Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:08
Bone02943 schrieb:Habe heute die Wiederholung gesehen und frage mich dennoch, wie man aus Protest eine AfD wählen kann.
Besonders erstaunlich finde ich die Grafik, in der deutlich wurde, dass besonders viele der 19-29 Jährigen der Auffassung sind, dass ihnen die Wiedervereinigung Nachteile gebracht hätte. Bei den Älteren, die die DDR tatsächlich noch miterlebt haben, sind es wesentlich weniger. Anscheinend entwickelt sich im Osten eine Art von Verliereridentität. Als vermeintlicher Verlierer greift man evtl. zu harscheren Methoden, um sich Gehör zu verschaffen. Thematisiert wurde ja in der Sendung die Nichtanerkennung der Lebensleistung ostdeutscher Biographien. Jemand der noch gar nicht arbeitsfähig war, bzw. nicht einmal geboren, als die Wiedervereinigung vollzogen wurde, hat doch jede Chance gehabt, sich zu bilden und arbeiten zu gehen und sich etwas aufzubauen, oder sehe ich das falsch :ask:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:14
dedux schrieb:Besonders erstaunlich finde ich die Grafik, in der deutlich wurde, dass besonders viele der 19-29 Jährigen der Auffassung sind, dass ihnen die Wiedervereinigung Nachteile gebracht hätte.
Genau das fand ich auch seltsam. Ich sehe es ja ein das bei den Menschen, in dem alter meiner Eltern, wo viele ihre Jobs verloren haben. Aber jüngere hatten doch wohl praktisch nur Vorteile durch die Wende. Ich verstehe ja auch das gerade im Osten viele iwo unzufrieden sind, dann aber eine AfD aus Protest zu wählen, die selbst keine Lösungen anbietet, erschließt sich mir nicht.

Wo waren denn die großen Proteste abseits von Flüchtlingen? Wem hatte man vorher die Schuld der zu geringen Renten gegeben? Warum wird erst mit dem Islam und den Flüchtlingen ein solcher Protest in bewegung gesetzt?

Das sind Fragen die ich mir da nicht beantworten kann. Außer man hat endlich wieder einen geeigneten Sündenbock gefunden, um sich mal wieder Luft zu verschaffen und von eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:17
Bone02943 schrieb:Das sind Fragen die ich mir da nicht beantworten kann. Außer man hat endlich wieder einen geeigneten Sündenbock gefunden, um sich mal wieder Luft zu verschaffen und von eigenen Unzulänglichkeiten abzulenken.
Das hört sich plausibel an. Wie löst man das Problem? Man sollte die AfD jedenfalls nicht aufwerten. Man muss ganz klar demonstrieren, dass unsere Demokratie so nicht funktioniert.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:23
@dedux
Andersaussehende Leute beschimpfen und verpruegeln,Behinderte aus ihrem Rolli kippen,Asylantenheime abfackeln,Luegenpresse krakeelen,national befreite Zonen ausrufen und rechtsradikale Parteien waehlen...die ihrerseits sich das Label unterdryeckt,totgeschwiegen,AusgegrenztesOpfer geben...nennst du harsch und barsch???


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:24
@dedux

Ich muss sagen ich weiß es nicht. Was ich im Vorfeld der Wahl so alles gehört habe ist etwas, was keine Politik iwie ändern kann. Niemand wird plötzlich in aller Ortschaften zig Firmen ansiedeln können, es wird auch nicht plötzlich die Rente um 30% steigen, die kulturelle Einsamkeit, die so manch einer verspührt wird auch keine Politik ändern können.

Man könnte höchstens das Gefühl geben, sich bestimmten problemen anzunehmen, aber auch nur in dem Wissen das man diese nicht ändern kann. Nichts anderes macht ja die AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:28
Warhead schrieb:Andersaussehende Leute beschimpfen und verpruegeln,Behinderte aus ihrem Rolli kippen,Asylantenheime abfackeln,Luegenpresse krakeelen,national befreite Zonen ausrufen und rechtsradikale Parteien waehlen...die ihrerseits sich das Label unterdryeckt,totgeschwiegen,AusgegrenztesOpfer geben...nennst du harsch und barsch???
Wir sind durchaus auf einer Linie, wenn es um die Empörung geht, dennoch versuche ich sachlich zu argumentieren ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:35
@Bone02943
Ich sehe es auf jeden Fall als einen Vorteil an, dass es nun wieder eine kräftigere Opposition geben wird, falls es zu Jamaika kommt. Die SPD und die Linke könnten die passenden Themen besetzen und so die wackligen "Protestler" wieder auf ihre Seite ziehen. Die tatsächlich Rechtsradikalen bleiben dann übrig und mit ihnen kann man sich dann gesondert beschäftigen. Wenn man sie isoliert und aus einer Scheinbürgerlichkeit, die sie zu simulieren versuchen, herauslöst, steht ihrer wirksamen öffentlichen Ächtung nichts mehr im Weg.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:36
Es wäre nicht verkehrt wenn es so kommt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:52
dedux schrieb:Besonders erstaunlich finde ich die Grafik, in der deutlich wurde, dass besonders viele der 19-29 Jährigen der Auffassung sind, dass ihnen die Wiedervereinigung Nachteile gebracht hätte.
ach so und die afd bringt diesen menschen, direkt einen job nach hause, wo dann beim extremcouching gemault wird, wie kein vorstandsposten, scheiße.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:57
@dasewige @dedux
dasewige schrieb:und die afd bringt diesen menschen, direkt einen job nach hause,
oder eben genau nicht.
Wenn die Investoren wegbleiben wegen der AfD, bzw. Betriebe abwandern, dann hat sich der AfD-Wähler wohl selbst ins Knie.. na, ihr wisst schon was.
Die Wahlerfolge der AfD bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt könnten dem Standort Deutschland schaden: Mit dieser Warnung haben sich Vertreter der Wirtschaft zu Wort gemeldet. "Es ist überhaupt nicht auszuschließen, dass der teilweise hohe Zuspruch für rückwärtsgewandte Parteien wie AfD oder Linke Investoren abschreckt", sagte der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/afd-wirtschaft-sieht-wahlsieg-mit-grosser-sorge-a-1082185.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:57
@dasewige

Bei uns war zusätzlich zur Bundestagswahl auch die Wahl des Oberbürgermeisters. Da ist die Stadt ziemlich gespalten und bei fb machte sich jemand Luft der Bürgermeister wäre ja total .... , als Grund wurde da sogar die zu geringe Rente angegeben.
So jemand denkt dann warscheinlich auch, die Politik könnte Großkonzerne zwingen selbst in der letzten Struckturschwachen Ecke ihre Werke zu eröffnen. Da ist es dann wohl auch kein wunder wenn man "den etablierten Parteien" nichts mehr glaubt und meint eine AfD wäre da besser geeignet.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:58
Bone02943 schrieb:und frage mich dennoch, wie man aus Protest eine AfD wählen kann.
Die Mär vom "Protest"-Wähler ist doch sowieso Schwachsinn.

Wenn bspw. Wähler die sonst CDU gewählt haben, nun die AfD wählen, haben die das nicht aus Protest gemacht, sondern weil die AfD Positionen vertritt, die sie bei der CDU so nicht mehr finden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 15:59
@groucho
Das stimmt. Ich habe z.B. noch niemanden gehört, der gesagt hat "Ich hab aus Protest die Tierschutzpartei gewählt"...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 16:01
dasewige schrieb:ach so und die afd bringt diesen menschen, direkt einen job nach hause, wo dann beim extremcouching gemault wird, wie kein vorstandsposten, scheiße.
Vermutlich ist das so eine interaktive Abart des Katastrophentourismus. Chaoten wählen und sich dann über die Unruhe freuen, die ausbricht. Dass sich solche Leute langfristig selbst das Wasser abgraben, begreifen sie offensichtlich nicht.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 16:04
@dasewige
Meinst du etwa mittleres Managment reicht aus damit sie endlich zufrieden Sind und nicht mehr Deutschland den Deutschen schreien?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 16:06
@dedux
@Bone02943


wenn ich in dem alter bin und an meinen wohnort keine arbeit finde, packe ich mein päckchen und ziehe dahin wo ich den passenden job finde.
desweiteren macht es sich gut im lebenslauf, wenn man eine bessere position in seinem metier sucht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 16:08
dasewige schrieb:wenn ich in dem alter bin und an meinen wohnort keine arbeit finde, packe ich mein päckchen und ziehe dahin wo ich den passenden job finde.
Wobei ich aber der Meinung bin das es nicht die Lösung sein kann das komplette Landstriche praktisch gesehen dem aussterben preisgegeben werden.
Denn um so mehr abwandern, um so mehr Geschäfte werden schließen und die Spirale dreht sich immer weiter.
Das ganze liegt dann aber an der komunalen Politik und nicht in Berlin.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 16:08
@dedux
Dann sollten die mal nach Bairut in die Sommerfrische fahren,da koennen sie sehen wie man ein prosperierendes Land erfolgreich spaltet und ruiniert


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 16:08
@Warhead

da würden sie sich wieder als abghängte fühlen, diese armen, die dem wahn erlegen sind, für was höheres erkoren sind.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

02.10.2017 um 16:10
Warhead schrieb:mal nach Bairut in die Sommerfrische fahren,
wo liegt denn das?


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt