfD Wahlerfolges für eine oT Diskussion hältst
Für OT halte ich nicht die Ursachenforschung, sondern das stete "Merkel ist schuld". Das ist genau das, womit die Neue Rechte hausieren geht.

Hier wurden die AfD Fans oft genug gefragt, was sie von den antisemitischen völkischen und rechtsextremistischen Positionen und Verbindungen zu solchen Kreisen ihrer AfD Politiker halten. Es kam nie eine Antwort. Auch von dir nicht. Und das wäre mal ein Ansatz um zu wissen, was ihr daran gut findet.
lawine schrieb:ist die AFD eine verbotene PArtei ?
Ist die NPD eine verbotene Partei?
lawine schrieb:solange du zB die Vollverschleierung von Frauen (überwiegend in salafistischen Kreisen beheimatet) für ein demokratisches Grundrecht hälst, wirst du mit einem anderem  Extrem, nämlich der Existenz einer rechten PArtei, leben müsse
zeige mir wo ich das schrieb, mal ganz abgesehen, dass das hier OT ist.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:30
@groucho

Wir hatten doch gestern schon in diesem Thread "Wer keine Ausländer in der Familie hat muss wohl ausländerfeindlich sein".


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:37
Lediglich als Schutzbehauptung schiebt sie eine zu sehr nach rechts verschobene Partei vor, glaubwürdig ist das für mich jedoch keinesfalls.
...die Petry...
Das ist genauso wahr, wie, dass es im allgemeinen immer schwerer wird, die AfD rechtfertigende
Beiträge zu schreiben ... zwischendurch immer wieder Teile der Entwürfe verwerfen...umformulieren...wieder verwerfen...noch mal von vorn anfangen...ach scheiß!fertig werden...dann doch wieder nicht senden...es nochmal ganz von vorn versuchen...
und am Ende erscheint dann ... ein Einzeiler! :D  

Das sollte doch gar nicht sein? Dass Die AfD das Sprechen schwieriger macht! (?)
Die Widersprüche borden einfach über!
Mich vergnügt es! :D

Petry selbst ist und bleibt nicht weniger rechts verschoben, als die gesamte AfD!

Völkisch ernsthaft durch die Hintertür etablieren, ohne dass es jemand merkt, ist genauso zum offenen Widerspruch verdammt,
wie völkisch offen durchsetzen zu wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:46
tudirnix schrieb:Erstens ist merkel nicht Links...
Für Dich freilich nicht, aber für die von der CDU zur AfD übergelaufenen Wähler offensichtlich schon. Da stellt sich doch jetzt tatsächlich die Frage, ob diese x-hunderttausende Abtrünnige auch alle verkappte Nazis sind? Was meinst Du?
tudirnix schrieb:Für OT halte ich nicht die Ursachenforschung, sondern das stete "Merkel ist schuld".
Was das stete Wiederholen von bestimmten unproduktiven Äusserungen angeht, bist Du mir bislang ganz besonders aufgefallen, mit einer ähnlichen Ausdauer wie das berühmte Duracell-Häschen. Aber sorry, das ist ja dann freilich was anderes.
tudirnix schrieb:........antisemitischen völkischen und rechtsextremistischen Positionen und Verbindungen.........Auch von dir nicht.
Sollten solche vertreten und hergestellt worden sein oder werden, sind sie selbstverständlich aufs Schärfste zu verurteilen. Bist Du nun mit mir zufrieden?
Tripane schrieb (Beitrag gelöscht):........er sich aber am hinteren Ende des ausgestreckten Zeigefingers befindet.
Herrlich, selten so gelacht. Soviel oT muß sein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:50
lawine schrieb:ist die AFD eine verbotene PArtei ?
hat das irgendjemand bis jetzt erwähnt ausser Du? Es gibt viele Adjektive für sie, von planlos bis für einen vernünftigen Menschen unverantwortbar. Von verboten war nie die rede.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:51
@tudirnix

Was Merkel nicht links? Warum hat sie dann linke Projekte ungesetzt die nichtmal rotgruen angelangt haben?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:52
Ogella schrieb:Für Dich freilich nicht, aber für die von der CDU zur AfD übergelaufenen Wähler offensichtlich schon. Da stellt sich doch jetzt tatsächlich die Frage, ob diese x-hunderttausende Abtrünnige auch alle verkappte Nazis sind? Was meinst Du?
Wenn das deren Wahrnehmung ist, ist das kein objektiver fakt. Zum anderen sind sie nicht unbedignt Neonazis, aber zumindest reaktionär, ultrakonservativ oder auch rechtsradikal.
Ogella schrieb:Sollten solche vertreten und hergestellt worden sein oder werden, sind sie selbstverständlich aufs Schärfste zu verurteilen.
dann lies dich mal durch den Thread. Das ist alles belegt. Tu jezt nicht so, als wüsstest du das nicht.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

28.09.2017 um 21:53
Maite schrieb:Was Merkel nicht links? Warum hat sie dann linke Projekte ungessetzt die nichtmal rotgruen angelangt haben?
Linke Projekte? Du meinst wohl eher so liberales Zeugs?


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden